Bismarck aus Klebeband

  • Ein wenig zerknautscht, aber alle Achtung ... Klebeband ... auf die Idee muss erst mal jemand kommen ... und dann sieht das Ganze noch so aus als würde das Ding einfach "Daumen mal Pi" gebaut / geschnitzt / gerollt ... wie immer auch ... zusammengesetzt werden ... ich staune erstmal ... Hut ab !!!

  • Kommt das aus Heidelberg?
    Gruß
    Nävchen

    Es reicht nicht, keinen Plan zu haben. Man muss auch unfähig sein, ihn auszuführen!


    Der Klügere gibt nach, eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Man muss man nicht alles verstehen;
    bondage?? :love:



    Gruß Uwe

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Lack, Leder, Gummi und Klebeband konnte ich noch nie etwas abgewinnen.

    Im Bau: MS WILHELM GUSTLOFF, 1:250



    Aufwachen - es ist 5 vor 33...

  • Ne ne Leute...


    Das ist KUNST!


    Nun ja, man könnte auch sagen, Kunst ist verhunzt oder Kunst kommt von Können.


    Aber jeden das Seine.


    Einen charmanten Abend


    Axel

    Das Unvollendete liegt in der Natur.


    Es ist eine große Kunst, ja Weisheit, im richtigen Moment aufzuhören.


    Wir sollten uns alle vor dem Perfektionismus in acht nehmen.

  • wenn der Erbauer die Kanten vom Klebeband gefärbt hätt, wär das echt ein Top-Modell geworden :thumbup:


    Old Rutz

    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • Moin Axel,


    um Kunst zu verstehen, muss man sie studiert haben (sinngemäße Aussage eines Mitglieds der Bremer Verwaltung zu Protesten gegen ein Kunstwerk im öffentlichen Raum).
    Da ich nicht verstehe, was an dem Schiff schön sein soll, kann es demnach schon Kunst sein.


    Mit nachdenklichen Grüßen
    Gustav

  • Moin Peter,

    Könnte aus Heidelberg kommen; kommt sie aber nicht...


    Ist aber wie alles was von dort kommt genauso wertlos....

    da hast du sowas von Recht - und wundern würde es mich auch nicht! :D
    "Super-Sonderangebot bei K*M*B* - EINZIGARTIG in EUROPA - Bald WELTVERTRIEB... Die BISMARK - inkl. 5000m Klebeband! - Bald auf der Webseite http://WWW.TAPE-MODELLE-GERMANNY-MADE.DE zu bestellen" :thumbsup:

  • Hallo,
    tja, auf die Idee muss man erst kommen. Aber muss man aber die Ide auch ausführen? Mir kommt da Heinrich Heine in den Sinn,


    der schrieb: Ich weiß nicht, was soll das bedeuten...
    Viele Grüße
    Ulrich

                                                                                   Artikel 1 GG:

    Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt



    Edited once, last by modellschiff ().

  • Naja, so wie es im Link zu lesen ist, entstand dieses Modell im Zuge einer Wette: Ich nehme mal an, dass er die Wette gewonnen hat :D .
    Das Modell selber finde ich nicht schön, aber zumindest hatte der Erbauer einige kreative Ideen beim Einsatz des Klebebandes. Wie er z.B. den Rumpf gebaut hat finde ich ziemlich cool.

  • Also ich finds cool...


    Ist ja bei uns auch nicht anders, nur dass wir halt nicht aus Panzertape machen, sondern aus 'Druckerpapier' und 'Schachteln'


    :thumbup: 8o :thumbsup:

  • Da war bestimmt mehr als 1 Bier im Spiel! :wacko:


    Grüße


    Rainer

    Im Bau:
    NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby


    Warteschleife:
    HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)


    Modelle: (im Papiersektor)
    Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

  • Mann oh Mann,


    da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich :) :D ?( Aber wie immer im Leben: "wenn`s dennSpaß macht." :thumbup:
    Ich persönlich bleibe lieber bei meinem Karton.


    Euch allen einen schönen Sonntag


    Helmut

  • Wie man liest, wurde der Erbauer herausgefordert, ein Schlachtschiff nur aus Klebeband zu bauen. Auch wenn das Ergebnis den hohen Maßstäben der Kartonisten nicht im Mindesten gerecht wird, so finde ich es doch eine modellbauerische Meisterleistung, so etwas einfach mal durchzuziehen. Respekt.


    Ich nehme an der Erbauer wird sein Geschick im Modellbau im Normalfall an etwas hochwertigeren Materialien einsetzten.



    Stets kleberfreie Finger wünscht, Jerome