Tankmotorschiff EBBA 2/ 1:250/ Eigenkonstruktion

  • Moin liebe Modellbaugemeinde !


    Mein nächstes Projekt ist das Tankmotorschiff EBBA 2 von Fa. Glüsing in Cuxhaven. Sie wurde 2011 von der Lindenau-Werft in Kiel gebaut, sie ist knapp 62 m lang und 10,62m breit. Sie kann 540t laden. EBBA 2 versorgt die Tanklager der Häfen mit Treibstoffen, die von Bunkerbooten zu den Schiffen transportiert werden. Die EBBA 2 ist auch regelmäßig in Bremerhaven zu Besuch. Ich finde das Schiff mit seiner kompakten Form und seinen Farben sehr erfreulich. Es ist außerdem das kleinste Schiff mit Freifallrettungsboot, das ich je gesehen habe.


    Ich lade euch ein, mich beim Bau von EBBA 2 zu begleiten.


    Henning


    Quelle: mwb-elektrotechnik


       

  • Was sollte nochmal das Jahresmodell 2022 werden? Das wäre durchaus ein Kandidat, oder?

    Gruß

    Eberhard

    Dreimal hintereinander schafft es der HSV nur knapp die Klasse zu halten. Nächste Saison wird echt gefährlich!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen) - wieso wird diese Liste nicht endlich kürzer?

    Edited once, last by Eberhard H. ().

  • Moin Hennig;


    na dann man to. Die Lindenau Werft hat Ihren Standort in Kiel Friedrichsort nicht Holtenau.


    Als Nachbarn hat die Werft die Gebr. Friedrichs Werft und MAK Kiel.


    Tja und es war eine Werft mit einer Tankerietis.

    Der letzte Tankerneubau für die Seychellen war die " SEYCHELLE PARADIESE ", das war 2009 danach kam das " E SHIP I " Enercon, Aurich. Danach die besagte " EBBA 2 ". Als Lückenfüller hat man dann ein Schwimmdock für die Marine gebaut.

    Dieses soll in diesen Jahr wieder zurück nach Kiel kommen.


    Irgendwo habe ich noch ein paar Unterlagen " EBBA 2 ".

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Super!!

    Ist das eine Schwester der Finja ? Davids Kommentar als wie die endlich im Hafen gefunden hatten : "too many pipes.. "

    Ich sage "genau richtig " - da schau ich Dir wieder gerne zu:thumbsup:

    Liebe Grüße

    Imo

    My mind is like my Internet Browser.

    I have 19 tabs open, 3 are frozen and I have no idea where the music is coming from....

  • Moin Imo;


    Super!!

    Ist das eine Schwester der Finja ? Davids Kommentar als wie die endlich im Hafen gefunden hatten : "too many pipes.. "

    Ich sage "genau richtig " - da schau ich Dir wieder gerne zu:thumbsup:

    Liebe Grüße

    Imo


    Also ich habe mal die Bauliste von Lindenau durchgesehen. Eine " FINJA " wurde in Kiel Friedrichsort nicht gebaut.


    Es gibt einen Tanker mit dem Namen " JANA ", auch für Glüsing Tankers. Aber sie ist Vermessungstechnische größer, hat ein Bootsdeck und wurde auf der MützelfeldWerft, Cuxhaven gebaut

    Bau-Nr. 251; Baujahr 2006. Länge über Alles 69,40m

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

    Edited once, last by Shipbuilder ().

  • klein, bunt, Tanker und ein Haufen Gerödel? Passt, bin dabei.

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • FINJA und EBBA 2 sind sich schon sehr ähnlich bis hin zum Freifallrettungsboot. Aktuell liegen beide am Fischkai im Fischereihafen I in Bremerhaven. Schwesterschiffe scheinen sie mir aber nicht zu sein. Gebaut wurde die FINJA im Rumänien, siehe Datenblatt hier.


    @ Henning: Ein tolles neues Projekt!

    Viele Grüße Nils


    Tradition heißt oft nicht, Glut am Glühen zu halten, sondern Verbranntes zu verkohlen

  • Hallo Henning,


    hier schaue ich sehr gerne zu, nicht riesig und doch ein sehr interessantes Vorbild.


    Viel Erfolg bei Konstruktion und Bau

    Dieter

  • Hi Henning

    Da stellt ich doch meinen Stuhl dazu. Wird bestimmt ein interessanter Bericht. Bin schon gespannt.

    Gruß Peter

    Papier ist geduldig, ich werde es auch noch lernen

  • Stapellauf " EBBA 2 "


    Moin Zusammen;


    hier habe ich mal einen kurzen Film vom letzten Stapellauf bei Lindenau Kiel Friedrichsort

    Der Film zeigt die Taufe und den Ablauf in Ihr Element.


    Neuer Glüsing-Tanker Ebba 2 - YouTube

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Ich war heute noch einmal am Fischkai, wo außer EBBA 2 auch noch FINJA und CLAUDIA lagen. Ich hatte das Gefühl, dass die verkauft werden sollen.


    Bei meinem Modell ging es mit den Bordwänden weiter, die ich nach der Dreiecksmethode grafisch konstruiert habe. Der große optische Baufortschritt durch die Bordwände zeigte sich auch wieder bei der EBBA 2.


     


  • Moin Henning;


    wurden alle 3 Schiffe aufgehübscht oder waren sie bei Mützelfeld vorher im Dock.


    Denn wenn sie verkauft werden sollen findet immer eine Verkaufsdockung statt. Bei dieser Dockung prüfen die Inspektoren der Reedereien und der Klassifikationsgesellschafft das Unterwasserschiff, die Plattenstärken der Außenhaut, sowie Ruder und Schraube.


    Erst wenn alles in Ordnungsgemäßen Zustand ist kommt die Unterschrift und das Geld. Ach ja ein Vertreter der Bank ist auch dabei.


    So hier noch einmal die Schiffe










    Alle Bilder Quelle Marine Traffic

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Hallo Immo


    Es war die "Jana", die wir in Bremerhaven gefunden haben. Es hat immer noch zu viele Rohre :D


    David

    :S ja ja die Namen .... Lehrerkrankheit ...

    My mind is like my Internet Browser.

    I have 19 tabs open, 3 are frozen and I have no idea where the music is coming from....

  • Am Fischkai sind auch keine Tanks.

    Doch, die offizielle Adresse lautet aber Hoebelstraße:



    (Quelle: Google - Bitte löschen, falls UrhG-problematisch)

    Viele Grüße Nils


    Tradition heißt oft nicht, Glut am Glühen zu halten, sondern Verbranntes zu verkohlen

  • Hmmm.... Das war mir nicht klar. Aber die größeren Bunkerschiffe - -boote kann man bei EBBA 2&Co. ja kaum mehr sagen - liegen dort sei Jahren, auch kleinere Einheiten. Spannend, ob sich da aktuell etwas verändert.

    Viele Grüße Nils


    Tradition heißt oft nicht, Glut am Glühen zu halten, sondern Verbranntes zu verkohlen

  • Moin Zusammen;

    Mir war aufgefallen, dass bei allen drei Schiffen die Schornsteinmarke von Glüsing übermalt war. Am Fischkai sind auch keine Tanks.

    es besteht auch die Möglichkeit das die Schiffe verchartert werden.


    Mal sehen, vielleicht taucht was in den Gazetten auf.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Heute habe ich das Ruderhaus und den Schornstein gebaut. Ein äußerst ungewöhliches Detail : Bei geneigten Fensterflächen muss im Bereich des Schotts die sonst geneigte Fensterebene senkrecht gestellt werden, weil sonst das Schott nicht aufgeht. In diesem Fall ist der Bereich des Schotts ein kleiner Vorbau, der im oberen Teil abgeschrägt ist - hab ich noch nie gesehen !


       

  • so ungewöhnlich ist es nicht, Es wurde oft bei den Brücken von AHTS Schiffe angewandt.


    Nur das der Vorbau für das Schott nicht nach außen geht sondern nach innen in die Brücke.

    Aber es ist ein kleiner Kümo.


    Sieht gut aus. Bin gespannt, wie es mit den Rohrleitungen, den Entlüftungen und dem Manifold weitergeht.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Auf den ersten Blick ist kein Baufortschritt zu erkennen, aber bei näherem Hinsehen bemerkt man die Scheuerleisten, die Schanzkleidstreben und die Schandeckel. Die vielen Signaturen auf dem Hauptdeck lassen eine anspruchsvolle Ausrüstung erwarten.


       

  • Heute ging die Ausrüstung des Hauptdecks los. Vorn bilden zwei Lüfter den Vormast, An Stb. auf dem Vorschiff und an der Achterkante des Hauptdecks stehen zwei quaderförmige Behälter, deren Funktion ich nicht kenne. Mittschiffs sind zwei Arbeitsplattformen, davor der Sockel der Kranbrücke und über das ganze Deck verteilt 8 Revisionsschächte.


       


  • Wir waren damals öfter bei Stapelläufen bei Lindenau (liegt ja quasi um die Ecke :)), so auch bei der EBBA 2, es war der 12. Februar 2011. Dort habe ich diese Bilder gemacht.



    Und noch ein Bild vom 24. April 2011 an der Ausrüstungspier.


    Viele Grüße aus Laboe


    Dirk

  • Moin Dirk !

    Vielen Dank für die Fotos vom Stapellauf ! Am richtigen Schlepper, der den Täufling an die Ausrüstungskaje verholt hat, soll es ja nicht scheitern.



    Ich bin jetzt bei der Baugruppe angekommen, der es dieser Schiffstyp zu verdanken hat, dass wir Modellbauer ihn so stiefmütterlich behandeln. "Too many pipes", wie David zutreffend feststellte. Ich habe einen etwas ungewöhnlichen Weg eingeschlagen, um diesem Chaos von Rohrleitungen, Stützen und Verbindungsbrücke beizukommen. Ich habe die Geometrie der Verbindungsbrücke genommen und darum herum ein Rohr-Layout entworfen, das ich für baubar halte. Dabei sind nur die Randleitungen zum Zuge gekommen.



    Die Rohrleitungen verlaufen in zwei Ebenen, so dass die Stützen dafür kleine Ausleger bekommen haben, auf denen die Rohrleitungen befestigt werden. Die Verbindungsbrücke ist zunächst nur aufgelegt, weil ich sonst die untere Rohrleitungsebene nicht mehr eingebaut bekomme.


     



    Als Material für die Rohre habe ich Kunststoffprofile bestellt, die aber noch nicht geliefert sind. Ob und wie der Einbau klappt und wie gut es dann aussieht, da bin ich auch sehr gespannt.

  • ....wir sind sehr gespannt auf deine Leitungslösung :D


    Deine Ebba sieht aber schon jetzt richtig klasse aus :thumbup:


    Imo

    My mind is like my Internet Browser.

    I have 19 tabs open, 3 are frozen and I have no idea where the music is coming from....

  • Moin Zusammen;


    der aufwendigste Verrohrungsteil wird wahrscheinlich das Manifold sein.

    Mit der Umsetzung lass ich mich gerne überraschen.


    Für das Cargorail der " NEUWERK " und der Verrohrung vom " BRANDDIREKTOR " habe ich vor ein paar Wochen Evergreenprofile bestellt und geliefert bekommen.

    Zur Zeit bin ich aber beruflich gut unterwegs, da muss der Kartonbau ein wenig hinten anstehen.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin Henning!

    Großes Kompliment, das ist wieder ein toller Bericht. Ich bin sehr gespannt, wie sich Deine Verrohrung bauen lässt. Ich hatte letztens über der ALTMARK gebrütet und überlegt, die Rohre dort aus Zigarettenpapier zu rollen, die sollten sich dann mit einem Stück Draht als Seele an den Knicken gut in passenden Radien biegen lassen. Für ältere Tanker müsste man aus aufgefädelten Kartonscheiben auch gut Flansche als Rohrverbinder machen können, aber auf Deiner EBBA 2 scheinen alle Rohre geschweißt zu sein.

  • Im Rohrleitungsbau gilt, Flansche nur da wo es notwendig ist, nur da wo Komponenten getauscht werden müssen. Hier z.B. die Rohranschlüsse der Schraubenspindel Pumpen und deren Druckflansche vertikal nach oben, oder bei Ventilen.

    In Russland werden sogar die Pipeline Pumpen direkt in die Rohrleitung geschweißt. Durch die tiefen Temperaturen können Flanschverbindungen undicht werden.

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

  • ja, es stimmt zum Teil.


    Da ich beruflich im Anlagenbau tätig bin und täglich mit Verrohrung dieser selbst zu tun habe, kommen noch ein paar weitere Komponenten dazu.

    Es gehören auch die Kompensatoren dazu, denn jeder Rohrstrang wird bei Temperarturschwankungen arbeiten. Dann spielt die Befestigung eine Rolle. Was für Rohrlager werden genommen. Gleitlagerung oder Festlagerung der besagten. Ein großes Augenmerk wird das Manifold sein.


    Zu guter letzt spielt der Reeder und die Klassifikationsgesellschaft eine sehr große Rolle.


    Moin Henning!

    Großes Kompliment, das ist wieder ein toller Bericht. Ich bin sehr gespannt, wie sich Deine Verrohrung bauen lässt. Ich hatte letztens über der ALTMARK gebrütet und überlegt, die Rohre dort aus Zigarettenpapier zu rollen, die sollten sich dann mit einem Stück Draht als Seele an den Knicken gut in passenden Radien biegen lassen. Für ältere Tanker müsste man aus aufgefädelten Kartonscheiben auch gut Flansche als Rohrverbinder machen können, aber auf Deiner EBBA 2 scheinen alle Rohre geschweißt zu sein.

    Als Seele würde ich Rundprofile eines bekannten Herstellers nehmen und dann mit Zigarettenpapier umwickeln.

    In eine alten Modellwerft Ausgabe wurde beschrieben wie man so etwas am besten händeln könnte.

    Du brauchst für gewisse Rohrkomponenten eine Lehre.


    Im Rohrleitungsbau gilt, Flansche nur da wo es notwendig ist, nur da wo Komponenten getauscht werden müssen. Hier z.B. die Rohranschlüsse der Schraubenspindel Pumpen und deren Druckflansche vertikal nach oben, oder bei Ventilen.

    In Russland werden sogar die Pipeline Pumpen direkt in die Rohrleitung geschweißt. Durch die tiefen Temperaturen können Flanschverbindungen undicht werden.

    da ist der ASME Code nicht viel anders.

    Dieser wird in den Amerikanischen Staaten, Kanada und vielen weiteren Ländern angewandt.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Lieber Arne, lieber René !


    Ich nehme eure fachmännischen Ausführungen ja mit großem Interesse zur Kenntnis, verstehe davon aber kein Wort ! Es würde mir sehr helfen, wenn ich einmal ein Funktionsschema sehen würde. Dazu müssten die Übergabestutzen, die Leitungen, die Pumpen und die Tankzuführungen gehören. Nach dem, was ich dem Plan und den Fotos entnehmen kann, führen die Rohrleitungen irgendwie von irgendwo nach nirgendwo.

  • Moin Zusammen;



    Lieber Arne, lieber René !


    Ich nehme eure fachmännischen Ausführungen ja mit großem Interesse zur Kenntnis, verstehe davon aber kein Wort ! Es würde mir sehr helfen, wenn ich einmal ein Funktionsschema sehen würde. Dazu müssten die Übergabestutzen, die Leitungen, die Pumpen und die Tankzuführungen gehören. Nach dem, was ich dem Plan und den Fotos entnehmen kann, führen die Rohrleitungen irgendwie von irgendwo nach nirgendwo.

    so, um das ganze ein wenig mit leben zu füllen, habe ich eine Skizze als Erklärung angehängt.

    Ich habe mir ein wenig Arbeit gespart, in dem ich die Zeichnung von Henning händisch erweitert habe.


    Als Gedankenstütze habe ich mir den Generalplan der " SEYCHELLES PARADISE " genommen.


    Seychelles Paradise - IMO 9538232 - ShipSpotting.com - Ship Photos and Ship Tracker


    SEYCHELLES PARADISE - IMO 9538232 - ShipSpotting.com - Ship Photos and Ship Tracker


    Das Schiff " EBBA 2 " hat 8 Ladetanks. 4 an Stb. Seite und 4 an BB. Seite. Die Tanks selber sind in sich durch Sickenschotts getrennt. Der Tanker selber ist ein 2 Hüllenschiff. Vorn und Achtern je einen Kofferdamm. Zur Mitte des 1. Jahrzehnts der 21. Jahrhundert hatte die Lindenau Anfahrtests mit einer Doppelhülle ausgeführt. In diesen Test sollte getestet werden, in wie weit sich die Außenhaut und das Tanklängsschott verhält wenn der Kollisionsgegner in verschiedenen Winkeln auf den Rumpf trifft.

    Es kann auch in den 90.ger Jahren gewesen sein.


    Im Bereich des Manifold ( Verteiler ) steht an BB. - und an Stb.- Seite ein Cargorail auf dem Hpt- Deck.


    EBBA 2 - IMO 9588914 - ShipSpotting.com - Ship Photos and Ship Tracker


    Die Ladung selber wird über Schläuche von Abgabestutzen Land an Annahme Stutzen Schiff gefördert.

    Die Förderpumpe kann an der Abgabestelle sitzen, muss aber nicht.

    Die Übergabeanschlüsse auf dem Schiff sind mit Blinddeckeln verschlossen. Hinter dem Stutzen sitzt ein Absperrschieber. Nach dem Schieber wird die Ladung dann an die einzelnen Tanks verteilt.

    Es muss darauf geachtet werden das die Tank nicht ungleichmäßig beladen werden.


    Das Entladen geht fast umgekehrt von statten


    Die Pumpen habe eine Druck- und eine Saugseite.

    Auf der Saugseite wird die Ladung im Tank angesaugt und über die Druckseite durch dem am Kran hängenden Schlauch abgegeben.



    Damit sich bei laden keine Gase aber keine überschüssige Luft ansammelt sind an der BB. - und an Stb.- Seite je 4 Rohrleitungen mit einen Sicherheitsventil versehen. das sind die 4 Rohrleitungen, die in einen Gestell angeordnet sind. Sie zeigen nach oben. Das Sicherheitsventil schlägt bei Überdruck an.



    Hier habe ich noch eine Schlechtwetteraufnahme





    Tankskizze:

    Noch ein paar Worte in eigener Sache.

    Die Skizze ist nur händisch erweitert worden! Sie ist eine bildliche Unterstützung zu dem weiter oben geschriebenen Text.

    Als weitere Unterstützung in Sachen Tanker Verrohrung möchte ich die Bilder aus Marine Traffic und Shipspotting empfehlen

    Henning Skizze Tankschema_2021-06-06_204609.pdf

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

    Edited once, last by Shipbuilder ().

  • Solange meine Rohrleitungen noch nicht geliefert sind, muss ich mich weiter mit der Ausrüstung des Poopdecks beschäftigen. Das Freifall-Rettungsboot habe ich - wie schon bei meinem Modell von der FRANCOP - von dem HMV-Bogen von der OPDR LISBOA übernommen und zurecht skaliert.