Posts by die Werft

    Ich hatte es geahnt ..... Ihr habt Euren Frust allein im stillen Kämmerlein ertränkt 😪 wie ich auch...

    Meine Regierung versucht mich mit Frühjahrsputz abzulenken .... von aufheitern kann keine Rede sein. Das hat Wiwo heute morgen geschafft : mit seinem Kartonwerft-Special ... soooo schön 8o:thumbsup: DANKE !

    Ich hoffe bis nachher :thumbup:

    Imo

    Hallo liebe virtuelle Besucher!


    Bei der Durchsicht was ich dieses Jahr gemacht habe war ich doch etwas ernüchtert ... um es in 2 Worten zusammen zu fassen: nicht viel.

    Die meiste Zeit ist in den Branddirektor geflossen, der dafür aber auch ganz pünktlich am 14.4. fertig war und inzwischen auch gedruckt ist (bin sooo gespannt eie er Euch gefällt).

    Aber jetzt zum Tisch : ich zeige das erste mal auch Modelle, die ich gebaut aber nicht konstruiert habe. ( für die Neuheiten und Projekte der Verlage soll es ja einen extra Trööt geben )



    Ich habe auch ein paar Bilder dazugestellt, weil ich dieses Jahr oft den Computer überhatte und statt dessen einfach gemalt habe.


    Ein paar Details ?


    Hier seht Ihr den Dämon Thotsakan, über den ich einen Baubericht gemacht habe, und ein Pokemon (Fiffyen), ein free Download von paperpokees.


    Der Andernacher Turm in 1:250. Den großen hatten Joe und ich ja schon im Weihnachtskartonbauwettbewerb vorgestellt. (der mit dem Loch)

    Daneben der Leuchtturm Södra Udde, der letztes Jahr im Rahmen des 13.KBW entstanden ist.


    Davor steht die süße Krullebol vom letzten Sommer in 1:100. Den Baubericht findet Ihr hier.


    Der Branddirektor Westphal mit Brückeneinrichtung - ich glaube meine aufwändigste Konstruktion ever... also das Schiff - nicht die Brücke :D


    Noch ein Passatmodell - die Pidder Lüng hier an ihrem Liegeplatz in der Vitrine. Auf dem Sofa kam sie nicht so recht zur Geltung.


    Dieses Konstrukt ist der Erichsberg in Neustadt. Ein Modell zum Stapeln und Veranschaulichen wie sich die Stadtbefestigung entwickelt hat. Ich mache vor Ort mal ein paar Bilder und den Baubericht fertig...^^


    Letzten Sommer habe ich eine ganze Serie von meinen Modellen als Aqarelle auf blauen Karton gezeichnet. Hier mal die Maria und Stavenes als Beispiel.


    Der Leuchtturm Hörnum auf Keilrahmen. (Acryl)


    Und mein Lieblingsbild vom letzten Jahr - eine Erinnerung an den Ausflug den ich mir zum Geburtstag gegönnt habe. (Buntstift auf Papier) bin gespannt ob es jemand erkennt...


    Ich hoffe Euch hat der kleine Rundgang gefallen ... aber noch viel viel mehr als das hoffe ich, dass es nächstes Jahr einen Tisch in Mannheim geben wird an dem ich Euch alle gesund und munter wiedersehen kann !!


    Imo

    Hallo


    Heute habe ich die beiden mit nach draußen genommen - da ist das Licht einfach schöner.

    Damit ist der Baubericht jetzt ganz 'offiziell' fertig. Und ich möchte mich nochmal herzlich bedanken für die vielen Likes und Motivationen.

    Einen ganz besonderen Dank richte ich an Ulrich für seine 'Insider' Informationen, die dem Bericht noch eine Tiefe gegeben haben die ich nicht liefern konnte.:thumbup:


    Viel Spaß und machts gut !

    Imo

    Hallo Wolfgang,


    Das ist traumhaft schön!!!

    Die beiden Ewer unter Vollzeug nebeneinander genau von diesem Diorama hab ich geträumt als Henning die Astarte zuerst gezeigt hat. Leider hab ich beim Takeln meine Maria versemmelt ;(


    Vielleicht sollte ich noch dazusagen, dass Wiwo hier einen verkleinerten 1:100 Bogen der Maria gebaut hat - nicht dass sich wer wundert dass der 250er nicht auf meiner Website ist.


    Liebe Grüße

    Imo

    Hallo ihr Lieben


    Ja Ulrich Du hast recht - die Hauer fehlen noch - die hatten sich unter meiner Schneidmatte versteckt, weil ich sie gedoppelt hatte.

    Aber selbst ohne die Zähne hat er es geschafft mich ausreichend vorwurfsvoll anzuschauen, so dass ich mich doch noch aufgerafft habe ihn zusammen zu setzen.

    Bei den Gesichtern komme ich wirklich nur auf 6. 5 in der Krone und eins im Gesicht ?( den Rest hat er gut versteckt...

    Mein Fazit zu dem Bogen:

    Toll zu bauen - macht richtig viel Spaß. Man ist halt auch sehr schnell fertig ... und Kleinteile sucht man vergebens, das wird der eine positiv, der andere negativ bewerten...

    Der Bursche macht auf jeden Fall richtig was her in seiner Größe und mit der tollen Grafik.

    .

    Ob ich was zu meckern habe ? Schaut euch mal das Hohlkreuz an .... für einen Bogenschützen indiskutabel. Und der Bogen in der Rechten ??? Dann wollte er wohl doch nur damit zuschlagen ...


    Mal sehen, wenn die Zwei sich heile lassen mache ich morgen noch ein paar schöne Aufnahmen bei Tageslicht.


    Bis dahin

    Viele Grüße

    Imo

    Hallo,


    Dieses Grinsesmilie verfolgt mich ... ich habe es nicht aus den Text löschen können, nur verschieben. Dann hat es sich am Schluss manifestiert wo ich es nicht bemerkt habe :D ...schon wieder ... :D


    Mein Dämon grinst jetzt auch - vielleicht liegt es daran ;)

    Bei den vielen Teilen für den Kopf war ich zunächst etwas skeptisch, zumal eine Klebenaht mitten im Gesicht sitzt.

    Die Streifen haben aber super zusammen gepasst und die Naht fällt nicht sehr auf.

    Die Nasenspitze habe ich erst geklebt nachdem ringsum alles schon fest war - sonst wäre das ziemlich friemlig geworden.


    Den Abschluss macht die Platte zum Hals - passt auch prima wenn man erst nur 1 oder 2 Laschen klebt und dann erst den Rest ;)


    Dann kommt noch der Flügelschmuck an die Seiten. Schade dass diese Teile auf der Rückseite weiß bleiben. Ich hatte nach einem passenden goldenen Papier gesucht - hatte aber nichts mehr im Fundus. Also habe ich die Rückseiten nur angemalt.


    ... sieht echt prächtig aus ...


    Jetzt fehlt nur noch der Zusammenbau des ganzen ...

    Bis dahin

    Viel Spaß und viele Grüße

    Imo

    Hallo Renee,


    Soweit ich das aus den Wasa-Museum noch weiß, war die Dame ganz schön bunt bemalt.


    Mondfeld schreibt ja es gab kein blaues Pigment für die Schiffe, große blaue Flächen wären daher Unsinn. Aber in dem rekonstrierten Figurenschmuck kam schon Blau vor.


    Hast Du mal auf die Webseitevom Wasa-Museum geschaut ?


    Liebe Grüße

    Imo

    Hallo


    Es war etwas ruhig um den kopflosen Dämon, weil ich die Bögen vom Branddirektor fertig gemacht habe... jetzt geht es aber weiter

    Danke für eure Motivation in Däumchenform :thumbup:


    Ich starte mit der Krone, die aus 2 wesentlichen Teilen besteht: die fast runde Basis und die Spitze. Bei letzterer muss man wirklich Lasche für Lasche kleben - sonst rutscht alles auseinander. Aber die Konstruktion ist klasse, man kommt bis zur Spitze an alles gut dran .


    Zusammensetzen geht superleicht mit den entgegengesetzten Laschen - das ist mehr ein Zusammenstecken.


    Zum Schluss wird die Krone mit lauter kleinen Flügeln verziert. Übrigends das erste mal wo ich über der Bauanleitung gegrübelt habe ..... jeder Flügel hat eine eigene Nummer, obwohl die bis auf die Richtung (r/l) gleich sind. Dann stehen nur ein paar der Nummern in der Anleitung.

    Ich habe dann unabhängig von der Nummer je ein rechtes und linkes Flügelteil als Vorder- und Rückseite genommen .

    Etwas zu voreilig hatte ich sie dann ganzzusammen geklebt- die Kante wird aber ein Stück auf die Ecke der Krone geschoben ... da war dann etwas OP wit dem Cutter angesagt :S. Die beiden kleinen Flügelchen haben keine Rückseite und kommen ganz oben an die Krone.

    Soweit erstmal ... heute ist dann der Kopf dran - und dann zähl ich die Gesichter mal durch ;)


    Viel Spaß und liebe Grüße

    Imo:D

    Hallo Jürgen,

    Auf dem Bogen ist tatsächlich nur ein Kopf.... ?(

    In seiner 'Krone' finden sich weitere Gesichter - aber auf 10 komme ich trotzdem nicht ....

    Anstelle der 1000 Waffen hat er ja auch nur eine dabei - zum Glück :D


    Heute geht es mit dem Oberkörper weiter, einmal die Einzelteile:



    Eine prächtige Vorderseite ...:thumbup:

    Der große Kragenschmuck hält die Teile mit dem Hals zusammen ...




    Ich habe die Arme eingesetzt bevor ich die Körperseiten ganz geschlossen habe. Das hätte aber auch danach gut geklappt . Durch das Loch in der unteren Formplatte kommt man gut an alle Laschen dran .... und das ist im Bogen da auch so vorgesehen.


    sieht schonmal gut aus ... nur etwas kopflos


    Viel Spaß damit - und vielen lieben Dank für die 'Däumchen' !!

    Bis bald

    Imo

    Hallo an alle dämonisch interessierten,

    freut mich dass der 'Kleine' Euch gefällt !


    Und Danke Renee !

    Ja im Vergleich zur Pidder Lüng ist er ein Riese - zum Glück liegen Arme und Füße friedlich herum, sonst müsste ich mir Sorgen um die Schiffe machen :D


    Es geht mit den Händen weiter...

    Ich habe mal versucht zu dokumentieren wie die verschiedenen Falze (vorne und hinten) aussehen:


    Dann habe ich natürlich, wie könnte es anders sein , mit der schwierigeren Hand ( der rechten) angefangen aber nach etwas probieren habe ich dann auch kapiert wie sie zusammen gehört :


    der Daumen hängt zu 2/3 am Arm und ein 1/3 an der Hand - gewagte Konstruktion, passt aber gut zusammen.




    Bei der linken Hand habe ich einen winzigen Konstruktionsfehler gefunden ... der ließ sich aber schnipps mit der Schere ausbügeln.:D




    soweit für heute ...

    Viele Grüße

    Imo

    Hallo


    Danke für die Motivation in Däumchenform .... sie ist gern gesehen - klar

    Aber notwendig um Durststrecken zu überstehen ist sie nicht - der Dämon baut sich wie von selbst.


    Der nächste Arbeitsschritt war die Beine mit dem Mittelteil zu verbinden:


    Hier mal alle Teile in der Übersicht.


    Beim Kantenfärben habe ich etwas geschlampt - deshalb habe ich die Teile vom Lendenschurz, die von der Rückseite gut zu sehen sind, mit einem bunten Papier beklebt. In meinem Fundus war noch was das einigermaßen gepasst hat....




    Auf der Verbindungsfläche um das Logo habe ich mir einen Kreis eingezeichnet....



    ...und ausgeschnitten - so kommt man beim Zusammenbau deutlich besser an die Klebelaschen um sie anzudrücken.

    Damit ist der Unterkörper fertig und kann schon mal 'rumstehen'.

    Ich musste allerdings noch ein paar Bücher um und zwischen die Füße platzieren, damit beide Füße auch plan aufstehen. Damit darf alles gemütlich trocknen.


    Bis dann

    Viele Grüße

    Imo

    Hallo Henning

    Jetzt machst Du mich etwas verlegen ... dass Du mich (uns) da so explizit mit an Bord holst ...Danke

    Was mich angeht habe ich mich aber auch vorher schon als Freund angesprochen gefühlt ^^ ich bin kein Verfechter des Genderns - da sind andere Formen der Gleichberechtigung viel wichtiger ..... aber damit möchte ich Deinen Baubericht garnicht belasten.

    ich wollte nur andeuten dass ich auch schon ein paar verliebte Blicke auf die Wal geworfen habe und mich freue dass Du sie konstruierst !


    Imo

    Hallo,


    Lieben Dank für Eure vielen erhobenen bzw. geklickten Daumen ! Das ist schön wenn Ihr mich auch motiviert wenn ich nicht konstruiere...


    Der Bogen macht keine Vorgaben zur Baureihenfolge - das Modell ist in die Bereiche Kopf, Oberkörper (rechts links und mitte) und Beine ( auch mit rechts links und mitte) aufgeteilt. Die Bereiche werden separat gebaut und dann zusammengesetzt. Ich habe beschlossen mit den Füßen anzufangen.


    Schade ist dass die Falzlinien durch die Schöne Grafik laufen ... aber bei der Vielzahl der Knicke ist das anders wohl nicht zu machen. Berg- und Talfalze haben unterschiedliche Signaturen, und wenn man geduldig Lasche für Lasche klebt, passt alles wie von selbst.

      

    Zum Vergleich Vorderseite und die Rücksrite mit den Falzen. Wegen der glatten leicht glänzenden Oberfläche habe ich die Knicklinien im Bauteil ALLE von hinten gefalzt Talfalze mit dem Cutter - Bergfalze mit einer stumpfen Nadel.


    Damit die Figur nachher nicht so leicht kippt habe ich die Füße ordentlich beschwert. Hanuman hat Sand in den Schuhen ... Thotsakans Füße habe ich mit Dekokies gefüllt ( der Sand draußen war mir zu nass).

      

    Als Abschluss habe ich mit Klebstoff getränkten Küchenkrepp darüber gesteckt. In der Hoffnung dass die Steinchen nicht irgendwann durch den ganzen Körper purzeln.


    Bis bald

    Viele Grüße

    Imo

    Wunderbar Ulrich ! Du kannst Gedanken lesen :thumbup:

    Ich hatte gestern Abend angefangen zu versuchen das Ramakien zusammenzufassen:wacko: und habe mich dann etwas verzweifelt entschlossen Deinen Beitrag zu verlinken....


    Und Voila- Du hast es schon gemacht. Vielen Lieben Dank

    :thumbsup:


    Dann kann ich mich ja jetzt auf den Baubericht konzentrieren....


    Um reinzukommen habe ich mit Thotsakans Stab begonnen. Ich vermute das es eine Art Waffe ist, weil es heißt er ist der Dämon mit den 1000 Waffen - habe aber keine weitere Info dazu gefunden.

    Die ausgeschnittenen Bauteile. Ich habe die Enden des Stabes vor dem Zusammenkleben gedoppelt, damit es nich so wabbelig wird. Der Stab selbst ist eine Kastenkonstruktion. Die Enden sind an der Stirnseite offen und werden an den Spitzen aufeinander geklebt. Mit 4 Schichten eine schön stabile Sache.



    Kantenfärben ist bei den kräftigen Farben des Modells ganz wichtig. Ich mische die Aquarellfarbe gerne mit etwas Weißleim. Vor allem an den vorne gefalzten Klebelaschen.






    Soweit erstmal...

    Viele Grüße

    Imo

    Hallo


    Parallel zur Pidder Lüng habe ich was Großes angefangen ...es hat einfach zu sehr unser den Fingern gejuckt (dämonischer Einfluss -garantiert!!)

    Der kleine Kreuzer ist fertig, über den Großen hier möchte ich Euch ein bisschen mehr berichten.

         


    Der Bogen (6 mal A4) kommt aus Thailand von der Firma Boxburi, Prem Haitham hat die Figur gezeichnet. Zum ersten mal gesehen habe ich diese Figur bei Jeroen Van den Worm in Bremerhaven - müsste so um 2015 gewesen sein. Damals war ich etwas zu langsam, und der große grüne Dämon war schon ausverkauft. Daher habe ich zuerst den Hanuman den Affengott gebaut, der schon einige Jahre hier 'aufpasst'.



    Jetzt habe ich den Bogen von Thotsakan in die Finger bekommen - und, wie gesagt, das Jucken würde fürchterlich ....


    Liebe Grüße

    Imo

    Hallo und ganz lieben Dank für Eure Gefallensbezeugungen - das war ja erst der Anfang.

    Gestern Abend war ich noch ein bisschen produktiv und habe die restlichen Steuerstände gebaut - gerade zum Kaffee dann schon mal ein Stühlchen.

    Davon stehen 5 Stück auf der Brücke. Die Konstruktion habe ich von der Uthlande recycelt.

     

    Das zentrale Steuerpult ist trotz der abgeschrägten Form supereinfach zu bauen. Ich meine noch im Kopf zu haben dass es der Einsatzleitung dient.


    Das große Steuerpult für die Schiffsführung ist deutlich anspruchsvoller zu bauen - aber es klappt.

     

    ich habe mir eine Schablone für die Höhe der Arbeitsplatte eingebaut - dann war es kein Problem.

    Dann fehlten nur noch die seitlichen Fahrstände und das Geländer ...

    Damit sieht die Brücke jetzt so aus:


    Viele Grüße

    Imo

    ...was für ein scharfes Teil ...


    Hallo Michael, da hast Du ja mal wieder ein spannendes Original ausgegraben superschön :thumbsup:


    Und nicht verzagen ... das mit der Schreibblockade bei Bauanleitungen kenn ich soooo gut :wacko: hoffentlich kriege ich die von der Vasoula jetzt fertig - nachdem mich gerade eine Konstruktionsblockade bei der Helgoland plagt ;(


    Liebe Grüße

    Imo

    Leute - vielen vielen Dank für Euer Lob !!!

    Da werde ich ja glatt so rot wie der Dampfer selbst!


    Ohne Helmut hätte ich die Detaillierung sicher nicht so auf die Spitze getrieben - immer wieder ungläubig staunend was baubar ist, wenn Helmut mein 'geht nicht' widerlegt hat.... aber um genau zu sein ohne Helmut hätte ich dieses Projekt garnicht erst gestartet.


    Also an Dich Helmut: Vielen Dank für die geniale Idee, für die tolle Zusammenarbeit und den brillianten Kontrollbau!!


    Ich weiß - der ist ja noch nicht fertig, aber jetzt geht er mit den Ätzteilen auf die Zielgerade und ich kann mich an die lange Liste der Verbesserungsvorschläge klemmen ;-)


    Viele Grüße

    Imo

    ich wäre so gerne dabei - aber gestern war schon wieder unser Datenvolumen aufgebraucht obwohl ich für 20€ nachgebucht hatte nach dem digitalen Basteln.

    sch... Homeschooling da langt es hinten und vorne nicht :(

    aber es besteht Hoffnung - das Glasfaserkabel liegt schon als Rolle vor dem Haus :)

    und dann bin ich wieder dabei :thumbup: