Frisch angezündelt, .... Modellbahnen aller Maßstäbe

  • ...sangen es doch die Doors seinerzeit schon:


    [video]http://www.youtube.com/watch?v=AMCl9eOBlsY[/video]


    Quote

    (da muss bestimmt einer dieser Nöppel umgestellt werden)


    Nä, leider nicht... ;(
    Die alten Decoder schalten das Licht nur im Digital-Betrieb...
    ...willste Licht auch Analog, musste löten und neue Leitungen verlegen....



    Die gelben Leitungen aus dem Decoder zu den Lampnefassungen werden abgelötet,
    neue schwarze Leitungen werden dort angelötet und mit dem Umschalter des Pantografen verlötet:


    Funktionstest:



    JAU :thumbsup: , jetzt noch die Leitungen sauber innen verlegen und zusammenbauen:



    Ich liebe meine neue Lok... :love:


    Is jetzt wieder schlecht, ne.... :pinch:

  • Hallo Wanni ,


    ist ja schön Deine E-Lok , aber wenn Du die Lok mit einem herkömmlichen Fahrtrafo ( Analog )
    fährst , kannst Du das Licht nicht schalten . Funktioniert nur mit Digital Fahrgerät , Licht wird
    dann separat an- od. ausgeschaltet und wechselt bei An die Fahrtrichtung . 8o



    Es grüßt aus BI



    Ewald , Kartonschneider



    Aber ich habe noch gesehen , Du hast Dir selber geholfen .

    Es grüßt aus BI


    Ewald , Kartonschneider

  • DU Ewald,


    kommt auf den Decoder an...die neueren schalten das Licht auch im ANALOG Betrieb ganz normal an,
    die älteren haben NUR im DIGITAL Betrieb überhaupt Licht... :pinch:

    Quote


    kannst Du das Licht nicht schalten . Funktioniert nur mit Digital Fahrgerät


    Ich will überhaupt Licht haben!


    Da ich ANALOG (bis auf weiteres... :D ) fahre, ist der oben beschriebene Weg der einzige für für diesen verbauten Decoder, um überhaupt LIcht während der Fahrt zu haben.... :cool:
    (die Lichtfunktion vom Decoder weg zu nehmen und ganz normal analog neu verdrahten)
    ...und Fahrtrichtungswechsel beim Licht haben beide E-Loks nicht....

  • kommt auf den Decoder an...die neueren schalten das Licht auch im ANALOG Betrieb ganz normal an,
    die älteren haben NUR im DIGITAL Betrieb überhaupt Licht... :pinch:


    ... wenn die Digitalisierung clever vorgenommen wurde, sollte eigentlich nur Licht erleuchten, wenn der Fahrstromdraht mit den Bügeln erreicht wird ... :D
    Toll finde ich bei Märklin, dass sie immer noch mit 1,5 mm Querschnitt verdrahten .. da kann auch mal das Bügeleisen als Nulleiter herhalten ...


    mit liebem Gruß
    Wilfried

  • Quote

    . da kann auch mal das Bügeleisen als Nulleiter herhalten ...


    :D

    Quote


    von einem, der gerade mächtig am Eisenbahnen-Modulbauen ist.


    8o:thumbsup:


    Toll finde ich, dass Märklin wieder verstärkt Metall für die Modelle verwendet:



    E50


    Ne echte Märklin is halt aus Metall.... :cool:

  • Jaja, is ja jetzt ein bisken peinlich:



    ...aber wat willste machen....die Segmentanlage is halt noch in der Planung... :rolleyes:


    HUIiiiii:



    Die grösste Gefahr für die Teppich-Anlage ist: 8|



    DER GEMEINE HAUSLÖWE :huh:


    Langsame Weichen-Schleichfahrt:



    Fazit: Zwei ausgezeichnet fahrende Loks für kleines angemessenes Geld.... ^^

  • Mensch Wanni,


    werde gleich die Betreiber bitten diesen Thread zu schließen.....
    Habe zwei Eisenbahnfähren in 1:160 geordert! Das wird dann ein Eisenbahnfährschiffhafen.
    Dann habe ich noch eine Kiste geöffnet und festgestellt, dass ich da noch viele Schienen von Tomix habe.
    Also ran an eine Gleisplansoftware...das war zuletzt unter Win 98.....
    Im Internet eine 120 in Epoche IV gesehen...


    Ich werde stark bleiben, am 10.8. gibt es Urlaub, bis dahin werde ich stark bleibe und dann komme ich hoffentlich auf andere Gedanken.....
    Wie war nocheinmal die Adresse der Selbsthilfegruppe mit dem Titel "Gaaannzz schlecht"?


    Gruß pianisto


    P.S.: Beim stöbern bin ich auf meine Taurus von Piko , Spur G gestoßen, wäre auch eine witzige Eisenbahnfährengröße.

  • Queen importante proseguire settembre, ich deswegen fahren auf italienisches Schiff. So ich nur sehen Schiffe!!!!
    Mit Eisenbahn zurückfahren.....gaaanz schlecht......


    pianisto

  • Kann der Wilfried nicht da mal einen nordischen Feuersturm entfachen und Bilder seiner Modul-Bauerei zeigen... :rolleyes:


    Dass kann der schon; aber ob rote und blaue Drähte diverser Querschnitte, Weichenantriebe mit Servos und Decoder unterseitig bei 2 Kästen von 1 Meter Länge und 50 Zentimeter Breite von Interesse sind?


    mit einem lieben Gruß
    Wilfried

  • Dass kann der schon; aber ob rote und blaue Drähte diverser Querschnitte, Weichenantriebe mit Servos und Decoder unterseitig bei 2 Kästen von 1 Meter Länge und 50 Zentimeter Breite von Interesse sind?


    mit einem lieben Gruß
    Wilfried


    Hallo Wilfried ,


    kannst Du wohl , man(n) will doch auch sehen wie es darunter aussieht. ?(8o



    Grüße aus BI ,



    Ewald , Kartonschneider

    Es grüßt aus BI


    Ewald , Kartonschneider

  • Sagt mal.... ?( gibt`s die eigentlich noch???


    Früher hatte mindestens jeder Hbf eine Modellbahnanlage, die in einem grossen Glaskasten im Hauptraum stand
    und wo man mit ein paar Groschen im Münzeinwurf die Züge ein paar MInuten fahren lassen konnte:


    [video]http://www.youtube.com/watch?v=6FCVp3zCTmA[/video]


    ...man, der hätte aber am Schluss auch ein paar Münzen springen lassen können um die Züge mal fahren zu lassen... :pinch:

  • Also irgendwie fährt die blaue E10, verglichen mit der 140, schlechter und hat auch viel mehr Schleifgeräusche.... ?(


    AH HA! 8|



    Der Schleifer ist verbogen und hat Werkzeugspuren (Da hat doch einer mit ner Zange wie wild rumgebogen.... :cursing: )


    ZUm Glück ist die Ersatzteilversorgung von Märklin-Modellen gut bis sehr gut...
    Für 3,99 gibt`s da einen neuen Schleifer für meinen kleinen armen Liebling :love:



    Na siehste, sitzt doch schon ganz anders:



    ...und schnurrt wie ein kleines Kätzchen...



    :rolleyes:

  • Hallo Wanni u. alle Andere " Märklin Modellbahner "


    Also , die Schleifer immer schön Plan ( nicht nach innen od.außen gebogen ) halten , hat dabei den besten Kontakt
    zur sogenannten Punktkontakt - Mittelschiene. Die Haftreifen sollte man auch beobachten, sie können hart od. aber
    meistens weichwerden u. dann drehen sie In der Radnute durch . Also auch passende hinlegen , giebt es wohl auch in einem
    10er Pack . Zu den Schleifer noch , die Bronzefeder zw. Grundplatte u. Schleifer nicht verbiegen .die sorgen so wie sie
    aus der Tüte kommen schon für den nötigen Schleifer-Andruck auf der Mittelleiter. :!::rolleyes:



    Zu den Modellanlagen In den Bahnhöfen od. auch den damaligen Modellbahn od. Spielwaren Geschäften .


    Wir hatten hier in BI eine sehr große Modellbahnabt. die im Laden eine regelmäßig veränderte Modell-
    bahnanlage hatte. Danach wurden fast das ganze Jahr in den Schaufenstern oder auch im Laden selbst
    von den Modellbahnfirmen bereitgestellte Modellanlagen in verschiedener Spurweiten bereitgestellt.
    Ich mußte dann für die nötige Betriebtsbereitschaft und Pflege sorgen , an den Advent Sonntagen u. die
    Feiertag über an Weihnachten auch Nachmittags 4 Std. Betrieb 8o:love:



    Es grüßt aus BI ,


    Ewald,, Kartonschneider

    Es grüßt aus BI


    Ewald , Kartonschneider

  • Jaja, die Märklinisten


    ....Leute, die schon die verrückte Leidenschaft haben, ausschliesslich und fast alles von Märklin zu sammeln...
    Da hat Märklin ein wirklich gutes Marketing: man bringe die ollen Sachen immer wieder in Sonderserien/lackierungen heraus, und die bekloppten kaufen‘s...


    Tssss, ich kenne nur noch eine Firma, die ein ähnlich erfolgreiches Brimborum um seine Marke hingekriegt hat (alte Technik, immer wieder neue Sondermodelle, dazu viel Klimbim):
    Harley-Davidson....


    Hihihi, sind doch eigentlich nur zu bedauern, diese Tölpel... :P


    8|


    ....wem mach‘ ich hier eigentlich gerade etwas vor ... ;(


    Unter den Bestellnummern 00766 und 00796 hat Märklin eine Sonderserie seiner 24cm Personen-Blechwagen herausgebracht; es handelt sich im Grunde um uralte Wagen aus den 1960zigern, die aber 2010 & 2012 als Sonderserie mit Epoche III Beschriftung herauskamen:



    https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/00766/



    https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/00796/


    Voll mein DIng :cool:

    Als erstes Modell (NÄ, ALLE HOLE ICH MIR ABER NICHT!!! X( ) habe ich mir den Packwagen besorgt:





    Sogar die Verpackung ist Retro:



    Jau, Danke EU, wusste gar nicht, dass ICH damals als 11 - 16 Jähriger Anfang der 1970ziger so in Lebensgefahr geschwebt hatte... :cursing:



    Schön, ne.... :love: (der Anhänger, nicht <das ich in Lebensgefahr geschwebt hatte>)


    ...überflüssig zu erwähnen, dass ich von 1997 - 2001 eine Harley hatte:



    ...auch schön, ne... :love: (habe ich da etwa wieder in Lebensgefahr geschwebt... 8| )

  • SEUFZ..... ;(



    Jaja, ich weiss...ist jetzt schlecht.... ^^


    Aber dieses über 40 Jahre und dafür extrem gut erhaltene Exemplar fehlte doch noch:



    Fährt übrigens sehr gut, die olle Urschel, und hat wohl nur in der Vitrine gestanden...
    Tadelloser Zustand, für 35€...


    ...sehr schlecht... :whistling:

  • Moin Wanni,


    wie schon erwähnt: gaaaaanz schlecht :D
    fehlt noch ne schöne E44 und E50,


    liebe Grüße
    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Hallo Wanni,


    noch viel, vieeeel schlechter:


    da fehlen noch mindestens eine E 94, eine E 18 und unbedingt eine E 03!


    Eine E 10.12 wäre noch ein Sahnehäubchen....


    Herzliche Grüße
    Martin

  • Quote

    ...überflüssig zu erwähnen, dass ich von 1997 - 2001 eine Harley hatte:


    HÄÄ, Gefahr?? Ich dachte die fahren eh blos geradeaus! Mussteste damit eigentlich aufen Radweg
    ums um die Kurve zu schieben?


    Thomas

  • Hallo zusammen
    heute ist es einfach zu spät ... jetzt habe ich meine Modellbahnanlage abgebaut .. ich werde mich schweren Herzen davon trenne. und verkaufe so nach und nach ... schade diese anlage hat mir / uns jahrelang gefallen ,nun aus Altersgründen davon zu trennen fällt schwer.heir ein kleiner Teil meiner noch wagons-


    Lg bernd

  • Liebe Selbsthilfegruppe,


    ja, ich bin schwach geworden.... so ein unverschämter Fachhändler hat auf einem reduzierten Restposten nocheinmal 20% gegeben.
    Im Internet habe ich jetzt gesucht und einen Dr. Wanni, Facharzt für abgebrochene Bauberichte und Modellbahnzwängen, gefunden. Hat da jemand schon einmal Erfahrungen gesammelt? Wie schnell bekommt man einen Termin?
    Mein akuter Zustand ist bildlich dokumentiert:



    angefange Eisenbahnfähre von Cony mit einem Tomixgleis versehen und die Neuerwerbung..... (mit Versand im zweistelligen Bereich :D )


    Gruß pianisto

  • so muss es sein! :D

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Während Wilfried sich ja ziert, uns wenigstens mal seine Modul-Kästen zu zeigen, bin ich da wesentlich hemmungsloser 8o :


    Mehr als Holzleisten habe ich noch nicht :pinch: , aber die Planung muss ja mal anfangen:



    Da die Segmente nur 25cm tief werden, also nicht mehr als ein zweigleisig-breiter Bahndamm, könnte man wenigstens die Fahrtrassen in unterschiedlichen Höhen bauen, oder???



    DIE LEISESTE MÄRKLIN DER WELT


    Die 141 kam etwas grosszügig verpackt :D:cool: :



    Die lustigen Schaumstoff-Schuzt-Füll-Dinger kann man prima unter die M-Gleise schieben:



    TADAAAA :thumbsup: :



    surr-säusel-wisper...total leise...


    Naja, ob ich das später verwenden kann??? :rolleyes:

  • Während Wilfried sich ja ziert, uns wenigstens mal seine Modul-Kästen zu zeigen, bin ich da wesentlich hemmungsloser 8o


    Ne, der ziert sich nicht .... denn ich habe kartonale Sommerpause und da ist eben die Modellbahn dran und hier ist ja nun einmal ein Forum für .. ach egal; also für Dich und Ewald hier ein paar Bilder ....
    Die Idee für meine Module stammt aus der Zeit als der FREMO entstand und diese Idee des Modulbaus hat mich eigentlich nie wieder losgelassen.



    Hier ein simples Modul ohne Ausgestaltung; das Innenmaß von 300 mm ist der Breite der Stützbeine geschuldet; diese erwarb ich beim chinesisch-schwedischen Möbelhaus aus der Regalserie IVAR; gleiche gibt es auch in der Breite von 500 mm, die ich für Haltepunkte oder Betriebsstellen einsetze. Es gibt derer schon eine ganze Reihe - Serienbau macht Sinn, wenn man entsprechende Technik wir stationäre Fräse, etc. einsetzt.
    Die Beine werden angebohrt und bekommen Einschlaggewinde und können dann mit Maschinenschrauben auf die jeweilige Höhe justiert werden. Macht Sinn, wenn man im Garten Betrieb machen möchte oder auf unebenem Untergrund.



    Hier ist die ganze Chose mal von unten zu sehen - einfach nur eingesteckt. Die Kästen selbst sind an den Stirnprofilen aus 16 mm Tischlerplatte und die Seitenteile und die Trassenplatte aus 10 mm Pappelsperrholz. Entwaige Verwindungen umgehe ich dadurch, dass 5 mm von der Oberkante jeweils ein Nut für die Aufnahme der Trassenplatte eingefräst ist. Die Differenz zur Oberkante kann durch 5 mm Kork als Trassenunterbau ausgeglichen werden. Verbunden werden die Module durch Schloßschrauben, Unterlegscheiben und Flügelmuttern.



    Aufgestellt ergibt sich eine Höhe von 1,27 m bis Oberkante Modulkasten.



    Zusätzliche Stabilität bekommt man durch den Einsatz einer Scherenverbindung. Gibt es ebenfalls bei obigem Anbieter. Ich habe die Beine (Pfeile) dafür mit entsprechenden Einschlaggewinden versehen. Imbusschrauben sorgen für komfortablen An- und Abbau.


    Im Moment bin ich an einer Betriebsstelle - Haltepunkt und Bootswerft mit Sielhafenanschluss; die im Norden weit verbreitete Meterspur kommt hier zum Einsatz und damit auch die Regelspur dabei sein kann, habe ich am oberen Teil 3-Schienengleis und -weichen verlegt.
    Die Antriebe sind von Weinert und mit Servos ausgestattet. Angesteuert werden sie mit einem Decoder, der auch die Möglichkeit der Drucktastensteuerung zuläßt; diese Taster sind hier noch nicht in den Wangen verbaut. Alle meine Lokomotiven sind digitalisiert und gesteuert wird mit Lenz und Roco Multi-Maus.



    Irgendwann wird es dann in einem anderen Forum heissen ... Irgendwo zwischen Köömsiel und Duhnewatt ...


    mit einem lieben Gruß
    Wilfried

  • die im Norden weit verbreitete Meterspur kommt hier zum Einsatz und damit auch die Regelspur dabei sein kann, habe ich am oberen Teil 3-Schienengleis und -weichen verlegt.


    DONNERWETTER! 8|

    Quote


    Irgendwann wird es dann in einem anderen Forum heissen ...


    Wieso dass denn.... :cursing:
    Wir sind doch ab nu auch ein Modelleisenbahn-Forum.... :rolleyes:


    ...naja, wenigstens dieser Tröht hier.... ^^


    EDIT (etwas später):
    Also dat mit diesen IKEA-Moppeds als Stütze und Gartenbetrieb auf der Terasse.... :rolleyes:
    ...mhhhh.... :huh:


    ....ich muss mal meine Planung anpassen..... 8o

  • SIE WOLLEN EINE MODELLEISENBAHN BAUEN????
    EINE ANLAGE MIT VIEL STRECKE???


    KEIN PLATZ????


    Aber-aber, Platz ist doch im kleinsten GARTEN! :D


    Wir präsentieren die Innovation im Eisenbahn-Modellbau:


    DER KLAPPBARE ANLAGEN-UNTERTISCH



    Blöderweise wird dieser tolle Modellbau-Artikel in Baumärkten als Tapeziertisch vertrieben... 8|


    :D


    Angeregt durch Wilfrieds Beitrag (und seine Bilder) stellte ich mir die Frage:
    Garten...wieso nicht der Garten.... 8o


    Man könnte doch einen (oder mehrere 8o ) Tapeziertisch nehmen (3,00 Meter * 0,60 Meter, oder 6,00 * 0,60 oder 3,00 * 1,20), und hier dann die Leichtbaumodule draufstellen/montieren.


    O.K., mein klappriger Billigheimer (auch schon über 30 Jahre alt) müsste mal repariert und verstärkt werden, aber im Prinzip?


    Die IKEA Stützbeine kosten auch 6€ pro Stück, 1€ pro Stützkreuz werden auch noch fällig: ein Tapeziertisch kostet 18,50€.


    Es gibt aber auch Alu-Tischsysteme, die zwar um die 50€ kosten, aber natürlich wesentlich besser und flexibler sind:



    Also diese einzeln stellbaren Alu-Tische, die sich sogar im L oder als U stellen lassen, die wären ja ideal:


    Zuerst werden die Tische (die man platzsparend zusammen klappen kann) aufgebaut, und darauf werden dann die Module zusammengesteckt/montiert.... :thumbsup:


    Ich glaube, ich habe meine Lösung für die Grossanlage gefunden....


    P.S.: ...ich muss ja auch für die N-Bahn Module bauen....der Tisch ist also auch hier doppelt nutzbar.... :cool:

  • Die Idee ist gar nicht mal so neu Wanni-San.. Gibt einige Berichte, in den die Bahnen exakt SO für die Fahrsaison im Garten aufgebaut wurden. Die M-Gleise wurden da immer gern genommen, weil die von Natur aus schon robust waren. Gartenbahnen gibt es nicht nur in IIm...




    (ich MUSS aufhören, auf der Ebay nach Stainz und Co zu suchen.... - das kann böse enden...)

  • Die Idee ist gar nicht mal so neu Wanni-San..


    WAAAAAHHHHSSSSS...... 8|


    Ich brauche meine Tapeziertisch-Gartenbahn also nicht zum Patent anzumelden.... ?(


    ;(


    ...schon wieder nich reich geworden.... :cursing:


    Quote

    ich MUSS aufhören, auf der Ebay nach Stainz und Co zu suchen....


    ...würde ich auch sagen, nimm lieber die hier:



    https://www.lgb.de/produkte/de…orrpdb_pi1%5BnoPaging%5D=


    :rolleyes:

  • Hey Wanni,


    so etwas bitte nicht mehr posten, Spur G! Zum Glück nicht lieferbar.... wo ist mein Vergessenstrank?
    Habe gestern meine Kartons durchwühlt, habe glatt eine Bügelfalten E10 in blau gefunden (Spur N), die ich völlig vergessen hatte. :P


    Gruß pianisto