18, die Zweite; KvJ 1:250

  • Moin zusammen,


    die HANSEATIC steht wohlverwahrt in ihrer Vitrine, die Helling ist aufgeklart, könnte man sich also etwas Neuem widmen. Ich hatte da auch schon etwas im Hinterkopf, aber dann kam vor kurzem der KvJ-Verlag mit Unterwasserschiffen um die Ecke.

    Bis auf die in meinem Schwimmdock liegende HERMES gibt es bei mir nur Wasserlinienmodelle. Unterwasserschiff? Hm... So'n Voith-Schneider-Antrieb, der hat ja was... Hm, warum eigentlich nicht.

    Also habe ich flugs in Travemünde die entsprechenden Bogen geordert. Dass es wieder die 18 wird, die es bei mir ja schon einmal gibt (Baubericht siehe hier), hat einen besonderen Grund, dazu bei Gelegenheit mehr.


       


    Um einen möglichst "kompletten" Rumpf hinzubekommen, habe ich mich dazu entschieden, zunächst den Überwasserteil bis zum Hauptdeck zu bauen, danach das Unterwasserteil und danach beide Teile miteinander zu vereinigen. Mit den ganzen Aufbauten drauf wäre es in meinen Augen etwas kniffelig...


    Also, gehen wir es an...


           


    Dermaßen gut beschwert darf das Spantengerüst wie gewohnt eine Weile durchtrocknen.


    Bis demnächst

    Fiete

  • Moin Fiete;


    dorbie markt man ok noch dat man son schoene leegen Damper hett. De " NEUWERK ",

    de lueert op' n Schrievdisch.

    Mol sehn, dat dat an Wuchenende wat ward

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

    Edited once, last by Shipbuilder ().

  • Moin Fiete,


    so sehe ich das auch. Ein gutes Andrücken ist da unabdingbar. Wie hat Andreas das Modell im Bereich des Wasserpasses konstruiert? Mit "Überdeckungsstreifen" oder ohne ?


    Die Methoden von MM (S.M.S. Frankfurt) und HMV (S.M.S. Nassau) mit den "Deckungsstreifen" haben mich überzeugt.


    Gutes Gelingen wünscht


    Günter

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250, Schnelldampfer KWdGr


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau

  • ...Wie hat Andreas das Modell im Bereich des Wasserpasses konstruiert? Mit "Überdeckungsstreifen" oder ohne? ...

    Ohne. Deshalb ist hier gutes Andrücken erforderlich. Eventuell verbleibende Spalten werden mit Weißleim verspachtelt...

    Gruß zurück

    Fiete

  • Moin zusammen,

    zunächst mal ein herzliches "Dankeschön!" allen Kommentatoren und Knöpfchendrückern.

    Ich habe derweil das nicht ganz so gute Wetter zum "Weißleimnähen" genutzt. Mal sehen, wie weit ich heute komme...



    Bis demnächst...


    Fiete

  • Moin zusammen,


    so, der Rumpf ist soweit fertig, mehr kommt da jetzt noch nicht rauf, das würde beim Verleimen nur stören.


       


    Als nächstes kommt jetzt das Spantengerüst für das UWS an die Reihe.


    In diesem Sinne einen schönen Abend und ein schönes Restwochenende


    Beste Grüße aus dem halbhohen Norden


    Fiete

  • ...Als nächstes kommt jetzt das Spantengerüst für das UWS an die Reihe. ...

    Voilà


       


    Und das darf jetzt auch erstmal gehörig durchtrocknen...


    Schönen Restsonntag und beste Grüße


    Fiete

  • Moin zusammen,


    weiter geht es mit der Rumpfschale (im wahrsten Sinne des Wortes...)

    An den Kielstreifen werden zunächst die beiden "unteren Seitenschalen" geleimt und dürfen nun erstmal gehörig durchtrocknen.


           


    Bis demnächst...


    Beste Grüße

    Fiete

  • Moin zusammen,


    derzeit kommt jahreszeitlich bedingt (Frühjahrsputz...8o:pinch:) das eine oder andere dazwischen... Trotzdem geht es auch hier weiter.

    An den "Schiffsboden" kommt jetzt auf jeder Seite der nächste Streifen, der auch noch mit einem "Laschenstreifen" versehen wird.


           


       


    Die hellen Punkte sind übrigens die angedeuteten Opferanoden...


    Das darf jetzt fröhlich durchtrocknen, während es mit der anderen Seite weiter geht.


    Einen guten Start in die Woche wünscht


    Fiete

  • Moin zusammen,


    der "Laschenstreifen" auf der anderen Seite ist auch dran und so geht es dann mit den Seitenteilen weiter. Steuerbord ist eingebaut, demnächst geht es an Bb. weiter.


           


    Demnächst geht es weiter...


    Beste Grüße aus dem halbhohen Norden

    Fiete

  • Moin zusammen,


    der eigentliche Rumpf ist jetzt soweit fertig. In die Rumpfschale war das Spantengerüst einzusetzen, dabei wurde die "Deckplatte" (Grundplatte passt von der Wortwahl her irgendwie nicht...:D) mit der Oberkante der Rumpfschale verleimt. Schließlich wurde der angefangene Überwasserteil mit dem Unterwasserrumpf vereinigt. Den bei mir verbliebenen Spalt (Bastlerfehler:pinch:) werde ich mit Weißleim verfüllen, das sollte dann passen.


           


           


    Weiter geht es jetzt mit der Heckflosse und den beiden Propellern samt Schutzplatte. Damit wäre das UWS dann fertig.

    Also, bis demnächst...


    Beste Grüße aus dem halbhohen Norden

    Fiete

  • Moin Fiete.


    dat deit mi gefalln. Sieht bannig goht ut.


    Mit de Flosse, jo dat is sonn figgelinschen Krom. Vor allen dann, wenn de Damper to Water geiht un he kummt nich vun de Stell. So is dat mol mit een Fahradfähre passert, aber wi schon secht, dat is een anner Story.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • ... Wenn das so weitergeht ...

    Geht es, Gustav, geht es... Allerdings werde ich nach Fertigstellung des Unterwasserschiffes nur gelegentliche Zwischenstände dokumentieren, denn eine Baubericht über die 18 gibt es ja schon von mir...;)

  • Moin zusammen,


    der normaler Weise nicht sichtbare Teil des Schiffes ist fertig:


            


       


    Nun geht es oberhalb der Wasserlinie weiter. Und wie schon angedeutet wird es dabei nur die eine oder andere "Wasserstandsmeldung" geben, denn einen zweiten kompletten Baubericht zur 18 möchte ich mir (und euch) ersparen...;)


    In diesem Sinne weiterhin schöne Ostertage und bis demnächst, irgendwann...


    Beste Grüße aus dem halbhohen Norden

    Fiete

  • Moin Fiete;


    das steht der 18 gut zu Gesicht .

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

    Edited once, last by Shipbuilder ().

  • Moin zusammen,

    herzlichen Dank für die positiven Anmerkungen, Arne und Gustav und ein herzliches "Dankeschön!" auch an alle "Knöpfchendrücker"...

    ...Gutes Gelingen auch oberhalb der Wasserlinie...

    Tja, danke, mal sehen, wie es dann wird...


    Beste Grüße aus dem halbhohen Norden und noch ein schönes Rest-Osterfest

    Fiete

  • Moin zusammen,


    tja, es wird. Aber nur langsam, denn allmählich fordert auch der Garten wieder sein Recht...:rolleyes:


    Aber zumindest Schanzkleid samt Zubehör (Stützen, Schwanenhälse usw.) sind inzwischen drauf.



    Jetzt sind noch Bug- und Heckfender an der Reihe, danach kommt der Aufbau dran.


    Beste Grüße aus dem Heimathafen

    Fiete

  • Moin zusammen,


    nicht, dass man meint ich würde untätig auf der Couch liegen...

    Ein kleiner Zwischenstand...


       



       


    Bis demnächst in diesem Theater, beste Grüße aus dem halbhohen Norden


    Fiete

  • Moin zusammen,


    doch, doch, es geht weiter, keine Angst... (oder: zu früh gefreut;):D)


    Inzwischen ist das Ruderhaus drauf. Samt Inneneinrichtung, die ich auch noch einmal von oben abgelichtet habe, bevor das Dach drauf kam. Auf dem Sitz in der Mitte hat - beim Original - dann auch mein Filius bei seinem Schülerpraktikum gesessen... Lustige Vorstellung...

    Genug der Worte, jetzt kommen Bilder...


             


        


    Ich finde es immer wieder faszinierend, dass man auf dem Teil 24 d (Bild 39) tatsächlich auf der dort dargestellten elektronischen Seekarte die Struktur des Hamburger Hafens erkennen kann.

    Es fehlen jetzt noch die Scheibenwischer und die "Oberlichter", danach geht es dann mit den Abgaspfosten weiter.


    Beste Grüße aus dem Heimathafen


    Fiete

  • Moin Fiete;


    um das ganze mal ein wenig abzurunden

    " Die 18 hört, wir fangen an zu drücken. " Jo 18 verstanden"


    Das wird eine schöne und schmucke Dame

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin zusammen,


    mal wieder ein kleiner Zwischenstand...


        


    Als nächstes ist die Ankerwinsch auf dem Vorschiff an der Reihe; die Platine mit den zu verdoppelnden Teile darf jetzt erstmal gehörig durchtrocknen...


    Bis demnächst in diesem Theater und noch einen schönen Restsonntag


    Fiete

  • Moin Fiete;


    dann kann ja der Bugsier Schwimmkran kommen.

    Der Mast noch drauf und dann Allzeit Gute Fahrt

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • hast ja recht, aber wie Werftbasse nun mal sind. Auch der Schwimmkran kostet Geld

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin Ulrich,

    naja, das dominierendste ist schon der Antrieb und damit eben auch der Bereich unter der Wasserlinie. Was oben drauf ist, das ist dann eben Sache des Zeit-Geschmacks...;)

    Beste Grüße zurück

    Fiete

  • Moin zusammen,

    hier nochmal 2 Bilder vom derzeitigen Stand.


         


    Derzeit geht es nur langsam voran, weil es einerseits in der Bastelecke ziemlich warm ist und Kartonmodellbau und Schweißtropfen passen nun mal nicht ganz so gut zusammen. Andererseits gibt es in dieser Jahreszeit im Garten eine Menge zu tun; ganz besonders, wenn man von Töchting noch einen Hilferuf bekommt, weil dort der Vordergarten einer dringenden Erfrischungskur bedarf. Insofern bin ich in den letzten Tagen nicht ganz so oft in der Modellbauecke gewesen, wie ich es mir eigentlich vorgenommen hatte.

    Und nun kommt auch noch der Urlaub dazwischen. Nein, ich nehme die 18 nicht mit in den Urlaub, so etwas habe ich noch nie gemacht. Urlaub ist Urlaub und da habe ich andere Sachen auf dem Zettel…

    Also, Ende Juli geht es mit der Schleppwinsch weiter, danach sind Mast und Peildecksmöblierung an der Reihe. Sollte bis zum Jahresende zu schaffen sein…:D

    Beste Grüße und - wenn möglich - eine erholsame Sommerzeit

    Fiete

  • Moin Fiete;


    dann man gute Erholung und schönes Wetter dazu.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut