Posts by OpaSy

    Bevor ich den großen Lüfter auf dem achternen Anbau anbaute, bin ich von der Anleitung abgewichen und habe mal die "Oberlichterarie" vorgezogen. Weil ich so winfach noch besser rankomme hinter dem Aufbau.


    Bauabschnitt 86.



    Die Umsetzung (v.T.: 1380)


       


       


    Moin Jochen,


    na, sieht doch schon mal gut aus. Der achterne Aufbau sieht schon toll aus.


    Servus Otto,


    diese Aussage kann ich bestätigen. Ich werde, wenn ich meine Nassau fertig habe, sicher ein Vergleichsbild mit der von der Tann in meinen Bericht einstellen.


    Günter

    Hallo Zaphod,


    vielen Dank für den Beitrag. Ich werde, auch aus dem von Dir genannten Grund, wohl auch diese Variante wählen. Sieht Klasse aus, Dein Modell !.


    Günter

    Liebe Freunde und Begleiter meines Berichts,


    bitte erlaubt mir an dieser Stelle ein persönliches Statement. Dass es mit dem Baubericht so zögerlich weitergeht und ich auch kaum mehr Kommentare zu den mich interessierenden Bauberichten von euch mache, hat einen persönlichen Grund.



    Vor knapp drei Jahren musste ich meine 96-jährige Mutter gesundheitsbedingt in einem Altenheim unterbringen. Letzte Besuchsmöglichkeit für mich bestand dort am 25.12.2020 für 20 Minuten. Am 28.12.20 wurde meine Mutter gegen Corona geimpft. Unmittelbar danach wurde mir der erste Coronafall im Heim mitgeteilt. Die Reihentestung am 04.01.2021 brachte erfreulicherweise ein negatives Ergebnis. Aber nur drei Tage später dann die telefonische Benachrichtigung, dass nun auch meine Mutter infiziert wurde. Verlauf wurde als nicht kritisch geschildert. Am 14. Januar wurde sie dann doch ins örtliche Krankenhaus eingewiesen. Am 19. Januar verstarb sie an/mit Corona.



    Das Thema, das mich belastet, ist nicht das Ableben selbst. Hat sie doch ein hohes Alter erreicht.



    Aber die letzten Tage der Mutter mit wenig Information und persönliche Wahrnehmung hinnehmen zu müssen, keinen persönlichen Kontakt mehr haben zu dürfen, schmerzt doch sehr.



    Ich glaube, ihr versteht, dass da die Gedanken aktuell nicht mehr so sehr am Modellbau hängen.



    Danke für eure Geduld und das Verständnis.



    Meine Bitte: bei der Information sollten wir es hier im Baubericht belassen. Bitte seht von Beleidsbekundungen an dieser Stelle ab. Danke.



    Günter

    Moin Jochen,


    ist halt auch eine Geschmackssache. Die Proportionen des Schiffstyps überzeugen aber so und so


    Hello Fred,


    tks for your compliments. I kept the cardboardversion of the propellors. So I still have the chance to change it.


    Moin Fiete,


    danke für den Fachbeitrag. Ich werde die angeklappte Version wohl umsetzen. Probe habe ich schon mal vorgenommen


    L. G.


    Günter

    Moin Hajo,


    ne ganze Menge Kleinteile in gewohnter Qualität hast Du angebracht, seit ich den Bericht letztmals studiert habe. Studiert habe ich deshalb gewählt, weil die meisten von uns aus Deiner Umsetzung viel lernen können.


    Immer wieder werde ich dadurch auch in Versuchung geführt, noch nicht vorhandene Bogen zu kaufen. Dabei steht jetzt schon fest, dass ich meinen zusammengekauften Vorrat wohl nicht mehr werde umsetzen können.


    L. G.


    Günter

    Moin Jochen,


    "schee is worr'n". Jetzt haben wir Gleichstand. Habe eben meinen Bericht ergänzt. Was doch kleine Unterschiede der Bauumsetzung optisch ausmachen.


    Günter

    Dann war der Schornstein nur noch auf dem Sockel zu verkleben. Die Oberlichter fehlen auf den Bildern noch. Werde ich ergänzen.


     



    Und hier das Aussehen meiner Nassau "so far".


       

    Bauabschnitt 63.



    Die Umsetzung (v.T.: 1088).


       


     


    Hierzu sei mir eine Anmerkung erlaubt. Der vordere Schornstein hat die Naht-/Klebestelle vorne. Der zweite Schornstein seitlich an Bb. Aus den Bildern der Bauanleitung geht das hervor. Dass aber die seitliche Verklebung hier aber nicht "mittig", sondern etwas Richtung Bug gesetzt ist, hatte ich übersehen. aber noch Glück insofern, als ich das unmittelbar nach dem Verkleben anhand der Markierungen bemerkte und den Mantel gerade noch vom Spantengerüst entfernen konnte. Allerdings nurmehr am oberen Schornsteinteil.

    Also Nachbauer: hier aufpassen!


    Ich werde den Konstrukteur informieren und vorschlagen, in der Bauanleitung bei einer evtl. Neuauflage des Bogens ein verbale Ergänzung zu machen.

    Bauabschnitt 62.



    Die Umsetzung (v.T.: 1047).


       


       


    Die Lüfter 117/118/119 habe ich auch gleich am Unterbau angebracht. So kam ich noch ungehindert vom Schornstein gut ran. Also einen späteren Bauabschnitt vorgezogen. Verbaute Teile nun: 1077.


     

    Hallo Gemeinde,


    unangenehm überrascht war ich, als ich vor einiger Zeit feststellen musste, dass sich das verdoppelte Hauptdeck in der Schiffsmitte aufgewölbt hatte. Es lag doch so fest und sicher auf. Ich kann mir nur folgenden Reim darauf machen: die Öffnungen der Barbetten waren eng. Ich hatte diese nicht mit dem Deck verklebt, als ich sie einschob. Scheinbar war dennoch zuviel Spannung vorhanden. Auch wenn das Bild etwas unscharf ist, kann man die Wölbung wohl erkennen.



    Ans Aufhören habe ich nicht wirklich gedacht, sondern wie zu sehen das Skalpell angesetzt und versucht, den Schaden etwas zu bereinigen.



    Das "Entlüften" hat halbwegs geklappt. Mal seh'n, wie's letztlich aussehen wird.

    Hallo Günter

    ein sehr schöner, sauberer Bau. Macht was her.

    Ich liebe diese alten Schiffe.

    Gruß Peter

    Hallo Peter,


    freut mich sehr, wenn's Dir gefällt. Ich bin auch der Meinung, dass die "Kaiserlichen" was her machen. Ich freue mich schon, wenn die Nassau meine noch geringe Flotte aus dieser Zeit ergänzen wird. Gibt dann sicher wieder ein "Sammelbild". Danke für die regelmäßige Begleitung des Berichts. Das ist ein Motivationsschub für mich als Einsteller.


    L.G.


    Günter

    Bauabschnitt 61.


     


    Die Umsetzung (v.T.: 1024).


      



    Wie aus der Bauanleitung oben ersichtlich, besteht hier die Möglichkeit, die Teile ausgeklappt oder angelegt anzubringen. Da ich mich nicht direkt zu einer Entscheidung durchringen konnte, habe ich die fertigen Dinger mal in die Schublade gelegt. Frage an die Marinefreaks: wann waren die Dinger angelegt ?

    Bauabschnitt 57 (nur bis Teil 74 d).



    Die Umsetzung (v.T.: 1008).


     


    Sowohl im Bogen wie auch im Laserset sind diese kleinen Aufstiegshilfen enthalten. Die waren für mich einfach zu fizzelig. Nach drei vergeblichen Versuchen habe ich aufgegeben und stattdessen eine Laserleiter angebracht. Sollte erlaubt sein, oder?


     

    die "Schlupfprobe" zwischen Schornstein und Plattform stattfinden.



    Da waren keine Äbderungen nötig. Ich habe so weitergemacht, dass ich den Schornstein auf dem Deck befestigte und die Plattform vorher über die Positionsmarkierung geschoben habe.



    Dann konnte die Plattform, gut ausgerichtet, auf den Stützen befestigt werden. G'fällt mer".


       


    Bauabschnitt 48.



    Die Umsetzung (v.T.: 880).


       


    Dann habe ich da mal mit dem Weiterbau nach Bauanleitung gestoppt. Diese sieht vor, erst die Plattform auf dem Brückendeck anzubringen und den Schornstein dann einzuschieben. Das war mit doch zu riskant, falls es da eng wird und so habe ich....

    Moin Jochen,


    danke.


    Moin Fiete,


    "vo Dir hob i a nix annersch erwart'. Obber wasst: ich bin halt er older Faulpelz"


    Danke auch für die Daumen, Freunde.


    Gleich geht's mit dem Bericht weiter.


    Günter

    Da der vordere Schornstein durch dieses Deck hindurchführt, habe ich den Bau vorgezogen, um gefahrlos die Passgenauigkeit zu überprüfen, denn die dünnen Stützunterbauten lassen ein Durchquetschen und späteres Nacharbeiten nicht zu. Aber es passte perfekt.

    Gruß aus Flensburg

    Jochen

    Moin Jochen,


    dieselbe "Abweichung" zur Bauanleitung habe ich auch vollzogen und bin gut damit gefahren.


    Günter

    Bauabschnitt 46.



    Die Umsetzung (v.T.: 860).



    Hierzu eine Bemerkung: es kommen nun (für mich erfreulicherweise) immer mehr Laserteile zum Einsatz. Beispiel: die Richtsäulen lassen sich komplett daraus umsetzen.



    Und die Bilder vom weiteren Fortschritt.