Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

41

Freitag, 15. Januar 2016, 09:01

Vielen Dank, Detlev. :)
Diese Stationsschiffe sind nicht nur allgemein für das Funktionieren der Schifffahrt unverzichtbar (ähnlich wie die Bunkerboote oder die Schlepper), sondern geben auch ein sehr attraktives Modell ab (!).

________________

Inzwischen sind Kleinigkeiten an der Brücke hinzu gekommen.

An der Vorderkante des Peildecks hatten diese Schiffe ein Windleitblech, das zusammen mit der hochgezogenen Frontwand diesem Schiffstyp das charakteristische Aussehen vermittelt hat. Das Blech stand in einem Winkel von 45 ° zur Frontwand. Es weist darauf hin, dass in Zeiten der Schifffahrt ohne GPS und anderer, moderner navigatorischer Hilfsmittel das Peildeck bei unsichtigen Wetterlagen auch ein wichtiger Ausguckplatz war, um aufkommende Schiffe frühzeitig erkennen zu können.
Ursprünglich war die Peildeckfrontwand weiss; später wurde sie aussen teilweise leuchtrot gestrichen.



An der Vorderseite der Brückennocks sind die Winddüsen angebracht:

Und die Seitenlichterkästen sind montiert:

Vielen Dank für Eure "Gefallensäusserungen". :)
In der Woche geht es immer nur langsam weiter. Ich hoffe also auf das Wochenende... :D
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (15.01.2016), Dirk Göttsch (15.01.2016), Mainpirat (15.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (15.01.2016), Papkamerad (15.01.2016), Müller1950 (14.10.2016)

  • »Evilbender« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

42

Freitag, 15. Januar 2016, 13:18

Helmut, es ist immer wieder beeindruckend, in welcher Qualität Du hier Deine Modelle baust und präsentierst!

Freu mich schon auf den weiteren Fortschritt!

Grüße und ein schönes Wochenende, Torsten

  • »Philipp Tietz« ist männlich

Beiträge: 586

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Nachricht senden

43

Freitag, 15. Januar 2016, 17:58

Wie kamen die Lotsen an Bord?

Hallo Helmut und in die Runde!

Ihr habt euch mal wieder ein tolles Vorbild genommen! Und die konstruktive, sowie die bautechnische Ausführung lässt keine Wünsche offen - Daumen hoch dafür!

Jetzt habe ich mal eine allgemeine Frage. Wie wurden die Lotsen versetzt? Gab es da noch kleinere Einheiten, die die Mannen an die großen Pötte ran gebracht haben, oder passierte das von den Lotsenstationsschiffen aus direkt?


Grüße!
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

Konpass

Meister

Beiträge: 1 013

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

44

Freitag, 15. Januar 2016, 22:16

Hallo Philipp !

Die Lotsen wurden mit den Versetzbooten, die in den vorderen Davits des Stationsbootes hängen, zu den Pötten übergesetzt.

Für den Lotsbetrieb auf der Weser bekommen die von See kommenden Schiffe vom Stationsboot ihren Seelotsen, der das einkommende Schiff von der Seeposition vor Wangerooge bis Bremerhaven begleitet. Wenn das Seeschiff das Ziel Bremerhaven hat, dann findet vor Bremerhaven ein Lotsenwechsel statt. Einer der Assistenzschlepper nimmt einen Hafenlotsen mit, der auf das Seeschiff übersteigt. Der Seelotse geht auf den Schlepper und steigt aus, wenn der Schlepper durch die Schleuse geht, oder wenn er seinen Liegeplatz erreicht hat. Ein Lotsenwechsel findet auch statt, wenn das Seeschiff z.B. nach Bremen weiterfährt. Dann kommt ein im Geestevorhafen stationiertes Lotsenversetzboot dem Seeschiff entgegen, übernimmt den Seelotsen und übergibt einen Flusslotsen. Zu diesen Lotsenversetzbooten gehören die vom DSM herausgegebene BREMERLOTSE, im Prinzip auch das Lotsenversetzboot von HMV. Die HMV-Boote sind zwar in Kiel stationiert, aber deren Schwesterschiff GEESTEMÜNDE war vertretungsweise auch in Bremerhaven tätig.

Z. Zt. ist in Bremerhaven auch das Versetzboot OELLERMANN, das die Werft von Imogen Stowasser einmal herausgegeben hat, und das eigentlich in Warnemünde beheimatet ist. Die OELLERMANN ersetzt die Lotsenübergabe bzw- Übernahme durch die Assistenzschlepper, die nördlich des Containerterminals weitab von der Stadt ihren Liegeplatz haben.

Schließlich gibt es noch die Lotsentender, die die Aufgabe haben, die Seelotsen von Bremerhaven zum Stationsboot vor Wangerooge bzw. umgekehrt zu bringen. Auch einen Lotsentender gibt es Kartonmodell zu bauen: SEELOTSE, auch vom DSM. SEELOTSE wurde allerdings auch als Versetzboot vor Bremerhaven eingesetzt.

Alles klar ?

Henning

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (16.01.2016), Papkamerad (16.01.2016), bauerm (16.01.2016), Werner (21.01.2016), Müller1950 (14.10.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

45

Samstag, 16. Januar 2016, 22:57

Wochenende - Werftzeit. :)

Vielen Dank für Eure netten Äusserungen in geschriebener und geklickter Form!

Auf dem Backdeck dominieren die Anker- und Verholwinsch sowie die vier (verschieden großen) Oberlichter (unter den beiden äusseren Oberlichter lagen beim Original senkrechte Schächte, die als Notausstiege ausgelegt waren. Die mittleren Oberlichter konnten aufgestellt den darunter liegenden Gang belüften; dort befanden sich u.a. die Offiziersmesse und die Kammern der Ingenieure und des Schiffselektrikers).



Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 7 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (16.01.2016), Robson (17.01.2016), Klaus Hildebrand (17.01.2016), Papkamerad (17.01.2016), theo modellbau (22.01.2016), nävchen (23.01.2016), Müller1950 (14.10.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 17. Januar 2016, 16:12

Die Back mit Luke, Pollern, Leinentrommeln und Lüftern:


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (17.01.2016), Papkamerad (17.01.2016), Dirk Göttsch (22.01.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 17. Januar 2016, 18:43

Vielen Dank, Nils. :thumbup:

In den Brückennocken stehen je ein Maschinentelegraf und eine Peilsäule:



Den Fussel an der Peilsäule habe ich erst auf dem Bild gesehen...

...und ein Spind an jeder Seite:

Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (17.01.2016), Thomasnicole05 (17.01.2016), bauerm (18.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (18.01.2016), Dirk Göttsch (22.01.2016), Müller1950 (14.10.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 17. Januar 2016, 20:16

Hallo Helmut,
saubere Arbeit! Bin immer wieder angetan, wie sauber du allein die Fenster ausstichelts! Alles ist gerade und sauber aufgeklebt!
Es ist wirklich ein formschönes Schiff! Es wird wohl viel auf dem Wasser gewesen sein, aber von der Welt hat es ja nichts gesehen....
Freue mich schon aufs nächste Wochenende-Werftzeit!
Lg
Thomas

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

49

Freitag, 22. Januar 2016, 07:32

Ja, Thomas, "viel auf dem Wasser, aber wenig von der Welt gesehen", das haben diese Schiffe mit vielen anderen gemein, den Bunkerbooten, Eisbrechern, Schleppern und vor allem Feuerschiffen zu Beispiel... :) Aber an ihnen kommt (und kam) "die Welt" ja zumindest vorbei...
Vielleicht schielen wir Modellbauer manchmal zu viel auf die dicken "Pötte"...
Danke Dir!

Und velen Dank auch an Euch, Detlev, Michael und HaJo! :)

______________

Heute nur (mangels Bastelzeit) ein kleines Update.

Die Niedergänge:

Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 11 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Robson (22.01.2016), Thomasnicole05 (22.01.2016), DocHoliday (22.01.2016), Evilbender (22.01.2016), Unterfeuer (22.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (22.01.2016), Dirk Göttsch (22.01.2016), Papkamerad (22.01.2016), Matthias Peters (22.01.2016), Axel Schnitker (09.10.2016), Müller1950 (14.10.2016)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 10 545

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

50

Freitag, 22. Januar 2016, 09:02

Hallo Helmut,
auch wenn ich gerade an einem Dickpott arbeite, so muss ich Dir doch zustimmen. Gerade die kleineren Schiffe beleben die Modellbauszene.
Ulrich

  • »Unterfeuer44« ist männlich

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

51

Freitag, 22. Januar 2016, 10:46

Moin zusammen,

letztlich gehören sie ja alle zusammen und Helmut hat bald alles, was zu einem "Lotsenversetzdiorama" gehört: Mit der HAMMONIA nimmt ein "dicker Pott" Kurs auf die Wesermündung, der Lotse wird von der GOTTHILF HAGEN aus versetzt, während gleichzeitig der SEELOTSE die GOTTHILF HAGEN mit Lotsennachschub versorgt - Fast der ganze Kreislauf auf einem Quadratmeter - Ich sehe es fast schon vor mir ;)

Ich habe aber noch eine Frage an Henning und Helmut: Überlegt Ihr auch für die Online-Modelle, ggf. nach Abfrage, Zurüstteile anzubieten?
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ronald (30.01.2016)

52

Freitag, 22. Januar 2016, 11:02

moin Nils,

nach Aussage des Passat Verlages sollen ALLE Modelle mit entsprechenden Zurüstteilen ( Ätzplatinen ) kommen.

gruß
Robi
Splendid Isolation ?????

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (22.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (22.01.2016), Willi H. (22.01.2016), Rainer A (22.01.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 24. Januar 2016, 22:12

Moin Nils,

vielleicht gelingt es mir irgendwann, das kleine Ensemble mal zusammenzustellen und vor allem einigermaßen gut zu fotografieren...

Zur Frage nach den Zurüstteilen siehe Robis Posting; jedenfalls gilt die Aussage zumindest für die größeren Modelle (bei den neuen Krabbenkutter-Minis z.B. vermutlich nicht).
Wie immer werden die Ätzplatinen aber nur die Teile enthalten, die nicht oder nur sehr schwer aus Karton herzustellen sind.

_____________

Hier noch die kleinen Baufortschritte dieses Wochenendes:

Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (24.01.2016), Thomasnicole05 (25.01.2016), Papkamerad (26.01.2016), Dirk Göttsch (27.01.2016), DocHoliday (28.01.2016), Müller1950 (14.10.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 27. Januar 2016, 19:45

Vielen Dank für Eure Likes und das motivierende Interesse an diesem Modell! :)

______________

Inzwischen habe ich den Schornstein gebaut.

Damit erhält das Schiff seine geradezu klassische Linie, finde ich.



Der Bau ist einfach, in bekannter Weise mit einer Grundplatte und der Schornsteinplattform, die in den zusammengeklebten Mantel eingesetzt werden.

Auf der Plattform befinden sich drei Abgasrohre (2 vorn, ein größeres achtern).
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (27.01.2016), Riklef G. (28.01.2016), DocHoliday (28.01.2016), Joachim Frerichs (28.01.2016), Papkamerad (29.01.2016)

  • »Unterfeuer44« ist männlich

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 27. Januar 2016, 22:03

Moin Helmut,

ja, die typische Linie hat das Schiff jetzt. Das sieht klasse aus :thumbup:

Hast Du die Lüfter am Schornstein strukturiert? Es scheint so und müsste ja extrem fein ausgeführt sein, wow!

Ich bin schon sehr gespannt auf Davits und Boote.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 27. Januar 2016, 22:42

...
Hast Du die Lüfter am Schornstein strukturiert? Es scheint so ...


Moin Nils,

ich habe nur die gezeichnete Darstellung der Lüftergitter mit Karton aufgedoppelt.

In dem Ätzsatz für das Modell werden aber unter anderem auch die Gitter enthalten sein.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

57

Samstag, 30. Januar 2016, 19:45

Besuch an Bord...

Ein Blick auf die Lüfter:

Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (30.01.2016), Dirk Göttsch (30.01.2016), Unterfeuer (30.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (31.01.2016), Papkamerad (07.02.2016), Müller1950 (14.10.2016)

58

Samstag, 30. Januar 2016, 19:54

Keine Angst vor Fettflecken beim Besuch?
Splendid Isolation ?????

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

59

Samstag, 30. Januar 2016, 19:58

Keine Angst vor Fettflecken beim Besuch?


Soo fett ist er dann doch nicht...

:D

Alles gut... Der Typ ist schon wieder weg, im Bauch...
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Müller1950 (14.10.2016)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

60

Samstag, 30. Januar 2016, 21:32

Moin Helmut,
wie immer - einfach nur klasse!
Übrigens missbrauche Gummibärchen nicht so schändlich! Sie werden dringend im Labor gebraucht - einfach nur in eine Kaliumchloratschmelze werfen (falls man so etwas hat :D als Nichtchemiker). Geht ab wie Nachbars Katze oder Schmidts Lumpi! Der Versuch nennt sich brummender Gummibär (stark untertrieben :D der Name, da er nicht nur "brummt", sonder auch hellste Lichterscheinungen erzeugt).
Gruß aus Flensburg
Jochen

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (31.01.2016), Müller1950 (14.10.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 31. Januar 2016, 11:31

Versetzbootwinde

Vielen Dank für Eure Gefallensäusserungen und vor allem auch Dir, Jochen!
Wieder was gelernt. Ich werde also demnächst vielleicht mal mit den Enkelkindern die Zweitverwendung der Gummibärchen ausprobieren. :)

_________________

Richtige "Arbeitstiere" waren die Versetzbootwinden.
Die beiden ersten Boote, von der Brücke aus gesehen, waren die Versetzboote, die die Lotsen vom Stationsschiff zu den ein- und ausgehenden Schiffen brachten oder von dort abholten. Diese Boote wurden jeden Tag etliche Male ausgesetzt und aufgeholt, und entsprechend leistungsfähig mussten die Winden sein.

Bei der KOMMODORE ROLIN-Klasse waren es hydraulische Winden, die Henning als ein kleines "Modell im Modell" konstruiert hat:

Vorderseite:

Rückseite:

und an Bord:
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (31.01.2016), Dirk Göttsch (31.01.2016), Riklef G. (31.01.2016), Papkamerad (07.02.2016), Müller1950 (14.10.2016)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 239

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 31. Januar 2016, 11:50

Moin, moin Helmut,

die Bootswinde ist wirklich gelungen :thumbup: und hält einem auch die damals verwendete robuste Technik vor Augen - und wie man sieht, ist die D-Mark immer noch eine sehr harte Währung....jeder einzelne Pfennig..... :D !

Gruß von der Ostsee
HaJo

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 31. Januar 2016, 12:02

...

die Bootswinde ist wirklich gelungen :thumbup: und hält einem auch die damals verwendete robuste Technik vor Augen...


Moin HaJo,

ja, das ist eine richtig gute Umsetzung des Originals auf 1 : 250.

Später kommt auch noch das Rettungswinden-Paar. Auch die Winden hat Henning super konstruiert!
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Müller1950 (14.10.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 31. Januar 2016, 16:39

Rettungsbootwinde

Weil sie im Bordalltag wesentlich weniger beansprucht wurden, waren die Rettungsbootwinden (für die beiden achteren Boote) deutlich zierlicher:



Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 7 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

HolSchu (31.01.2016), loetbons (31.01.2016), Thomasnicole05 (31.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (31.01.2016), Dirk Göttsch (31.01.2016), Papkamerad (07.02.2016), Müller1950 (14.10.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 31. Januar 2016, 20:15

Holger, Loet, Thomas, HaJo und Dirk, vielen Dank! :)

Und hier zum Abschluss der Woche Gesamtansichten des momentanen Bauzustands:

Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (31.01.2016), Dirk Göttsch (31.01.2016), Riklef G. (31.01.2016), Mainpirat (02.02.2016), Papkamerad (07.02.2016), Müller1950 (14.10.2016)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 31. Januar 2016, 21:25

Moin Helmut,
wenn ich Dein Modell sehe und dann an die aufgeblasenen Möwe-Modelle denke ... es ist eigentlich eine Frechheit, so etwas auf den Markt zu bringen!
Es macht Freude, Dir beim Kontrollbau über die Schultern zu schauen.
Gruß aus Flensburg
Jochen

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Müller1950 (14.10.2016)

HolSchu

Profi

  • »HolSchu« ist männlich

Beiträge: 827

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

67

Montag, 1. Februar 2016, 17:34

Moin Helmut,

wenn ich mir Deine präzise gebauten Modelle so anschaue, frage ich mich immer: hat der das jetzt wirklich aus Karton geschnibbelt oder hat der einen 3D-Drucker :D ?

Gruß
Holger
Holger
Ich schneide, ich falte, ich klebe,
werd's tun, so lange ich lebe!!!
Holger Schulz (1946 - ???)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 7. Februar 2016, 12:06

...
wenn ich [...] an die aufgeblasenen Möwe-Modelle denke ... es ist eigentlich eine Frechheit, so etwas auf den Markt zu bringen!
...


Na ja, Jochen - es wird ja schließlich auch gekauft... Vielleicht, weil die "Wilhelmshavener" bei vielen immer noch so einen sagenhaften, von Nostalgie mitgeprägten Ruf geniessen?
Gequälte Freude löst übrigens auf Ausstellungen die folgende, sicher gut gemeinte Frage von Besuchern aus: "Das sind Wilhelmshavener Modelle, nicht wahr?"

Das "Lotsenschiff" von Möwe war seinerzeit besser als nichts, aber wahrscheinlich gibt es ja demnächst ein Modell, dass dem Original wirklich gerecht wird.



Hallo Holger,
netter Kommentar! :D

Wenn solche Modelle mal irgendwann aus dem 3D-Drucker kommen sollten, bin ich wahrscheinlich der letzte Schnibbler. ;)

Vielen Dank für Eure motivierenden Äusserungen, natürlich auch für die per Tastendruck! :)

______________

Mit den Davits gewinnt das bisher noch etwas karge Bootsdeck sehr an Attraktivität:

Jeder Davit besteht aus 3 Teilen. Die Teile des Arms werden gegeneinander geklebt und damit vervierfacht. Zwischen den Paaren steckt sich eine stabilisierende Verbindungsstange.

TIPP: Beim Gegeneinanderkleben der Arme darauf achten, dass sich innen die Markierungen für die "Querstange" befinden:
(Ich hatte anfangs nicht darauf geachtet)







Henning hat an seinem Modell eins der beiden Versetzboote ausgeschwenkt dargestellt. Das entspricht dem Zustand während des Versetzdienstes, um immer ein Boot sofort verfügbar zu haben.
Soll ich auch ein Boot ausgeschwenkt darstellen? Wie ist Eure Meinung dazu?
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (07.02.2016), Unterfeuer (07.02.2016), theo modellbau (07.02.2016), Papkamerad (07.02.2016), Müller1950 (14.10.2016)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 120

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 7. Februar 2016, 12:29

Moin Helmut,
Soll ich auch ein Boot ausgeschwenkt darstellen? Wie ist Eure Meinung dazu?

Ich bin für ausgeschwenkt. Das dürfte das Modell noch filigraner aussehen lassen und außerdem gibt es Modelle mit festgemachten Booten schon genug.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • »Unterfeuer44« ist männlich

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 7. Februar 2016, 12:58

Moin Helmut,

ich bin auch für ausgeschwenkt. Das war ja bei diesen Schiffen und deren Booten mehrmals täglich üblich und entspricht somit auch der Realität.

Ansonsten: Super Arbeit!
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 7. Februar 2016, 14:02

Moin Helmut,
wenn das Schiff während des Versetzdienstes immer ein Boot ausgeschwenkt hatte, würde ich es auch so darstellen. Ist eine schöne Abwechslung zu den sonst üblichen Darstellungen.

Kann mich den anderen Kommentaren nur anschließen, beste Konstruktion, bester Bau und erstklassig beschrieben, danke.

Gruß
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 4 911

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 7. Februar 2016, 14:07

Ahoi Helmut,

das Modell sieht sehr gut aus, die hohe Back, der markante Schornstein, der geschwungene Brückenaufbau -> alles sehr schön anzusehen.

Soll ich auch ein Boot ausgeschwenkt darstellen? Wie ist Eure Meinung dazu?


Ja !!!


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »sy-schiwa« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 7. Februar 2016, 16:10

Moin Helmut,

da es sich nicht um Rettungsboote handelt sondern um Arbeitsboote, sollten sie durchaus in Arbeits- bzw. Bereitschaftsstellung gezeigt werden.

Beste Grüße und weiter so!

Manfred

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 7. Februar 2016, 18:30

Herzlichen Dank für Eure Meinungen! :)

Wie Ihr seht, habe ich mich auch so entschieden. Anders als bei Hennings Modell hängt das Boot aber demnächst an der Backbordseite:



Kann man wohl so lassen, finde ich... :)

Morgen gehts an die Boote (frei wgn. Karneval).
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 8 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harald Steinhage (07.02.2016), Unterfeuer (07.02.2016), Papkamerad (07.02.2016), Dirk Göttsch (07.02.2016), Thomasnicole05 (08.02.2016), Riklef G. (08.02.2016), Michael Kirchgäßner (08.02.2016), Müller1950 (14.10.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 11. Februar 2016, 20:05

Herzlichen Dank für Eure Gefallensäusserungen!
Es gefällt mir ( ;) ) sehr, dass Ihr bei diesem Modell so fleissig auf den Knopf drückt. :)

________________

Es hat etwas gedauert, bis ich mit den Booten Freundschaft geschlossen habe.

Ich hatte es mir in den Kopf gesetzt, das Deck in den Rumpf einzusetzen und nicht auf die Bordwand. Ich finde, dass es eingesetzt besser aussieht.
Allerdings habe ich so etwas an der Aussenkante des Decks schnitzen müssen, bis es eingepasst war.

Mal sehen, was Henning sagt... :)

Aber der Reihe nach.

Die Bauteile und ein eingehenderer Blick auf das Rumpfteil:



Die untere Hälfte wird zusammengeklebt; sie bildet den Kiel und enthält die beiden Schlingerleisten:



Der zusammengeklebte Rumpf

Die an den oberen Bordwandhälften erkennbaren Laschen habe ich abgeschnitten und die Teile mit einer Weissleimnaht stumpf verklebt.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (11.02.2016), Müller1950 (14.10.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 11. Februar 2016, 20:09

Der eingesetzte Boden und das Deck



sowie das fertige Boot:



Da die Bauweise dieses Boots etwas vom Gewohnten abweicht, habe ich die Schritte mal einzeln dargestellt.

Schickes Teil, Henning, und auch schon wegen der Farben ein Blickfang.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 9 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (11.02.2016), Mainpirat (11.02.2016), Unterfeuer (11.02.2016), Hans-Joachim Möllenberg (11.02.2016), Gustav (12.02.2016), Evilbender (12.02.2016), Riklef G. (12.02.2016), HolSchu (12.02.2016), Müller1950 (14.10.2016)

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 172

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

77

Freitag, 12. Februar 2016, 10:40

Moin Helmut,

das hast du wirklich sehr schön umgesetzt. Mir gefällt vor allem das ein- und nicht aufgesetzte Deck. Sieht viel besser aus. :D
Es ist immer iweder eine Freude, deinen Bauberichten zu folgen, da man auch selbst eine ganze Menge lernen kann.

LG
Riklef

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:50

Westf. Bootswerft Hamminkeln...

Vielen Dank allen "Followern". :D

Hier noch einmal ein Blick auf den Bau der Boote.

Ich habe, wie erwähnt, die Laschen abgeschnitten und als erstes die Bordwandteile vorn und achtern stumpf zusammengeklebt (Weissleim).
Dann erst habe ich die Bordwände am leicht angeformten Boden befestigt; alles gut mit Weissleimnähten "verschmiert". Es passt "1 a".

Gut trocknen lassen.


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (14.02.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich
  • »Helmut B.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 14. Februar 2016, 20:06

Die beiden achteren Boote waren nicht für den Versetzdienst vorgesehen, sondern wurden als Rettungsboote vorgehalten.
Wie seinerzeit beim Original habe ich sie mit einer Persenning abgedeckt:

(inselrundgang.de; Foto von Martin Drees)







Als nächstes baue ich jetzt die Bootstaljen; beim zu erwerbenden Modell werden sie natürlich in der Ätzplatine enthalten sein.


Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart. :cool:
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (14.02.2016), Tor (15.02.2016), Mainpirat (15.02.2016), Dirk Göttsch (15.02.2016), Müller1950 (14.10.2016)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 239

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 14. Februar 2016, 21:11

Moin, moin Helmut,

die Beiboote sehen wirklich gut aus :) , auf die Bootstaljen bin ich gespannt :thumbup: und meinen Dank für die guten Wünsche zum Wochenstart.... ^^ !

Gruß von der Ostsee
HaJo

Social Bookmarks