Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Mai 2009, 16:40

4.JSP / Wehrforschungsschiff Planet 1:250/ Passat Verlag(FERTIG)

Hallo zusammen,

Da mich das aktuelle Thema beim Kartonbauwettbewerb nicht so interessiert ich aber gerne an einem Wettbewerb teilnehmen möchte habe ich mich entschlossen am JSP teilzunehmen.
Bin eine Landratte und habe null Plan von Schiffen.Also wenn ich mal nicht weiss wie ein Teil heisst und ich dann Ding,Teil oder sonst lustiges mir einfallen lasse dann seid nicht böse.
Schiffe habe ich bis heute noch keines gebaut.Ich habe mal mit der Seatrout angefangen aber dann habe ich Trottel den Rumpf versaut und nun wartet die Seatrout geduldig auf ihre fertigstellung.2010 werde ich die Seatrout fertigstellen da ich erstens es Piet versprochen habe und zum zweiten habe ich es meiner Frau versprochen da ich sonst die Planet nicht hätte kaufen dürfen.Eigentlich möchte ich es ja auch selber aber bin etwas demutiviert da ich eigentich gut voran kam dann es versaut habe und nun es nochmal machen muß.So genug von der Seatrout.
Habe mich für die Planet entschieden weil es ein Ziviles Schiff ist,sie mir gut gefällt und es erst ein Baubericht vom Schiff gibt.

Ein Bild vom Bogen kann ich jetzt noch nicht einstellen da ich erst heute bestellt habe ich aber nicht warten konnte bis der Bogen da ist :D

EIn "Frisch ausgepackt gibt es hier

Und ein schöner Baubericht ist hier zu finden

Werde das Schiff mit den Ätzteilen bauen.Obwohl ich auch sagen muß das das Schiff von Mainpirat auch ohne Ätzteile richtig richtig Klasse aussieht.

LG Maik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MCWOB-Maik« (16. April 2010, 23:23)


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Mai 2009, 18:19

Eben, wie Jörg schrieb:

Jede Frage ist willkommen. :)
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Klebär

Profi

  • »Klebär« ist männlich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Mai 2009, 19:54

Hallo Maik!

Ich kann nur zustimmen: ein wirklich schönes Schiff und eine gute Wahl.
Eine Frage habe ich noch. Wirst Du den Bogen "pur" bauen, oder mit dem Ätzsatz? Das wär eine gute Ergänzung zum bestehenden Bericht.


Viel Spass und Erfolg,

der Klebär!
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Mai 2009, 20:09

Hallo Jörg, Hallo Wiesel, Hallo Klebär,

Erstmal vielen lieben Dank für eure Zusprüche.Schön wenn man ein Baubericht startet der jetzt schon euer Interesse geweckt hat.
Da habe ich nun doppelt Spaß das Modell zu bauen :]

Werde das Schiff mit Ätzteilen bauen aber das steht ja auch im letzten Satz meines ersten Beitrag in diesem Bericht ;) :D
Mach dir aber nichts daraus lieber Klebär, ich überlese auch permanent irgendwas weil man immer irgendwie abgelenkt wird.

lg und vielen Dank

Maik

Klebär

Profi

  • »Klebär« ist männlich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Mai 2009, 21:32

Asche über mein Haupt! Ich habs völlig übersehen... :rolleyes:
Ich war wohl zu betrübt, über Deine verunglückte Seatrout!
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. Mai 2009, 14:02

Hallo Klebär,

Kein Ding, gibt schlimmeres.Sei nicht betrübt die Seatrout wird defenitiv fertig.

Der Bogen ist da!!!!! :D :D :D

Am 19.05.2009 nachmittags gegen 16 Uhr bestellt und heute schon im Briefkasten gewesen.Das nenne ich doch mal flinke Lieferung.Echt spitze!!
Nach langer Inspektion der Bögen,der Bauanleitung und den Ätzteilen kam ich jetzt dazu davon mal ein Bild zu machen.
Hier nun das Bild für euch.

lg Maik
»MCWOB-Maik« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 001.jpg

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. Mai 2009, 23:28

Hallo zusammen,

Der Bogen ist nun unters Messer gekommen, ich habe ihn angeschnitten.
Ich habe nicht wirklich viel gemacht da meine Augen schon flimmern da ich den ganzen Tag im Forum über Ätzteile gelesen hatte.Habe noch nie mit Ätzteilen gearbeitet da braucht man ja etwas Grundwissen.

Ich werde morgen mal zum Baumarkt düsen und mir erstmal Grundierung und Sprühkleber (zum Spanten verstärken) kaufen dann kann ich morgen richtig los legen.
.....doch nicht!!! Morgen geht ja nicht da??


soll ich es sagen? Ach egal, auch wenn hier Fussball nicht so Thema ist sag ich es trotzdem.Ich gucke in der City Fussball und hoffe der VFL Wolfsburg gewinnt und wird Meister.


So,nun zum kleinen Fortschritt.Habe die Bodenplatte für das Spantengerüst schon fertig.Juppi, die ersten 5 Teile.Ist nicht viel aber mehr wollen meine Augen nicht und will ja nicht schon am ersten Tag Mist bauen.

LG Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 004.jpg
  • Bild 006.jpg

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Mai 2009, 13:17

Hallo,

Wochenendeinkäufe sind erledigt und den Baumarkt hatte ich auch gleich mal besucht.
Habe Grundierung,weisse Sprühfarbe,Srühkleber und ein paar Klemmen gekauft( kann man nie genug von haben wie ich finde).

Da die meisten Teile der Platine weiß gemalt werden habe ich mich für Sprühlack entschieden.Die paar schwarzen und gelben Teile werde ich mit dem Pinsel bearbeiten.
Hoffe die Grundierung geht i.O. wenn nicht habt ihr noch Zeit zu meckern da ich heute eh nichts machen kann.Ihr wisst schon V V Vfl :D

P.S. Warum kostet Sprühkleber so viel Geld??? 9€ für so eine Dose. Dann hoffe ich mal das die Investition sich lohnt.Schlechte Erfahrung mit der flinken Flasche bei großen Teilen habe ich ja schon.

LG,schönes WE euch allen

Maik
»MCWOB-Maik« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 007.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MCWOB-Maik« (23. Mai 2009, 13:17)


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Mai 2009, 14:57

Hallo Maik,

Du brauchst keine Grundierung.

Der Auftrag zunächst von Grundierung und dann der endgültigen Farbe würde nach meinem Geschmack die Filigranität der Platinenteile etwas beeinträchtigen.

Ich habe noch keine unserer Platinen grundiert, sondern nach sorgfältigem Entfetten dünn (!) sofort mit weiß überlackiert, eventuell mehrere Schichten - so viel wie gerade notwendig.

Alle weißen Platinenteile kann man dann so verbauen. Die anderen Teile dünn, ev. auch in mehreren Schichten, (entweder sprühen oder) mit dem Pinsel lackieren.

Also: Grundierung weglassen. Entfetten ist viel wichtiger!

Genauso wichtig: Dass mal wieder ein norddeutscher Verein Meister wird! =)
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. Mai 2009, 07:36

Zitat

Original von Wiesel
Also: Grundierung weglassen. Entfetten ist viel wichtiger!


Yep, das kann ich so unterschreiben. Ich habe die Ätzteile der "Nordstjernen" auch nur mit Spüliwasser entfettet und dann mit Revell Aqua Color gebrusht - hält einwandfrei, noch nicht mal beim Anfassen mit einer Pinzette wird die Farbe abgekratzt.

Zitat

Original von Wiesel
Genauso wichtig: Dass mal wieder ein norddeutscher Verein Meister wird! =)


Es hat geklappt, wie geil! Und dann wurden die Spieler noch mit 'nem Bugatti zur "Siegerparade" gefahren... Endlich mal keine Weißwürscht!

Viele Grüsse
Michael

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. Mai 2009, 09:15

Hallo Maik,

wünsche Dir ein gutes Gelingen bei diesem Wettbewerb. Kann Dir auch nur empfehlen die Farbe sehr sehr dünn (!) aufzutragen, dann läuft sie auch sehr schön um die filigranen Teile.

Gruß
:)Erwin
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. Mai 2009, 11:36

Hallo zusammen,


VFL WOLFSBURG ist DEUTSCHER MEISTER 2009 !!! :D :) :D

Wahnsinns Tag war das gestern.In der Stadt waren 7 Leinwände aufgebaut.Die eine war für Familien gedacht da waren wir mit unserer Tochter.War echt super.Die Manschaft am Rathaus haben wir nicht gesehen, zu viele Menschen und mit Kinderwagen unverantwortlich.

Danke Erwin für deine Wünsche wird schon werden.(Hoffe ich)

Lieber Helmut lieber Michael,

Ihr macht es mir echt nicht leicht.Da dachte ich ich habe mich genug informiert und dann das.Da Helmut es ja wissen muß werde ich sein Rat befolgen und nicht grundieren.(Wehe das klappt nicht ;) )

Schön zu lesen das ihr euch auch für den VFL freut.Endlich mal ein anderer Meister!!


LG Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 079.jpg
  • Bild 080.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MCWOB-Maik« (24. Mai 2009, 11:38)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 24. Mai 2009, 12:49

Ahoi Maik,

Glückwunsch zum DEUTSCHEN MEISTER.

Ich war heute morgen auf der Wiesbadenbrücke in Wilhelmshaven. Dort gab es eine Oldtimerschau zu sehen. Diesen Anlass nutzte ich auch, um aktuelle Fotos von der PLANET zu schießen. Die PLANET ist wohl schon nach Brasilien verkauft worden, die brasilianische Flagge weht am Heck und der Heimathafen RIO (vermutlich mundgemalt) steht am Heck. Von Besatzungsmitgliedern fehlt jede Spur, das Schicksal des Schiffes ist ungewiss!


Anbei drei frische Fotos von heute morgen.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • Planet-1.jpg
  • Planet-2.jpg
  • Planet-3.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (24. Mai 2009, 12:50)


  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Mai 2009, 14:11

Hallo Joachim,

Danke für die Glückwünsche :D

Das sind ja nette Bilder, vielen Dank. Dein Satz mit dem mundgemalten RIO fand ich sehr lustig.Wenn man schon so lieblos den Heimathafen auf dem Schiff schreibt dann sehe ich für die Zukunt schwarz.


So,nun habe ich meine ersten Sprühkleber erfahrung gemacht und muß sagen das das Zeug klebt wie die Pest.Hat aber alles gut geklappt. hatte die zu verstärkten Teile grob ausgeschnitten dann das leere Blatt Papier komplett eingesprüht und dann die Teile vorsichtig aufgelegt und angedrückt.Pressen kann ich die Teile noch nicht da ich ja das gesamte Blatt eingesprüht hatte und die freien Flächen auch mit Kleber sind.Warum ich nicht die Teile eingesprüht habe und dann auf das Blatt gelegt habe weiss ich gar nicht.Ich fand die Methode wie ich es gemacht hatte ok aber im nachhinein zweifel ich schon ein wenig.

LG Maik
»MCWOB-Maik« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 009.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. Mai 2009, 14:56

Hallo Maik,

der beigegebene Leerkarton ist so berechnet, dass Du die umrandeten, zu verstärkenden Teilegruppen längs der Umrandung ausschneiden und so auf den Leerkarton aufkleben kannst.

Dann könntest Du auch weitgehend "gefahrlos" die aufzuklebenden Teile einsprühen.

Ich würde es trotzdem nicht machen, sondern Deinen Weg wählen. Das "Unfallrisiko" (Kleber auf dem Bauteil) ist m.E. geringer.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 24. Mai 2009, 16:28

Moin Maik,

den Leerkarton einzusprühen war schon richtig. Hoffentlich im Freien, sonst wirst Du Dich in Kürze wundern, was so alles noch klebt.

Zum Pressen:

Auf die Teilefragmente einfach einen Bogen Backpapier o.Ä. legen und dann pressen. Selbst wenn dieses Deckblatt auf den unbedeckten Stellen festklebt, kannst Du es dann später einfach wegschneiden.

Aus meiner Erfahrung ist ein Pressen aber eher gar nicht nötig...

Viele Grüsse
Michael

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 24. Mai 2009, 18:15

Hallo Helmut und Michael,

Eure schnelle Antworten und Hilfen sind ja echt super.Vielen,vielen Dank das ist echt ne super Stütze für mich.
Nach eueren Antworten sind meine Selbstzweifel rasch verflogen.
Habe natürlich nicht im Freien gesprüht ( war zu windig) sondern habe unseren Esstisch mit Zeitungspapier ausgelegt dann das Blatt in die mitte gelegt und gesprüht.Meine Frau war zwar auch nicht so begeistert aber es ging alles gut.Nach meinem Rundgang danach konnte ich nichts klebriges finden und hoffe das es so bleibt sonst darf ich mir was von meiner Frau anhören.
Da ich immer die Bauteile mit der flinken Flasche verstärkt hatte musste ich immer die Teile Pressen deshalb dachte ich es müsste beim Sprühkleber auch so sein aber es scheint wie Michael schon schrieb echt nicht nötig.Ich beobachte die Blätter alle halbe Std. und sie liegen immer noch Plan auf, kein Verzug kein sich lösendes Teil.Also bis jetzt alles im grünen Bereich.

LG und vielen Dank euch allen nochmals

Maik

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

18

Montag, 25. Mai 2009, 12:43

Hallo ihr lieben,

Kleines update, habe die Spanten ausgeschnitten und die Bodenplatte für das Spantengerüst vorbereitet.
Die Tür auf Spant 17 (oben links im ersten Bild) war auf den Bogen nochmals vorhanden.Die habe ich ausgeschnitten und auf die Tür auf Spant 17 geklebt.Das Handrad wird wenn ich die Ätzteile angemalt habe auch noch angebracht.
Das Spantengerüst klebe ich heute Abend oder morgen früh auf da ich gleich zur Arbeit muß (Spätschicht -kotz--)

lg Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 011.jpg
  • Bild 012.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MCWOB-Maik« (25. Mai 2009, 12:44)


  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 26. Mai 2009, 00:49

Hallo Klueni, Hallo alle anderen meiner Baukunst :P :rolleyes: :) :] :D

@Klueni - Freut mich sehr das sich ein weiterer Interessent meinem Baubericht folgt,vielen Dank.



Habe das Spantengerüst doch noch nach der Arbeit fertiggestellt ( hat sooo in den Fingern gejuckt).Jetzt kann das Spantengerüst unter leichtem Druck trocknen.Probleme gab es dabei nicht nur das der Aufbau des Spantengerüst in der Beschreibung nur in Textform vorhanden ist und dort stand das die bedruckten Spanten in achtern eingebaut werden.AHA!! Als Landratte habe ich natürlich null Plan so das Goog.... helfen musste.Jetzt wusste ich was achten bedeutet aber woher soll man wissen wo auf der Bodenplatte vorne und hinten ist.Um kein Fehler zu machen habe ich in Manipirat´s Baubericht vorbei geschaut. Es kann aber auch sein das ich zu doof bin und etwas übersehen/überlesen hatte.Naja nun habe ich es ja geschafft.
Die Spanten 14,14a,14b werden ich morgen ankleben.Teil 7a und 7b müssen noch verstärkt werden aber das mache ich auch morgen.

lg Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 015.jpg
  • Bild 016.jpg
  • Bild 018.jpg
  • Bild 021.jpg

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 26. Mai 2009, 11:57

Super hvt, ich danke die für die Erfolgswünsche,kann ich gut gebrauchen :)

Heute Vormittag hatte ich kaum Zeit etwas zu basteln.Da ich demnächst die ersten Ätzteile brauche habe ich mich nur um die Platine gekümmert.Habe als erstes die Platine mit Glasreiniger eingesprüht und dann vorsichtig abgetupft (die Idee habe ich von Lars W. und da ich kein Alkohol(außer Bier :) Spiritus habe klang Glasreiniger als Fettlöser für mich recht logisch).Danach habe ich die Platine in einem Wasserbad mit Spülmittel für 15min. gelegt anschließend die Platine im Wasserbad mit einem Schwam vorsichtig abgetupft.Weiter 15min. im Wasserbad mussten dann reichen so das ich danach die Platine mit heißem Wasser abgespült hatte.Bin soweit recht zufrieden und hoffe das alles Fett nun weg ist.Die Platine habe ich in unserer Speisekammer zum trocknen aufgehangen und kann dann morgen Vormittag lackiert werden.

lg Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 022.jpg
  • Bild 023.jpg
  • Bild 024.jpg

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 379

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 26. Mai 2009, 20:25

Zitat

Original von MCWOB-Maik

Die Platine habe ich in unserer Speisekammer zum trocknen aufgehangen ...



Hallo Maik,

bei der Beschaffenheit der Platine besteht wenigstens keine Gefahr, dass aus der Speisekammer auf den Teller wandert ..,.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 28. Mai 2009, 11:08

Hallo Hans Jürgen,

Das die Platine auf dem Teller landet ist noch geringer als du denkst da es mehr eine Abstellkammer als Speisekammer ist.Mir fiel als ich den Beitrag geschrieben hatte das Wort Abstellkammer nicht ein :D .

Hallo Wilfried,

Werde beim nächsten Baumarkt gang mal Aceton in den Einkaufswagen legen und beim nächsten mal wenn ich wieder Ätzteile verwende ausprobieren.Vielen Dank für den Tip!


Und nun der Rest der Kartonbaubande ein freundliches HALLO,

Das Spantengerüst ist soweit fertig.Teile 14,14a und 14b sind nun auch angeklebt(Bild1) sowie Teil 7a und 7b die so oft verstärkt wurden bis sie mit Spant 16 bündig abschließen (Bild 2 oben rechts).
Dann habe ich das erste kleine Stück Bordwand am Spantengerüst geklebt ist nicht sehr viel gewesen.Das Stück Bordwand die aufgedoppelte Tür und ein weiteres Teil(Bild 3).Fertig sieht man es dann auf Bild 4.
Da ich nun wirklich langsam die Ätzteile brauch (angefangen für die Handräder der Schotten) bin ich heute zum lackieren in die Garage gegangen weil es für den Balkon zu windig ist.Richtig überzeugt vom Ergebnis bin ich noch nicht.Mir sind ein paar Fusseln beim lackieren auf die Platine geraten weil auf einmal eine Windböe kam und durch die halboffene Garagentür gerauscht ist.Muß ich morgen früh nochmal gucken gehen vielleicht ist es gar nicht so schlimm.Foto mache ich morgen nach dem trocknen.Ein Foto habe ich aber noch von der Platine.Dort habe ich den rechten unteren Teil und die Ersatzleitern abgeklebt da für die unteren rechten Teile gelb vorgesehen ist.

lg Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 001.jpg
  • Bild 002.jpg
  • Bild 005.jpg
  • Bild 007.jpg
  • Bild 006.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MCWOB-Maik« (28. Mai 2009, 11:10)


  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 28. Mai 2009, 12:55

Bevor ich zur Arbeit fahre noch ein kleiner Nachtrag.Ich hoffe es nervt nicht weil es ja meist nur kleine Bauschritte sind.
Habe die ersten Teile für das Deck ausgeschnitten.Das Gitter auf dem Deck habe ich ausgeschnitten weil es durch ein Ätzteil ersetzt wird.
Kanten fätben mache ich noch und dann kann es auch langsam auf das Spantengerüst.

lg Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 008.jpg
  • Bild 009.jpg
  • Bild 010.jpg

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 28. Mai 2009, 16:53

Hi Maik,

da hätte ich ja beinahe diesen feinen Bericht verpasst, Asche auf mein Haupt!

Find ich toll, dass Du die "Planet" baust, sie steht auch auf meiner "to do"-Liste sehr weit oben.
Und dass Du den Bericht in vielen kleinen Schritten präsentierst, findet auch meine volle Zustimmung. Umso besser ist es für "Nachahmer" :)

Auf die Verwendung der Ätzteile bin ich gespannt, die liegen nämlich auch bei meiner "Planet" dabei.

Gefällt mir sehr gut, was Du bisher hier zeigst ;)

Viel Spaß beim Weiterbau, ich schaue zu :D

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. Mai 2009, 23:12

Hallo hier bin ich wieder,

Lars, welch netten Worte.Ich danke dir vielmals und hoffe dich nicht zu enttäuschen aber ob ich eine Hilfe für Nachahmer bin bezweifel ich stark.Mal schaun was ich aus den Ätzteilen hinbekomme wenn ich so deine Projekte mit Ätzteilen sehe dann muß ich noch so viel lernen und besser werden.


Meine Schicht ist vorbei und hab gleich die Platine aus der Garage geholt.Die Fusseln oder was auch immer das ist was die Windböe mir beim lackieren mitgebracht hatte lässt sich leicht entfernen ohne das sich Farbe abplatzt.Einige Teile sind recht gut lackiert nur sind einige Teile so krisselig.Wisst ihr was ich meine? An einem Bild hab ich es mal gelb markiert.Hoffe man erkennt es. Nun überlege ich ob ich es so lasse oder versuche die Farbe wieder ab zu bekommen.Meine Frau sagt so lassen weil man sich das Schiff ja nicht vor die Nase hält aber ich zweifel eh immer .

lg Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 002.jpg
  • Bild 003.jpg
  • Bild 004.jpg
  • Bild 005.jpg
  • Bild 006.jpg
  • Bild 008.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

26

Freitag, 29. Mai 2009, 08:48

...die Farbe so lassen - das wird nur noch schlimmer...

Die "Krisseln" entstehen meist, wenn die Farbtröpfchen zu grob sind und bereits angetrocknet sind, bevor sie auf dem Material landen.

Ich nehme an, Du hast mit Sprühdose lackiert? Wenn ja, dann ein Tipp: Nicht voll durchdrücken - nur ein wenig, so dass gerade mal Farbe kommt. Und dann in 2-3 dünnen Schichten lackieren. Man meint immer, das wird nie etwas, aber irgendwann deckt's dann schon.

Viele Grüsse
Michael

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

27

Freitag, 29. Mai 2009, 12:54

Moin,Moin,

Hallo jabietz

Habe die Teile mit der Sprühdose lackiert.
Freut mich das es doch gefällt.

Hallo Michael,

Dein Tip werde ich beim nächsten mal ausprobieren.Ihr habt mich üerzeugt wenn ich da noch rumfummel versaue ich wahrscheinlich wirklich mehr als das ich ein Nutzen davon habe.


Nun habe ich ich meine ersten Ätzteile am Schiff geklebt.Es sind 2 Handräder für die Schotten und irgendein Gitter.Sieht echt klasse aus!!
Ich hätte nie gedacht das die Teile sich leicht mit dem Skalpell lösen lassen.Die Kanten an den 3 Deckteilen habe ich auch schon gefärbt.
Hier nun die Bilder.

LG Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 005.jpg
  • Bild 006.jpg
  • Bild 016.jpg
  • Bild 018.jpg
  • Bild 020.jpg
  • Bild 023.jpg

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 069

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

28

Freitag, 29. Mai 2009, 23:14

Hi Maik,
ich wünsche dir viel Glück mit der Planet und wegen der Ätzteile kann ich nur bestätigen was Michael hier geschrieben hat.Nachträgliches ändern am Ätzteil "verschlimmbessert" alles.Hier wäre zu überlegen ob man sich eine Airbrush anschafft bzw. ob es sich lohnt.Oder man schließt sich zusammen ; z.B brushe ich die Ätzteile von HansSCHL gemeinsam mit meinen Ätzteilen...
Gruß Werner

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

29

Freitag, 29. Mai 2009, 23:38

Hi Werner,
Vielen Dank,Glück kann ich gebrauchen :) .Werde die Teile auch wirklich so lassen bei meinem Glück wird das sonst eh nichts.
Airbrush anzuschaffen habe ich mir auch schon überlegt aber wenn muß es gut und günstig sein aber da denke ich man muß schon einiges zahlen wenn man etwas gutes haben möchte.Was mich nerven würde ist wenn man bei einem Farbwechsel erst eine große Reinigungsaktion starten muß.

lg Maik

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

30

Samstag, 30. Mai 2009, 00:19

Hallo Maik,

ich habe mit Airbrush bisher keine guten Erfahrungen gemacht, also kann ich Deine Zweifel gut verstehen. Das wird bei mir aber daran gelegen haben, dass ich ein "Billig-Airbrush-Set" verwendet habe und vorher nie mit Airbrush gearbeitet habe... seitdem bin ich der Meinung: es geht auch ohne :)

Trotzdem, es gibt ja genügend Beispiele hier im Forum, wo man sieht, dass Airbrush hervorragend eingesetzt werden kann.

Ich denke, das weiße Grundierungsspray ist bei der "Planet" sowieso perfekt geeignet, ohne dass man noch nachbessern muss.
Und wenn doch mal Farbe abplatzt (beim Biegen oder Runden), kann man für den kleinen Teil ja noch den Pinsel schwingen.

Die Platinen sind, was man auf den Fotos so sieht, gut gefärbt, da würde ich wirklich nur bei Bedarf erneut Hand anlegen...

Viel Spaß beim Weiterbau, Deine "Planet" macht sich jetzt schon gut :)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 31. Mai 2009, 21:10

Hallo Lars,

Will mal hoffen das sich die Planet gut macht :D :D ich danke dir für die netten Worte.
Bleibt erstmal alles so zum Thema Airbrush.Billig Airbrush möchte ich nicht und gutes kann ich mir im Moment nicht leisten.
Wenn ich mal mit einem Teil Probleme bekomme dann schwinge ich wie du schon sagtest einen Pinsel.


Hallo euch anderen netten Interessenten :)

Die letzten Tage hatte ich null Zeit zum basteln aber konnte heute etwas machen.Ja auch diesmal nur ein kleiner Fortschritt.
Der erste Teil vom Deck klebt am Spantengerüst.Es hätte alles gut gepasst wenn auch ich nicht Spant 3 falsch aufgeklebt hätte.
Da wollte ich mal schlau sein und dachte auch das es besser wär, lese noch in Mainpirats bericht und fand meine Idee bestätigt.
Hätte ich weiter gelesen .... naja gibt schlimmeres.Nach einigen korrekturen passt es jetzt.
Dann habe ich noch eine weitere kleine Bordwand fertiggestellt.Habe bei Teil 7c die Bullaugen ausgeschnitten und mit Antistatikfolie hinterklebt.Dann die zusätzlichen Schotten samt Handräder aufgeklebt.Das Lüftungsgitter aus der Ätzplatine fand dann auch noch seinen Platz auf Teil 7c.
Ganz fertig ist es noch nicht da noch eine Stufe unterhalb der Schotten kommt aber das mache ich später.

lg Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 008.jpg
  • Bild 009.jpg
  • Bild 025.jpg
  • Bild 026.jpg
  • Bild 029.jpg

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 31. Mai 2009, 22:02

Hallo Maik,

schön, dass Du die Bullaugen ausstanzt und mit Antistatik-Folie hinterklebst, die Methode verwende ich auch immer.

Zu den Handrädern hätte ich noch eine Frage: Sind die beim Original auch weiß?
Ich denke, dass sie schwarz (so wie aufgedruckt) eine bessere Wirkung haben; weiß gefärbt heben sie sich leider kaum vom Schott ab... Aber wenn es im Original auch so aussah, ist es natürlich gut so :)

Übrigens sitzt das Deck wie angegossen, prima ;)

Wünsch Dir viel Spaß beim Weiterbau!

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars W.« (31. Mai 2009, 22:03)


  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 31. Mai 2009, 22:09

Hallo Maik,

hier im Forum kann man alles finden , man muss nur ein wenig suchen. Wilfried hat das Schiff gebaut und eine Menge Fotos zur Verfügung gestellt.

Hier der Link . http://www.modelref.org/v/schiffe/arbeit…sschiffe/album/

Gruß

Michael

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 31. Mai 2009, 22:23

Hallo Lars,

In der Tat hast du da Recht.Habe mich auf die beschreibung der Platine gerichtet und gedacht es sei richtig.

Hallo Michael,

Die Seite kenne ich,trotzdem vielen Dank dafür(hilfe kann man nie genug bekommen) und hatte als ich angefangen hatte das Schiff zu bauen dort auch mal vorbei geschaut gehabt.An den schwarzen Handrädern konnte ich mich natürlich nicht erinnern.Werde mir mal angewöhnen dort öfters vorbei zu schauen.

Werde versuchen die Handräder zu lösen und dann schwarze aufkleben.

LG und vielen Dank an euere Aufmerksamkeit

Maik

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 31. Mai 2009, 22:25

Hi Maik, hallo Michael,

den Link habe ich gespeichert, danke!
Ok, auf einem der Fotos sind hier schwarze Handräder zu erkennen. Maik, vielleicht kannst Du die Handräder noch umfärben. Für die künftigen Handräder ist das ja eh kein Problem :)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 31. Mai 2009, 22:30

Hi Lars,

Die Handräder habe ich ab und werde dann schwarze aufkleben aber nicht mehr heute.

Sind die Handräder auf der Platine abgezählt oder ist da Reserve bei?
Wenn Reserve dabei ist brauch ich mich nicht mit den abgelösten Handrädern beim schwärzen rum ärgern.

lg Maik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MCWOB-Maik« (31. Mai 2009, 22:32)


Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 31. Mai 2009, 22:38

Hi Maik,

ob es Reserveräder gibt, weiß ich nicht... aber vielleicht hilft Dir folgender Tipp weiter:
Ich habe mal probiert (so blöd es auch klingt), Ätzteile nach dem Grundieren mit einem dicken Filzmaler (Edding was auch immer) zu schwärzen. Das hat z. B. bei der Reling für mein Schwimmdock gut geklappt und es war deutlich angenehmer als das Lackieren.

Du kannst es auf die Weise vielleicht auch mal ausprobieren ;)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 31. Mai 2009, 22:40

Hallo ,
so viel ich weiß sind genügend Reserve-Räder vorhanden. Wenn ich mich richtig erinnere hat mir Wilfried gesagt das auf der Platine einige Kleinteile mehrfach vorhanden sind.

Gruß
Michael

  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 31. Mai 2009, 22:51

Hi Michael,

Na, das hört sich gut an aber falls es nicht reichen sollte fiel mir gerade ein das ich mir Standardhandräder mitbestellt hatte die zwar etwas anders aussehen aber zur Not auch gehen würden.
Die anderen Handräder baden gerade in Terpentin,mal gucken vielleicht klappt es und die Farbe löst sich.

Hi Lars,

Das mit dem Edding hatte ich schon in deinem Baubericht gelesen und werde es mal ausprobieren.Für die kleinen wenigen Teile werde ich die Sprühdose nicht raus holen :)

lg Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 030.jpg
  • Bild 032.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MCWOB-Maik« (31. Mai 2009, 22:54)


  • »MCWOB-Maik« ist männlich
  • »MCWOB-Maik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

40

Montag, 1. Juni 2009, 11:46

Moin Moin,

Das Terpentinbad hat nichts gebracht (ich hätte es mir denken können) aber ein netter Nebeneffekt ist das die Teile wieder fettfrei sind.
Wollte die Teile mit einem Edding anmalen aber der Edding den ich gefunden hatte war eingetrocknet.Auf stinkende Revellfarben hatte ich keine Lust so das ich Acrylfarbe genommen habe.Immerhin steht auf den Farben das sie auch für Metall geeignet ist.
Da die Farben sehr schnell trocknen konnte ich die jetzt schwarzen Handräder auf die Schotten kleben und muß sagen das es echt besser aussieht.
Die Bordwand habe ich dann auch gleich auf das Spantengerüst geklebt.

LG Maik
»MCWOB-Maik« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 035.jpg
  • Bild 038.jpg
  • Bild 043.jpg

Social Bookmarks