Posts by Werner

    Hallo Liebe Bastler

    Ich bin zwar in Urlaub in der Ägäis, trotzdem ist aber am Samstag den 17. September für den Mannheimer Kreis der Seminarraum für unser Treffen reserviert.

    Wer kommen mag ist herzlich eingeladen .

    Ich selbst werde dann an unserem Treffen im November dabei sein.

    Gruß Werner :D

    Hallo Henryk


    vielleicht hat der Browser einen Schuss, aber man könnte mal nach updates suchen oder neu installieren. Ich arbeite schon Jahre mit Firefox(Mozilla)

    Aber such doch mal nach " leere Seiten unter Chrome" da stehen Hinweise. Ob die zutreffen musst du entscheiden.


    Neben Firefox habe ich auch bei mir Opera und MS Edge installiert nur so zur Sicherheit um einen Ersatzbrowser zu haben, wenn was passiert.


    Außerdem ist ganz wichtig seinen PC immer UP to DATE zu haben.


    Ich habe mich beim BSI angemeldet und bekomme jeden Monat per mail Hinweise was in der Cyberwelt läuft. Dort wird auch immer auf Lücken hingewiesen und wie man sie schließt


    Gruß Werner

    Hallo Rainer,


    wirklich gut gelungen die Unterwasserschiffe, aber ich möchte hier mal eine Story einfügen:


    Als vor vielen Jahren der Piet (Peter Brandt) mit dem EGV und der Seatrout mit der Konstruktion begann, hatte er sowohl von der Bundesmarine wie auch von der Werft der Seatrout die Originalpläne bekommen.


    Für die Seatrout hat er ein tolles Unterwasserschiff konstruiert . Für den EGV wurde aber von der Bundesmarine definitv verboten nach den Originalplänen ein Unterwasserschiff zu konstruieren. Deswegen ist der EGV auch nur als Wasserlinienmodell erschienen. Er war sehr froh das Überwasserschiff nach Originalpänen zu konstruieren.


    Gruß Werner

    Hallo Freunde


    es ist wieder soweit: Für 2022 ist am 25. Juni das 2. Treffen im Technoseum angesagt.

    Leider kann ich nicht kommen und werde deshalb auch keine Agenda vorlegen können. Ich denke im Seminarraum der Ebene A wird es deshalb zu einen zwanglosen Treffen kommen. Der Raum ist reserviert und im Technoseum ist nur Maskenpflicht beim durchlaufen nötig. Im Raum selbst ist keine Maskenpflicht. Auch wird auf Impfzertikate oder Bescheinigungen verzichtet.


    Der ofizielle Teil von 14:00 Uhr bis 15:30 entfällt somit.


    Ich selbst werde erst wieder zum 3. Treffen erscheinen welches am 17.9.22 stattfindet.


    Viel Spass und Gruß Werner

    Auch ich möchte mich beim Passat-Verlag herzlich bedanken für die tollen Modelle, welche ich alle in meiner Schatztruhe habe.


    Ich bin auch selbst überrascht wie schnell doch die Zeit vergeht.


    Gerne denke ich noch an Bremerhaven 1992 als der Passat Verlag sich vorstellte und das augerechnet mit einem Segelschiff was nicht so in mein Beuteschema passte.


    Aber ich bin dankbar den Beginn 1992 in Bremerhaven und den Abschluß 2022 in Mannheim mitgemacht zu haben.


    Deshalb grüße ich hier von Mannheim aus die Macher, und auch ein stilles Gedenken an "Aki" welcher ja damals noch ganz euphorisch den neuen Verlag vorstellte


    Euer Werner

    Hallo Udo,


    ich kann dem was dir Johannes geschrieben hat nur beipflichten.

    Wir selbst haben einen Canon mit 12 Tintenpatronen, davon 3 mal grau und das ist speziell für Marineschiffe von Vorteil.

    Desweiteren nehmen wir nur Originalpatronen und das kommt schon etwas teuer, aber hier mal 2 wichtige Punkte

    1. wir haben den Canon 2016 angeschafft und er druckt auf unserem Spezialpapier heute (2022) die diversen Bogen haargenau mit der gleichen Farbe wie 2016

    2. wir haben Versuche gemacht mit Wassertropfen ob etwas verwischt oder nach abtrocknen Farbveränderungen. Beide male kein Unterschied.


    Und außerdem können wir bis 360g Papier bedrucken


    Gruß Werner

    Hallo Freunde,


    Reinhold und ich haben dieser Tage von der Witwe von Peter Lauck 3 Kartons abgeholt mit Modellbaubogen.


    Wir werden sie auf dem Tisch der "Mannheimer" anbieten. Soviel sei jetzt schon verraten, es sind einige Schätze darunter. Man muß bedenken dass Peter vor 12 Jahren von uns gegangen ist uns somit seine Sammlung schon etwas älter ist.


    Es ist ein Karton mit alten Wilhelmshavener Schiffen (Jade/LI/Möwe) Ein Karton mit Architekturmodellen und ein Karton mit sonstigen Verlagen...


    Bis dann

    Gruß Werner

    Hallo Günter und Modellbaufreunde


    der Aprilscherz ist dir gelungen 8o aber ich habe primär auf das Bild geschaut und war dann doch etwas erstaunt :?: da stimmt doch was nicht :D


    übrigens war ich heute zusammen mit Reinhold bei der Witwe von Peter Lauck und haben noch 3 Kisten Modellbaubögen geholt und da sind noch wahre Schätze dabei .

    Wir werden das mal sichten und dann zuerst hier ins Forum stellen und auch zum Internationalen Treffen mitbringen. Da Peter ja schon 12 Jahre tot ist und er noch zu Lebzeiten sich eingedeckt hatte, kann man davon ausgehen, dass es z.B. bei den Möwebogen keine billigen Kopien sind und beim versehentlichen An-Nießen zu violetten Punkte verwandeln.


    Gruß Werner

    Hallo Otto


    ein wirklich schönes Schiff die PoW und sie ist dir sehr gut gelungen. Ich kämpfe zurZeit noch mit den Masten und der Reling. Hoffenlich gelingt mir die Takelage genauso gut wie bei dir.


    Leider verzögert sich auch mein Bau, weil wir ja noch den Verlag betreuen und ich zur Zeit mit der Köln zu kämpfen habe .....aber es wird. :thumbsup:


    Gruß Werner

    Hallo Lars


    auch dir wünsche ich gutes Gelingen und ich kann mich noch sehr gut erinnern, als Piet hier bei mir gesessen hat und mir den RAS Mast erklärte --- es war wähernd der Hanseatic Entstehung --- aber glaub mir ich habe nur "Bahnhof" verstanden und sonst nichts ?(


    also: frohes Weiterschaffen


    Gruß Werner

    Hallo Klaus


    die EMDEN/DRESDEN hatten eine gemeinsame Bauanleitung, das weiß ich deshalb so genau, weil ich damals die Dresden gebaut habe. Aber diese Bauanleitung war auch sehr verwirrend und man muße aufpassen was zu wem gehörte. Ich bin damals auch auf viele Fehler gestoßen.

    Als Piet dann die Emden in Tropenfarbe herausbrachte, habe ich den Probebau gemacht und noch von Eduard einen extra für Emden gezeichneten Ätzsatz bekommen.

    Da hat dann der Piet die Bauanleitung neu geschrieben und vieles korrigiert .


    Gruß Werner

    Hallo Gustav,


    bin sehr gespannt auf den Kettenschlepper und werde den Baubericht verfolgen, da ja bei uns in der Rhein-Neckar Region auch eine Schleppkette von Mannheim nach Heilbronn lag und auf dem Neckar die Kettenschlepp-Schiffahrt sehr bekannt war. Auf dem Museumsschiff Mannheim liegt sogar ein Stück der Schleppkette.

    Und ich kann mich als Junge erinnern, dass oberhalb von Heidelberg, wo ich groß geworden bin, im Hochsommer wenn der Neckar Niedrigwassern hatte , man Teile der Schleppkette "erfühlen" konnte.


    Gruß Werner

    Hallo Stephan


    ich schließe mich meinen Vorrednern an, was den Schwierigkeitsgrad angeht ----- aber ich sehe die Sache auch etwas historisch:

    Ganz viele Benutzer hier haben mal klein angefangen vor vielen Jahren, viele auch in ihrer Jugendzeit. Und was gabe es da an Bögen? Bzw. Verlage? Im Westen Schreiber und Wilhelmshavener und im Osten Kranich und ein oder 2 polnische.....mehr kannte man damals nicht.

    Dies Verlage haben ihre Modelle auch recht einfach konstruiert, ja es gab auch ein paar Schwierige aber man hat sich erst später daran versucht.

    Als man fast alles durchgebastelt hatte und die Jahre vergingen, ist man dann auf neue Verlage gestoßen wie Z.B. HMV oder danach Passat und und und....

    Diese Verlage haben aber dann begonnen ihre Modelle nicht mehr so einfach zu gestalten - die gabs ja schon - nein man hat die Detaillierung schon etwas angehoben und damit ist man bei den Anfängern dann auf das Dilemma gestoßen, dass mancher die Lust verlor an einem Modell sehr lange zu sitzen.


    Als Beispiel nenne ich mal das Schlachtschiff "Bismarck" . Wenn du die Bismarck der Möwe ansiehst und dann die Bismarck von HMV wirst du den gewaltigen Unterschied sehen.


    Gruß Werner

    Leider habe ich verpennt nach dem Erbauer der U-Boote zu fragen. So viele sieht man davon selten auf einem Haufen!

    Hallo Freunde


    zuerst mal Danke für die wunderschönen Bilder von Eberhard und hier noch die Aufklärung der U-Boote: Sie sind von unserem treuen Bastelfreund Klaus aus Heddesheim.


    Gruß Werner




    PS: wir können hoffen, dass das Internationale Treffen stattfindet, denn heute war im Mannheimer Morgen zu lesen, dass ein etwas abgespeckter Maimarkt stattfindet

    Hallo Werner


    ich gehöre ja auch zu den Daumendrücker, aber was soll man schreiben wenn alles Ok ist und nichts zu berichten,bemängeln und....und ....und

    Ich werde schon schreiben, aber ich habe genug zu tun beim Kontrollbau der Köln....die schreitet voran....so ganz langsam.


    Ansonsten gefällt mir die ganze Bildberichterstattung :thumbsup:


    Gruß Werner

    aus Monnem

    Hallo Matthias,


    erst mal vielen Dank für die tollen Bilder und vielleicht kann Johannes das richten und den Thread mit neuer Überschrift verschieben nach:

    1. Treffen der Mannheimer am 12.2.2022

    Danke !


    und nachdem auch hier viel diskutiert wurde über Treffen und und Corona sei soviel verraten:


    Es entscheidet sich inder KW11 oder besser in der KW12 ob und wie das Internationale Treffen in Mannheim stattfindet, aber wir sind Optimisten und wenn mitte Februar der Höhepunt der Pandemie überschritten ist bin ich guter Dinge: Immerhin sind die Flyer ja schon gedruckt und der Mannheimer Kreis soll auch die Bänke und Tische aufbauen.


    Nun aber noch zu den 3 Folgeterminen welche im Kalender des Technoseums eingetragen sind:

    2. Treffen 25.6.2022

    3. Treffen 17.9.2022

    4. Treffen 12.11.2022

    und die KMB vom 27.12.-30.12.2022


    soweit mein Beitrag zum gestrigen Treffen hier im Technoseum


    Gruß Werner

    Hallo Wolfgang,


    ich kann dich nur beglückwünschen für das zu bauende Modell der Sophie X . Ich denke die meisten der Schifflesbauer haben dieses Modell (gebaut :D )

    Ich habe es auch schon vor vielen Jahren gebaut .Konstruiert hat es Gerhardt Neubert Ende der 50 Jahre und sei froh das du das alte "wollige" Papier noch

    hast, denn dieses Papier wird heute nicht mehr hergestellt und man konnte dieses Papier wunderbar formen. Es war auch sehr gut für Flieger geeignet.

    Modernes Papier (160g) bedingt auch neue Konstruktionen.

    Besser gesagt: würde man heute die Sophie X nochmal konstruieren käme eine total andere Konstruktion heraus schon dem neuen Papier wegen.


    Gruß Werner

    Hallo Daniel,


    es ist sehr schön von dir , hier im Forum für euer Treffen in Dietzenbach zu werben und vielleich komme ich auch mal, aber im Nachbarforum wird darauf hingewiesen das max 10 Leute kommen können, das vermisse ich hier bei deinem Beitrag .

    In der jetzigen Situation muß man sehr bedacht mit öffentlichen Einladungen umgehen, denn sonst erlebt man eine böse Überrraschung.

    Ich spreche hier von Zugangsregeln zum Technoseum Mannheim! (Impfung,Abstand,max Besucher usw.)


    Ansonsten wünsche ich euch für das Treffen morgen Abend gutes Gelingen und auch wieder einige Fotos.


    Gruß aus Mannheim

    Werner

    Hallo Helmut


    ich muß dem Otto beipflichten und gehe sogar noch einen Schritt weiter - bei der POW und auch anderen polnischen Druckerzeugnisse von Schiffen, stellte ich fest:

    Hier wurden einige Konstrukteure beauftragt diverse Teilsegmente zu machen und unser Feund Pomorski setzte das alles zusammen.

    Ansonsten kann man nicht in so kurzer Zeit die vielen Großkampfschiffe auf den Markt bringen.


    Was die POW angeht so sind viele Baugruppen sehr detailliert und manche Sache von sowas von einfach. Ich denke hier auch an die Einzelflak.

    Und die Pompom fällt darunter. Ich habe von GPM dann die hochdetaillierte Pompom extra zugelegt.


    Gruß Werner

    Hallo Helmut


    sieht sehr gut aus - :thumbsup: Glückwunsch zur Fertigstellung.


    Ich hab inzwischen von Henning auch die Farbe bekommen für die Bordwände der Behördenschiffe an Nord- und Ostsee. Somit steht schon mal einen Küstenwache auf meinem Plan welche sich mit dem Zollboot messen kann (Zollboot wird nach Erscheinen selbstverständlich erworben)


    Gruß Werner

    Hallo Otto,


    du erinnerst mich da an meine ewige Baustelle - welche ich nach Gründung des Mannheimer Verlages - meinen Weiterbau an der POW eingestellt habe, aber ich sollte das mal überdenken, denn es ist wirklich ein anspruchsvolles Modell.


    Gruß Werner

    Hallo liebe Bastelfreunde,


    erstmal vielen Dank an Ulrich für das einstellen der Bilder und, ja wir haben uns getroffen.

    Es war ein handverlesener Kreis um den "Mannheimer Kreis" aber das war der 2G+ Regel geschuldet, welche in BW ab Donnerstag galt.


    Ich habe auch in unserem Kreis kundgetan das die traditionelle KMB vom 27.12-30.12. ausfallen wird. Die Zahlen sind einfach zu schlecht und der Aufwand riesengroß.


    Ich werde mal für 2022 4 Termine aussuchen, wann wir uns wieder treffen können und hoffe auf bessere Zeiten. :cool:


    Gruß Werner ^^

    Wahrscheinlich sollte das Modell so schnell wie möglich auf den Markt.

    Stimmt haargenau... der Möwe-Verlag hat davon Wind bekommen, dass Piet an der Fregatte 124 arbeitet und schwupps hat er sich auf der Intermodellbau unseren bekannen 1:700 Flottebastler darum gebeten, dass der Verlag ein hochskaliertes Modell vertreiben darf, und was dabei herauskommt seht ihr oben .


    Gruß Werner

    Oh je Reinhard,


    da hast du dir ja was angetan --- die F 124 von Möwe war ein hochscaliertes 1:700 Modell und so sind auch die entsprechenden Bauteile.

    Damals hat ja Piet mit mir zusammen die F124 angefangen, aber über ein Spantengerüst ist er nicht hinausgekommen. Er hat sich auch ganz genau die Möwe F124 angeschaut.


    Ich habe immer noch die Hoffnung, dass sich Jabietz irgendwann mit diesem Modell auseinandersetzt; die BM Fangemeinde wird's ihm danken :D


    Trotzdem viel Spass beim Bau


    Gruß Werner

    Hallo Zusammen


    ja es hat Spass gemacht in Friedrichshafen, aber wir waren sehr enttäuscht über den "Besucheransturm" der Südfraktion ! Da fahren wir nach Nordholz um einige Alte Kameraden zu treffen ------ da fahren wir nach Friedrichshafen um Alte Kameraden zu treffen, aber dort war die Ausbeute sehr mager. Einzig Reinhard Metzler war am Freitag da und wie schon gesehen Moritz mit seinen Bilden der Rest war Schweigen ---- Ich hätte mich über einige Süddeutsche, einige Schweizer und einige Österreicher sehr gefreut.


    ;(;(


    Werner

    Ach ja die Modellbaumesse Leipzig.....


    ist aber schon sehr lange her, es war die Zeit da waren wir im Osten noch sehr willkommen :thumbup:


    Hat sich leider etwas geändert.


    An den Gesprächspartner kann ich mich leider nicht mehr erinnern, zumindest hat er noch ein Shirt an was an unsere Zunft erinnert.


    Ich glaube damals waren wir noch im Stasibunker untergebracht oder war es schon im Abschlepphof?-----jedenfalls erinnere ich mich sehr gerne an die Auftritte zur Messe Leipzig :thumbsup:


    Gruß Werner

    Hallo Andreas,


    gratuliere --- ein ganz tolles Modell geworden. :thumbsup:


    Da ich ja auch Kontroll baue, kenn ich das - man will auch mal was anderes in die Finger kriegen - siehe Lazarett Schiff


    Gruß Werner