Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. Januar 2015, 16:59

Hawker Hunter, Schweizer Luftwaffe, 1:33, Variantmodell 1965 (Baubogen auf Kleinbildnegativ)

Hallo!

Mein persönlicher Weihnachtsmann hat's geschafft, unterm Baum lag der (fast) fertige Bauplan! Ich hatte ja bei der Vorstellung meiner Venom schon angekündigt, dass als nächstes Modell die Hunter folgen sollte. Dabei hatte ich allerdings nicht mit den Tücken des Objekts gerechnet !

Aber der Reihe nach - den Bericht schreibe ich, weil ich denke, dass vielleicht der eine oder andere auch die Idee hat, so einen alten Schatz zu heben!

Für den "Nichtossi" erst einmal etwas zu der "Illustrierten Reihe für den Typensammler (mit Variant-Modell)" Diese Reihe war für DDR-Verhältnisse schon relativ informativ ( - so was durfte allerdings auch nicht fehlen - Zitat "...alle sowjetischen Jagdflugzeuge, beginnend bei der MiG 17, sind in der Lage, die Hunter erfolgreich abzufangen und zu vernichten" Leider waren die beigelegten Baupläne irgendwann Geschichte, aber es gibt doch einige interessante Typen. Der Vorteil war, mit entsprechender Dunkelkammerausrüstung, konnte man sich seinen Wunschmaßstab selbst erstellen. Ich habe damals im Maßstab 1:120 gebaut. Das war schon grenzwertig (für mich!) Allerdings musste man die Teile dann lackieren, da die Pläne s/w waren. Da konnte ich dann meine Fehler retuschieren!

Doch genug der Vorrede - das erste mal war ich überrascht als ich die gescannten Negative auf dem Monitor hatte. Bei 1:33 sind die Linien doch ziemlich dick - ausgedruckt fast 1mm! Außerdem waren die Kontrastunterschiede erheblich.Es war ja klar, dass ich das Modell noch einmal zeichnen musste, aber so hatte ich mir das nicht vorgestellt. Ich habe als erstes einige Farbprobedrucke angefertigt - als Vorlage habe ich hauptsächlich meine Fotos aus Payerne genommen. Als ich zufrieden mit dem Ergebnis war , habe ich den gesamten Bauplan gefärbt und erst einmal einen Probedruck/-bau angefertigt. Bei diesem habe ich, um dann einen Anhaltspunkt für Änderungen zu haben, ein Raster darüber gelegt. (Diese Variante werde ich noch verbessern) Natürlich gab es eine ganze Menge an Fehlern, doch um das zu verhindern müsste man schon 3D zeichnen - das werde ich mir nicht antun! So das war's für's erste!

Herzliche Neujahrsgrüße von Harald
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.1.JPG
  • 1.2.jpg
  • 1.JPG
  • 2.JPG
  • 3.JPG
  • 4.JPG
  • 5.JPG

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. Januar 2015, 17:41

Servus Harald,

schön das Du uns endlich mehr zeigst. Die Variant-Modelle sind in der Tat Leckerbissen historischer Art. Auch deren Typenwahl erscheint aus heutiger Sicht ja grandios.
Kannst du uns noch erklären was es mit dem "Gitter" auf sich hat? Dient Dir dies als Orientierungshilfe für die Lackierung ?

lg aus Wien,
Wolfgang

Hornet5014

Fortgeschrittener

  • »Hornet5014« ist männlich

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2014

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. Januar 2015, 21:44

Frohes Neues Harald!!

Au wei. Was sehe ich denn da?? Das lässt mein Herz höher schlagen. Sehr schön und sauber was du da fertigst. Sieht gut aus. Und ziehe den Hut vor dem Skalieren. Die Farben hast du auch bestens getroffen.

Das mit dem Gitter ist eine super Idee!! Hab ich noch nicht gesehen so etwas. Das dient der Orientierung für die Übergänge der Tarnung von Teil zu Teil und der Geradlinigkeit, wenn ich das richtig interpretiere.

Sehr gut. Bin gespannt auf deinen Bau!!

Viel Erfolg und Spaß beim Bau! Bin mit Freude dabei. :thumbsup:
Im Bau:

Tornado, taktisches Luftwaffengeschwader 51, Halinski 1:33 (Fertig)
F-5E Design Modell, umgefärbt auf Swiss Air Force 1:33

In Planung:
Eurofighter Umfärbung auf deutsche "Luftwaffe"

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. Januar 2015, 21:04

Rumpf

Hallo!

Genauso! - Nach dem Motto: "Blöd kann man sein, man muss sich nur zu helfen wissen" habe ich mir die Gitter ausgedacht und sie dienen mir zur Orientierung bei den Korrekturen. Muss ich noch perfektionieren, aber es ging schon ganz gut.

Zum Variantmodell, das ist für mich vielleicht mit Geli zu vergleichen, Nostalgie und gute Konstruktion!

Doch weiter im Thema!

Ich hatte ja schon beim Probebau festgestellt, dass die Passgenauigkeit trotz des skalieren und neuzeichnen relativ gut ist. Nach entsprechender Korrektur kann ich mit dem Ergebnis leben. Anders bei der Farbgebung, hier musste ich einige Segmente bis zu 5 mal neu drucken. Änderungen zum Original sind Luftöffnungen und die Kanonenschächte die ich eingebaut habe.

Gruß Harald
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.JPG
  • 6.jpg

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Januar 2015, 17:22

Cockpit

Es geht weiter mit dem Cockpit. Hier war auch nichts vorgesehen. Also entsprechenden Ausschnitt in den Rumpf, dann einen Einbau "konstruieren". Besser gesagt, ich habe einen Kasten durch probieren erhalten und den eingeklebt. Das Armaturenfeld habe ich mir über Fotos aus dem Internet zusammengestellt. Hierbei habe ich Bilder aus einem Computerflugprogramm genommen, denn die waren relativ übersichtlich. Was fehlte habe ich dazu gezeichnet. Den Schleudersitz habe ich von meinem Mirageprojekt genommen. Er stammt von der General Electric "Lightning". Die Haube habe ich wieder mit der Schrumpfschlauchmethode erstellt. Da habe ich gleich noch die Haube für die F-5 Tiger gefertigt. Bin mit dem Gesamtergebnis relativ zufrieden.

Gruß Harald
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.JPG
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.JPG
  • 5.jpg
  • 6.JPG
  • 7.jpg
  • 8.jpg

Hornet5014

Fortgeschrittener

  • »Hornet5014« ist männlich

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2014

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Januar 2015, 19:52

Wahnsinn...!! Hammer! :thumbsup:

Die Kanzel ist super gelungen. Schrumpfschlauch?? Wie geht das??? 8o
Im Bau:

Tornado, taktisches Luftwaffengeschwader 51, Halinski 1:33 (Fertig)
F-5E Design Modell, umgefärbt auf Swiss Air Force 1:33

In Planung:
Eurofighter Umfärbung auf deutsche "Luftwaffe"

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich

Beiträge: 1 231

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Januar 2015, 09:30

Hallo Harald

Das sieht aber super aus :thumbsup: :thumbsup:


L.G.Rainer

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich

Beiträge: 1 805

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Januar 2015, 10:21

Hallo Harald

Wirklich sehr schön! Da kann man ja beinahe wieder etwas stolz auf die Schweizer Luftwaffe werden, auch wenn diese seit einigen Jahren nur noch zu Bürozeiten fliegt und dazwischen die österreichischen Nachbarn um Hilfe bitten muss ;(.

Gruss
Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau:IJN Mogami vor (answer) und nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau , USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Januar 2015, 11:01

Tragflächen

Hallo!



Zitat

Das sieht aber super aus:thumbsup::thumbsup:



Dem ist leider nicht so - und das ist keine falsche Bescheidenheit! Denn je länger ich mich mit meinem Vögelchen beschäftige, um so unzufriedener werde ich. So habe ich jetzt von einem kompetenten Bastler einen Hinweis zur Tarnbemalung bekommen. Die war nämlich standardisiert! (Hätte ich mir ja denken können, dass bei den peniblen Schweizern nichts dem Zufall überlassen wird!) Also habe ich noch mal meine Bildersammlung angeschaut und da fallen mir noch eine ganze Menge anderer Abweichungen vom Original auf. Doch ich will ja nun kein Lebenswerk aus diesem Modell machen, also wird weitergebaut ! Was ich noch ändern kann, das werde ich berücksichtigen, alles andere bleibt - Basta

Also zur Tagesordnung: Bei diesem Modell gibt es keine Holme sondern einen Kasten, lässt sich ganz gut machen. Bei den Tragflächen fiel mir als erstes auf, die Vorderkante zwischen Sägezahn und Rumpf war mit einem Klebefalz vorgesehen, also scharfkantig und mit einem hässlichem Überstand. Und hier bin ich fast verzweifelt. Ich habe einen Probebau gemacht - die Kanten vorgerundet und einen vorgeformten Streifen dahinter gesetzt. Beim endgültigen Formen entstand dann ein Spalt an der Vorderkante. Das Problem habe ich dann so gelöst, indem ich den Klebestreifen minimal von der Vorderkante zurückversetzt eingeklebt habe. Geklebt habe ich da mit Weißleim, und gleich danach mit einem Rundstab die Kante geformt. Das ging ganz gut (natürlich nicht auf beiden Seiten gleichmäßig !) Da keine Fahrwerkschächte vorgesehen waren ,habe ich die entsprechenden Ausschnitte angebracht. Dabei wurden natürlich die Kastenholme instabil. Und da die sowieso etwas kurz waren, habe ich einfach noch mit einem Holm verlängert und diesen mit Karton überklebt. Ich glaube, eine gute Lösung. Die Kästen für die Schächte habe ich ähnlich wie den Einbau für's Cockpit gebaut. Ich habe den Ausschnitt für den Schacht auf Pappe geklebt und mit einem passenden Streifen Karton umklebt. Eine ziemliche Pfriemelei, aber das Ergebnis ist ganz ordentlich. Noch eine Herausforderung war dann noch der Bau der Lufteinläufe. Hier hätte ich die Innenverkleidung gleich an die Verkleidung der Tragflächenanschlüsse anzeichnen sollen. So ergibt sich ein nicht realistischer scharfkantiger Abschluss. Außerdem ist durch meine runde Vorderkante der Fläche kein guter Übergang zum Einlauf vorhanden. Überrascht bin ich von der guten Passung der Verkleidung. Den Anschluss zum Rumpf habe ich wieder durch meine angeklebten Pappstreifen realisiert. Ein zusätzliches Ärgernis gestern Abend, ein Fingerschnitt fing wieder an zubluten, und so habe ich zu diversen Leimflecken nun auch noch 'nen Blutfleck am Modell (für ein Kampfflugzeug eigentlich realistisch?! )

Dominik - den Bau einer Schrumpfschlauchkanzel (herrliches Wort) werde ich noch unter " Wie mache ich was richtig" beschreiben!

Gruß Harald
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Januar 2015, 21:52

Fahrwerk

Die Konstruktion des Fahrwerks war mir absolut rätselhaft! Also habe ich es mir selber gebaut. Als Grundlage habe ich diverse Fotos genommen. Leider hatte ich keine Bilder der Schächte, also fallen die sehr schlicht aus (sind am Modell nur schwarze Flächen). Auch hat sich meine Methode diese zubauen als wenig vorteilhaft erwiesen. Ich habe ja entsprechende Kästen gebaut, die ich dann in den Rumpf/Tragflächen eingesetzt habe. Dann habe ich die überstehenden Teile abgeschnitten. Das funktioniert nicht gut. Das nächste mal werde ich mir die Mühe machen, die Kästen im richtigen Maß zubauen (mit Klebefalzen für Rumpf und Flächen.)

Die Fahrwerke sind dann nicht so schwierig gewesen. Ich habe Holzstäbe mit Folie/Karton umwickelt, und noch diverse Teile angebaut. Die Klappen habe ich gedoppelt - hätte man vielleicht noch plastischer gestalten können. Aber gegenüber dem Originalmodell denke ich schon eine wesentliche Verbesserung des Fahrwerks erreicht zu haben!

Gruß Harald
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.1.jpg
  • 1.2.jpg
  • 1.3.jpg
  • 1.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg

Dom

Fortgeschrittener

  • »Dom« ist männlich

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2014

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Januar 2015, 22:50

Sieht super aus. Denke schon Weltenunterschied zum vorherigen. Hast du echt toll hinbekommen. Kennst du diese Seite? ---> hawker hunter walkaround
Im Bau:

Tornado, taktisches Luftwaffengeschwader 51, Halinski 1:33 (Fertig)
F-5E Design Modell, umgefärbt auf Swiss Air Force 1:33

In Planung:
Eurofighter Umfärbung auf deutsche "Luftwaffe"

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 801

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. Januar 2015, 08:27

Hallo hallifly, hallo Hornet 5014
Vorsicht mit den Bildern der englischen Hunter. Bei der Schweizer Version handelt es sich um die sogenannte Super Hunter. Einiges wurde hier verändert, so hatte die schweizer Version das stärkere Avon 207 Triebwerk, und diverse zusätzliche Avionik. Auch wurden etwa die hälfte aller Schweizer Hunter zu Panzerjägern umgebaut und konnten Mavericks tragen und verschiessen. Die Hamsterbäckchen waren in der Schweiz ebenfalls grösser, da jeweils die Hülsen und die Kettenglieder der Kanonen aufgefangen wurden. Diverse Antennen für IFF und Radarwarnung. Der Wulst hinter dem Seitenleitwerk beherbergt den Bremsfallschirm.
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niklaus Knöll« (19. Januar 2015, 12:22)


hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. Januar 2015, 20:06

Zusatztanks

Erstmal zu den Wortmeldungen

Dom: danke für den Link, leider bieten die Schachtaufnahmen auch nicht viel mehr was ich schon habe. Aber auf dieser Seite kann man oft gute Details finden!

Niklaus: ....oder man hat das Standartwerk über den Schweizer Hunter zu Hause - oder "UNO ZERO ZERO - Ein Jahrhundert Schweizer Luftwaffe"? Letzteres wollte ich mir eigentlich zulegen, doch der Preis hat mich abgeschreckt Aber jetzt, wo ich mich so in das Thema Schweiz verbissen habe, wäre es wahrscheinlich ein guter Helfer gewesen?!

Doch nun zu den Tanks. Was eigentlich als leicht Fingerübung am Rande gedacht war, gestaltete sich dann doch schwieriger! Als erstes musste ich feststellen, dass die Proportionen zum Schweizer nicht stimmten, zu schmal und zu lang! Doch das ließ sich relativ einfach beheben, schwieriger war die Passgenauigkeit und die Farbgestaltung. Habe zum Teil 5 mal nachgedruckt (und hier als Ergänzung zum Thema Druck, habe über einen Zeitraum von 4 Wochen immer mal im Format 10x15 einzelne Teile gedruckt - Farbe und Maße perfekt auch mit zwischenzeitlicher Befüllung einzelner Patronen!)

Habe noch einiges verändert im Vergleich zum Original, doch auch hier hätte es noch mehr sein können !

So es fehlen noch ein paar Details, und dann GALERIE!

Gruß Harald
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.1.jpg
  • 2.jpg
  • 1.2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg

Dom

Fortgeschrittener

  • »Dom« ist männlich

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2014

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. Januar 2015, 21:52

J-4152.. Müsste demnach eine Hunter F Mk. 58 A sein. Die Hamsterbacken und der Bremsschirm könnten ja noch zu schaffen sein, Harald. ;)
Im Bau:

Tornado, taktisches Luftwaffengeschwader 51, Halinski 1:33 (Fertig)
F-5E Design Modell, umgefärbt auf Swiss Air Force 1:33

In Planung:
Eurofighter Umfärbung auf deutsche "Luftwaffe"

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. Januar 2015, 22:03

.... Ich glaub mein Hamster bohnert! Wenn ich Dir sage, wie ich froh war, als ich die Teile dran hatte - Noch mal ? - Aber Du hast ja Recht, zumal ich da noch einige Fensterchen und Linien einbringen könnte. Nu ma sehn ! (Aber da wären noch einige andere Details... !

Bremsschirm ist schon!

Gruß Harald

Dom

Fortgeschrittener

  • »Dom« ist männlich

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2014

  • Nachricht senden

16

Montag, 19. Januar 2015, 22:11

:thumbsup:

Uuups.. Entschuldige bitte. Dann ist ja allerbest. War bisher nur nicht zu sehen auf den Fotos. :D
Im Bau:

Tornado, taktisches Luftwaffengeschwader 51, Halinski 1:33 (Fertig)
F-5E Design Modell, umgefärbt auf Swiss Air Force 1:33

In Planung:
Eurofighter Umfärbung auf deutsche "Luftwaffe"

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 801

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 22. Januar 2015, 09:21

Hallo Hallifly
Leider kann ich dir wieder keine Pn Schicken. Hier die besagte Aufnahme.
»Niklaus Knöll« hat folgendes Bild angehängt:
  • flst19.parsys.76188.Image.direct.jpeg
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 22. Januar 2015, 20:06

...noch ein paar Details, UV-Schutz und fertig!

Hallo!

In der Endphase habe ich mich doch noch entschlossen die "Hamsterbäckchen" neu zu gestalten. Ist mir schon eher aufgefallen, dass die Maße nicht stimmen können. Aber da ich anderes im Kopfe hatte, habe ich das Problem weggeschoben. Bin froh, das ich das dann doch noch angegangen bin. Erst einmal sind die Teile mir wesentlich besser gelungen und dann habe ich noch einiges dazu gebaut. Da bin ich mal richtig zufrieden :rolleyes: ! Ansonsten habe ich am Heck noch eine "Öse für ein Abschleppseil" :S und ein Röhrchen (?) angefügt. Dazu kam noch der Behälter für den Bremsschirm. Der muss noch einen metallischen Abschluss bekommen, genau wie die Abdeckung des Schubrohrs. (Farbe ist bestellt) Das Pilotrohr war wieder schwierig, genauso wie die Kanonen. Die habe ich auch noch nach meinen Bildern versucht zu gestalten - na ja :huh:

Fazit: Die Umkonstruktion diese Bauplanes war schwieriger als gedacht, aber ich denke, es hat sich gelohnt :rolleyes: WENN man dann noch von den offensichtlichen Fehlern absieht, ist es ein ganz hübsches Vögelchen geworden - UND ein Baustein mehr in meiner Schweizreihe :)

Die Hauptfehler liegen wieder in der Farbgebung :( Und zwar ist mir bei der Unterseite ein richtig blöder Fehler passiert. Ich wollte ja eigentlich die Patrouille de Suisse-Version (2) bauen (mit einer relativ hellen Unterseite) bin dann aber umgeschwenkt auf die Dübendorfer Maschine (3), und habe vergessen die Farbe zu ändern (1) X( ;(! Das zweite Problem, die Tarnung ist ja schon erwähnt wurden. Ich hatte mir in meine Arbeitsfläche einen Dreiseitenriss eingefügt - das Muster war mir einfach zu aufwendig, außerdem habe ich, um die Übergänge zwischen den einzelnen Teilen zu vereinfachen, nach meinen Vorstellungen gezeichnet. War wohl kein so guter Gedanke angesichts der Tatsache, dass das Muster bei allen Huntern gleich ist ;(

So nun warte ich noch auf Galeriewetter, bis dahin

Harald
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

19

Freitag, 23. Januar 2015, 04:00

Servus Harald,

da hast Du etwas wunderbares auf die Kartonreifen gestellt! Ich habe ja echt ein Faible für derart alte "Bögen" - und deine Umsetzung finde ich mehr als gelungen.
Vielleicht - wenn Du mal echt nichts anderes auf der Matte hast - ein Papyrus-Hunter ?? *duckungweg*

:thumbsup: nochmal,
Wolfgang

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

20

Freitag, 23. Januar 2015, 11:09

Hallo Wolfgang!



Zitat

ein Papyrus-Hunter ??

- spukt schon in meinem Kopf rum, zumal es ja kein großes Problem sein dürfte meine Zeichnungen umzugestalten, und gefühlte 1000 Fotos hab ich auch!

(ist eigentlich der Papyrus von Walter fertig geworden?)

Gruß und Dank Harald

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich

Beiträge: 4 495

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

21

Freitag, 23. Januar 2015, 11:10

ist er...
»Walter Schweiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20150123_110707.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

22

Freitag, 23. Januar 2015, 11:11

Hallo Harald,
hübsches und mit Lieber gebautes Modell - Gratulationen!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 779

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

23

Samstag, 24. Januar 2015, 13:48

Servus Harald.

Dein Hunter ist wirklich sakrisch gut geworden. :thumbup:

Man sieht ganz deutlich wie sehr sich Dein Aufwand zur Detail- und Vorbildstreue im fertigen Modell niederschlägt. Ein echter Hingucker!

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 485

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

24

Samstag, 24. Januar 2015, 17:14

Moin Harald,

saubere Leistung in jeder Beziehung :thumbup: !
Meinen Respekt für und meinen Glückwunsch zu diesem Arbeitsergebnis.

Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

25

Samstag, 24. Januar 2015, 23:29

Jaaaa,

oder, wie sieht es denn mit einer chilenischen aus?
Ihr wißt schon, damals... Allende und so...

Liebe Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 989

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 27. Januar 2015, 10:35

Hallo!

Besten Dank für Eure Glückwünsche! Aber es ist schon so, wenn man sich so intensiv mit einem Modell beschäftigt hat, kennt man die Schwächen schon sehr genau. Doch letztendlich bin ich ganz zufrieden. Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich dieses Projekt angegangen bin. Und Walter - wenn ich Deinen Papyrus sehe, ist mein Ehrgeiz geweckt (und dann gibt es ja noch die Tiger- und die Patrouille - Version! Chile? - nee!)
Hier geht es zur Galerie - Bilder

Gruß Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hallifly« (27. Januar 2015, 10:49)


Social Bookmarks