Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 735

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Dezember 2014, 21:08

DC-3, digitalisierte Version nach Alan Rose, 1:15 [FERTIG]

Hallo FlugzeugbauerInnen

Nein, ich habe mich nicht im Forum geirrt. Ich baue tatsächlich ein Flugzeug! Dass nach der Cleopatra etwas Grösseres auf den Tisch muss war klar. Aber da die IJN Nisshin und die IJN Kaga immer noch Kopf an Kopf liegen und ich mich nicht entscheiden kann, habe ich mir etwas wirklich Grosses vorgenommen. Zum Modell und eigentlich auch zum Bau muss ich nichts mehr sagen, das hat Adolf hier schon perfekt beschrieben. Ich werde also nur hie und da ein Bild zeigen oder eine Bemerkung machen, wenn es etwas zu sagen gibt.



Nach Anleitung soll man das Modell auf 220g/m2-Papier ausdrucken, das ich aber in A3 nicht habe und das in der Schweiz allgemein und über Weihnachten speziell schwer zu beschaffen ist. Ich werde daher verwenden, was ich vorrätig habe und alle Teile auf 160g/m2-Papier drucken, die sichtbaren Teile so lassen und die internen Verstärkungen noch mit UHU-Sprühkleber auf 100g/m2-Papier aufkleben, was dann wohl stabil genug sein sollte.

Von den verschiedenen möglichen Varianten habe ich mich für die schwarzen Fenster entschieden, die mir viel besser als die blauen gefallen, und für das Flagship "Knoxville", da ich zu Knoxville eine spezielle Beziehung habe.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Andi Rüegg« (7. Januar 2015, 10:17)


  • »Adolf Pirling« ist männlich

Beiträge: 1 524

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. Dezember 2014, 21:58

Hallo Andy!

Es freut mich sehr, wieder einen Baubericht zu diesem besonderen Modell zu finden.
Mein fertiges Modell hängt noch immer in unserem Treppenhaus und beeindruckt Besucher, die
bis in die obere Etage vordringen, und natürlich meine Enkelkinder.
Besonders gut finde ich, dass man bei papermodelers dieses riesige Modell kostenlos erwerben kann,
für das man im Original von Alan Rose noch viele, viele Dollar hinblättern musste.
Ich bin mir sicher, dass Dir der Bau viel Freude bereiten wird.
Hoffentlich reicht die Kartonstärke für das Monster aus.
Auf jeden Fall würde ich die formgebenden Spanten und Flügelteile mit festem Karton verstärken.
Viel Erfolg mit dem Bau wünscht
Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. Dezember 2014, 18:05

Moin Andi,

das ist eine angenehme und vielversprechende Überraschung, ich wünsche Dir viel Freude beim Bau!

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 735

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 13:25

Danke, Adolf und Gustav, für eure guten Wünsche. Bis jetzt hat der Bau viel Spass gebracht und es ging einfacher, als ich gedacht habe.

Die einzige Überraschung war, dass beim Flügelmittelteil die Beplankung ca. 2 mm zu kurz war, um völlig über das Spantengerüst zu reichen. Ich kann mir nicht erklären, wo ich gepatzt habe, aber nachdem ich alle Profile um ca. 2 mm gekürzt habe, passte es problemlos. Interessanterweise waren bei den Aussenteilen die Profile eher zu kurz, aber das Wichtigste ist, dass die drei Teile gut zusammenpassen und der ganze Flügel ohne wesentliche Dellen fertig geworden ist.



Obwohl ich nun schon seit einigen Tagen an diesem Modell sitze beeindruckt mich die Grösse immer wieder aus Neue!



Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

5

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 15:29

MOOOOOMENT!!
Bau nicht zu schnell, sonst haben wir dann Ende Januar keinen Platz mehr :D :D :D


Was für ein Trumm! Spannende Sache!


LG
Peter

  • »Adolf Pirling« ist männlich

Beiträge: 1 524

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Januar 2015, 01:05

Hallo Andy!
Ist das Bild vom Mittelteil vor oder nach der Kürzung aufgenommen worden?

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass bei meinem Mittelteil etwas zu kurz war.
Seltsame Sache!
Gruß
Adolf
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-030-web.jpg
  • Bau-033-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 735

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Januar 2015, 15:22

Hallo Peter

Wir werden schon noch ein kleine Ecke für dich und deine Modelle finden ;).

Hallo Adolf

Ich kann es mir auch nicht erklären, vor allem auch, weil das Mittelstück - das im Bild noch nicht gekürzt ist - nach dem Kürzen gut an die Seitenteile passt. Zuerst dachte ich an ein Problem beim Ausdrucken, aber ich habe die mitgedruckten Massstäbe nochmals kontrolliert und alles stimmt. Wie auch immer, ein Problem ist es nicht.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 735

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. Januar 2015, 21:21

Der Rumpf ist fertig. Im Nachhinein muss ich sagen, dass der Bau mit dem 160g/m3-Papier und den auf ca. 260g/m3 verstärkten Spanten von der Stabilität her grenzwertig ist. (Adolf wird jetzt nicken und denken: "Ich habe es ihm ja gesagt!") Anfänglich habe ich wie in der Bauanleitung suggeriert eine Lasche des Spantenringes festgeklebt und dann von da aus links und rechts die weiteren Laschen angeklebt. Dann summieren sich aber die ganzen allfälligen Ungenauigkeiten bis zum Schluss und da kann man kaum mehr korrigieren. Besser ging es, als ich zuerst 4 Laschen übers Kreuz befestigt und dann die dazwischen liegenden angeklebt habe.

Bei der Nase wollte ich zuerst wie von den Schiffen gewohnt jeden einzelnen Schlitz sauber mit Weissleim verkleben. Aber hier ist Umdenken gefragt, den mit jeder verklebten Naht nimmt man sich Freiheitsgrade und wenn beim letzten Schlitz nicht alles Bisherige perfekt war, kann man nicht mehr korrigieren. Also habe ich nur die Spitzen verklebt und der Rest hat sich dann mit für diese Grösse genügender Genauigkeit von selber zusammen gefügt.

Was mit meinem zentralen Kastenholm schief gelaufen ist, kann ich auch jetzt nicht sagen, aber es hat sich gezeigt, dass seine Hinterkante nicht genau in der gleichen Ebene wie die Hinterseite des letzten Rumpfspantes liegt. Damit wird das Modell am Schluss nicht exakt bündig an der Wand aufliegen, aber damit muss und kann ich leben.



Wenn ich am Modell arbeite fällt es mir nicht mehr so auf, aber wenn ich einen Schritt zurück trete bin ich wieder riesig beeindruckt von der Grösse!

Andi
.

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

  • »Adolf Pirling« ist männlich

Beiträge: 1 524

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. Januar 2015, 09:09

Hallo Andi!
Ich denke, die schwierigsten Phasen hast du nun hinter Dir.
Wenn das Monster erst einmal an einer Wand hängt,
wird man die kleinen Unstimmigkeiten bei der Gesamtgröße des Modells wohl kaum noch wahrnehmen.
Der Zusammenbau der Motoren wird noch etwas Geschick von dir verlangen.
Weiterhin viel Erfolg!
Gruß
Adolf
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

10

Montag, 5. Januar 2015, 11:17

dass der Bau mit dem 160g/m3-Papier und den auf ca. 260g/m3 verstärkten Spanten von der Stabilität her grenzwertig ist.
*Klugscheissermodus ein*

Die Grammatur beim Papier wird in g/m2 angegeben und nicht in g/m3 ;)
Letzteres wäre dann das spezifische Gewicht, und dann würdest Du mit seeeehr zartem Papier hantieren, bei diesem Riesen-Trumm :D
*Klugscheissermodus aus*


Wunderbar!!!
Ich stelle mir das Ding schon an der Wand vor, über der Wohnzimmertüre, wo andere ein Hirschgeweih hinhängen…


Freundliche Grüsse und nichts für ungut
Peter

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 735

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. Januar 2015, 12:13

Hallo Peter

Wie recht du hast. Aber in der heutigen Zeit der hyperinflationären Reklame musste ich halt auch etwas draufschlagen :D.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

12

Montag, 5. Januar 2015, 21:45

Das wird ja ein Riesenteil, aber was man jetzt schon sieht, auch ein echter Hingucker!

Gruß Harald

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 735

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Januar 2015, 10:16

Ja, Harald, gross ist es schon. Aber je länger man daran arbeitet, desto mehr gewöhnt man sich an die Grösse und plötzlich fragt man sich: "Wäre noch grösser nicht noch schöner?" :rolleyes:.

Unterdessen ist das Modell fertig geworden. Wirkliche Probleme gab es beim Zusammenbau der Motoren und des Fahrwerks keine. Natürlich gibt es die eine oder andere Macke, aber einiges wird durch die geschickte Konstruktion kaschiert und anderes fällt am Schluss bei der Gesamtbetrachtung nicht mehr auf. Manchmal verlangt die Konstruktion, dass der Karton etwas vergewaltigt wird, aber entweder kann man sich behelfen (im folgenden Bild z.B. durch zwei weitere diagonale Schnitte oder durch zusätzliche Schnitte bei den doch recht breiten Laschen der Kleberinge) und manchmal bleibt eben eine kleine Beule (z.B. bei der Naht auf der Oberseite der Motorgondeln). In diesen Fällen war ich auf jeden Fall über meinen dünnen Karton froh.



Die Propellerblätter bestehen nur aus zwei rückseitig zusammengeklebten Teilen. Zuerst wollte ich sie durch eine Einlage etwas plastischer machen, aber bei vernünftiger Dicke wäre das niemals faltenfrei gelungen. Und da die Grafik wirklich schön ist, habe ich es dann so belassen.

Erstaunt bin ich über die Stabilität der Flügel. Da hatte ich doch einige Bedenken. Zur Sicherheit habe ich dann die Deckstreifen über der Naht zwischen Innen- und Aussenflügel mit Weissleim geklebt statt mit dem immer leicht elastisch bleibenden UHU.



Gemäss Bauanleitung kann man das Modell mit einer einzigen Reiszwecke an die Wand heften. Mein Nagel ist zwar wegen der harten Wand etwas grösser, aber vom Gewicht her ginge es tatsächlich!



Und zum Schluss meine beiden letzten Modelle im direkten Grössenvergleich.



Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. Januar 2015, 10:50

Moin Andi,

das Modell ist Dir gut gelungen und hat eine hervorragende Wirkung. Manchmal bedauere ich, sowenig Platz in der Wohnung zu haben.
Meinen Glückwunsch zu diesem Flieger mit seiner besonderen Präsentationsmöglichkeit!
Tja, auch große Dinge können schön sein :) !

Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Frömel Rudolf

Fortgeschrittener

  • »Frömel Rudolf« ist männlich

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 18. Februar 2009

Beruf: Frühpensionist

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. Januar 2015, 12:41

Wunderschön Ich denke das Teil werd ich mir auch Zulegen .

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. Januar 2015, 13:21

Gratulation zum "Hang-Out" :D

Aber nicht die Flügel als neuen Abstellplatz benutzen!

lg,
Wolfgang

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

17

Mittwoch, 7. Januar 2015, 13:40

Aber nicht die Flügel als neuen Abstellplatz benutzen!
Nein, da wird dann am Treffen der Schweizer Kartonistenzelle das Nachspeise-Buffet darauf präsentiert :D

Ganz grosse Klasse, Andi, Gratulation zu rFertigstellung! "Mit dem Kopf durch die Wand" würde ich das Werk betiteln!

Freundliche Grüsse
Peter

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 7. Januar 2015, 18:10

Hallo Andi!

Jetzt habe ich doch gedacht, "wieso isser schon fertsch?" Na das ist ja keine Kunst - halbes Modell! Aber eine geniale Idee und super aussehend! Habe mich gerade in meinen Bastelraum umgeschaut, ob ich an der Wand noch Platz habe - eher nicht

Gruß Harald

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 606

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 7. Januar 2015, 18:34

Hallo,
prima gebaut und sehr schnell! Das sieht viel besser aus als ein Tierkopf an der Wand! Dagegen sieht dein Hund auch aus wie ein Dackel! Krasse dimension!
lg
Thomas
:thumbsup:

  • »Adolf Pirling« ist männlich

Beiträge: 1 524

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. Januar 2015, 20:17

Hallo Andi!

Auch von mir Gratulation zum erfolgreiche Abschluss der Bauarbeiten.

Du bist mit Sicherheit einer der wenigen, die dieses ursprünglich von Alan Rose konstruierte Modell
in seiner Originalgröße von 1:15 gebaut haben. Man muss ja auch einen recht großen Raum haben,
um das Monster mit seiner Spannweite von ca 190 cm aufhängen zu können.
Beeindruckend ist es allemalen in seiner Größe!

Gruß
Adolf
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 568

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 7. Januar 2015, 21:10

Moin Andi,

einfach grandios :thumbup: - das richtige Eingangsportal für die Kartonbau-Werft (auch Flugzeuge werden ja auch auf "Werften" gebaut und sogar in "Docks" instand gesetzt). Da weiß man gleich, mit wem man es zu tun hat :) ...

Gruß von der Ostsee
HaJo

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 957

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 7. Januar 2015, 21:37

Hallo Andi,

Donnerschlag, das ging ja zügig !

Whl dem, der noch so viel Wand frei hat, ein imposantes Ergebnis !!

Zaphod

Glue me!

Meister

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 858

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 7. Januar 2015, 23:38

Was für ein imposanter Wandschmuck!
Es muss eine Freude gewesen sein, sich nach all diesen Hochpräzisionsmodellen endlich mal wieder grobmotorisch ausleben zu können! I frei mi auf die Besichtigung am Treffen!

Grüni
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 735

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 11. Januar 2015, 09:27

Danke Kollegen!

Das Modell macht wirklich Freude. Ich habe schon lange nicht mehr so intensiv und am Stück gebaut. Und wenn man bedenkt, dass das ein Gratismodell ist...

Also nichts wie los. Und gerade für Schiffebauer: schon wieder Platz für einige schöne Modelle auf den Flügeln geschaffen, auch wenn Wolfgang da natürlich lieber Flugzeuge sehen würde ;).

(Und für Peter: wenn du versprichst, nicht zu kleckern, kann ich dir den Nachtisch gerne auf dem Flügel servieren :D.)

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

Social Bookmarks