Barockes Sommerpalais Michna in Prag - Ondrej Hejl - 1:150

  • Und wieder was von Ondrej Hejl .....



    Das kleine Barocke Sommerpalais Michna in Prag in gewohnter Ondrej Hejl Manier soll mein nächstes Projekt werden .



    Zirka 100 feine Bauteile verteilen sich auf zwei A4 Blätter .



    Die Grundplatte 37 verstärke ich mit 1,7 mm Graukarton , Kanten gefärbt und mit Leim versiegelt .

    Innen habe ich ein Arbeitsöffnung herausgeschnitten .


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Bei Teil 1 sind erstmal die Barocken Fensterrahmen heraus zu schneiden , ich mache das von innen nach außen ...

    Teil 4 ausschneiden , Verstärkung vorbereiten ...


       


    ... und hinter kleben ... ebenso die seitlichen Teile hinter kleben


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Hallo Freunde der Architektur ,


    nach zwei Wochen Pause geht es auch hier jetzt weiter :rolleyes: , ein bisschen halt ...


       


    Zwei Leisten 11 oben und mittig aufleimen ... Teil 10 auf 9 kleben ...



    ... und unten als Sockel anbringen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Servus HaJo :rolleyes: ,

    ja das ist wirklich entzückend das Schlösschen :thumbup:


       


    Fünf mal Teil 14 ... und Rahmen 24 ...


       


    ... fünfmal die Säule 13 ... sowie fünfmal Rahmen 23 für die erste Etage ...



    ... somit ist die Außenfassade vom ersten Teil 1 fertig


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Jetzt geht's ans Fenster bauen ... acht Stück vorbereitet ...


       


    ... und hinter kleben , daraus ergibt sich wahrlich eine tolle Fassade für die ich acht Stunden gebraucht habe ...

    rückwärts werden noch die 0,9 mm starken Finn Pappe Segmente aufgeleimt . Da dies nun der erste von zwei Teilen mit der Nummer eins war , sind die nächsten acht Stunden schon verplant .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Teil 1 jetzt auf dem Fundament befestigt ... nach weiteren acht Stunden steht auch der zweite Mauerteil


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Teil 5 ... hinter Teil 2 kleben ...


       


    ... Leisten 12 oben und mittig verleimen sowie die Verstärkung abpausen ... Teil 8 und 7 ...



    ... am Sockel anbringen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Teile 15 und 16 seitlich verleimen ... Rahmen und Portal ...


       


    ... über den Öffnungen platzieren ... weiter mit Tür und Fenster ...


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Servus Harald ,


    bei drei parallel Projekten gibt es keine Probleme :rolleyes: und das nächste ist schon in den Startlöchern :thumbup:


       


    Kanten färben nicht vergessen ... und einsetzen


       


    Jetzt den Mittelteil einbauen ... innen klebe ich auf die Laschen noch jeweils einen Streifen Karton als Verstärkung


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Toll! Wunderschön!!!

    Ich liebe Barockarchitektur!

    Nächste Projekte (insofern ich das noch erlebe :(): Limburger Dom, Hamburger Michel, Kolosseum Rom, Bremer Rathaus, Notre Dame de Paris (alle von Schreiber)

  • Toll! Wunderschön!!!

    Ich liebe Barockarchitektur!

    Servus Oktavian ,


    danke Dir ,da bist Du ja in Dresden genau richtig :thumbup:


    jetzt weiter ...


       


    Mit dem zweiten Teil 2 ist das Gebäude rundum geschlossen ... Beiderseits gibt es Stufen , die sehr filigran ausgeführt sind


       


    Stück für Stück verleimen ... am Hintereingang ...



    ... und am Hauptportal anbauen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Entgegen zur Bauanleitung verstärke ich Teil 47 mit 0,5 mm Tonpapier ... damit die Decke stabiler wird ...


       


    ... natürlich wird eine Arbeitsöffnung ausgeschnitten ... weiter mit dem Dach ...



    ... welches erstmal mit Verstärkungen vorbereitet wird


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Weiter mit den Dachgauben ... von innen verleimen ...


       


    ... die Verblendung vorne ... und das Dach oben anbringen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Ich bin immer wieder überrascht, wie plastisch Papier aussehen kann. Bei mir finden sich zwar immer noch unerwünschte Knicke und Risse, an Stellen wo sie absolut nicht sein sollten, aber wie toll die üppigen Dekorationen fertig aufgebaut aussehen! Hoffe, irgendwann sehen meine Modelle genauso akkurat aus :)

  • Hallo :rolleyes:


    @ HaJo : Danke Dir , ja ist mir gut gelungen :thumbup:


    @ Cardbox20 : da kann ich nur sagen : Übung macht den Meister , obwohl ich noch lange nicht dort bin :rolleyes:


    Jetzt aber ins Finale ...


       


    Die Verstärkungen einbauen ... und das Dach aufsetzen ...


       


    ... zwei Dachrinnen ... platzieren ...



    ... somit ist eine Hand voll Schloss nach 22 Stunden Bauzeit an 18 Basteltagen fertig .


    Vielen Dank an alle Begleiter und Liker :rolleyes:


    Mein Fazit zu diesem Projekt : ein toller Modellbaubogen uneingeschränkt Empfehlenswert !!:thumbup:


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Spitfire

    Added the Label Completed
  • Hi Kurt

    Ein schönes kleines Schloss. Sehr sauber gebaut.

    Gruß Peter

    Papier ist geduldig, ich werde es auch noch lernen

    Nein ,nein, ich bin nicht stur. Nur Meinungsstabil!

  • Hallo Kurt!

    Jetzt kam mir doch beim betrachten deines hübschen kleinen Schlösschens ein ketzerischer Gedanke - hier hätte man doch den plastischen Schmuck rund um die Fenster noch etwas supern können. So geht's mir jedenfalls, ich bin nie richtig zufrieden. Bin immer hin und her gerissen zwischen absoluter Perfektion und "nu is aber gudd!" Aber auf jedem Fall - ein schönes Modell!

    LG Harald

  • Hallo Kurt,


    das Palais im klassischen tschechischen Konstruktionsstil ist Dir ausgezeichnet gelungen.


    Ich habe bei der mittelalterlichen Stadt manchmal gedacht, dass es schön wäre, die ganzen Vorsprünge und Simse plastisch gestalten zu können, jetzt sehe ich aber auch, wieviel Zeit das in Anspruch nimmt.


    VG


    Zaphod