Posts by Spitfire

    Hallo zusammen ,


    Erfreuliche Nachrichten aus Frankreich !!! :thumbup:


    Das 12. PMP Magazin ist soeben von Pascal veröffentlicht worden .


    Es gibt wieder eine große Bandbreite an Themen Sachen Papiermodellbau und auch einen Bericht über unseren Basteltag in Fernitz bei Graz .


    Hiermit möchte ich mich herzlich bei Pascal für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken .


    Einfach als PDF herunterladen und übersetzen .......


    Mit freundlichen Grüßen aus der Steiermark


    Kurt :rolleyes:

    Hallo zusammen :rolleyes:


    @ Jürgen : Vielen Dank :)


    weiter ...


       


    Die Teile für die Bootslager und Rettungsinseln ... die Plattform zwischen die Seitenteile leimen ...



    ... und auf dem Deck anbauen


       


    Teile 104 verleimt ... und auf die Plattform gesetzt


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Hallo zusammen !


    Noch eine Info zum Basteltag am 1. Juni im Luftfahrtmuseum :rolleyes:


    Da es im Museum keine Verpflegung gibt ;( habe ich mit Ewald unserem Wirt des Vertrauens gesprochen .


    Bei genügend Bestellungen würde er das Catering übernehmen :thumbup:


    Zur Auswahl gibt es Grillteller mit Pommes oder Backhendl mit Petersilienkartoffel :rolleyes: sowie gemischten Salat .


    Bitte um genaue Bestellung bis spätestens Mittwoch den 29. Mai :thumbsup:


    Vielen Dank und liebe Grüße


    Kurt :)

    Hallo Zusammen ,


    erstmal möchte ich mich für das rege Interesse und die vielen Likes Eurerseits bedanken. Das beflügelt dran zu bleiben obwohl ich viel Ablenkung durchs Radfahren habe , DANKE !!


    und weiter ....


       


    Die Lüfter sind zweidimensional ausgeführt ... und werden auf den Decks verteilt


       


    Vier Niedergänge ... verbinden die Decks miteinander


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt :rolleyes:

    Hallo zusammen :rolleyes:


    @ Helmut : Danke für das Bild , da bin ja doch nicht so falsch gelegen :thumbup:


    @ Hans - Joachim : Danke für Deine Interessanten Einblicke in Dein Fotoalbum :thumbsup:


    Und weiter ....


       


    Steuerhaus und Gangspill ... zur Abwechslung mal etwas größere Teile ...



    ... welche auf das Deck gesetzt werden


       


    Achterer Ruderstand , Bank und Peilkompass ... am Heck verbaut


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :rolleyes:

    Hallo zusammen :rolleyes:


    Zwischendurch habe ich mich an einer der vielen Eisenbahnmodelle von Kartonowy Express versucht .

    Aus dem Maßstab von 1:87 resultieren viele sehr filigranen Teile .

    Dadurch ist diese Lok schon um einiges schwieriger zu bauen wie die Automobile von dieser Serie .


    Mit 10,5cm Länge über Puffer ist das Endergebnis doch recht zierlich geworden und macht Lust auf andere Projekte von Kartonowy Express .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :thumbup:


       


       


       


       


       


    :rolleyes:

    Servus Michel , danke ,

    die Anker Situation ist nicht ganz ersichtlich auf der Bauskizze , aber ich werde diesen mit dem Ankerkran drüber heben :D


    weiter .....


       


    Lüfter , Oberlicht und Schornstein ... vorbereitet ...


       


    ... auf Maschinenhaus und Achterdeck gesetzt ... Nun zu den Teilen für Kommando - und Ruderstand ...


       


    ...filigrane Teile ... an der Gräting platziert


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Hallo zusammen :rolleyes:


    @ Peter : Danke Dir , ich werde die Masten mit Holz verstärken um die Spannungskräfte abzufedern :D


    Und weiter .....


       


    Zwei Nagelbänke ... filigrane Arbeit ...



    ... an Groß - und Fockmastspur platzieren


       


    Der Ankerkran wird verdoppelt , zusätzlich klebe ich noch einen 0,5 mm Karton ein ... Kran am Bug eingesetzt


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :rolleyes:

    Servus Robert ,


    danke für die Aufklärung der Frage von Jürgen . Natürlich hätte ich die Magneten vor der Montage der Rümpfe einbauen müssen , war aber nicht meine Absicht :rolleyes:


    weiter in diesem Theater ......


       


    Die Teile für die zwei Ankerwinden ... vorbereitet ...


       


    ... und auf dem Deck platziert ... zwei Oberlichter , Gangspill und Positionslichter ...


       


    ... zusammen gebaut ... und auf dem Deck aufgeleimt


    Mit freundlichem Gruß


    Kurt :rolleyes:

    Hallo zusammen ,


    dank an alle für die aufmunternden Worte , im Grunde bin ich eh fast ganz zufrieden , denn es ist wirklich kein einfaches Unterfangen gewesen .

    Ich finde es wichtig das im Forum auch Ergebnisse gezeigt werden welche eben nicht ganz so gelungen sind .


    Wir sollten doch so viele wie möglich dazu motivieren unser schönes Hobby zu praktizieren Wenn aber hauptsächlich die wahrlich wunderbar gelungenen Modelle die es hier zweifelsohne gibt, gezeigt werden schreckt das vielleicht manchen Einsteiger ab selbst Hand anzulegen .


    So , genug geplaudert ,

    Ich wünsch Euch noch einen schönen Abend


    Kurt

    Hallo zusammen ,


    Heute gibt es eine kleine Ausfahrt mit meinem Autobus von Attimon :thumbup:


    Trotz einiger Unstimmigkeiten zeige ich Euch die Galeriebilder , bei Diesem Modell bin ich an meine Grenzen gestoßen .


    Den Baubericht dazu findet Ihr HIER


    Mit freundlichen Grüßen


    Kurt :rolleyes:


       


       


       


       


       

    Hallo Allerseits :rolleyes:


    @ Klaus : vorerst bleibt alles getrennt , nach den Wasserlinien Fotos werde ich dann die Rümpfe verbinden :thumbup:


    @ Thomas : Danke Dir , an eine Magnet Verbindung denke ich nicht :)


    @ Jürgen : Danke Dir , Motivation ist immer gut zu gebrauchen :thumbsup:


    und weiter ....


       


    Es folgt Baueinheit drei , die Aufbauten mit Schiffszubehör und Rettungsvorrichtungen ...

    Ich starte mit Hall - und Stockanker ...


       


    Teile vorbereitet .. und im Bug Bereich befestigt


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Hallo zusammen :rolleyes:


    Der nächste Basteltag ist in Sicht :thumbup:


    Am Samstag den 1. Juni sind wir zu Gast im Österreichischen Luftfahrtmuseum Graz Thalerhof .

    Von 9 bis 17 Uhr sind alle Modellbauer und Besucher Willkommen .


    Natürlich können auch die tollen Flugzeuge im Maßstab 1:1 besichtigt werden .


    Da es im Museum keine Kulinarik gibt bitte daran denken Euch eine Jause mitzunehmen , oder ein Lieferservice nutzen !


    Ich möchte mich herzlichst bei Friedl und seinem Team bedanken das wir an einem eigentlichen Ruhetag das Museumsgelände für unseren Basteltag nutzen können .


    Freuen uns auf einen interessanten Basteltag mit Freunden


    Mit freundlichen Grüßen


    Kurt und Helga :rolleyes: :rolleyes:

    Und weiter .............


       


    Schiffständer zusammengebaut , ist sehr Stabil ... und Probeweise mit dem Rumpf bestückt


       


    Weiter mit Wellenlage , Schraube und Ruder ... die Teile verarbeitet ...



    ... und angebaut , damit ist die Zweite Baueinheit abgeschlossen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :rolleyes:

    Hallo zusammen :rolleyes:


    @ Renee : Danke Dir , ja ich bin zufrieden mit dem Ergebnis :thumbup:


    @ Helmut : Danke auch Dir , bei nur einem Segment musste ich 0,5 mm abschneiden , und nur den Spant am Bug habe ich konisch zugeschliffen .

    Eine sehr gute Konstruktion !!! Die wenigen kleinen Ungenauigkeiten gehen auf mein Konto :rolleyes:


    Und weiter .......



    Ober - und Unterteil zur Probe aufeinander gestellt , passt !!


       


    Nun zum Schiffsständer , erstmal die 1mm Verstärkungen vorbereiten ... und zusammenbauen


       


    Die Längsstreben verstärkt , der letzte Karton wird erst nach dem Zusammenbau ein geleimt ...

    ... die beidseitigen Deckel verleime ich ohne die Laschen , jetzt gut trocknen lassen .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Und weiter auf der Werft .......


       


    Nun kann das Spanten Gerüst auf die Bodenplatte gesetzt werden ... weiter mit der Beplankung ...


       


    ...Teile vor runden und den Zentralen Teil erstmal einseitig verkleben ... danach ein Segment nach dem anderen aufleimen ,

    wobei ich jedes mal zuerst den Kiel fixiere



    Mit Bug und Heckteil ist der Unterwasserrumpf nun fertig


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :rolleyes:

    Hallo zusammen :rolleyes:


    @ Renee : Die Reling ist natürlich Geschmacksache , ich möchte diese Modell so bauen wie es vorgesehen ist :rolleyes:

    und danke fürs Daumen drücken :thumbup:


    Weiter mit dem Unterwasser Rumpf ....


       


    Erstmal die Spanten mit dem beigepackten Karton verstärken ... die zwei Längsspanten mit Teil 42 verbinden ...



    ... und das Gerüst zusammen bauen


       


    Die Bodenplatte ... mit den zwei Laschen zusammenkleben


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :rolleyes:

    Servus Klaus ,


    ja der Rumpf ist mir halbwegs gelungen und die Grafik ist wirklich sehr schön . Auch die Papier Reling sieht gut aus :thumbup:


    und weiter ...


       


    Die Beplankung ist halbwegs gelungen ... am Bug gab es kleine Ungereimtheiten ...


       


    ... desgleichen am Heck ... dennoch bin ich Zufrieden mit dem Ergebnis . Somit ist die erste Baueinheit ( Schiffsrumpf

    Überwasserteil ) vollendet



    Nun folgt die zweite Baueinheit , der Unterwasserrumpf mit dem Schiffsständer


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :rolleyes:

    Hallo zusammen :rolleyes:


    @ Renee : wie du sagst , es wird spannend :thumbup:


    @ Helmut : ich werde mich bemühen , mal sehen was herauskommt :rolleyes:


    Und weiter .....


       


    Jetzt die Bordwand Schritt für Schritt verleimen ... und als Abschluss Schriftzug und Wappen aufkleben


       


    Mit der vorderen Bordwand beginne ich hinten mit dem verleimen ... und ziehe wieder Schritt für Schritt nach vorne ...



    ... wobei es innen eine Diskrepanz von bis zu 1,5 mm gibt , welche einfach mit brauner Farbe kaschiert wird


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Hallo :rolleyes:


       


    Teile 34 / 35 ... zusammengebaut und platziert ...


        


    ... darauf wird das Deck aufgesetzt ... jetzt die Lasche hinter die Bordwand kleben ...



    ... dann Ober und Unterteil verbinden


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :rolleyes:

    Hallo :rolleyes:


       


    Innenverkleidung verleimt , Teil 26a vorbereitet ... auf das Deck leimen und das ganze Deck auf das Spanten Gerüst setzen


       


    Deck 30 mit Anbauteilen ... zusammengebaut


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt :rolleyes:

    Hallo zusammen :thumbup:


    @ Thomas : es gar nicht so Anstrengend den 0,75 mm Karton zu schneiden , geklebt mit UHU Flinke Flasche :rolleyes:


    @ Helmut : danke für Glückwünsche , mal sehen was kommt .......


    @ Peter : bei Deiner Kompetenz würde ich nicht von wagen sprechen :!:


    @ Manfred : man wird sehen wie stabil das Schifferl wird :)


    @ Jürgen : ich danke Dir , aber so ganz genau nehme ich das nicht , ich hab´ einfach spaß am bauen :thumbsup:


    jetzt weiter ....


       


    Bodenplatte 16 ... mit Spanten Gerüst verleimt ...



    ...und auf Glasplatte mit Ballast zum trocknen wegstellen


       


    Die Mastspuren ... an den markierten Positionen einbauen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :rolleyes:

    Hallo zusammen ,


    es geht los mit der ersten Baueinheit dem Schiffsrumpf ( Oberwasserteil )


       


    Teile 1 - 15 und 3 - 6 auf den Beigelegten Karton ( 0,75 mm ) aufkleben ...
    ... den Längsspant 1 + 1a mit Teil 2 verbinden , mit 41 cm Länge wird das Spanten Gerüst doch recht groß


       


    Dreizehn Querspanten verleimt ... im Heck Teil 3-6 eingebaut


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :thumbup:

    Hallo Freunde der Segelschiffart :rolleyes:


    Mit meinem nächsten Baubericht begebe ich mich wieder aufs Wasser .

    Ich werde mich an der Gorch Fock von Schreiber versuchen .


       


    Bei diesem Modellbaubogen handelt es sich um die überarbeitete Neuauflage der Gorch Fock ...

    Auf 5,5 Blatt befinden sich zirka 300 Teile in gewohnt schöner Schreiber Druck Qualität


       


    Ein Takelage Plan ist sehr schön gezeichnet ... die Segel sind Beidseitig bedruckt , somit freue ich mich schon sehr auf den Bau des Segelschulschiffs


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt :rolleyes:

    Hallo zusammen ,


    es geht ins Finale .....


       


    Als Grundlage dienen in Leim Wasser getränkte Teebeutel welche dann mit den Rindenstücken und Toilettenpapier und Teebeutelpapier verkleidet werden ...


       


    Nach dem trocknen sind die "Felsen" richtig hart geworden und werden dann mit simpler Wasserfarbe coloriert ...

    jetzt folgt die Begrünung des Ganzen


       


    Nun noch einige Sträucher und der große Baum , natürlich selbst gemacht .

    Die Spitzen auf den Türmen vollenden den Burgenbau .


    Nach 61 Stunden Bauzeit verteilt auf 36 Basteltage ist die altehrwürdige Modell nun fertig .

    Es war eine echte Freude dies Burg zu bauen .

    Ich danke allen Begleitern des Bauberichts für das Interesse , ebenso freue ich mich immer wieder über zahlreichen Likes Eurerseits .


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt :rolleyes: