Posts by Spitfire

    :rolleyes:


       


    Die erste Bordwand ... innen mit kleinen Laschen verleimen ...


       


    ... das Ergebnis ... Ich beginne auf der Außenseite mit dem verkleben der Bordwand ...



    ... und ziehe diese innen von vorne nach hinten , die zweite Bordwand ist auch schon bereit


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

    :rolleyes:


       


    Bei Teil 2 gibt es wieder zwei Veränderungen zu beachten ... den oberen Galerie Teil abtrennen , mit 3 mm Finn Pappe verstärken und den Abschnitt ersetzen ...


       


    ...Verstärkungen einsetzen ...die vorbereiteten Fenster von hinten einpassen


       


    Der ursprünglich lediglich nur aufgezeichnete Balkon ist nun erhaben ... und die Rückwand ist angebaut


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    :rolleyes:


       


    Teil 18 , die Rumpfunterseite ... ich beginne am Bug mit der Fixierung ...


       


    ... danach unten nach hinten ziehen ... und am Heck nach oben mit 0,4 mm Überstand verleimen ...


       


    ... jetzt die Seiten schließen ... und zum Abschluss das Heck verleimen


    Mit freundlichen Güßen

    Kurt

    Servus Peter ,


    Bin selber schon gespannt wie das wird , denn die Abwicklung scheint mir doch recht unorthodox :S :rolleyes:


       


    Wir beginnen mit Teil 1 ... wobei ich den lediglich nur aufgedruckten Mauervorsprung ausschneide und auf 3 mm Finn Pappe klebe ...


       


    ... und nach dem hinter kleben der Verstärkungen wieder auf die Mauer setze ... danach die restlichen 1mm Karton Verstärkungen einsetzen


    Mit gruseligem Gruß

    Kurt

    Servus Hardie ,


    Genau , ich mache das Ganze ohne Laserteile , alles Handgemacht :thumbup:


       


    Teile 1b und 1c aufkleben ... Teil 1d unten am Rahmen ankleben


       


    Jeweils zwei Teile 1e beidseitig an der dritten Achse anbauen ... weiter mit den Teilen 2 + 2a ...



    ... welche innen am Rahmen verleimt werden


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :rolleyes:

    Hallo Freunde der Burgenwelt :thumbup:


    Mein nächstes Architektur Model wird wieder eine Burg , und zwar die Dracula Burg Bran .



    Dieses Modell ist recht einfach gehalten und mit 70 Teilen auf acht Blatt auch recht übersichtlich .



    Natürlich werde ich wieder einige Veränderungen beim Bau einbringen . :rolleyes:


    Mit Gruseligem Gruß

    Kurt

    Hallo Freunde der Dampflokomotiven :rolleyes:



    Mit meinem nächsten Projekt geht´s wieder mal auf die Schiene .



    Die T3 von Modelik im Maßstab 1:45 ist auserwählt worden .

    Es handelt sich bei diesem Bogen um einen Digitaldruck . Da ich schon zwei solcher Modelle gebaut habe ,sehe ich positiv in die Zukunft .


      


    Auf vier Seiten befinden sich ca. 1000 Teile in sauberem Druck , mit 1,5 Seiten Bild Bauanleitung sollte ich zurecht kommen .


      


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Hallo zusammen :rolleyes:


    Vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen :thumbup:


    @ mike : Steffen hat Deine Frage nach dem Zeichner des Modells ja schon beantwortet , Paczynski ist der Mann :)


    Liebe Grüße an alle

    Kurt

    :rolleyes: Finale :thumbup:



    zum Abschluss wird noch die Kanzel , Ziel Rohr und Antenne verbaut


       


    Somit ist die Bloch 152 nach 61 Stunden Bauzeit an 36 Basteltagen fertig .

    Bis auf wenige Kleinigkeiten gab´s keine Probleme bei diesem Modellbau .

    Damit ist der erste Versuch mit MPModell absolut gelungen .


    Vielen Dank für die rege Teilnahme Eurerseits am Baubericht , dies ist sehr motivierend für mich !


    Mit freundlichem Gruß aus der Steiermark

    Kurt

    :rolleyes:


    Hallo zusammen :thumbup: Finale :thumbsup:


       


    Für den Rahmen Teil 34 schneide ich Leisten aus 3 mm Finn Pappe ... welche innen ein geleimt werden


       


    ... jetzt den Rahmen anbauen ... die vier kleinen Dächer Nr. 35 hinter die Giebel kleben ...


       


    ... die zwei Galerien aufsetzen ... darauf den oberen Turm Teil ...


       


    Mit Spitze und Bodenplatte ist dieses besondere Bauwerk nach 25 Stunden Bauzeit an 14 Basteltagen fertig .

    Hat wieder Spaß gemacht mit Euch !!


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

    HaJo :D


      


    Bei Teil 28 wird die Lasche erst durch eine aus Graukarton ersetzt ... zu einem Kegel verleimt und Zwischenboden aufgesetzt


       


    Galerie 31 wieder mit Graupapier hinter klebt ... und zusammengebaut


       


    ... jetzt auf den Kegel aufsetzen ... das Ganze jetzt auf die untere Galerie setzen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt



    Servus Steffen ,


    es freut mich wenn ich Modellbau Kollegen noch etwas neues zeigen kann , ich selbst lerne auch immer wieder dazu ! :thumbup:


    :rolleyes:


    ...


    Zwischenzeitlich wird der filigrane Hecksporn gebaut ... ein Zartes Teil , mit Leim gehärtet ...




    ... und am Heck angebaut


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt



    :rolleyes:


       


    Mit den letzten Kleinteilen ... ist das erste Unterwasserschiff fertig


       


    ... und nach 16 Stunden Bauzeit kann ich beide Auftriebskörper zur Seite legen ... es folgt das Spanten Gerüst des Rumpfes


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    :rolleyes:


       


    Jetzt die Säulengalerie ... welche ich zerteile , mit grauem Tonpapier hinter klebe und mit Laschen versehe ...


       


    auch unten werden Laschen eingesetzt , sowie den Zwischenboden ... danach den inneren Cubus mit der oberen Zwischendecke einsetzen ...



    ... erst jetzt die Galerie schließen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    :rolleyes: Zaphod :thumbup:


       


    Weiter mit der Cockpit Verglasung , Fensterflächen ausgeschnitten und mit Micro Kristal Klear auf die Overhead Folie geklebt


       


    Die drei Segmente der Cockpithaube mit Laschen verbinden , und in einem Glasrohr in Form bringen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Servus HaJo ,


    ja das war erstmal wie beim Flieger bauen , sollte sich bald ändern :rolleyes:


       


    Teil U 21 beidseitig mit Teile U23 bekleben nachdem die Spanten U21A + B eingesetzt wurden ... U 22 innen einbauen wo später die Verbindung U 22B eingeklebt wird


       


    Die beiden Teile verbinden ... und Steuerruder anbauen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    :rolleyes:


       


    Teile 29 und 30 , um hier einen Stoß zu vermeiden werden die Originalen Laschen entfernt und durch hinter klebte ersetzt ...

    beide Turm Teile verbunden


       


    Die kleine Galerie ... auf die Spitze setzen


       


    Weiter mit den Teilen 26 / 27 ... mit Fliesenboden


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Servus Arne ,


    vielen Dank für die tollen Bilder , da gibt es viel zu entdecken :thumbup: :rolleyes:


       


    Die fünfzehn Querlaschen verleimt , es folgt die Verkleidung der Zigarre ... nach fünf Stunden Bauzeit ist die erste "Zigarre" fertig , die zweite harrt der Fertigstellung



    Nach weiteren fünf Stunden Bauzeit ist auch der zweite Auftriebskörper fertig gestellt ,

    Tolle Konstruktion , geht alles leicht von der Hand !!


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    :rolleyes:


       


    Nun die mittlere Umrandung vorbereiten ... und den verklebten Rahmen über die Kuppel stülpen ...



    ... die entstandenen Spalten sind wieder mit Leim verspachtelt


       


    Da der nächste Rahmen deutlich zu groß ist teile ich diesen auf ...und klebe die Segmente zurecht geschnitten auf


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Hallo zusammen :rolleyes:


    dann beginne ich jetzt mal mit dem Zollkreuzer , und Lars , ich melde mich bei Dir wenn's Fragen gibt :thumbup: Danke :rolleyes:


       


    Ich starte mit den zwei Torpedoförmigen Auftriebskörpern welche Abnehmbar gebaut werden ... viele Teile ...



    ... das verdoppelte Gerippe ist verleimt und Längslaschen aufgesetzt


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Servus Zaphod ,


    ja , bei den Franzosen gibt es des Öfteren eigenwillige Konstruktionen :thumbup:


    ...


    Jetzt zum Fahrwerk , die Einzelteile ... werden mit Draht verstärkt ...


       


    ... und positioniert ... dann die Teleskop Stützen einsetzen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

    Servus Hanni , Danke :thumbup:


       


    Mit dem Dach ist dieser Bauabschnitt vollendet ... die untere Umrandung ...


       


    ...auf den ersten Sockel setzen ... danach das Treppenportal anbauen . Aufgrund der nicht genau gestanzten Teile entstehen einige Spalten welche mit Leim " verspachtelt" werden .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt