Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 981

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

121

Samstag, 8. Oktober 2011, 17:15

Hi JR,


much improved !

Zaphod

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

122

Sonntag, 9. Oktober 2011, 13:02

Moin Männers,

Zaphod: I am happy that you are satisfied.

Ich bin ebenfalls satisfied das die Nr. 2 der Verkleidungsbleche sitzt und auf Anhieb etwas besser gepasst hat. Aber es ist mir verdammt nochmal nicht möglich das ganze ohne kleine Knicke an der Tragflächenvorderseite zu befestigen. Geht vielleicht auch gar nicht, weil das Ding ja auch genau an dieser Stelle kpl. die Form wechselt.

So bleibt das jetzt, scheiß drauf.

Ich habe mich auch noch an die variablen Ölkühler-Abläße gemacht. Boh ey, da hat unser Konstrukteur mal wieder ganze Arbeit geleistet. Super exakt und passgenau......dieser geniale Fuchs !!!

Ja genau, oben liegt es bündig!

Manchmal sollte man einfach die Bilder sprechen lassen, aber das musste sein.

Ohh, jetzt riecht es aber gerade lecker in der Bude. Ich glaube nu gibt es erst mal das wohlverdiente Mittagsmahl.

Also bis später.

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J.R.« (9. Oktober 2011, 21:39)


Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

123

Sonntag, 9. Oktober 2011, 14:40

Hey, J.R.,

Ich habe mich auch noch an die variablen Ölkühler-Abläße gemacht. Boh ey, da hat unser Konstrukteur mal wieder ganze Arbeit geleistet......


Bau´ sie neu, die sehen eh zum Fürchten aus. Sind so bei meiner auch dran, aber werden definitiv ausgewechselt. Was Grzelczak sich dabei gedacht hat.....? Das sind einfach nur zwei Klappen wie hinten an den Auslaßöffnungen im Rumpfheck. Schau mal ein paar Fotos durch. Die KoKonstruktion an unseren beiden Mühlen ist nicht nur unnötig schwierig (naja....) sndern einfach falsch.
simflight.com/.../uploads/ 2009/02/a2a-p47_12.jpg

Naja, wir machen das schon.....

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (9. Oktober 2011, 22:51)


J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

124

Sonntag, 9. Oktober 2011, 15:51

Ohhh Mist Till, da habe ich Deinen Kommentar wohl zu spät gelesen und mir offenbar ein bischen zu viel unnütze Arbeit gemacht.
Ich hatte mir zunächst von meinem Sicherheitsscan ( ja, ich habe mir inzwischen auch einen Scanner zugelegt und hier hat er geholfen ) einen Ausdruck auf 80g Papier gemacht und das weiße Fußballfeld übertapeziert. Die Farbe hat natürlich nicht gepasst und so musste ich wieder meine Tamiya-Pigmente bemühen das ganze etwas anzupassen.



Dannach habe ich die Klappen nach hinten hin geöffnet, von innen schwarz angemalt und draufgezimmert.

Na ja, sieht gar nicht mal so gut aus und nach Sichtung der passenden Unterlagen, muss ich Dir recht geben Till, das sind eigentlich 2 voneinander Unabhängige Klappen:

Wat nu?

Da ich auch noch der Meinung war, die Lüftungsschlitze hinter der Cowling öffnen zu müssen, müssten die Klappen warscheinlich wirklich neu ;( .



Nun ja, ich denke drüber nach........irgendwann.

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

125

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 23:24

Hallo Freunde gammeliger amerikanischer Jagdflugzeuge von einst,

wenn ich so betrachte mit welch rasender Geschwindigkeit Till seine Silberne Urschel zusammendengelt, ist das hier heute wieder nur Pillepalle. Aber es ist ja oft so, machste das eine musste auch das andere und es kommt eins zum anderen.
Till, Du hattest natürlich recht, diese Ablassdinger-Bleche sehen im Original völlig anders aus. Also neu gemacht:

Da die Farbe des Sicherheitsscanns natürlich auch dieses mal nicht passte das ganze wieder mit Pigmenten eingefärbt. Na ja, wo man gerade dabei ist, kann auch das Rohr des Abgasüberschußauslaßes neu
gemacht werden:

Hier habe ich noch Endstücke aus Moosgummi ausgestanzt und eingesetzt um einen Blick auf weißen Karton zu unterbinden und das ganze Schwarzmatt lackiert.

Am Ende sieht es dann so aus:



Ob das nun alles den Aufwand wert gewesen ist ...keine Ahnung. Eigentlich wollte ich der Kiste ja gar keine Extras gönnen, aber.....na ja, ihr wisst ja wie das ist.

Beim nächsten Post wird mich Till wohl schon überholt haben bei seinem Tempo, aber das ist gut, so kann ich auch mal abgucken :D .

Tschüß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

126

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 23:51

Hey, J.R.,

Jahaaa, dieses rohr da, da hatte ich auch schon dran gedacht, das neu zu machen. Ich war nur zu träge, nachzuschauen, was das nun eigentlich ist.
Abgasüberschußauslaß..... Aha. DAS hört sich ja nun so cool an, das werde ich auch machen.
Ist denn in deinem auch so eine runde Scheibe drin? Mit Bowdenzug bis ins Cockpit?
Muß sein?

Luwbe Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 981

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

127

Freitag, 14. Oktober 2011, 06:47

Hallo JR,

erstklassig gesupert, der aufgedruckte Abgasüberschußauslass (wasn Wort) sah neben den 3D-Klappen doch nicht toll aus, jetz fetzt er richtig !

Zaphod

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

128

Freitag, 14. Oktober 2011, 08:20

Moin moin ihr Fliegerbauer und solche die es werden wollen.

Jo jo Zaphod, ich denke auch das die OP nicht zum Schaden der Brumme war. Wie ich schon schrub, kommt ja auch eins zum anderen. Im Cockpit habe ich bislang noch gar nichts verändert, weil ich nicht sicher war, ob die Kiste überhaupt so doll
wird, Aufgrund der zu Erwartenden Schwierigkeiten von denen im Vorfeld berichtet wurde. Na ja und auf den Makro-Bildern kann man ja auch sehen, wie viele Kanten, Fugen, Knicke usw. der Vogel wirklich hat..alles andere als perfekt. ABER, wenn er hier so vor mir liegt ( Fahrwerk folgt ) ist der Gesamteindruck aus "normaler" Perspektive schon toll .

Hi ho Till, das mach man. Lohnt sich ebenso auch für Deine Mühle. Du kannst das gern mit Bowdenzug machen. Ich habe die modernisierte Variante mit Hydraulik gewählt. Leider ist der Behälter für die Hydraulikflüssigkeit hinter dem Armaturenbrett
nicht zu sehen, aber mit einem Stück Druckschlauch von der Airbrush-Pistole funktioniert das ganze incl. Rückstellventil bis dato einwandfrei!

So long Männer,

Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Osborne

Schüler

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2010

  • Nachricht senden

129

Freitag, 14. Oktober 2011, 09:45

sauber, sauber...

Na ja und auf den Makro-Bildern kann man ja auch sehen, wie viele Kanten, Fugen, Knicke usw. der Vogel wirklich hat..alles andere als perfekt. ABER, wenn er hier so vor mir liegt ist der Gesamteindruck aus "normaler" Perspektive schon toll .

...genau wie bei meiner TriKrapki Pinny...

Sie ist endlich fertich...ich warte schon gespannt bis Sie in der Gallerie von "Kartonmodellbau" erscheint...dann Verlink ich sie natürlich hier her...

Leider ist das Fotoreinstellen für mich hier in diesem Forum sehr kompliziert und zeitaufwendig.

Also, Jungs noch ein bissarl Geduld... aber gleich vorweg, so schön wie die von J.R. ist meine erste 47er nicht gelungen...

130

Freitag, 14. Oktober 2011, 12:03

Jungens... deine Tante Jug macht sich aber, trotz aller Schwierigkeiten... Sehr fein!

Zitat

Till:

Jahaaa, dieses rohr da, da hatte ich auch schon dran gedacht, das neu zu machen. Ich war nur zu träge, nachzuschauen, was das nun eigentlich ist.


--> Klugscheiß ein

Das wäre dann das Wastegate vom Auspuff-Kollektor. Die Klappe dient dann wahrscheinlich als Trimmung für den Zustrom zum Turbolader. Das mittlere Teil ist keine
Klappe, sondern einfach nur ein gebogenes Schutzblech, um das Wastegate vom Auslass des Ölkühlers (das ist dann die zu vorderste Klappe) zu trennen.

--> Klugscheiß aus

Ich hab einen ziemlich guten Link --> Aviation History

Hier wird ziemlich schön erklärt, wofür die ganzen Klappen, Auslässe, Wasserhähne,... die da aussen umgurken, eigentlich wirklich sind.
Für Interessierte halt ;)

LG, Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (14. Oktober 2011, 12:09)


J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

131

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 22:27

Hey Osborne, besten Dank,

ja klasse, das Du es schon geschafft hast. Da bin ich doch sehr gespannt wann die Verlinkung auftaucht....gib Gas Junge!!

Jo Thomas, auch Dir nen Dank für die netten Worte. Mensch mensch, in Sachen " so heissen die Dingens wirklich" bist Du ja offensichtlich voll im Thema! Dann kannst Du der Gemeinde auch gleich erklären was ich da noch so alles an die Jug

geschraubt habe ( na ja, viel habe ich nicht wirklich geschafft, nur die Turboladerlüftungsklappe, die Abdeckung des Turboladerauspuffs und die Auslaßöffnung für....uupss...nu hab ich schon was verraten) :



Tja, nächster Punkt auf der Liste werden dann wohl die Beinchen von "Miss Behave" sein....schaun mer mal.

Tschüssken

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

132

Montag, 24. Oktober 2011, 20:16

Hey, J.R., olle Socke,

na, denn mach´ mal hin. Trotz deiner diversen Magenbeschwerden wird das ein ziemlich cooles Teil.

@ Thomas: Dieser Link ist ja wohl erste Sahne. Thanks a lot

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

133

Montag, 24. Oktober 2011, 21:09

Hallo Leute, Hallo Till,

bin ja schon dabei. Na ja, ich wollte eigentlich noch mehr schaffen, aber es gibt ja auch gerade wieder so viele tolle Berichte hier zu lesen und so komme ich ja kaum zum selber bauen.

Nun, jedenfalls versuche ich nebenbei die Puschen von Madame in Form zu bringen. Monsenior le Konstrukteur hat eine Reifenbreite von 5mm angegeben...also echt, das ist mir ( wie auch schon bei der Seversky ) eindeutig zu schmal!!

Da habe ich erst mal ein paar Scheiben extra geschnitten und aufgeklebt:

Nun, das war dann wohl doch etwas zu viel des Guten. Davon habe ich nochmal ca.einen Millimeter wieder runtergeschnitten. Nun bin ich bei ca.6,5 mm. ( Na ja, der eine Reifen ist etwas breiter als der andere,


aber solange ich das hier nicht öffentlich ausposaune merkt es ja keiner ).

Beim Spornrad waren die vorgesehenen Mittelteile kleiner vorgesehen als die äußeren Scheiben. Also das fand ich doch etwas merkwürdig, auch wenn es beim GPM-Modell genau so umgesetzt wurde ( warscheinlich für den Betrieb auf

Straßenbahnschienen ) habe ich es vorgezogen gleich große Scheiben zu schneiden.



Die Haupträder habe ich gestern noch etwas in Form gedreht :



Vorhin habe ich dann noch mit dem Stahllineal das Profil in die Reifen geschnitzt :




Nun überlege ich noch, wie ich die Felgen mache. Von GPM sind nur graue Scheiben mit schief gedruckten Schraubenköpfen vorgesehen. Das Ganze müsste aber meiner Meinung nach deutlich Dreidimensionaler werden. Warscheinlich muss ich

noch etwas aus den Felgen herausdrehen.

Vorschläge??

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 875

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

134

Montag, 24. Oktober 2011, 21:19

He ho - das Profil sieht echt gut aus !!

Bzgl. Spornrad - das gehört wirklich so. Diente der Spurhaltung beim anrollen. Guckstu hier : Bild des Spornrads
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

135

Montag, 24. Oktober 2011, 21:35

Verdammte Axt, Wolfgang,

da hast Du recht. Es schadet halt nie zuerst die Recherche zu betreiben und dann erst zu bauen. Aber es ist ja gut, das es Dir gleich aufgefallen ist und ich es noch ändern kann!!

Das Profil, na ja, das Stahllineal lag gerade in der Nähe und für die alte Urschel reicht es denke ich.

Besten Dank sagt

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

136

Montag, 24. Oktober 2011, 21:47

Nun überlege ich noch, wie ich die Felgen mache. Von GPM sind nur graue Scheiben mit schief gedruckten Schraubenköpfen vorgesehen. Das Ganze müsste aber meiner Meinung nach deutlich Dreidimensionaler werden.


One doesn't really know, aber das könnte trotzdem schon so passen. Vielen P-47 wurden wirklich schicke Zierkappen spendiert, das
waren dann wirklich nur kreisrunde Schutzbleche über der Felge. Hatte den Sinn, das auf oft improvisierten Feldflugplätzen beim Rush
richtung Berlin kein Dreck oder Kleinteile reinkamen.

--> Klugscheiß wieder mal aus...

Das Profil sieht echt gut aus, so richtig Offroad mäßig :D

LG, Thomas

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

137

Montag, 24. Oktober 2011, 21:48

Hey, J.R.,

die Schlappen kommen mir auch immer zu dünn vor.
Aber daß du da jetzt zwei verschiedene Dicken hast, das posaun´ mal nun wirklich nicht aus. Mal gut, daß du es nur hier getan hast. Auf dem Marktplatz von Uelzen oder so hättew man dich direkt der Pfuscherei geziehen. Pssst, jetzt.

Die Spornräder mit der MIttelnaht....ja, das hatten wir schon mal anläßlich Mosquito und Lancaster. Ich wußte gar nicht, daß die Amis das auch so gemacht haben. Sieht aber auf jeden Fall völlig bescheuert aus. Ich werde das bei der silbernen "Miss Understanding" auch einfach rund machen. Und wenn nur aus Solidarität.

Mit dem Reifenprofil allerdings hast du ja mal wieder Standards vorgegeben, von denen ich nicht weiß, ob ich sie erreichen kann. Verdammte Sauzucht! Ich säge mir dabei immer in die Finger.

Cheers, Folks

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

138

Montag, 24. Oktober 2011, 21:50

Hey, Thomas,

wie schön, dich hier dabei zu haben. Adds some Reality to this ugly ship. Was mich betrifft, mach´ dir keine Sorgen wegen Klugscheißerei, ich find´s klasse.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

139

Montag, 24. Oktober 2011, 21:54

...die Jug-Gang muß doch zusammenhalten :D

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

140

Montag, 24. Oktober 2011, 22:17

Servus werte JUGisten,

ja Thomas, da gehe ich aber sowas von Konform mit Till! Dafür sind wir doch auch hier ( neben dem "zur Schau stellen" der eigenen Unfähigkeiten ) : Austausch von Infos!

Da ich mich bislang nie bis ins Detail mit den Flugzeugtypen und den Schauplätzen ihrer Einsätze beschäftigt habe ist mir jede Info recht die hilft das Modell besser zu machen!

Ja und Till, wenn Du das Spornrad solidarisch bauen möchtest musst Du jetzt auch die Mittelnaht reinfräsen, denn während Ihr Eure Kommentare getippt habt, habe ich gefräst....so kanns gehen.

Das Reifenprofil habe ich ja auch nur mit dem Lineal reingekerbt, die Verletzungsgefahr solltest Du in Kauf nehmen, um auch auf Behelfsplätzen starten zu können :D .

So, jetzt muss ich weiter überlegen, was ich mit den Felgen anstelle.

Viele Grüße

Der Magnat der Jug-Gang ( Juggernaut II )
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

141

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 23:36

Hallo zusammen,

also so ein bischen wat is noch voran jegangen. Habe noch an den Rädern der Dame gefeilt. Die Radabdeckungen des Bogens sehen ja im Original so aus:



Aber weil das ganze ziemlich verdruckt ist, habe ich einfach noch eine Scheibe von einem Free-Download ( welcher eigentlich zu klein wäre ) auf die Originalscheibe geklebt:



Die Vorderseite hat eine Scheibe als Radabdeckung bekommen, wie Thomas es auch in Beitrag Nr. 136 beschrieben hatte. Vier kleine Punkte und eine Ätzteilscheibe in die Mitte und schon sieht das ganze ganz brauchbar aus:




Das Spornrad habe ich gestern auch schon mal montiert und zwar mit der Kerbe, die Wolfgang in Beitrag Nr. 134 gezeigt hat.




Außerdem hat Lady Behave schon mal eine Schicht seidenmatten Klarlack per Airbrush bekommen. Somit hat sie nun einen leichten Glanz ( sieht gut aus ), eine etwas dunklere Oberfläche ( sieht auch gut aus )

und nach innen gebogene Tragflächenunterseiten ( sieht nicht gut aus ). Na ja, das kriegt man auch noch irgendwie hin.




Machts gut Leute, bis demnächst

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 697

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

142

Freitag, 28. Oktober 2011, 10:37

Alles gefällt mir sehr gut, außer dem Spornrad (Bild 18)... :(
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

143

Freitag, 28. Oktober 2011, 11:17

Moin Henryk,

hast Du ne Idee was ich besser machen sollte am Spornrad? Es lässt sich ja noch Hand anlegen, da es noch nicht festgeklebt ist.

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 697

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

144

Freitag, 28. Oktober 2011, 11:50

Hallo J.R.,
mich stört nur das „unzentrische Aussehen“, d.h. die Nabe ist irgendwie nicht in der Mitte – für meine Augen...
Wie man es besser machen kann? Keine Ahnung – noch einmal Schleifen? Ich würde es vielleicht versuchen, mit Dremel rund zu schleifen – hier aber stellt sich das Problem der Anspannung ins Gerät – meine kleinste Schraube hat 1,7 mm Durchmesser. Die zu große Öffnung kaschiere ich dann mit einer extra Scheibe, in der ich das entsprechende Loch z.B. mit einer Stecknadel mache – aber absolut zentrisch! Das ist aber auch schwierig... :)
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

145

Freitag, 28. Oktober 2011, 11:59

Aha, OK,

ja das Rad habe ich mit der Proxxon gemacht, aber ich habe schon die Aufstellfläche abgeflacht, damit es nicht so rund auf der Tischplatte steht. Warscheinlich begründet das die merkwürdige Optik.

Ich finde es sieht einfach besser aus, wenn das Gewicht des Flugzeugs sich auch in den abgeflachten Reifen wiederspiegelt, auch wenn dieser Effekt sich beim Spornrad nicht so deutich zeigt wie bei den Rädern des Hauptfahrwerkes.

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

146

Freitag, 28. Oktober 2011, 20:16

Hallo nochmal,

ein kurzer Nachtrag. Ich hatte zwar die Tage an den Rädern herumgewerkelt, aber ich glaube ich mach erst mal die Cockpithaube drauf. Bei der Seversky war das ein ganz schönes Gedrücke und Gezerre bis die da vernunftig draufpasste.

Deshalb ist es warscheinlich besser, ich montiere sie jetzt drauf, als das mir später das ganze filigrane Fahrwerksgeraffel drunter Leidet.

Ich habe Urschli also noch ein paar Gurte verpasst und den Blendschutz in mattem Schwarz gepinselt.



Als nächstes wäre dann noch das Zielgerät und die Panzerglasscheibe drann.

Schöne Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

147

Samstag, 29. Oktober 2011, 18:16

Hallo Freunde der Thunderbolt,

ich habe schon mal mit der Cockpithaube angefangen. Von Außen sieht das Ganze so aus:

Die Innenseite muss natürlich noch in diesem komischen Grün-Gelblichen Farbton bemalt werden. Die passende Farbe hatte ich allerdings nicht. Also folgendes Probiert:

Erst mal ein Farngrün drauf. Das ist natürlich viel zu kreischend:





Dann mit Tamiya-Pigmenten ( in diesem Falle ein Sandton ) nachbehandelt. Sieht dann so aus:





Hier noch mal mit den Pigment:






Mal sehen wie es mit dem Aufkleben auf die fertige Haube von Gomix funktioniert.

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

148

Mittwoch, 2. November 2011, 20:43

Nabend Herrschaften,

heute war mal wieder ein wenig Zeit mich der "Miss Behave" zu widmen. So habe ich dann mal das Schießvisier und die Panzerglasscheibe gebaut. Keine besonderen Vorkommnisse:





Nun konnte ich endlich die Cockpithaube montieren. Till hatte mir einst beim Bau der Seversky den Tipp gegeben, möglichst viel Klarsichtmaterial von der fertigen Haube abzuschneiden, um mehr Papp-Klebefläche am Rumpf zu erhalten ( Bei der Seversky

kahm der Tipp NACH der Montage der Haube ). Hier konnte ich ihn jedoch berücksichtigen und hatte deutlich weniger Schwierigkeiten....nochmals Danke Till!! Zuvor musste die Haube aus Vier Teilen zusammengesetzt werden, DAS war dann schon

eine ziemliche Fummelei.





Und wieder sieht Madame ein wenig mehr nach Flugzeug aus. Ach ja, auf den Cockpitrahmen wird später noch ein Rückspiegel montiert.





Bis demnächst bei der Fahrwerkmontage.

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

149

Mittwoch, 2. November 2011, 21:15

Hallo J.R.,

bleibt das Hauberl fix, oder kann es bewegt werden? Für die bewegenden Momente, der zurückkehrende Held mit angeschossener Schulter
entsteigt der schwer angeschlagenen Maschine, nachdem er im alles entscheidenden Luftkampf 17,5 feindlichen Flugobjekten die
Fluglizenzen entzogen hat. Welch ein Diorama...

Jetzt aber schnell vom Acker.....
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

150

Mittwoch, 2. November 2011, 22:15

Hallo Jens,

die Cockpithaube hast du, wie ich finde sehr sauber hingekriegt.
So sieht das Modell immer mehr nach 'nem Fliecher aus...

Grüße

Alfred

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

151

Mittwoch, 2. November 2011, 22:45

Tja Hr. Friedel, Deine Phantasie in allen Ehren, die Haube bleibt für immer und ewig geschlossen. Nicht ein Staubkorn wird den Sitz des Helden jemals beschmutzen. Na ja, es ist eher so, das ich echt bammel hatte an der Haube rumzuschnibbeln, und

soooo toll ist das Cockpit ja nun wirklich auch nicht gerade. Nächster Punkt wäre ja, die Beschußschäden, passend zu Deiner Story, auch noch in die schön schrabbelige Lady zu prökeln...ne ne ne, det verjessen wa mal. Aber aufgeschoben ist ja nicht

aufgehoben. Diese abenteuerliche Geschichte ( incl. Dio ) lässt sich auch in 1:24 darstellen ;) . Bin gespannt.

Hallo Alfred, schön das Du auch noch mal vorbeigekommen bist. Das Dir die Cockpithaube gefällt macht mich ebenfalls happy, hat auch etwas Nerven gekostet, die ganze Chose.

Tschau

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

152

Mittwoch, 2. November 2011, 22:59

Hallo nochmal,

mir ist gerade noch eingefallen, was ich Euch nicht vorenthalten wollte. Ich hatte ja die Innenseiten der Cockpithaube mit Farbe und Tamiya-Pigmenten behandelt. Dieses Pigment verträgt sich nicht sonderlich gut mit ( zumindest meinem )

Doppelklebeband. Soll heissen, das Klebeband hat nicht mehr gut gehalten, weshalb ich die Haube mit Sekundenkleber geklebt habe. Nur zur Info!

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

153

Donnerstag, 3. November 2011, 11:03

Hallo J.R.

somebody is joking! Bei dem Gammel-Outfit sich noch Gedanken um verirrte Staubkörner ! machen, das hat was! Meine sieht sowas von fabrikneu dagegen aus,
als wäre sie dem Reinsrraum entstiegen, völlig untauglich für jedewde Heldensaga.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

154

Montag, 7. November 2011, 22:29

Hey Gerald,

schicke mir die fertige Mühle rüber und ich werde sie in Windeseile passend zu jeder Heldensaga "Umlackieren". Das dürfte für einen Ex-Plastik-Militär-Bauer kein Problem sein :D .

Bis dann und viele Grüße

The Joker
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

155

Sonntag, 13. November 2011, 20:54

Hello Friends,

da es an der Zeit ist der Lady auf die Beine zu helfen, habe ich mich mal an das Fahrgestell von Madame gemacht. Das war jetzt kein großes Kunststück, denn wenn ich mir betrachte was z. B. Old Rutz da komplexes an die B2 montiert, oder
Henryk da gerade zusammenbaut sicherlich ein Klacks. Vielleicht baue ich aber wenigstens noch diese Schere an den Stoßdämpfer der Kiste, mal sehen.



Des weiteren wurden auch die Klappen gebaut. Jedoch nicht so dick, wie es sich der Konstrukteur vorstellt, sondern auf 1mm Karton geklebt und anschließend die Kanten gefärbt. Ich halte es so für realistischer.



Nun muss ich mir aber noch überlegen, wie ich das ganze an die Brumme montiere. Im Vorfeld hatte "osborne" ja schon einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl losgelassen. Denn es verhällt sich so, das es nicht viele Möglichkeiten gibt das jeweilige
Fahrwerksbein solide zu befestigen. Es ist vielmehr vorgesehen,es auf die Tragflächenunterseite zu kleben:



Das würde sicherlich etwas merkwürdig aussehen, andererseits der ganzen Sache mehr Stabilität geben.

Da muss ich mir mal was überlegen.

Schaun mer mal.

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

156

Dienstag, 15. November 2011, 13:10

Moin Männers,

weiter geht es mit der schrabbeligsten Mühle der P-47-Gang.

Ich habe mich dazu entschieden die stabilere Variante der Fahrwerksmontage umzusetzen. Dazu habe ich das Federbein auf die Flächenunterseite-- und den Draht mit dem Fahrwerkschachtrahmen-- verklebt.
Anschließend habe ich das Fahrwerk im Schacht mit nem eingefärbten Stück verlängert und hatte damit eine stabile Konstruktion. OK, Fahrwerksfetischisten werden das ganze verdammen und die Farbe passt auch nicht 100%ig usw. usw. aber hey, da
guckt doch keiner hin!!
Also so sieht das jedenfalls aus:

Am Original ist der Farbunterschied übrigens kaum zu bemerken.


Dann noch die Klappen mit Sekundenkleber dranngepappt und schon steht Urschli auf Ihrem Fahrgestell....herrlich.


In der Vorschau ist mir gerade aufgefallen, das die Schmutzschlieren sich bei den Klappen von hinten nach vorn ziehen, da muss "Miss Behave" wohl nach dem Schmieren

der Radlager mal ne Weile rückwärts geflogen sein...tststs.


Hier noch mal der aktuelle Bauzustand, ich hoffe es gefällt soweit:





Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

157

Mittwoch, 16. November 2011, 10:05

Hey, J.R.,

wen meint er mit fahrwerksfetischisten??
Ich für meinen Teil finde, es sieht toll aus.
Und wenn du diese gebogenen Radaufnahmen nicht gefummelt hast, dann werd´ ich es wohl auch nicht machen. Orginial ist es nicht mit diesem rechtwinkligen Kragarm von Achse, aber, herrjeh......

Viele grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

158

Freitag, 18. November 2011, 20:06

Hallo zusammen,

ja sieh mal einer an: Hr. Gummikuh ist auch wieder aus seinem Kellerloch gekrochen und bereichert die Szene. Welcome !! Schön das Dir die Konstruktion gefällt wie sie ist. Aber was zum Geier meinst Du mit "diesen gebogenen Radaufnahmen" oder

dem "rechtwinkligen Kragarm von Achse" ?( . I´ve no Idea.

Ich habe dann doch noch mal diese --von Hinten nach Vorn verlaufenden Schlieren-- wegretuschiert. Ist dann doch stimmiger:

Vorher: Nachher:


Auch um die komischen Zahlen auf den Flächen habe ich mich im gleichen Zuge gekümmert:


Vorher: Nachher:


Bevor ich nun an den Quirl, die Antenne, Rückspiegel und MGs gehe werde ich noch ein wenig am Finish herumexperimentieren. Zunächst habe ich mal angefangen die weißen "Lackschäden" mit Alu-Farbe zu übermalen.





Kommt wohl auf dem Bild nicht so rüber, ist aber ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ist so wie jetzt natürlich viel zu extrem, weshalb ich das Ganze noch mit dunklem Schwarz- und Braun- Pigment abtöne. Dabei bekommt
die Oberfläche auch gleich noch stellenweise den Glanz abgeschwächt, was zu interessanten Unterschieden im Glanzgrad führt.


Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

159

Sonntag, 20. November 2011, 16:44

Hello, hello,

so, das Finish an der Oberfläche ist dann für heute erst mal abgeschlossen....glaube ich. Vorhin habe ich noch die Restlichen weißen ( Lackabplatzer-Flächen ) mit Alu-Farbe übermalt:





Ich habe noch mal versucht den Glanz des Alu bei Gegenlicht rüberzubringen:





Anschließend ging es dann los mit dem Abdunkeln der ganzen Sache. Dabei ergeben sich wie gesagt dunkle und weniger glänzende Stellen. Der Effekt sieht hier am Modell richtig gut aus, für mich sogar besser als erwartet.
Ich glaube allerdings nicht, das die Fotos es so rüberbringen können...aber gut.





Weiter geht es mit dem mächtigen 4-Blatt Propeller der "Jug" und der Antenne.

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

160

Sonntag, 20. November 2011, 17:16

Hallo Ölmagnat,

dass die Mühle nicht schon längst der TÜV kassiert hat, liegt wohl daran, dass eine so was von deutsche Institution in den USA nicht existiert und es war immerhin Krieg und da nimmt man auf solcherlei Äußerlichkeiten keine Rücksicht. Dein Modell sieht sehr real aus. Ach ja könntest Du vielleicht wenn Du schon die Räder unrund schleifst, damit man das Gewicht förmlich sieht, vielleicht noch rechts und links an den Seiten der Räder so ein bischen "Gummiwulst", vielleicht mit Weissleim, applizieren? Nur so 'ne Idee.

Vielleicht nehme ich doch Dein Angebot an, schicke Dir meine fertig gebaute P47 und Du darfst Dich daran austoben, so dass sie von einer echten gebrauchten Maschine nicht mehr zu unterscheiden ist.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Social Bookmarks