Posts by J.R.

    Moin Till,


    großartig das Sternmotörsche. Haste sauber hingebogen. Ich find die Dinger ja auch immer mega cool, egal ob so ein simples Fokker-Ding, Pratt und Whitney, oder what ever. Ich bau die Teile zu gerne und einen Lerneffekt
    hat es auch jedesmal ( siehe zwei obenliegende Kipphebelwellen ).
    Mach das gut Alter und halte blos die Katzen auf Distanz !!


    Gruß


    Jens

    Grüß Dich Maxe,


    auch wenn die World of Tanks-Modelle gerade im Laufwerksbereich oft vereinfacht dargestellt sind,
    finde ich die Textur eigentlich ganz nett. Auch dieser Leichttraktor kann sich sehen lassen und ergibt
    ( unter Deinen fachkundigen Fingern sowieso ) ein schickes Modell.
    Mein Junior spielt WOT auch gelegentlich und da er ein wesentlich besserer Gamer ist als ich es je sein werde,
    gucke ich ihm lieber ab und an über die Schulter und verfolge die oft sehr guten Runden.
    Ich finde es jedenfalls cool das man auf der WOT-Seite die Möglichkeit findet, die Eisenhaufen aus seinen persönlichen
    Gefechten nachzubauen und nehme an, das diese Möglichkeit auch häufig genutzt wird. Die Anzahl der Modelle scheint
    jedenfalls ordentlich zu wachsen.


    Dir wünsche ich weiterhin viel Spaß und Erfolg bei WOT und mit den passenden Modellen.


    Gruß


    Jens

    Moin Rainer,


    ich dachte mir...guckst mal wieder rein, was Du so zauberst und siehe da:
    Die wunderbare Corsair von GPM. Großartig, ich mag diese Kisten ja und ich mag ebenfalls, wie Du sie baust :thumbup: .


    Glückwunsch übrigens noch zur irre geilen B-17 !! :thumbsup: :thumbsup:


    Machs gut und bis die Tage


    Jens

    Moin zusammen,


    hä... was ist das denn? :huh: Ein Beitrag wurde mit " gefällt mir" markiert...ach du meine Güte, das kenne ich doch
    von irgendwo her.....


    Hi Zaphod, alter Weggefährte. Auf Dich ist verlass. Fühlt sich ganz gut an, wieder mit den "üblichen Pappnasen" zu schreiben ^^ .
    Zu Deinen Fragen: Die Propeller habe ich nun in anderer Form aus den Hüllen von Visitenkartenmappen geschnitten und mit
    Pigmenten mittels Schwamm bearbeitet. Das hat nicht so funktioniert, wie ich es mir vorgestellt hatte. Die Folie nimmt super schlecht
    Farbe an, aber mit etwas Gewalt :cursing: habe ich ein paar Pigmente zum dranbleiben überreden können. Die Folie ist eigentlich etwas zu
    wabbelig, aber es wird kein 3.0 geben. Mit der Kiste bin ich endgültig durch.
    Den Stiel kann man sicher auch aus klarem Polystyrol machen, aber...siehe Oben ;) .


    TILL, lang, lang ists her, schnief....
    Im Grunde hätte ich schon allein wegen der hier stattfindenden Konversation Lust darauf, mal wieder nen Pappflieger ( anstatt der sonst
    wieder üblichen Plaste ) zu bauen............Lets have a look....


    Moin, moin Gustav, ich hoffe Dir geht es gut ! :)
    Es freut mich, das es Dir gefällt. Man tut, was man kann...kennste ja :thumbup:
    Einen lieben Gruß zurück nach Bremen :rolleyes: .


    Mein lieber Bernie, Vatikan hin, oder her...das bringt alles nix.
    Eines der letzten von Dir in Erinnerung gebliebenen Bilder zeigte einen Flugzeug-Friedhof vom Feinsten. Da wusste ich: Das gibt keinen.
    Ich glaube, das einzige was hilft wäre folgendes:
    Große Mülltüte geholt, rein mit dem ganzen Scheiß und abgehakt, ab in die Tonne, weg...einfach Weg...keine Altlasten...völlig FREI sein...
    Ein herrlichen Gefühl, sich völlig auf das hier und jetzt mit diesem EINEN Modell zu konzentrieren. Da kommt keine Religion mit, das ist die
    Absolution für den geplagten Geist....
    Ach Gott, ich schreib schon wieder mahnende Worte an den armen Bernie und die Jahre verstreifen........
    JUNGE, BAU IRGENDWAS !! Muss nicht mal die olle Hurricane von 2014 sein.


    So, Männer....schönen Sonntag Euch :rolleyes:


    Gruß


    Jens

    Moin zusammen,


    Jens ist fertig (Wo ist der Kerl eigentlich ?)


    Jou Till, bin doch schon da! Da ist man mal kurz n frisches Shirt überwerfen, schon wird hier geblökt ^^ .



    Was die schwatte Hurri angeht, hatte ich das Ding ja am Schluß doch und zugegebenermaßen nicht optimal und auf
    die Schnelle zusammengedengelt ( Spinner, Prop ). Seit dem hat sie auf dem obersten Regal ihr dasein gefristet.


    Die Tage habe ich aber noch mal am Spinner herumgespachtelt und geschliffen und lackiert und "Propeller" gemacht
    und so weiter.


    Nun bin ich schon wesentlich dichter an dem Zustand, wie ich ihn mir vorgestellt hatte und die Hurri darf auf dem
    zweiten Bord von Oben stehen.


    OK, ich zeig sie Euch einfach nochmal ( hoffentlich, ohne Euch wieder damit zu langweilen 8| )






    So, mal los mit Meinungen....


    Liebe Grüße


    Jens


    P.S. : Till, mit der Hurri vom "König Reiseflugzeug" ist wohl doch nicht mehr zu rechnen......... oder, geschieht
    das Wunder von Kärnten???

    Moin Till mein Held,


    was schraubst Du denn hier geiles zusammen? Da iss man mal ein paar Wochen.....Monate, oder
    so, nicht an Bord und schon läufst Du Papp-Kompetenzler zu Höchstform auf. Großartig !!


    Wunderbare Mitchell und besonders wunderbare Cowlings....so muss das aussehen. Ach ja, die
    Glasarbeiten sind ja auch immer so ne Sache für sich. Hast Du excellent gelöst und mich damit ziemlich
    beeindruckt.


    Hut ab, Chicco :thumbup:


    Beste Grüße


    J.R.

    OOKEE, nach....was weiß ich...zwei Jahren oder so ist das Ding vorläufig fertig.









    Vorläufig deshalb, weil ich mit dem schemenhaften andeuten des sich Drehenden Propellers noch nicht
    so zufrieden bin. Hatte ich mir allerdings auch einfacher vorgestellt. Nunja, mal sehen.
    Nachdem die ersten Hurris vom Gammelbauverzicht schon lange fettich waren, reifte in mir ja der
    Gedanke, meine Hurricane nicht auch noch vergleichbar zu bauen, sondern im Fluge darzustellen.
    Im Grunde bin ich auch durchaus zufrieden mit der Entscheidung, obwohl ich mit der Ausführung wie
    gesagt noch nicht kpl. zufrieden bin.
    Ich wäre auch gern mit Börnie zusammen über die Ziellinie gedonnert, aber ich wollte die Kiste endlich
    von der Schneidmatte haben.....puhhhh...geschafft!


    Bis dann erst mal.


    Grüße


    Jens

    Hello miteinander,


    besten Dank Zaphod und Till. Schön, das es Euch soweit gefällt.


    Beim Bau des Spinners habe ich direkt mal den ersten versemmelt. Nach dem ausschneiden der
    großen Löcher für die Propellerblätter blieb zuwenig Material stehen, um den nächsten Ring
    draufzusetzen. Alles krum und schief.





    Also den ganzen Kram nochmal ausgedruckt und ohne Löcher gebaut. Das Ding ist ja, das man von den
    Dingern beim schnell drehenden Spinner gar nichts mehr sieht.





    Die zweite Version habe ich mit Sekundenkleber getränkt und etwas zurecht gedremelt. Dann schwarz grundiert
    und das Orange verwischt und ungleichmäßig aufgebracht.
    Anschließend den Rückspiegel und den Antennenmast montiert und mit einem Mal war kein Teil mehr zu bauen 8| .



    Auf vielen Fotos ist mir aufgefallen, das nicht nur bei den MK IIc Hurris
    ein Ring zwischen Motorhaube und Spinner montiert ist, welchen im Durchmesser
    ein gutes Stück übersteht. Auch die hier dargestellte Maschine von Mr. Smallwood
    trug dieses Blech. Also habe ich mir schwarzen Tonkarton geschnappt und zwei Kreise
    mit dem Zirkel gezogen. So konnte ich mir dieses "Blech" zurechtschneiden. Zwei kleine
    Lufthutzen wurden dort auch noch montiert.





    Nach dem verkleben habe ich noch etwas graue Pigmente draufgegeben um es farblich
    anzupassen.





    Beim Bau der Schiebehaube habe ich etwas zu starke Folie verwendet und mir damit das Leben
    selbst schwer gemacht. Das Ding ist mit " Uhu strong and safe " ordentlich auf Spannung montiert.
    Wahrscheinlich wird es irgendwann mit nem "plop" in die ursprüngliche Form zurückkehren :S ....
    ..oder auch nicht? Mal sehen...





    Weiterhin Happy Weekend und bis die Tage.


    Grüße


    Jens

    Moin zusammen.


    Besten Dank Zaphod. :)


    Weiter ging es also mit den vier ziemlich eindrucksvollen Hispano-Suiza 20mm Bordkanonen.
    Ich habe für den Lauf jeweils ein Messingrohr verwendet. Etwas Silberdraht umzugewickelt und
    schon kommt man dem Original schon recht nahe.





    Um den schmalen Ring Richtung Mündung darzustellen, habe ich Scheiben von einem Messingrohr etwas
    größeren Durchmessers geschnitten und aufgeklebt.





    Vor der Montage in den Flächenhalterungen wurde das Ganze mit Schwarz seidenmatt gesprüht und nach der
    schnellen Trocknung der Farbe in die Flächen eingebaut und schön artig ausgerichtet. Dannach folgte eine Lage
    "gun metall" für den schönen Stahleffekt. Kann ich mit leben ^^ .



    Moin Zaphod,


    muss ich aber auch sagen: 1A Arbeit an Rumpf und Flächen. Die Randbögen sehen spitze aus!
    Du hast übrigens recht, an den Flächenenden hatte ich zu wenig Material, das bezog sich allerdings nur auf
    die obere Fläche. Da musst Du vielleicht mal genauer hinsehen. Bin aber sicher, das Dir die obere Fläche, als
    auch deren Montage gut gelingen wird.


    Bis dann


    Gruß Jens

    Ho ho ho, coole Bilder mein Freund!


    Das Gruppenbild mir der Kartoffel finde ich schon stark, aber bei den Dioramen
    kann ich mich gar nicht entscheiden.....Der Djungel mit der Buckelpiste?, oder doch
    Lake Muroc mit zeitgenössisch schwimmenden Chevi-Wrecker?.....ich weiss es nicht.
    Is ja auch wurscht....Hauptsache GUT.


    Nochmals Glückwunsch zum "Durchbiss"


    LG


    Jens

    So so Till,


    2600 Teile und Motore, die aus lauter microskopischen Schnippseln irgendwie zusammen
    geklebt werden sollen. Mann mann mann, da haste Dir ja wieder was vorgenommen.
    ABER: Der Quest-Bogen sieht in der Tat spannend aus und ich bin mir ziemlich sicher das Du
    nach den ( wenn auch kurzweiligen ) Qualen der Anzünder, mit diesem Ding einen richtig propperen
    Zweimot auf die Matte knallst. Meine Siemens-Schuckert ist ja auch so ein Quest-Ding mit grottigem
    Coverbild, aus dem sich dennoch ein echt cooler Ofen bauen lässt ( in dem Fall von Pacynski ).


    Na, dann mach man erst mal.


    Bis die Tage


    Gruß Jens

    Moin Till,


    vor gefühlten 10Min. wolltest Du das hässliche Entlein noch in die Tonne kloppen
    und nu ist das Teil fasst fertig 8o . Momentan legst Du ein höllisches Tempo vor,
    mein Lieber und ich muss Dir für Dein Durchhaltevermögen mit diesem grottigen
    Vogel echtma so richtig digital auf die Schulter klopfen.....well done so far my old Fellow :thumbup: .
    Ich hätte das Geschoss mit Sicherheit nicht weitergemacht.
    Dann mal bitte so weitermachen, gell?


    Liebe Grüße


    Jens

    Hi Wanni,


    superschön geworden Deine Airline-Oldtimer. Ich bin ja immer noch hin und wech
    von der Grafik der beiden ( und weiteren auf der Seite von Skyline-Papermodells ).
    Allein die Fensterreihen zeigen schon, das da mal jemand nachgedacht hat! So sieht das
    nämlich aus bei den Kisten und nicht weiß/blau oder sowas.


    Gruß Jens

    Moin nochmal.


    Jaaa Till, für Dich werde ich das Teil womöglich auch noch bei Mondlicht fotografieren,
    aber noch ist das Biest ja nicht fertig. Daher erst mal Piano Kollege.
    Göttliche Seversky 8| ?? ..da steckt doch nicht mal ein Sternmotor herinnen, also Bitte !
    Aber gut, beim Staubwischen gucke ich das Ding auch manchmal an ^^ .
    So, nu stell dann erst mal einen in die Ecke, während ich noch n paar Bilder einstelle.....z. Bleistifft
    von diesen Gnubbeln, welche da noch auf die Flächen müssen. Wie sagte Rainer mal so treffend: Die
    Kellerasseln.





    Da soll man nu so kleine Keile reinschnibbeln und dann soll das gut aussehen. Habe ich leider bei der Motorhaube
    auch so gemacht. Neee, dachte ich mir. Das muss auch anders gehen. Also erst mal die weißen Keile grob in
    Grau übergemalt.





    Die weißen Flächen wurden vorsichtshalber auch noch mal dunkel umrandet, besser iss das.





    Dann die Kellerasseln schön von Innen Anfeuchten, Kantenfärbeln und ab auf das Mousepad.
    Schön mit einem Zahnarzt-Werkzeug ( Danke liebste Ehefrau :love: ) in Form geknetet und
    ab auf die Fläche.





    Nach dem verkleben mit Weißleim habe ich die Gnubbel nur noch mit Pigmenten angeglichen und
    bin der Meinung, das es schon passt soweit.





    Dann ist noch Zeit gewesen, um die Abgasleitbleche anzubringen. Das sieht dann so aus:





    Ach guck mal Till, er winkt Dir schon wieder zu, wie nett....
    So Herrschaften, das wars erst mal wieder von mir. Als nächster Punkt auf der Agenda wären dann
    wohl die Püster drann. Dann wirds martialisch...uuhhh.


    Gruß


    Jens

    Moin Steffen,


    Nee,kannste auch nicht,wollen wir nicht vertiefen,war mein Fehler! :(


    Hat ja auch nicht jeder gleich so nen Wälzer zur Hand, oder recherchiert jeden Fatz direkt bis Ultimo.
    Da mach Dir mal keinen Kopp, ist doch alles bestens.
    Den Größenvergleich mit dem Donnerbolzen finde ich ( wie schon bei Rainer ) ziemlich cool 8o .
    Macht einem die Größe des Oschis gleich und ultimativ klar.


    Gefällt mir sehr gut alles! Weitermachen....


    Gruß


    Jens

    OK Leute,


    von Börnies-Monthan Dingenskirchen-Base zurück in die Hurri-Werkstatt. Ich mühe mich durch
    weiteren Krimskrams und habe mal das Spornrad und den zwoten Kühler fertig geklebt und an
    die olle Schwatte genagelt.





    Auch der Displayfuß ist gefunden und nachdem ich doch noch ein stärkeres Messingröhrchen nehmen
    musste, hällt sich die Hurri auch im Flug stabil.





    Bisschen Tageslicht:





    Nu fehlt ja nicht mehr ganz so viel und ich mach drei Kreuze, wenn das Ding endlich fertig ist :pinch: .



    Bis denne Gruß


    Jens

    Wat,wie? Der "Clown" von Antwort e) hat den Fahrwerkschacht vergessen :huh: ?
    Wie kann denn dem "Gottkaiser" aus Antwort c) sowas passieren? Er hat doch schon
    gefühlte 2,8 Mio. Flieger gebaut oder angefangen ( von denen ca. 35 fertig sind, oder so... ).


    Ach komm, Du bist wenigstens Ehrlich Dir und uns gegenüber, sonst hätte jeder es für den
    normalen Weg des Einbaus gehalten.


    Also Antwort f): Der Wanni ist ein ehrlicher Gottkaiser, hat es mit ner stumpfen Klinge wieder hingebogen
    und baut ne richtig geile DC-9 :thumbup: .
    Ich hoffe, das die Fahrwerkschächte trotz verspäteten Einbau die Kiste auch halten!


    Grühüße


    Jens

    Ja komm Till, lass die Mühle einfach weg. Das Leben ist zu kurz für so ein Mist.
    Ich finde den Vorschlag von Wilfried super: Gönn Dir als Balsam für die geschundene
    Seele einen Mistewicz und das Karton-Universum rückt sich wieder gerade....echt.
    Den Vorschlag von Zaphod finde ich genau so gut: Schick den Kram in einer Versandtasche
    an Orlik....das passt :D .
    Wie wäre es eigentlich mit einem Doppel-oder Dreidecker? hmm? hättest Du keinen Bock?


    Cheers


    Jens

    Hallöchen Gustav,


    auch von mir kommt ein Glückwunsch zur Fertigstellung Deiner "Prinz Heinrich". Ein kleines
    detailliertes Schiffsmodell ist ja ne ordentliche Herausforderung und Du hast einen sehr schicken
    Dampfer fertiggestellt....Hut ab!
    Jetzt sach mal: Ist der Bau schwerer gewesen, als die Draht und Leinen-Dinger, oder kann man das
    nicht sagen? Würde mich mal interessieren.
    Machs gut und bis die Tage ^^ .


    Gruß Jens

    Moin Till,


    ich habe mir den Bericht von Zaphod auch nochmal reingezogen. Wenn Du in Kenntnis dieses Berichtes
    trotzdem ( da ist ja auch das Wort "Trotz" drin ;) ) diese Kiste angehst, kann es ja nur so sein, das Du
    einfach ein Faible für solch Grusel-Kisten hast. Da wundert es schon fasst, das Du Dir nicht gleich die
    Pe-2 von Orlik ganz oben auf den Stapel geworfen hast 8| .

    How ever, wie breit wird doch erst die Brust, wenn man das Teil dann bezwungen hat.



    Ich würde auch sagen, das die Flächenmontage wohl das Zünglein an der Waage sein wird. DAS wird ein
    Abenteuer......damit genau das richtige für Meister Gummikuh.


    Bis die Tage Chico


    Gruß vom Jens


    Aber ganz ehrlich, das blöde Stück hier baut sich nicht gerade von allein. Und die Grzelczak-Zeidchnungen sind ganz untypisch suboptimal.



    Moin Till, aber ich denke genau DAS ist es doch was Du suchst und wir eigentlich auch lesen wollen, oder habe ich da was falsch verstanden?? ;)



    Einen schönen Sonntag wünsch ich euch.


    Den wünsche ich Dir und Grzelczak auch.


    Grüße


    Jens

    Moin Zaphod, alter Haudegen,


    na das finde ich ja klasse. das auch Du Dir diese schicke Kiste ( von Udet geflogen und von Mistewicz toll umgesetzt ) aufs Regal stellen möchtest.
    Der Bogen ist es definitiv wert oft gebaut zu werden.
    Was Du bislang zusammengeschraubt hast, sieht wunderprächtig aus und ich möchte auf jeden Fall, das Du am Ende hochzufrieden bist mit der
    Mühle. Deshalb folgendes Angebot:
    Nicht irgendwelche Firmen anschreiben wegen der coolen Glaskugeln, sondern eine PN an mich und ich sende Dir sehr gerne und unverzüglich eine
    muntere Gruppe von den Kleinen zu.....ist doch wohl klar ;) .
    Ansonsten wünsche ich Dir mindestens ebensoviel Spaß, wie ich hatte! Bei der Kühlerhaube ist Vorsicht angesagt, da hatte ich einiges zu schnitzen,
    aber das haste ja gesehen und wahrgenommen.


    Dann hau mal rein mein Bester und schönen Sonntag.


    Gruß


    J.R.

    Hi Bernhard,


    Hallo Jens, meine Absolution hast Du jedenfalls. Ich wundere mich sowieso wie man es vereinbaren kann alles rund herum zu vereinbaren und trotzdem noch Zeit zum Basteln zu finden! *Verneigung*
    Ich werde demnächst mal in die Puschen kommen und hier weitermachen, versprochen... ;(
    Übrigens, erstklassig gekonnter "Displayhalterungsunterbau"! Echt genial.


    Tja, das mit der Zeit zum Bauen, ist ja oft das Problem.....Du sagst es. Momentan ist einfach viel im Job zu tun und es wird irgendwie
    auch nicht besser...aber wem sage ich das. Dann ist da ja noch die tollste Familie ever, das Haus, die weiteren Hobbys, Sport, der Frühling ......
    das alles möchte seine Zeit beanspruchen. Und manchmal hat man ja auch einfach mal keine Lust oder eine doofe Stelle am Modell ;) .
    Die finale Lösung von Till finde ich ziemlich genial, alles Vereinbaren und dann basteln gehen....köstlich :D


    Aber Obacht mit dem Versprechen der Puschen Börnie, Deine Russenkiste liegt doch auch noch auf dem Basteltisch, gell?


    Bis die Tage Jungs


    Grüße Jens

    Hällöle,


    ja genau Till, das ist eben Fuczek, da muss man durch. Hat dann auch leidlich hingehauen.
    Sicher keine Schönheit, aber....ist ja unten ^^ .
    Aber der Reihe nach. Ich hatte mir vorgenommen, in den Kühler eine Halterung für nen Stahldraht
    einzubauen. Dieser befindet sich so ziemlich Mittig unter der Kiste und es dürfte von der Gewichtsverteilung
    her passen. Diese Halterung ist die Kappe einer Plastikkleber-Kanüle und wurde folgendermaßen eingesetzt:





    Um das Ganze auch stabil genug zu bekommen habe ich noch div. Streben dazumontiert und mit Weißleim
    abgestützt. Vorsichtshalber auch nach unten hin bzw. in den Rumpf hinein ( dort ist ja jede Menge Platz )