• "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

1

Tuesday, October 13th 2015, 5:42pm

Kruzensztern, Fly Model, 1:100

Hallo,

damit nicht alles verloren geht, schreibe ich hier jetzt einen kurzen Bericht was bis jetzt alles so gebaut worden ist.

Zuerst ein paar Infos zum Schiff:
Das Schiff wurde 1926 auf der Joh. C. Tecklenborg-Werft an der Geeste in Bremerhaven als Padua vom Stapel gelassen.[4] Es gehörte mit Schiffen wie der Pamir und der Passat zu den berühmten Flying-P-Linern der Hamburger Reederei F. Laeisz, deren Namen traditionsgemäß mit einem „P“ begannen. Auf der Jungfernreise brauchte sie von Hamburg nach Talcahuano (Chile) 87 Tage.

Die Padua wurde anschließend als Frachtsegler und Segelschulschiff eingesetzt. Unter anderem brachte sie Baumaterialien nach Südamerika, kehrte von damit Salpeter zurück und transportierte später auch Weizen aus Australien. Den Weg von Hamburg nach Port Lincoln in Süd-Australien legte sie 1933/1934 in der Rekordzeit von 67 Tagen zurück.

In den 1930er und 1940er Jahren wurde die Padua mehrfach vorübergehend als Filmkulisse genutzt, so für Die Meuterei auf der Elsinore (erschienen 1935), für Herz geht vor Anker (erschienen 1940) und in Große Freiheit Nr. 7 (erschienen 1944) mit Hans Albers.

Das Schiff musste nach dem Zweiten Weltkrieg 1946 als Reparationsleistung an die UdSSR abgegeben werden und erhielt daraufhin seinen heutigen Namen. Darunter wurde es nach 1955 noch mehrfach als Filmkulisse für sowjetische Filme benutzt.

Heute nutzt das russische Ministerium für Fischwirtschaft die Kruzensztern zur Ausbildung des Nachwuchses der Fischereiflotte; dabei nimmt sie an vielen internationalen Regatten teil. Dabei werden zunehmend auch zahlende Passagiere (Trainees) mitgenommen, die damit zum Unterhalt des Schiffes beitragen.

Viele Grüße JürgenHenry

Der Anfang sah dann so aus:
JürgenHenry has attached the following images:
  • 01.jpg
  • 02.JPG
  • 03.JPG
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

2

Tuesday, October 13th 2015, 5:45pm

Hallo,
Auf den folgenden Bildern sieht man zwei Kästchen mit sehr vielen und teilweise sehr kleinen Einzelteilen, die alle verbaut worden sind.

In der ersten Kiste sind die Teile für die Spannschlösser.

In der zweiten sind die Blöcke (musste aber noch 180 Stück nachkaufen) und die Ösen zur Befestigung.

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 05.jpg
  • 06.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

3

Tuesday, October 13th 2015, 5:52pm

Hallo,

Auf den Fotos ist eine von sechs Winden für die Rahen zusehen.

Bild 1 zeigt den Bogendruck.
Bild 2 zeigt die Einzelteile (ohne Zahnrad)
Bild 4-7 das fertige Teil

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg
  • 07.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

4

Tuesday, October 13th 2015, 5:56pm

Hallo,

auf dem ersten Bild ist Die Ankerwinde zu sehen. Beim fertigen Modell sieht man sie fast gar nicht.
Auf den anderen Bildern ist eine von drei Brassenwinden zu sehen.

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 03.jpg
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

5

Tuesday, October 13th 2015, 6:00pm

Hallo,

Hier werden die Spannschlösser die für die Wanten und Pardunen gebraucht werden gezeigt.

Bild 1: Rohteile für das Spannschloss
Bild 2: Auf den Rundstab (1mm) wird das Selbstklebende Papier aufgerollt.
Bild 3: Das letzte Stück wird dann noch Leim verklebt.
Bild 4: Das fertige Spannschloss und die Rollenaufnahme
Bild 5: Spannschloss mit angeklebter Rollenaufnahme.
JürgenHenry has attached the following images:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

6

Tuesday, October 13th 2015, 6:04pm

Fortsetzung

Bild 6: Einzelteile der Umlenkrolle
Bild 7: Zusammengeklebte Umlenkrolle
Bild 8: Wenn der Kleber trocken ist, wir der Überhang abgeschnitten
Bild 9: Verkleben von Spannschloss und Umlenkrolle und danach die Wellenenden aufkleben
Bild 10: Als letztes wir dann unten der Überhang abgeschnitten und die Öse angeklebt
Bild 11: Hier sind alle fertigen Spannschlösser zu sehen.

Wenn dann alle fertig sind werden sie noch weiß lackiert.
JürgenHenry has attached the following images:
  • 06.jpg
  • 07.jpg
  • 08.jpg
  • 09.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

7

Tuesday, October 13th 2015, 6:06pm

Fast hätte ich es vergessen.
Auch hier gibt es Qualitätssicherung.
Der Belastungstest.

Viele Grüße Jürgen Henry
JürgenHenry has attached the following image:
  • 21.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

8

Tuesday, October 13th 2015, 6:10pm

Hallo,

Die Wanten und Pardunen mit den Spannschlössern verbinden.

Bild 1: Die Schablone in der ich die Wanten und Pardunen fertige.
Bild 2: Hier lege ich das Spannschloss und das Häkelgarn in die Schablone ein.
Bild 3: Nach dem einlegen klebe ich die vier Papierstreifen an dem Garn an.
Bild 4: Nach kurzer Trocknung nehme ich die Teile aus der Schablone und klebe die Papierstreifen dann Fläche für Fläche fest.
Bild 5: Hier ist das fertige Teil zu sehen.

Insgesamt werden 136 Stück benötigt.

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Matthias Peters (13.10.2015)

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

9

Tuesday, October 13th 2015, 6:14pm

Hallo,

Vorbereitung der Rahen.
Die Anschlagteile sind aus Kunststoff.
Die Jackstag sind aus geleserten Treppen, die ich in der Mitte durchgeschnitten habe, hergestellt.

Bild 1. alle Rahen
Bild 2. Befestigungskralle für die Befestigung am Eselhaupt
Bild 3. Direkte bzw. Feste Mastbefestigung
Bild 4. Schlittenführung für die beweglichen Rahen
Bild 5. Umlenkrolle für die Schotkette

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

10

Tuesday, October 13th 2015, 6:17pm

Hallo,

nachdem ich die Rahen lackiert habe, werden sie komplett zu bestückt.
Auf den Bildern sieht man die Fockrah im vor bestückten Zustand.
Als nächstes habe ich dann alle Rahen nach diesem Vorbild vorbereiten.

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 001.jpg
  • 002.jpg
  • 003.jpg
  • 004.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

11

Tuesday, October 13th 2015, 6:19pm

Hallo,

Bild 1 – 3 die ganzen Flaschenzüge.
Bild 4 – 7 Die Stag und Klüversegel am Bugspriet.

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg
  • 07.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

12

Tuesday, October 13th 2015, 6:23pm

Hallo,

nun für alle die bei so vielen Schnüren nicht mehr wissen wohin, hier eine kleine Anleitung.

Auf den Bildern 1-3 sieht man Ausschnitte aus dem Takelplan. Nach diesen Plänen habe ich mir Excel-Tabellen erstellt. Zuerst für die Masten. Dort habe ich dann eingetragen auf welcher Höhe die Blöcke befestigt werden und welche Größe und Anzahl. Des Weiteren wurden die Durbrüche für die Fallseile und die Schlittenführungen eingetragen.

Dann habe ich eine andere Tabelle für die Rahen erstellt, wo die Augen für die Blöcke befestigt werden, sowie ihre Ausrichtung.

Die Bilder 4-5 zeigen eine vorbereitete Rah mit Ihrer Beschriftung.

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

13

Tuesday, October 13th 2015, 6:27pm

Hallo,

weiter geht’s.
Zuerst wird die Rah an Ihrem Befestigunspunkt angeklebt.
Bild 1: Zuerst wird der Toppnant durch die vorgesehenen Blöcke gezogen.
Bild 2: das Seil wird auf dem Belegnagel fixiert und gleichzeitig wird dir Rah damit ausgerichtet.
Bild 3 – 4: Die Gordings werden durch die Blöcke am Mast gezogen.
Bild 5: Die Gordings und die Geitau werden auf jeder Seite aufgewickelt und mit farblichem Klebeband umwickelt, damit man später weiß um welch Rah es sich handelt.
Bild 6: Danach wird die Schot befestigt.

Diese Arbeitsschritte werden für alle Rahen von unten nach oben wiederholt.

In diesen Arbeitsschritten befestige ich nur die Seile die an der inneren Bank befestigt werden.

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 21.jpg
  • 22.jpg
  • 23.jpg
  • 24.jpg
  • 25.jpg
  • 26.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

14

Tuesday, October 13th 2015, 6:30pm

Hallo,

auf den Bildern 1-3 ist nun die Innere Bank zu sehen, wie Sie komplett bestückt ist.
Auf den Bildern 4 und 5 Sieht man die Farblichen Markierungen für die Gording und Geitau.

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Matthias Peters (13.10.2015)

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

15

Tuesday, October 13th 2015, 6:34pm

Hallo,
der nächste Arbeitsschritt ist dann die Verlegung der Gording und Geitau an die äußeren Bänke.

Auch hierbei arbeite ich von unten nach oben.

Auf den Bildern 1 und 2 sieht man die Rahen nachdem alles befestigt war.
Auf den Bildern 3 und 4 sind die Außenbänke zu sehen.
Auf den Bildern 5 und 6 sind die Umlenkblöcke für die Brassen.
Auf den Bildern 7 und 8 sieht man dann die Brassen.

Jetzt muss nur noch der Fockmast bestückt werden. Danach müssen dann einige Reling teile hergestellt werden und einige Ausbesserungen vorgenommen werden.


Ich hoffe das ich nächste Woche weiter Basteln kann, da ich jetzt längere Zeit aus gesundheitlichen Gründen (Schulter) nicht weitermachen konnte.

Viele Grüße JürgenHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg
  • 16.jpg
  • 17.jpg
  • 18.jpg
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Matthias Peters (13.10.2015), Unterfeuer (13.10.2015)

Posts: 1,405

Date of registration: Dec 16th 2012

  • Send private message

16

Tuesday, October 13th 2015, 7:11pm

Moin Jürgen,

eine tolle Arbeit in der Freizeit; daß nenne ich doch mal wirklichen Modellbau vom Feinsten; schön, daß Du auch die Pläne von Bernd Jocham verwendest; er konnte mich auch schon mit einigen Unterlagen versorgen. Ich wünsche guten Heilungsprozess und weiterhin so viel Spaß und Durchhaltevermögen ...

mit einem lieben Gruß
Wilfried

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

17

Tuesday, October 13th 2015, 7:52pm

Hallo Wilfried,

Ohne diese Pläne hätte ich die Takelage nicht so genau herstellen können. Die Pläne habe ich gekauft bevor ich mit dem Bau angefangen habe und zudem sind sie auch recht preiswert.

Viele Grüße JürgenHenry
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

Glue me!

Master

  • "Glue me!" is male

Posts: 1,649

Date of registration: May 21st 2006

Occupation: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Send private message

18

Tuesday, October 13th 2015, 10:59pm

Ich bin ganz hin und weg... Was für eine sagenhafte Arbeit!!! 8o

Wird noch etwas zu sehen sein vom Bau des Rumpfes und den Aufbauten?

Bewundernde Grüsse, Thom
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Auch Baustelle: Schnellboot S100
Eine gute Weile dran: Arado 196
Etwas Fertiges (O Wunder!): Mikro-Neuschwanstein

Unterfeuer44

Professional

  • "Unterfeuer44" is male

Posts: 219

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

19

Tuesday, October 13th 2015, 11:11pm

Wow, das ist absolut fantastisch und dürfte dem Original in Nichts nachstehen :thumbup: Weiter so!
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250)
Im Bau: Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250)

Andi Rüegg

Professional

  • "Andi Rüegg" is male

Posts: 1,352

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

20

Wednesday, October 14th 2015, 9:34am

Hallo Jürgen

Das ist ja einfach nur unglaublich! Da ich vor Staunen den Mund nicht mehr zu kriege, kann ich nicht mehr dazu sagen :D.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: IJN Kaga (Dom Bumagi) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
DC-3 nach Alan Rose (paper modelers) / Streichquartett (Schreiber) / Beowulf (HMV) / Dõna Diana (HMV)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male

Posts: 9,548

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

21

Wednesday, October 14th 2015, 9:47am

Das ist schon wirklich phänomenal!
Sagenhaft, was da für eine Arbeit in der Takelage steckt. Wunderschönes Ergebnis!

Eine Frage hätte ich noch zur Decksfarbe:
Ist die im Bogen tatsächlich so "quietschig" oder täuscht das Foto, Jürgen?
Bis die Tage...

Helmut



"Belgien ist eine wunderschöne Stadt!" (Donald Trump)

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Gustav

Master

  • "Gustav" is male

Posts: 2,020

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

22

Wednesday, October 14th 2015, 10:51am

Moin Jürgen,

hervorragende Arbeit :thumbup: , da geht mir das Herz auf!

Gute Besserung und weiterhin gutes Gelingen
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

23

Wednesday, October 14th 2015, 7:58pm

Hallo,
@Thom, vom Bau des Rumpfes und der Aufbauten werde ich keine Fotos einstellen. Nur soviel, die Passgenauigkeit des Rumpfes lässt sehr zu wünschen übrig. Habe ihn sogar 2x gebaut da der erste eine Katastrophe war, trotz Laser Spanten. Die Aufbauten sind sehr überschaubar und auch nicht sehr schwer, da diese sehr einfach gehalten sind.

@Andi, Bitte bei geöffnetem Mund unbedingt weiter atmen :thumbsup:

@Helmut, das Deck ist nicht ganz so Quitschgelb wie auf den Fotos, aber besonders schön ist es nicht. Ich hatte aber auch keine richtige Lust es noch neu zu konstruieren.

Habe noch ein paar Fotos von den Schlauchbooten gefunden.

Viele Grüße JürgeHenry
JürgenHenry has attached the following images:
  • IMG_2627.JPG
  • IMG_2630.JPG
  • IMG_2631.JPG
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male

Posts: 391

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

24

Wednesday, October 14th 2015, 8:46pm

Moin Jürgen,

ich kenn das Trumm zwar von der Zamma, da hat sich seither aber ordentlich was getan! Eine Heidenarbeit, und noch sehr gut umgesetzt, Respekt.
Aus bestimmtem Grund frage ich mal nach, ob Du mir sagen könntest, welche Sorten Takelgarn Du für das stehende und laufende Gut verwendest hast?

lg.
Klueni
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

25

Wednesday, October 14th 2015, 10:25pm

Hallo Thomas,

dann werde ich Dir jetzt mal verraten was ich für die Takelage genommen habe.

Für das stehende Gut: dünnes Häkelgarn, vor der Verarbeitung mit Wasser-Ponal Mischung etwas getränkt.
Für des laufende Gut: für die etwas stärkeren Taue nehme ich Extra Starkes Nähgarn (Gütermann CA02776)
für die dünnen Taue nehme ich allesnäher.


Viele Grüße JürgenHenry
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

Schlupp

Intermediate

  • "Schlupp" is male

Posts: 168

Date of registration: Jan 29th 2005

Occupation: Holzmechaniker

  • Send private message

26

Thursday, October 15th 2015, 8:59pm

hallo Jürgen,

FAZINIEREND !!!

Da steht unter dem Namen "Schüler" und baut dann so ein Prachtstück von Grosssegler, Hut ab

Beste Grüße und alle Achtung Josef (Schlupp)
geht nicht gibt's nicht! :D

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

27

Tuesday, October 20th 2015, 8:14pm

Hallo,

heute war es endlich wieder soweit, ich habe weitergemacht. :thumbsup: :thumbsup:
Zuerst habe ich die inneren Bank mit den Schoten, Dumper, Toppnant und den Niederholer der Stagsegel belegt (Bild 1 und 2).
Auf Bild 3 sieht man Gording und Geitau mit Ihren farblichen Markierungen, die als nächstes auf den äußeren Bänken befestigt werden.
Auf den Bild 4 und 5 ist der Fockmast zu sehen.
JürgenHenry has attached the following images:
  • IMG_3603.JPG
  • IMG_3604.JPG
  • IMG_3605.JPG
  • IMG_3606.JPG
  • IMG_3607.JPG
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male

Posts: 391

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

28

Tuesday, October 20th 2015, 8:24pm

Moin Jürgen,

das sind blitzsaubere Nagelbänke! :thumbup: Wie hast Du die Puppen gefertigt?

lg.
Klueni
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

petcarli

Intermediate

  • "petcarli" is male

Posts: 253

Date of registration: Apr 19th 2009

  • Send private message

29

Wednesday, October 21st 2015, 8:56am

Hallo Henry,

das wird ja ein schönes Gewusel bei dem laufenden Gut. Man kann schon vieles von Deinem Takelplan wiederfinden! Sieht Klasse aus. Mich würde aber auch interessieren, wie Du die Puppen so schön gleichmäßig "fabrizierst?"

Gruß
Fritz

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

30

Wednesday, October 21st 2015, 7:04pm

Hallo,

ich möchte jetzt nochmal etwas aus meinem Nähkästchen plaudern.

Bild 1. Die Schablone mit dem Faden.
Bild 2. Das Auge vom Faden einhaken und den Faden dann um die zwei Pinne wickeln.
Bild 3. Nach dem Aufwickeln 7-8 Umrundungen den Faden Verknoten.
Bild 4 und 5. die Aufgewickelten Teile mit einer Ponal-Wassermischung ca. 1:3 satt einpinseln. Nach dem einpinseln mit einem Papier das überschüssige aufsaugen und ca. 12 Stunden trocknen lassen.
Bild 6. Nach dem trocknen ziehe ich die Stifte heraus um es vorsichtig zu lösen. Danach werden die Überstände an den unteren Seiten abgeschnitten.
Bild 7. So sehen sie dann fertig aus und können auf die Belegnägel gesteckt werden.
JürgenHenry has attached the following images:
  • 1.JPG
  • 2.JPG
  • 3.JPG
  • 4.JPG
  • 5.JPG
  • 6.JPG
  • 7.JPG
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Matthias Peters (21.10.2015)

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

31

Tuesday, October 27th 2015, 6:43pm

Hallo,

vom Fockmast sind an Steuerbord die Geitau und Gording angebracht.

Hier ist es besonders schwer die taue anzubringen, da die Nagelbank nicht frei zugängig ist, sondern an der Bordwand befestigt ist.
Man muss hier um die Ecke arbeiten.
JürgenHenry has attached the following images:
  • IMG_3636.JPG
  • IMG_3637.JPG
  • IMG_3638.JPG
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

32

Tuesday, November 3rd 2015, 6:45pm

Hallo,

Jetzt sind auch an Backbord die Geitau und Gording angebracht.
Die Brassen für den Fockmast ist auch fertiggestellt.

Jetzt muss ich noch die Hals und Schot für die Großsegel verlegen. Dann ist die gesamte Takelage fertig.

Ich werde sie Anfang Januar dann in Oberhausen auf der Zamma zeigen.
JürgenHenry has attached the following images:
  • IMG_3640.JPG
  • IMG_3643.JPG
  • IMG_3644.JPG
  • IMG_3645.JPG
  • IMG_3646.JPG
  • IMG_3642.JPG
  • IMG_3647.JPG
Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (03.11.2015), M_40 (04.01.2016)

petcarli

Intermediate

  • "petcarli" is male

Posts: 253

Date of registration: Apr 19th 2009

  • Send private message

33

Tuesday, November 3rd 2015, 10:39pm

Hallo Henry,

die Herstellung der Puppen muss ich mir merken. Ich nehme an, dass Du Dir die Helterung selbst gebaut hast?

Gru0
Fritz

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papierknautscher (04.11.2015)

  • "JürgenHenry" is male
  • "JürgenHenry" started this thread

Posts: 61

Date of registration: Apr 24th 2009

  • Send private message

34

Sunday, January 3rd 2016, 8:06pm

Hallo,

leider konnte ich aus gesundheitlichen Gründen längere Zeit weiterbauen. Ich musste 2x an der rechten Schulter operiert werden. So langsam geht es aber wieder aufwärts und ich konnte weiterbauen.

Jetzt die gute Nachricht: Sie ist jetzt fertig.


Ich werde die Fotos dazu erst später einstellen.
Wer es nicht erwarten kann oder das Modell selbst sehen will, muss am 9.1. oder 10.1.2016 nach Oberhausen zur Zamma kommen.



Viele Grüße JürgenHenry

Meine gebauten Modelle:
Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
IJN FUSO, 1:200, Angraf

Social bookmarks