Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

321

Sonntag, 19. März 2006, 23:54

Hier ist dann alles zum Einbau vorbereitet. Aufgrund des Winkels des Fahrwerks kann das zweite Bein erst direkt in den Rumpf eingebaut werden:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 294.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

322

Sonntag, 19. März 2006, 23:55

Nach dem Einbau sieht man hier das Dilemma des WHV-Modells: Hier wurden einfach die Fahrwerksschächte vergessen! Das heißt, daß alle Fahrwerkskomponenten bloß auf den Rumpf aufgesetzt werden, wie man an den Schachtklappen sieht:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 295.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

323

Sonntag, 19. März 2006, 23:57

Zwei weitere Aufnahmen, von vorne und hinten. Während bei den GPM-104ern hier verschiedene Ansichten waren, ist es bei dieser 104 monoton.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 296.jpg
  • 297.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

324

Sonntag, 19. März 2006, 23:58

Das Bugfahrwerk ist sehr spartanisch gehalten:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 298.jpg
  • 299.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

325

Sonntag, 19. März 2006, 23:59

Hier in eingebautem Zustand. Auch hier: Innenleben - Fehlanzeige!
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 300.jpg
  • 301.jpg
  • 302.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

326

Montag, 20. März 2006, 00:00

Die Räder sind komplex aufgebaut und entsprechen in etwa jenen von GPM:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 303.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

327

Montag, 20. März 2006, 00:01

Beim Hauptfahrwerk haben die Durchmesser der aufgeklebten Ringe nicht ganz gepaßt, ...
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 304.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

328

Montag, 20. März 2006, 00:01

... zusammengeklebt paßt der Gesamteindruck aber...
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 305.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

329

Montag, 20. März 2006, 00:02

... und übermalt isses eh egal. Die Kleberspuren sind nur an der Innenseite:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 306.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

330

Montag, 20. März 2006, 00:04

Um über Nacht auszuhärten, wurden sie prompt montiert.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 307.jpg
  • 308.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

331

Montag, 20. März 2006, 00:05

Das Bugrad wurde nach der gleichen Prozedur gebaut, daher hier nur im fertigen Zustand:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 310.jpg
  • 311.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

332

Montag, 20. März 2006, 00:08

Das Ding, das ich bis jetzt immer als "Kabelkanal" bezeichnet habe, ist auch schon montiert. Ich habe mich mittlerweile schlau gemacht: Es hat nichts mit Kabeln zu tun, darunter verläuft die Zapfluftleitung für die Klimaanlage (lt. "Aircraft" 34).

Angenehm fällt auch hier die ausgezeichnete Paßgenauigkeit auf, die sich (vielleicht bis auf die kleinen Lücken an den Tragflächenoberseiten) durch das ganze Modell zieht. Es stimmen auch alle Markierungen und die beiden rot eingefärbten Rumpföffnungen auf den Zehntelmillimeter!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 309.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (20. März 2006, 00:10)


333

Montag, 20. März 2006, 00:10

Damit sind bei deisem Modell nur mehr ein paar Rumpfanbauteile sowie Sidewinders und Außentanks offen. Wobei mir aufgefallen ist, daß hier scheinbar nur 2 Außenlasten vorgesehen sind, da nur 2 Pylone für die Tragflächenenden im Bausatz enthalten sind! Da werde ich wohl etwas kreativ werden müssen und noch was Ausdrucken...
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

334

Montag, 20. März 2006, 07:17

Moin,moin Rutz

Klasse Flieger!!!!!!!!!!!!!!!!!! =D> =D> =D> Es sind dir Modelle gelungen, die einen Meilenstein in der Geschichte der Bundesluftwaffe markieren.
Wobei mir die 104 von WHV am besten gefällt, auch wenn es keine Fahrwerkschächte gibt.

Wenn dir das jetzt noch bei der Fiat G 91 und dem Alpha Jet gelingen würde.........Von der Phantom II will ich ja gar nicht reden :D

Gruß aus Hamburg

Norbert

PS. Die Bauanleutung brauche ich nicht mehr suchen oder?
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

335

Montag, 20. März 2006, 12:13

Zitat

Original von Norbert
Wenn dir das jetzt noch bei der Fiat G 91 und dem Alpha Jet gelingen würde.........Von der Phantom II will ich ja gar nicht reden :D

(...)

PS. Die Bauanleutung brauche ich nicht mehr suchen oder?


Moin moin, Norbert,

die Bauanleitung brauche ich jetzt nicht mehr, ich hoffe doch, daß ich die Zusatztanks und Raketen auch so zusammenbringe. Wie ich Dir im Mail (und auch hier) geschrieben habe, waren die Probleme bei den Lufteinläufen einigermaßen zu kaschieren. Ich mach mir jetzt schon Gedanken, ob und wie es Möglichkeiten für ZELL gibt.

G 91 ist mir eigentlich egal (ich bin nun mal kein Deutscher ;-), Aplha Jet wäre eine Idee (aber schon wenn im Red-Bull-Design; da stehen 4 (VIER!) im Hangar 7 in Salzburg.

Die 104 von WHV hat einen großen Vorteil gegenüber jenen von GPM: Sie ist noch zu haben! Zwar ist der Preis von EUR 9,00 nicht von schlechten Eltern, aber es ist ein schön konstruiertes Modell ohne jeden Tadel. Bei einer solchen Paßgenauigkeit ist es eine Freude, den Flieger zu bauen!

Vielleicht inspiriert dieser Bericht ja noch jemanden, sich an die WHV-Modelle zu wagen? Mal schaun...

Grüße, Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (20. März 2006, 12:13)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 691

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

336

Dienstag, 21. März 2006, 01:07

Hallo Rutz,

ich habs total verschwitzt aber schon längst gemacht. Zum Test habe ich die Frontscheibe der SAAB 105 Sk60c von Hobby Model gescannt und auf 160 g ausgedruckt. Die Stege sind so 1 mm breit. Ich bin mit dem Kleberoller (8 mm) einfach über die Rückseite gerollt. Vorsicht sonst bleibt das Netzwerk am Roller kleben, also gut festhalten. Überschüssiger Kleber kann leicht entfernt werden. Wenn man das dann an die Scheibe drückt (in meinem Fall Overhead Folie) dann hält das erstaunlicherweise sehr gut. Auf der Packung steht "wiederablösbar" und deshalb bleibt der Kleber etwas elastisch. Eigentlich für kleine Scheiben geeignet, bei größeren Teilen sollte man speziell ausprobieren. Aber für Deine schönen Starfighter (einer schöner als der andere) könnte das eine Alternative sein ?

Gibt es schon Pläne für danach ?

Viele Grüße vom "gscherd'n Piefke"

René
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kleberoller1.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

337

Dienstag, 21. März 2006, 01:47

Servus, René,

(oder auch: Griaß Di, Mundl, Gscherda! ;-)

[Das erlaub ich mir einfach mal, denn: Ich habe 6 Jahre am Erlachplatz gewohnt, also grad mal einen Steinwurf von der Hasengasse 10 entfernt ;-) - wird aber jetzt unseren deutschen Freunden nix sagen])


Danke für Deinen Test, das wäre doch tatsächlich eine Alternative zum doppelseitigen Klebeband! Aber ich will dieses hier mal probieren, da ich es zum Einen schon daheim habe (und zwar noch ca. 9m und ganze 90cm von vormals 10m!) und zum Anderen durch das Unterkleben bei allen Teilen eine gleichmäßige Rahmenhöhe erreichen sollte. Trotzdem ist es eine gute Alternative für zukünftige Projekte!


Als Nächstes kommen übrigens zwei oder drei kleinere Projekte, und dann soll mal wieder was ordentlich Großes kommen. Ich bin mir nur noch nicht sicher, obs vielleicht ein Schinakel (Scharnhorst von GPM?) oder doch wieder ein Flieger wird.

Ich hab mir heute übrigens schon die ersten Gedanken zum ZELL-System gemacht - wenn es so funkt, wie ich es mir vorstelle, dürfte da was Nettes rausschaun. Auch deshalb, da ich Bilder mit der DA+102 als ZELL-Prototyp gesehen habe und die WHV-104 ja die DA+107 ist. Na gut, die Farbe ist etwas anders, aber das ist mir jetzt auch schon egal.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 691

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

338

Dienstag, 21. März 2006, 11:26

Servas Rutz, wia soi mei Enklkind hassn?, Renne, wos isn des fia a Naumen :D oder "A jeda Trottl kaun Schnopsn, nua mei Sohn des Nudlaug ned." Ich muss mir wieder "Von Adaxl bis Zwutschkerl" von Dr.Dr. Peter Wehle zulegen. Gesprochener Dialekt ist für 20 Jahre Entwicklungshilfeeinsatz im Ruhrpott-Dschungel kein Problem, woll, aber schreiben ist schwierig.

Hast Du das mit dem Doppelklebeband schon probiert, ich mach heute Nachmittag damit auch einen Versuch. Ich hab noch sehr dünnes Band im Keller von der Saunaisolation gefunden und das schwarz und so muß die Rückseite nicht angemalt werden.

Bis Dann,

viele Grüße
Renne :D
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

339

Dienstag, 21. März 2006, 12:57

Servus, René, oids Nudlaug ;-)

Ich habe das Klebeband bereits probiert und bin damit sehr zufrieden. Meines ist zwar nicht besonders dünn, schon gar nicht dünn und auch nicht "space proof quality" wie Dein Kleberoller, aber es war sehr angenehm zu verarbeiten.

Ich habe den Rahmen vollständig beklebt, dann die gläsernen Teile ausgeschnitten und anschließend auf das Plastikteil aufgeklebt, wobei ich, da ich ja die Originalhaube zerstört hatte, für den Test eine Overhead-Folie verwendet habe. Ging problemlos und haftet so gut, daß man sehr genau kleben sollte; Verrücken ist da i.A. nicht mehr drin.

Grüße, Rutz

PS.: Wer ist Peter Wehle?
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Andreas

Fortgeschrittener

  • »Andreas« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 19. November 2004

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

340

Dienstag, 21. März 2006, 15:47

Zitat

Original von rutzes

PS.: Wer ist Peter Wehle?


SOOWAASS!
Schon zu lange aus Österreich weg, wie? ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Wehle
Gruß aus Wien
Andreas

Robert Kofler

unregistriert

341

Dienstag, 21. März 2006, 15:59

hallo rutzes!

jetzt hast dus erreicht, ich habe mir eben bei moduni die 104 bestellt. obwohl ich so meine zweifel habe, wenn ich deine fotos sehe. da werde ich wohl noch üben müssen!


viele grüsse aus köln, robert

p.s. nudlagn olla lända vaeinigt eich!!! :D :D :D :D :D

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 691

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

342

Dienstag, 21. März 2006, 17:07

Hallo Nudlaugn :D,

nur kurz noch Off-Thread. Sprechen Sie Wienerisch ?, von Peter Wehle, kann als Lexikon benützt werden. Ist meines Wissens sogar mit Lautschrift und sehr witzig wenn man z.B. einen Dortmunder rezitieren lässt :D.

Nun aber noch zu meinem Testvergleich Kleberoller vs Doppelklebeband.

Sieger ist... Das Doppelklebeband

Warum ? Das Doppelklebeband bietet den großen Vorteil, dass man den Kleber genau (ganz genau) da hat wo er sin muss. Keine lästigen Klebereste vorhanden sind. Es geht eine sehr feste Verbindung ein.

Den einzigen Nachteil hat Rutz schon beschrieben, man muss sehr vorsichtig arbeiten, den wenn es klebt dan klebt es.

Ein weiterer Vorteil ist, dass zumindest mein Band (von ISOVER) schwarz ist und so die Innenseite auch schwarz durchscheint.

Ich hoffe das war hilfreich.

So nun ein kleines Rätsel, zu welchem Bausatz gehört eigentlich die schöne Haube, ist riesige 85 mm lang ?

Viele Grüße aus Lünen (knapp 100000 EW, nördlich von Dortmund, woll

René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Von A-Z_Wehle.jpg
  • DoppelKB-1.jpg
  • DoppelKB-2.jpg
  • DoppelKB-3.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

343

Dienstag, 21. März 2006, 17:20

seas beinanda!
na des schaut jo supa aus,quasi pipihasifein!
do kriagt ma direkt an gusta,aber im moment bin i no dabei meiner mercury a neiche panier zu verpassen,ollas andere muas no woartn...

dere,
peter


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Andreas

Fortgeschrittener

  • »Andreas« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 19. November 2004

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

344

Dienstag, 21. März 2006, 17:58

Hallo René!

Su-17/20/22

lg. Andreas
Gruß aus Wien
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas« (21. März 2006, 17:58)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 691

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

345

Dienstag, 21. März 2006, 21:13

Hallo Andreas,

Richtig, Su-22.

René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

346

Dienstag, 21. März 2006, 22:55

Hallo Rutz,

tut mir leid aber ich muß mal kurz Deinen Bericht durcheinanderbringen.
Was macht Harrier da? Wieso Su-22, bitte wo ist der Baubericht?
Ist das die Überaschung oder was? Mir sind solche "mehrteiligen" Kanzeln ein Rätsel, ich krieg das nicht hin (hab schon viel rumprobiert, Su-26 von Hobby war das glaub ich).

Ansonsten schöne Grüße nach Dresden und mach weiter, ich guck immer gerne bei Dir.

Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

347

Dienstag, 21. März 2006, 23:44

Zitat

Original von spookie
Hallo Rutz,

tut mir leid aber ich muß mal kurz Deinen Bericht durcheinanderbringen.
Was macht Harrier da? Wieso Su-22, bitte wo ist der Baubericht?
Ist das die Überaschung oder was? Mir sind solche "mehrteiligen" Kanzeln ein Rätsel, ich krieg das nicht hin (hab schon viel rumprobiert, Su-26 von Hobby war das glaub ich).

Ansonsten schöne Grüße nach Dresden und mach weiter, ich guck immer gerne bei Dir.

Thomas


Hallo, Thomas,

kein Problem!

Wir hatten hier einen kurzen Ausflug zum Einkleben der Kanzeln, da z.B. Uhu Hart leider die Kanzeln versaut (da habe ich vor ein paar Tagen ein Bild reingestellt) und dann habe ich die rhetorische Frage gestellt, wie man die am Besten verklebt.

René war so freundlich (da er meien zwei Vorschläge vorrätig hatte), sowohl mit Kleberoller als auch mit doppelseitigem Klebeband Versuche zu wagen. Da hat er eben die Kanzel einer Su-22 dazu benutzt. Ich habe keine Probleme damit (vielleicht wird der Bericht irgendwann mal etwas gesäubert), vielleicht bleibt dieser Test dadurch ja dem Einen oder Anderen im Gedächtnis!

Wenn ich dann mit den Fliegern so weit bin, werde ich u.A. diese Ergebnisse berücksichtigen, wenn ich das Cockpit "zu"mache.

Grüße, Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

348

Samstag, 25. März 2006, 14:30

RE: Wie bitte?

Zitat

Original von ToKro

Zitat

Original von elpablo
seas beinanda!
na des schaut jo supa aus,quasi pipihasifein!
do kriagt ma direkt an gusta,aber im moment bin i no dabei meiner mercury a neiche panier zu verpassen,ollas andere muas no woartn...

dere,
peter


(...)

Wenn ich nur die Spache verstehen könnte....

(...)


Bei Schwyzerdütsch hätt ich ja verstanden, daß ein Dolmetsch nötig sein könnte, aber bei den Mundeln?

elpablo hat jedenfalls geschrieben:

Zitat

Servus zusammen.
Na, das schaut ja super aus, sozusagen allererste Sahne [*rot werd*]
Da bekommt man direkt Appetit, aber im Moment bin ich noch dabei, meiner Mercury einen neuen Anstrich zu verpassen, alles andere muß noch warten.

Tschüß [für die Süddänen],
Peter
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

349

Samstag, 25. März 2006, 14:38

Bei mir ging während der Woche nicht viel weiter, daher habe ich nur ein bißchen was an den Außentanks gewerkelt. Bilder folgen, wenn ich sie fertig habe.

Ich habe beschlossen, einen kurzen Ausfluß in ZELL zu wagen. ZELL ist kein Computerprogramm, sondern bedeutet ZEro Length Launch, war also die überdimensionierte Rakete, die die 104 in die Luft schleudern sollte.

Hier zunächst mal ein paar Impressionen (bereits mit Detailaufnehmen). Die Bilder sind auf die jeweiligen Seiten verlinkt

von http://www.916-starfighter.de :


von http://frhewww.physik.uni-freiburg.de/~jaensch :




Detailaufnahmen von http://www.b-domke.de :



Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (25. März 2006, 14:38)


350

Samstag, 25. März 2006, 14:41

Da ich das Modell ja eingscannt und vergrößert hatten, war es relativ einfach, die nötigen Teile zu finden. Zwar paßt jetzt der Durchmesser nicht ganz, aber ich habe der Einfachheit halber Teile der Tanks verwendet. Den Zentralteil habe ich etwas verlängert, um auf die nötige Länge bekommen.

Hier mal die Einzelteile:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 312.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

351

Samstag, 25. März 2006, 14:42

So schaut das Ding dann zusammengebaut aus. Durch den Kegel vorne war es leider nicht möglich, die runde Form darzustellen, aber das war von vorhinein eh schon klar. Die Düse habe ich abgeschrägt und entsprechend angeklebt. Weitere Detaillierungen, v.A. im Bereich der Montagepunkte, ahbe ich nicht vor:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 313.jpg
  • 314.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

352

Samstag, 25. März 2006, 14:44

Die oben verlinkten Bilder haben mir die Details geliefert, um folgende Teile für den Anbau auszuschneiden:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 315.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

353

Samstag, 25. März 2006, 14:45

Zwischenstand beim Bau:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 316.jpg
  • 317.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

354

Samstag, 25. März 2006, 14:46

Hier bereits zusammengefügt:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 318.jpg
  • 319.jpg
  • 320.jpg
  • 321.jpg
  • 322.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

355

Samstag, 25. März 2006, 14:49

Nachdem ich die Längsflosse angebaut hatte, habe ich ein paar Bilder gemacht mit der noch nicht verklebten ZELL-Einrichtung:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 323.jpg
  • 324.jpg
  • 325.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

356

Samstag, 25. März 2006, 14:49

Weitere Bilder:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 326.jpg
  • 327.jpg
  • 328.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

357

Samstag, 25. März 2006, 14:50

ein paar abschließende Aufnahmen:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 329.jpg
  • 330.jpg
  • 331.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

358

Samstag, 25. März 2006, 14:55

Ich bin mit dem Prototypen schon so zufrieden, daß ich ihn gleich übernehmen werde.

Weiter geht es mit:

x) Außentanks
x) Raketen
x) Cockpithaube
x) Zell-tauglicher Ständer

Letzterer wird wahrscheinlich nur aus Pylonen bestehen, da ZELL in der Startsystem ja in einem Erdloch steckte und ich meinen Bau nicht wieder zerteilen möchte.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

359

Samstag, 25. März 2006, 20:22

Hallo rutzes,

:yahoo: kommen noch ein paar Bilder der F-104, Modelle und vom Orginal :yahoo:

Warte ein wenig ist ein Haufen.
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dscf0021.jpg
  • Dscf0148.jpg
  • Dscf0149.jpg
  • Dscf0196.jpg
  • Dscf0197.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

360

Samstag, 25. März 2006, 20:23

aa
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dscf0198.jpg
  • Dscf0205.jpg
  • Dscf0206.jpg
  • Dscf0207.jpg
  • Dscf0209.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Social Bookmarks