Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 22:57

Fortsetzung

Hallo Herbert,

wir können uns auch weiter über die Kasernen unterhalten, aber ich kann auch ein bißchen Fortschritt zeigen.

Der Sitz des Bomberschützen, eines der Visiere und eine Funkkiste sind fertig.
Viel ist es nicht, ich geb's ja zu, aber im Bunker ist die Hölle los, das Jahr geht zur Neige und alle hecheln hinter dem Umsatz her.

Ich freu mich schon auf das Wochenende, dann wird gebastelt, da ohnehin Regen angesagt ist. :D

Servus
René
PS:
Ich hab eine neue Digicam und zwar eine FujiFilm FinePix S9500. Ich muß noch viel lernen, aber die Makroeinstellung hab ich schon gefunden. :D
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Cockpit+Teile+Bomber-1.jpg
  • Cockpit+Teile+Bomber-2.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 22. Oktober 2006, 01:05

Hallo Freunde,

es geht schleppend, denn im Cockpit sind doch einige Futzelteile verbaut. Da sind zunächst die diversen Zieleinrichtungen und allen voran die Panzerscheibe. Aus 1 mm Plexiglas und so wie ich meine Hauben auch mache, mit dem Doppelklebeband. Auch der Bomber/Schütze hatte ein paar Uhren auf dem Brett.

Da die Cockpithaube eigentlich aus 10 Rahmenteilen besteht, habe ich mich entschlossen auch wieder eine Tiefziehform zu bauen. Die Templates für die Scheiben habe ich mit CA Kleber zusammen gefüfgt und dann mit 2K Füll-Kleber ausgegossen. Zwei Spax eingesetzt und fertig. Ein bisschen schleifen muss ich noch aber sieht schon brauchbar aus.

@GreMir: Dear Mike: Sorry that I delayed a bit but I promise to speed up. The cockpit section with its tiny parts is time consuming. Not to hide that I was off my working desk for almost 7 days.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Cockpithaube-1.jpg
  • Cockpithaube-2.jpg
  • Panzerscheibe-1.jpg
  • Panzerscheibe-2.jpg
  • Cockpit-Panzerscheibe.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 22. Oktober 2006, 18:19

weiter gehts

Der Sitz des Schützen besteht neben dem Sitz aus einer Schernekonstruktion an dem das MG aufgehängt war. Die Cockpiteinrichtung ist jetzt soweit fertig, dass man mit der Verkleidung beginnen kann. Also nochmal gut hingucken, denn sind die Wände dran, sieht man von der Herrlichkeit später recht wenig.

Die Passgenauigkeit bisher ist perfekt und gerade noch erträglich detailiert, der Sitz hat, ohne MG, nur 45 Teile. @)

Die letzten Bilder zeigen den aktuellen Baustand.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF0069.jpg
  • DSCF0070.jpg
  • DSCF0077.jpg
  • DSCF0079.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 22. Oktober 2006, 18:25

Hallo rené,

:yahoo: so a kleiner Lausbub hat zwei Erwachsene Töchter wie hast du das nur fertiggebracht ??????????? :yahoo: ?( Kopfkratz ?(

Guter Baubericht mit den Bildern =D> =D> =D>

Viele Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 22. Oktober 2006, 18:37

Hallo Ernst,

danke für Dein Lob, aber ich habe nur eine Tochter (21), aber auch einen Sohn (18 ), sind aber beide gut gelungen. :yahoo: Vor 21 Jahren+9 Monate bzw 18+9 habe ich sicher keine Kartonmodelle gebaut, aber ein Lausbub war ich, da hast Du schon recht. :D

Servus, ich gebe aber IMMER mein Bestes. :D

René

(18) ist nicht 18 in Klammern ?, na da muss man ja wie bei Excel arbeiten, ein Leerzeichen nach der Zahl. :P
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 22. Oktober 2006, 18:43

Jetzt is aber genug...

wenn ich so Dein Cockpit-Kunstwerk seh würde ich vorschlagen kein Flugzeug drumrum zu bauen, wäre schade das nicht mehr zu sehen...

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 22. Oktober 2006, 19:45

Hallo Thomas,

schon passiert. ;(

Muss ja weitergehen. Die Haubenform scheint zu passen.

Man kann ja mit dem GreMir Viewer jeden Maßstab wählen und dann ein 1:1 Cockpit bauen. @)

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Cockpit-Innenwand-1.jpg
  • Cockpit-Innenwand-2.jpg
  • Cockpit-Innenwand-3+Form.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 22. Oktober 2006, 20:53

Hallo René

Schaut ja super aus, das Cockpit, endlich einmal was anderes als gaggerlgrün (hab i aber, glaub i, eh schon gsagt). Dein Bau, wie immer, exzellent =D> =D> =D>

Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 29. Oktober 2006, 22:26

Fortschritt

Jetzt ist schon wieder sieben Tage nichts passiert, da ich beruflich sehr eingespannt war.

Ich hatte die letzte Woche eine Gruppe unseres Indischen Kunden im Werk. Der Grund waren die Probeläufe von einer Pipelinepumpe für 900 m3/h Benzin / Diesel / Kerosin und einer Förderhöhe von 1047 m. Der Probelauf wird im wesentlichen dazu gemacht, um nachzuweisen, ob der versprochene Wirkungsgrad von 80% erreicht wird. Das ergibt eine Leistungsaufnahme der Pumpe von 2750 kW. Da der Motor an einem Frequenzumrichter läuft und noch Reserven eingerechnet werden müssen, sei es durch hohe Viskosität, Aufstellungshöhen von mehr als 1000 m asl, hat er dann 3700 kW Antriebsleistung.
Das spannende war am Mittwoch um etwa 18:00 Uhr, als wir von den Stadtwerken die Freigabe zum Einschalten bekamen. Der Motor läuft mit dem 6-fachen Nennstrom an, das sind 170 x 6 = 1020 Amper ist es dann im Saalbau bei einer Kulturveranstaltung finster geworden. Von den Stadtwerken hat einer ein paar Sekunden gepennt und den Saalbau auf der gleichen Leitung beelassen. Die Konsequenz war, dass wir am nächsten Tag, als wir mit dem Frequenzumrichter einschalteten, erst für 22 Uhr 30 die Erlaubnis bekamen. Es ist ein komisches Gefühl eine Maschine mit einer solchen Leistung, per Laptop wie eine Modellbahn von 0 bis 3100 upm zu regeln. Freitag um 02:00 Uhr morgens war die Messe gelesen und alle Dokumente gestempelt und unterschrieben. Dienstag und Mittwoch folgt die selbe Prozedur für die B-Pumpe.

So nun muß ich aber einen Bogen zu meiner Nanzan bauen und da fällt mir nur einer ein.

Das Flugzeug hatte den Motor Atsuta 32 mit 1400 hp = 1037 kW also nur 28% des Pipelinemotors.

> Sabbel ENDE <

Ohne viel Bilder gemacht zu haben, ist der Rumpf bis zum ominösen Spant W1 montiert. Bis hierher passen alle Teile perfekt, Ungenauigkeiten sind ausschließlich dem Erbauer anzulasten. Die Kantenfärbung wird nur durch die Digitalbilder so brutal dargestellt.
Vielleicht mach ich heute noch ein bisschen weiter, zumindest die Teile 3 und 4 bis zum Leitwerksansatz.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rumpf-1-2-5-6-7-8-Seite.jpg
  • Rumpf-1-2-5-6-7-8-Oben.jpg
  • Rumpf-1-2-5-6-7-8-Vorne.jpg
  • Rumpf-1-2-5-6-7-8-Cockpit.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 442

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

90

Sonntag, 29. Oktober 2006, 22:46

Servus Nudelaug,

über 1000 Ampere Anlaufstrom. @) @) @)

Bei meinen Aufzugsanlagen Maßstab 1:1 komme ich mit bei 2,9kW miter einer Kabeltrommel mit einen Leitungsquerschnitt von 2,5² aus. (zumindest zum ausprobieren und kurzer Leitungslänge)

Die Zuleitung zu einer solchen Pumpe muß schon ein anderes Kaliber sein.

ausserdem zum Vergleich.

Ein Spindelpumpenmotor für einen 8 Personen Personenhydraulikaufzug fördert ca. 150l/m (Also im Vergleich dazu auch ein Zwerg)

Jetzt zum Karton:

Bleibt dir jetzt mehr Zeit zum Bauen?

Oder ist die heiße Phase noch nicht um?

Gruß, Herbert

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

91

Sonntag, 29. Oktober 2006, 23:04

Hallo René,

das Cockpit ist ja mal wieder ein Traum!!!
Dass die Farbigkeit des Modells realistisch ist, kann ich kaum glauben! Aber ist ein echter Blickfang!

=D> =D> =D>

Grüße Bernhard

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

92

Montag, 30. Oktober 2006, 01:03

Rumpf Teil 1-8 fertig

Hallo Herbert,

nein, Montag und Dienstag (Mittwoch ist falsch), geht die gleiche Veranstaltung noch einmal für die Pumpe B über die Bühne. Am Mittwoch ist ja Feiertag und bis dahin wird der Flieger wieder etwas ruhen können. :D

Hallo Bernhard,

Du hast vollkommen recht, ich denke auch, dass der Orangeton erheblich dünkler gewesen sein muss.

Doch noch, zwar nicht vor Mitternacht, die Fertigstellung des Rumpfes.

Gute Nacht und Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rumpf-1-8-L.jpg
  • Rumpf-1-8-R.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

93

Montag, 30. Oktober 2006, 01:21

RE: Rumpf Teil 1-8 fertig

Zitat

Original von René Pinos
nein, Montag und Dienstag (Mittwoch ist falsch), geht die gleiche Veranstaltung noch einmal für die Pumpe B über die Bühne. Am Mittwoch ist ja Feiertag und bis dahin wird der Flieger wieder etwas ruhen können. :D


Hast Du ein Glück!

Das Heidenvoilk in Ostsaxonien hat am Dienstag Reformationstag, nix mit Allerheiligen und Allerseelen - und noch dazu hab ich morgen Saaldienst und muß ein Seminar geben - wär ein echt geil langes WE geworden! Aber so - Protestantenvolk ... Nicht mal einen eigenen Papst ham die ;-)

Ich wpnsch Dir jedenfalls viel Spaß und daß bei der Nanzan was weiter geht!

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

94

Montag, 30. Oktober 2006, 02:19

Moin moin René,

dein Japaner nimmt ja auch schon gut Form an.


@Rutz: Mein Beileid, ich hab morgen Brückentag :P Meinet wegen könntens euren Papst auch abschaffen :D

Marco

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 31. Oktober 2006, 00:39

Hi, ich konnte die Inder heute an meinen holländischen Kollegen abgeben :yahoo: und so hatte ich ein bißchen Zeit und das Seitenleitwerk mit dem Ruder fertig motiert. Es passt alles wo es hin soll.

Ich mache die Ruder nur zum Aufstecken und erspare mir Drähte als Scharnier.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rumpf+LW-2.jpg
  • Rumpf+LW-3.jpg
  • Rumpf+LW-1.jpg
  • Rumpf+LW-4.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

96

Mittwoch, 1. November 2006, 16:17

Hallo Kollegen,

Wenns um Antriebsleistung geht, muß ich auch meinen Senf dazu geben:

Eines unserer Produkte ist ein Refiner, eine Art Mühle zum Zermahlen von Holz z.B zur Zellstofferzeugung, aber auch als Ausgangsmaterial für sogenannte MDF-Platten.

Dieser hier hat eine Nennleistung von 22 MW (Megawatt), manche gehen bis 30 MW, da stehn auch noch bis zu 6 in einer Anlage. Ich denke, ihr könnt euch vorstellen, dass man die nicht mehr gleichzeitig starten darf:D:D

Rene, bitte entschuldige den Exkurs, zurück zu deinem Modell:

Schööön.=D> =D> =D>
Am meisten fasziniert mich dein Modellständer, sogar in Leichtbauweise mit Ausnehmungen zur Gewichtseinsparung:D :D , der is cool!

Herzliche Grüße
Robert
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • 7707-s_-_0252a39a9256e44517dc887658e26331.jpeg
in Arbeit:Stallion - GPM

AlexK

Fortgeschrittener

  • »AlexK« ist männlich

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

  • Nachricht senden

97

Mittwoch, 1. November 2006, 16:29

Ehm, jetzt seh ich ja erst dieses Meisterwerk an Fummelei im Cockpit.
Haben wir uns nicht zuletzt darüber unterhalten, wie das so ist mit rumfummeln an teilen, die am Schluss eh kein Mensch sieht? :zweifel:

Na schaut jedenfalls genial au, zumindest sofern man ne Lupe mitbringt :D.

Grüße,
Alex
In Bearbeitung:
So einiges, und nix wird wirklich feritg :zweifel:

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

98

Mittwoch, 1. November 2006, 17:43

Besten Dank für Euer Lob, kann ich brauchen. Motivation ist alles.

@Alex: Ist doch immer so, die Inneneinrichtung Deiner Fire Cars sieht ja auch keiner. :D

@Robert: Mit Deinen Maschinen bist Du ja am Ursprung unseres Hobbys, Papierrohstoff. Wo kauft ihr denn die fetten Motoren, allzuviel gute Europäer gibt es ja nicht mehr ! Keine Bange, für solche Zwischeninformationen bin ich immer zu haben.
Planst Du oder verkaufst Du die Maschinen ?

Der Ständer in "Leichtbauweise" ist eigentlich für die Tempest gebaut worden, passt aber auch für die Nanzan. (Tja die Tempest :rotwerd:)

Ich habe den Allerheiligentag genützt um das Höhenruder zu bauen. Mein Wunsch wäre noch mehr bauen zu können, um zügiger mit dem Modell fertig zu werden. Mike (GreMir) wartet sicher schon ein wenig verärgert.

Ich kann es nur noch einmal wiederholen, die Konstruktion ist makellos ! Bis auf ein paar Korrekturen in der Bauanleitung sind in dem Modell keine Fehler zu erwarten.

Die Flächen und Ruder bestehen aus 44 Teilen sowie 2 Drahtstücken.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Höhenruder-Teile.jpg
  • Höhenruder-Draht.jpg
  • Höhenruder-Fertig.jpg
  • Höhenruder-montiert-1.jpg
  • Höhenruder-montiert-2.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 1. November 2006, 17:47

Hallo René,

dann wünsche ich dir ein fröhliches Kleben der Flächen und Ruder.

Sauberer Kontrllbau besonders die Bilder.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

100

Mittwoch, 1. November 2006, 21:21

Danke Ernst,

für die aufbauenden Worte, ich werde mir weiter Mühe geben.

Das Spornrad ist fertig, habe ich wieder gedremelt. Die nächsten Arbeiten sind das Fahrwerk und die Flügelspanten, um dann die Tragflächen zu beginnen.

Die beiden Herausforderungen, den Propeller und die Kaannzzzell :zweifel:, hebe ich mir für den Schluß auf.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spornrad.jpg
  • Flächenspanten&Fahrwerk.jpg
  • Sheet01-P.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

101

Samstag, 4. November 2006, 02:46

Fortsetzung

Ich habe heute soweit gemacht, daß eigentlich nur mehr die Tragflächen, das Fahrwerk und die Kabinenhaube. Mit meiner Tiefzieh-Mimik wird das schon klappen.

Das Spantengerüst ist fertig und die Fahrwerksschächte sind nur trocken eingelegt. Ich muss einmal schauen ob ich die nicht erst einkleben muss und dann die Tragfläche beplanke. Der Ausschnitt muss halt passen.

Mir hat der Propeller keine Ruhe gelassen und den auch gleich fertig gemacht. Die Propellerblätter sind mir ganz gut gelungen, der Spinner na ja. Ich mache bei dem Kontrollbau eigentlich nicht allzuviel mit Kantenfärben. Wird als Digitalfoto ohnehin verfälscht.

Ich überlege, ob ich den Flieger nicht mit Fixierspray behandeln soll. Ich habe zwar eine Dose aber ich habe das noch nie gemacht und das birgt ein gewisses Risiko. Die Kanzel muss man natürlich danach anbringen.

Es sind nur mehr zwei A4 Seiten mit den Tragflächen und ein paar Kleinteile übrig. Mal sehen ob ich bis Sonntag fertig werde und dann die Kanzel als Abschluss unter der Woche.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • FLSpanten & FWSchächte-02.jpg
  • FLSpanten & FWSchächte-01.jpg
  • FLS&FWS&PRO.jpg
  • Prop-01.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 442

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

102

Samstag, 4. November 2006, 02:50

Servus Renne,

Wenn du fertig bist kannst du wieder an der WIEN bauen.

ODER???

Denke mit Wehmut an unser letztes Treffen.

Wenn du wieder in der Nähe bist laß es uns wissen.

Gruß, Herbert

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

103

Samstag, 4. November 2006, 02:57

Hallo Herbert,

mach ich doch gerne. Irgendwie habe ich die letzte Zeit so ein " Und täglich grüßt das Murmeltier" Gefühl. ;)

Mich juckt es schon sehr die WIEN weiterzubauen, ist doch mein Erstlingswerk eines Schiffernackels.

LG und servus
der Renne
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 5. November 2006, 16:49

Es ist ordentlich was weitergegangen. Die Fahrwerksschächte mußte ich etwas ändern. Es ist vorgesehen, den Kasten Stoß an Stoß mit der Tragfläche zu verkleben ? Wie soll das gehen ? Ich habe einen schmalen Kartonstreifen am Rand angeklebt um so eine größere Fläche zu erzielen. Das klappte hervorragend. Und die Räder sind auch schon fertig.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF0147.jpg
  • DSCF0151.jpg
  • DSCF0150.jpg
  • Fahrwerksschacht.jpg
  • DSCF0155.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 5. November 2006, 20:15

Natürlich sind die Tragflächen fertig und probeweise angesteckt. Was soll ich sagen, es passt alles hervorragend. Es war eine gute Idee die Ränder der Fahrwersschächte zu verstärken. Ich muss das Mike sagen, vielleicht kann er das noch in den Bausatz einfließen lassen.

René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tragflächen.jpg
  • DSCF0152.jpg
  • DSCF0153.jpg
  • DSCF0154.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 5. November 2006, 20:19

Hallo René,

bisher ein guter Baubericht und Bilder.

:) Was wär ein Kartonmodellbaubogen ohne Haken und Ösen :) wie Suppe ohne Salz :)

Viele Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 5. November 2006, 20:56

Hallo Jörg,

die Fragen sind berechtigt, meine Tochter sagte auch: "Baust Du wieder an dem zuckerlrosanem Flieger ?"

Die Innenteile geben die Japaner (Gunze) mit diesem Grün vor. Die Unterseite meiner P-Zero wurde in diesem Orangerot gedacht.

Ich werde Mike ein entsprechendes e-mail schreiben um die Farbe noch zu ändern.

René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Farbe-Innen.jpg
  • Farbe-Zero.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

GreMir

Fortgeschrittener

  • »GreMir« ist männlich

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 13. November 2005

  • Nachricht senden

108

Montag, 6. November 2006, 05:24

Using colors of museum planes as a guide for the model is rather risky since those planes were renovated and repainted and chances are that the color chosen was nowhere near the original....

This problem aside, Nanzan looks a bit pale........ This is very easy to fix before model will be released.
I spent few hours looking for this info on the net but the results are tricky - some samples are almost red, some are just a bit darker from the color author used.
If anybody has info about this issue, can you provide me with RGB/CMYK numbers for the colors better matching the original?
Michael Krol
www.gremirmodels.com

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

109

Montag, 6. November 2006, 10:29

die maschine gibts auch von tamiya,und da ist sie orange.
»Peter P.« hat folgendes Bild angehängt:
  • header_1.jpg


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

110

Montag, 6. November 2006, 11:31

Das Problem ist sicher die Farbeinstellung in der Datei. Wahrscheinlich sieht es auf dem Bildscjirm schon Orange aus, wird im Ausdruck dann aber flau. Müsste Mike sich nochmal drum kümmern.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

111

Montag, 6. November 2006, 11:33

Opps, didn't see Mikes post.

Mike, one hint on the colour issue. You need to work in RGB always as consumer printers are optimized for this. I know modern printer do have the colours CMYK but the drivers and colour profiles are optimized for RGB. So if you use CMYK settings the printout will always look somewhat pale. Had the same problem with the Comet.

Cheers
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

112

Montag, 6. November 2006, 12:35

Zitat

Original von René Pinos


@Robert: Mit Deinen Maschinen bist Du ja am Ursprung unseres Hobbys, Papierrohstoff. Wo kauft ihr denn die fetten Motoren, allzuviel gute Europäer gibt es ja nicht mehr ! Keine Bange, für solche Zwischeninformationen bin ich immer zu haben.
Planst Du oder verkaufst Du die Maschinen ?

Servus
René


Woher wir die Motoren beziehen, weiß ich nicht genau, ich werde aber mal nachfragen. Ich glaube aber, daß die Kunden diese selbst zukaufen.
Mit den Dingern habe ich persönlich nicht so viel zu tun, ich war allerdings eine Zeitlang als Auftragsabwickler damit beschäftigt.
Mein Gebiet ist eher Vorrichtungskonstruktion im Rahmen der Fertigung, bzw. bin ich als Schweißtechnologe (IWE = International Welding Engineer) tätig.

Herzliche Grüße, und bevor ich´s vergesse, die Nanzan ist süperb =D> =D> die Farbe stört mich eigentlich nicht so.

Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (6. November 2006, 12:36)


zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

113

Montag, 6. November 2006, 22:33

Interessant wäre mal ein Photo des Modelles im Tageslicht. Weil Lampen können ja mit ihrem gelblichen Schein auch einiges verfälschen. Hab ich bei meinem letzten Modell gemerkt - die Rot für das Färben der Schnittkanten hat unterm Licht der Tischlampe super mit der Farbe des Modells harmoniert. Aber dann bei Tag gabs doch einen sehr großen und vor allem sichtbaren Unterschied.
LG
Michael

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

114

Montag, 6. November 2006, 22:50

Hallo Michael,

ich hab zwar heute etwas weiter gemacht aber Bilder lohnen sich nicht, doch vielleicht eines, nein zwei.

Ich liebe es den Rumpf hinterher erst ausschneiden zu dürfen. :evil: Das Resultat ist so lala. Je nachdem wie man draufsieht.

Sollte ich Morgen noch vor Sonnenuntergang nach Hause reiten, will ich gerne Bilder bei Tageslicht machen.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kühlklappen&Bombenhalterung-1.jpg
  • Kühlklappen&Bombenhalterung-2.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

115

Montag, 6. November 2006, 23:47

Oja, den Rumpf später aufzuschnipseln ist etwas was ich auch überhaupt nicht schmecken kann :rolleyes: . Vor allem weil man (oder ich ;) ) da gerne mal schief oder ganz daneben schneidet.
LG
Michael

GreMir

Fortgeschrittener

  • »GreMir« ist männlich

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 13. November 2005

  • Nachricht senden

116

Dienstag, 7. November 2006, 03:17

Nanzan color

After further research I narrowed choices to the three below

Now I need help deciding which one to use...
»GreMir« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nanzan Orange.jpg
Michael Krol
www.gremirmodels.com

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

117

Dienstag, 7. November 2006, 08:10

Colours

Good Morning Mike,

I would prefer the colour R210 G78 B0. From my latest pictures you may see that artificial light shows the skin darker, but believe its piggy pink. :D

René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »René Pinos« (7. November 2006, 08:10)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

118

Dienstag, 7. November 2006, 12:28

Hi Mike,

I would choose the colour R210 G78 B0 too, it seems to be the most realistic one.
Do you know, why the japanese paint an attacking plane with such flashy colour, maybe as trainer?

Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

GreMir

Fortgeschrittener

  • »GreMir« ist männlich

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 13. November 2005

  • Nachricht senden

119

Dienstag, 7. November 2006, 12:59

Nanzan was a training aircraft and as such it was painted orange.
Later, because of marauding US fighters, all training aircrafts received green camo on upper surfaces - this version will also be available.
Michael Krol
www.gremirmodels.com

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 12. November 2006, 11:29

Fortsetzung

So, ich möchte Euch den Baufortschritt von gestern zeigen.

Zuerst ein paar Impressionen vom gesamten Flugzeug und nachher noch einige Details. Als Nächstes kommen die Auspuffverkleidungen, die Querruder sowie als krönender Abschluß, die Kanzel aus 10 Segmenten @).

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • FF-1-OL.jpg
  • FF-2-UL.jpg
  • FF-3-UL.jpg
  • FF-7-OL.jpg
  • FF-8-OL.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Social Bookmarks