Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:02

"Fliegender Panzer" Antonov A 40 von Bob's Card Models (FERTIG)

N' Abend Kartonfreunde!

Mein erstes Flugzeug, oder vielleicht besser Fluggerät ist fertig geworden! Ich zeige Euch mal den Werdegang.

Beim Aufräumen meiner Festplatte fand ich dieses interessante Modell. Das Original ist eine Entwicklung aus dem "Hause" Antonow.
Bei Wikipedia kann man folgendes lesen,
Zitat:
Um Partisanenverbände im Zweiten Weltkrieg mit stärkerer Bewaffnung auszustatten und auch Fallschirmjägereinheiten eine gewisse Panzerung zu geben, hatte Oleg Antonow die Idee, einen leichten Panzer mit Flügeln und allen Instrumenten auszustatten.Als Panzer wurde der 5,8 Tonnen schwere T-60 gewählt, an dem Fahrzeug wurde ein insgesamt zwei Tonnen schweres Flugwerk angebracht. Im Sommer 1942 war die Maschine fertig, und der Erstflug fand angeblich am 7. August 1942 hinter einem Bomber vom Typ Tupolew TB-3 mit Sergei Anochin statt. Da die Triebwerke des Schleppflugzeuges bald heißliefen, wurde der Testflug abgebrochen. Weitere Testflüge zeigten ähnliche Ergebnisse, denn der Luftwiderstand des Panzers war so erheblich, dass die Triebwerke überhitzten. Durch die veränderte Kriegslage wurden die Arbeiten im September 1942 aufgegeben.Die gesamte Testfluggeschichte scheint leicht zweifelhaft: Je nach Quelle gab es genau einen Testflug, eine Testflugserie oder gar nur einen Testflugversuch, bei dem man den A-40 nicht vom Boden bekam.

Das Modell stammt von der Seite "Bob's Card Models" und ist im Maßstab 1:72 gezeichnet.
Die Bauteile sind auf 5 Seiten A4 angeordnet mit einer Bauanleitung in Englisch.

Da mir das Teil im Originalmaßstab noch zu groß war habe ich die Bauteilseiten mit der Druckereinstellung 50% auf 160 Gramm Papier ausgedruckt.
Das müsste jetzt doch 1:144 sein, oder?
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • A-40-01.jpg
  • A-40-02.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen.W« (2. Mai 2013, 20:50)


Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:10

Als erste Baugruppe war der Panzer an der Reihe.

Wegen der Verkleinerung wurden die Räder doppelt gedoppelt ;) , ansonsten konnten alle Teile so gebaut werden wie im Originalmaßstab.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • A-40-03.jpg
  • A-40-04.jpg
  • A-40-05.jpg
  • A-40-06.jpg
  • A-40-07.jpg
  • A-40-08.jpg
  • A-40-09.jpg
  • A-40-10.jpg
  • A-40-11.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:16

Zum Schluss gab es dann noch ein paar "Kisten", ein Maschinengewehr aus Handfegerborsten und die Kanone aus gerolltem Zigarettenpapier.

PS:
Die Panzerketten wurden aus 80 Gramm Papier gebaut, darum sind die Dinger auf dem letzten Bild noch auf dem Bogen zu sehen.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • A-40-12.jpg
  • A-40-13.jpg
  • A-40-14.jpg
  • A-40-15.jpg
  • A-40-16.jpg
  • A-40-17.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:20

In der nächsten Ausbaustufe ging es an die Tragflächenproduktion.
Um das Profil zu bekommen, wurde ein "Holm" aus zusammengesetzten Zahnstochern eingebaut.

Sind sogar gerade geworden!!!
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • A-40-18.jpg
  • A-40-19.jpg
  • A-40-20.jpg
  • A-40-21.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:25

Aus zwei mach eins!

Das Zusammensetzen der Tragflächen war etwas fummelig, die Streben mussten teilweise einzeln angepasst werden.
Für die Verspannung kam graues Nähgarn zum Einsatz.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • A-40-22.jpg
  • A-40-23.jpg
  • A-40-24.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:30

Die Leitwerksträger sind Hohlprofile, bei denen keine der Seitenflächen parallel zu einander liegen. Man konnte die Teile nicht mal ordentlich zum Trocknen ablegen.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • A-40-25.jpg
  • A-40-26.jpg
  • A-40-27.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:32

Als letzte Baugruppe ging das Leitwerk in die Fertigung.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • A-40-28.jpg
  • A-40-29.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:36

Probeliegen
Beim Probeliegen mit Panzer stellte sich heraus: Die seitlichen Kästen auf dem Panzer stören bei der Befestigung des Flugwerkes.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • A-40-30.jpg
  • A-40-31.jpg
  • A-40-32.jpg
  • A-40-33.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:40

Nach dem Entfernen bzw. Umsetzen der Kästen passten dann die Baugruppen zusammen.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • A-40-34.jpg
  • A-40-35.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:49

Damit ist das gute Stück ( mein erstes Flugzeug, nach ca. 50 Jahren) auch schon fertig.
Es ist schon eine etwas eigenwillige Konstruktion, leider ist in der Literatur kaum etwas über dieses Fluggerät zu finden.
Ich denke, das Fliegen wäre vielleicht noch nicht mal das größte Problem aber das schwere Teil auf Startgeschwindigkeit zu bekommen kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen.

Na ja, ob das Teil wirklich geflogen ist, lässt sich ja wohl nicht mehr genau feststellen.

Viele Grüße Jürgen
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • A-40-36.jpg
  • A-40-37.jpg
  • A-40-38.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:49

Hey, Jürgen,

was ist das denn für ein abstruses Gerät?! Das ist ja wohl völlig abgefahren. Sowjetisches fliegendes Gerät mal wieder.
Aber in dem Winz-Maßstab. Och, Menno! Warum nicht in 1:33.
So oder so..... sieht absolut toll aus.
(jetzt noch mal größer bitte... hehe)

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 251

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Kfz-Sachverständiger

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. Mai 2013, 21:16

Ahoi Jürgen,

herzlichen Glückwunsch zum ersten Flugzeug nach 50 Jahren ! Warum hast Du so lange gewartet :D

Ist es auch Dein erster Panzer nach 50 Jahren ;)

Ein skuriles Ungetüm, erinnert mich ein wenig an die "eierlegende Wollmichsau".

Im Krieg gab es schon wahnwitzige Ideen, ne ne ne !!!


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Waeschens

Meister

  • »Waeschens« ist männlich

Beiträge: 2 127

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Beruf: CSO

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. Mai 2013, 21:27

Hallo Jürgen,
hast du mal die Landegeschindigkeit beachtet? 110 km/h. Da fliegt dem Gegner die Kette um die Ohren.

Aber schönes und sehr interessantes Modell einer wahnwitzigen Idee.



Gruß

Michael
SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE

Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


Crawler 69/499

Projekt: "Size Matters" :?:

Die Bahn hat 5 Probleme: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und dann diese verdammten Fahrgäste....

Das einzigste was bei der Bahn planmässig funktioniert ist die Fahrpreiserhöhung.

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 485

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

14

Freitag, 3. Mai 2013, 20:03

Moin Jürgen,

auch wenn mir die Geschichte des Fliegers etwas spanisch vorkommt, sehr interessant und schön!
Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung!

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Jürgen.W

Meister

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

15

Freitag, 3. Mai 2013, 21:42

N' Abend Kartonfreunde!

Danke für Eure Kommentare.

@ Till:
>>>Warum nicht in 1:33<<<
Ich würde ja gerne mal einen richtigen Flieger bauen, aber wohin mit dem fertigen Teil, kein Platz ;(

@ Jo:
>>>Ist es auch Dein erster Panzer nach 50 Jahren<<<
Nöö, das is' überhaupt mein erstes Panzerchen.

@ Michael:
>>>Da fliegt dem Gegner die Kette um die Ohren.<<<
Wenn er damit verjagt werden kann? :D

@ Gustav:
>>>auch wenn mir die Geschichte des Fliegers etwas spanisch vorkommt<<<
...mir auch, aber trotzdem sehr interessanter Grundgedanke (wenn man nun überlegt, was mit den heutigen Großraumfliegern befördert werden kann!? )

Viele Grüße Jürgen :)
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Social Bookmarks