Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. April 2007, 01:27

HMV Bismarck 1:250

Hallo alle Kartonveredler

Hab mich vor kurzem in euer tolles Forum verirrt. Nun hab ich es endlich geschafft mal Bilder von meinem aktuellen Projekt zu machen. Viele denken jetzt wohl "Oh nein wieder die Bismarck". Ich sehe sie als große Herausforderung da dies mein erstes "Großes Schiff" ist. Zum Glück hat Millpet einen tollen Baubericht geschrieben bei dem ich ab und zu mal reinspicken kann - übrigens deine Bismarck in 1:200 ist der absolute Oberkracher..... und der gelungene Arado 196 nur eines von vielen Highlights!!! @) Wenn ich mal so weit bin.....

Bei mir schauts gerade mal so aus...

Überwasserschiff Bögen gescannt und ausgeschnitten, Grundfläche auf Glasboden fixiert und verbunden ( das Bugteil Nr.1c fehlt noch da die Glasplatte zu kurz ist :evil:) Muß halt irgendwann nochmal das "Dock" wechseln. Danach hab ich von der Mittelkonstruktion her aufgebaut.
Das Heck und die seitlichen Längsverstärkungen sind momentan nur gesteckt (Probeaufbau vor der großen Verleimparty :prost: ) Die kleinen Querspanten an der Mittelkonstruktion sind bereits verleimt.

Ich hoffe das ich euch regelmäsig mit weiteren Details vrsorgen kann.
Der Bau wird momentan eher langsam vorwärts gehen... Das Wetter treibt mich raus ...un meine Freundin erst :D !!!!

Grüße xxgrisu112xx
»xxgrisu112xx« hat folgende Bilder angehängt:
  • sp1.jpg
  • Helfer.jpg
  • Unbenannt2.jpg
  • Unbenannt3.jpg
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. April 2007, 03:08

:party: lets bepp,

Den achteren Längspant hab ich jetzt vernietet ( Verbappt!!! :D ) Ausserdem noch ein paar Spanten gesetzt sowie den Tragespant und die Laschen für den späteren Tunnel/Hauptdeck. Bis jetzt hat die Werftleitung keine größeren Einwände. :] Feierabend... Morgen klebts weiter :P
»xxgrisu112xx« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt (2).jpg
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Lemy

Profi

  • »Lemy« ist männlich

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2005

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. April 2007, 08:12

Hallo xxgrisu112xx,

das mit den Feuerwehrautos gefällt mir will auch solche Helfer ! :super:
Ich muss meine schwere Spanten immer alleine rum wuchten ;(
Wünsche Dir noch viel Spaß beim verpappen und ausschneiden.

Gruß

Bernd

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. April 2007, 08:50

Moin Lemy,

Danke, meine Helferfuhrpark ist noch nicht ausgereizt :] . Ausserdem heist es bei der Feuerwehr "Einer für alle - alle für einen" ;). Bin stolz das Schiffchen wachsen zu sehen... Jetzt erst mal ne ordendliche Kaffeespülung und dann gehts weiter :yahoo: Ich möchte heute das Spantengerüst so weit es geht fertig bekommen.

Grüße
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Libelle3250

Fortgeschrittener

  • »Libelle3250« ist männlich

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. April 2007, 10:25

Grüß Euch.

Welche Brandschutzvorkehrungen werden beim Bau deiner Bismarck getroffen? Werden Löschleitungen und Brand- und Durstlöscher eingebaut, oder nur trockene Hinweisschilder?


Viel Erfolg beim Bau
Gruß Libelle

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. April 2007, 10:36

Hi,

der Brandschutz ist komplett sichergestellt. Der komplette Löschzug ist einsatzbereit. Die Fahrzeuge oben auf dem Bild sind lediglich zur Technischen Hilfeleistung angerückt ( Du weist ja... die schweren Spanten :D )

Gruß grisu
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. April 2007, 11:58

Soooo.... Lagebericht

Alle Spanten auf Höhe des Mittelkomplexes montiert. Heckpartie vorbereitet. Erste seitliche Längsspanten eingepasst und verklebt.

Wegen der Lösungsmitteldämpfe wurde der kleine Löschzug der Werksfeuerwehr alarmiert. Damit der edle Karton nicht abfackelt :D

Mach mir langsam Gedanken wegen der Bordwand... wird für mich die erste Hürde werden die es zu überwinden gibt. Sind doch recht viele Teile.

Kann mir jemand einen Tipp geben wo ich am besten anfang? Vorne ... Hinten... Mitte... ?( . Ist es empfehlenswert die Zwischenräume auszufüllen? Ich hab da an Steckmoos oder Knet gedacht.

Heut Mittag ist Grillen angesagt - vieleicht ist zwischendurch das Hauptdeck mit ausschneiden dran heut abend wird evtl. der Bug montiert.

Gruß Grisu
»xxgrisu112xx« hat folgendes Bild angehängt:
  • Klebepause.jpg
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 29. April 2007, 13:24

Hi Libelle3250

Der vorbeugende Brandschutz ist natürlich auch gewährleistet. Das Schild ist ein Original und dürfte in etwa das gleiche Alter haben wie die Original Bismarck

feurige Grüße

grisu
»xxgrisu112xx« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rauchverbot.jpg
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. April 2007, 01:39

Feierabend...

Hab nach dem Grillen Zeit gefunden um die Bögen mit dem Deck zu rillen. Abends hab ich dann noch den Bug fast fertig montiert. 4 Teile fehlen noch 8) Am 1.Mai wird vorraussichtlich das Deck soweit werden.

Jetzt hab ich aber auch noch ne Frage... welche Papierstärke würdet Ihr für das Deck und die Bordwand in 1:250 verwenden. Ich finde das Originalpapier fast etwas dünn. Soll ich das Deck an jedem Spant verkleben oder reicht es wenn es aufliegt und von der Bordwand fixiert wird? ?(


..... Bilder folgen in Kürze


Gruß Grisu
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Lemy

Profi

  • »Lemy« ist männlich

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2005

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. April 2007, 06:58

Hallo Grisu,

also ich würde das Original Papier nehmen mir scheint das Papier stark genug zu
sein, bei meiner Scharnhorst war es auch nicht stärker.
Ich würde auch überall Klebstoff drauf machen, da habe ich gute Erfahrung mit
UHU Extra gemacht. Der Kleber ist wie Geel und man kann gut nachkorrigieren.
Auf keinen Fall Weisleim da wellt sich das Deck (zumintest bei mir).
Aber vielleicht haben ja unsere Profis hier im Forum noch bessere Trips.

Habe auch noch eine Frage ! Baust Du den Bogen so wie er ist oder nimmst Du noch Ätzteile beim späteren Bauabschnitt ?

Viele Grüße Bernd

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. April 2007, 11:00

Hi Lemy,

Momentan ist der Stand so das ich ohne Ätzteile baue ... wenns aber zu knifflig wird greif ich gerne auf ihn zurück.

Ich probier es dann mal mit der gleichen Papierstärke wie beim Originalbogen... (will das Orginal ganz lassen .... für den Fall das mir ein Fehler unterläuft) Die Spanten hab ich aus 200gr Papier gemacht - das Resultat ist super geworden. Das ist mein erster Rumpf in der Größenordnung. Ich hoff das klappt.

Gruß Steffen
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Dennis1993

Schüler

  • »Dennis1993« ist männlich

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2006

  • Nachricht senden

12

Montag, 30. April 2007, 15:21

Zitat

Original von Lemy
Auf keinen Fall Weisleim da wellt sich das Deck (zumintest bei mir).
Aber vielleicht haben ja unsere Profis hier im Forum noch bessere Trips.

Bessere Tips gibt's nicht.
Das einzige was noch hinzuzufügen wäre ist,
dass du einen Kleber MIT Lösungsmitteln nehmen soltest (irgendeinen, hauptsache er klebt gut),
da die sonst auf Wasserbasis sind. (=> Wellen im Papier). ;)
(Ich spreche aus Erfahrung ;()

Gruß
Dennis
nothing's impossible, the impossible just takes longer :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dennis1993« (30. April 2007, 15:21)


Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

13

Montag, 30. April 2007, 18:28

Hallo Grishu,

da gibt esvon WAL-MART hoppale der heißt ja jetzt REAL, so einen Schulkleber von RoseArt den nehme ich für solche Teile her den er wellt nicht. Was noch besser ist er ist Preigünstig die Flasche hat mich 1.49 € gekostet.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 1. Mai 2007, 02:47

Danke für den Tipp mit dem Schulkleber. Muß ich unbedingt mal testen.

Hatte heute keine Zeit an der Bismarck weiter zu bauen, da ich gearbeitet habe und danach im Kino war und :party: "Born to be wild" :party: angeschaut habe. War echt klasse :D Morgen gehts hoffentlich wieder weiter!!! Die Werft kennt keinen Feiertag ;)


Grüße aus Badisch Sibirien
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 1. Mai 2007, 02:58

Was ich mir vorgestellt habe wären eine Art kleiner Montageplättchen für das Deck. Die Plättchen würde ich zuerst auf das Spantengerüst kleben ( immer da wo sich Längs- und Querspant kreuzen - natürlich nur sehr dünne Plättchen damit es keine Knubbel gibt :) ). Dann würde ich auf die Plättchen einen Sekundenkleber oder UHU (nicht den Vogel :P )geben und das Deck darauf positionieren. Dadurch erreich ich eine größere Klebefläche.

Was meint Ihr dazu ?(
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 1. Mai 2007, 06:12

Denke mal wenn du willst bei jeden zweiten Querspant so einen Winkel fast in der Länge des Spants einkleben (Länge fast des Teil- Spants Breite zweimal 5mm mm in der Mitte knicken) genau in der Höhe abgestimmt. Mehr braucht man nicht. Dafür Papier von 120gr/qm nehmen.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 1. Mai 2007, 16:02

Hallo Ernst,

Ich hab mit Draftboard Pocket soeben eine ganze Seite Klebewinkel gezeichnet. Werden dann beim Deck ausschneiden mit rausgeschnibbelt.

Gruß Grisu
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 6. Mai 2007, 01:17

Hallo

Ich (k)lebe noch :D

Bin mit meinem Zeitplan stark hinten dran. Wenn man Spätschicht hat kommt man zu nix. Heute hatte ich endlich mal wieder Zeit ein bisschen weiter zu machen. Das Deck ist fertig ausgeschnitten.... ebenso die komplette Bordwand des Überwasserschiffs. Außerdem ist mir aufgefallen das ich den achteren letzten Spant verkehrt herum eingebaut habe. Mit einer kleinen Not-OP konnte ich das Teil jedoch heraustrennen und anders herum einsetzen. Jetzt wird erst mal der Arbeitsplatz gesäubert... frischer Kaffee gemacht und dann gehts noch ein Stündchen weiter. Sonntag Nachmittag hoffe ich die Teile endlich am Rumpf anbringen zu können. Hab jetzt schon Bammel vor der Bordwand :rotwerd:


Gruß Grisu :prost:
»xxgrisu112xx« hat folgendes Bild angehängt:
  • bord2.jpg
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. Mai 2007, 14:30

Hallo,

wollt mich mal wieder melden. Hab ein bischen an der Bismarck weiter gemacht.

- Das Deck ist jetzt drauf.
- Die Bordwände in der Länge de Panzergürtels sind auch dran.

Beim kleben der Bordwände bin ich schon etwas ins schwitzen gekommen. Ich war gerade fleißig am kleben und merkte plötzlich das irgendwie da Deck leicht schräg zum Rumpf verdreht war. Ich hab erst mal alles etwas gdrückt und Lasche für Lasche weiter geklebt - und siehe da - das Deck hat seine Wölbung und Drehung durch ziehen mit der Bordwand von selbst koregiert . So war das eine Problem gelöst und schon tauchte das nächste auf.... oder eher die Bismarck tauchte ab.... 8o in einen Klebtropfen den ich auf ein Stück Pappe gedrückt hatte um so den Kleber mit einem Schaschlickspieß besser auf die Laschen zubekommen. Natürlich ist der Kleber nicht da wo noch ein Teil hinkommt sondern mitten auf der Bordwand X( . Hab es leider nicht gleich gemerkt.

Hat von euch jemanden einen Tipp für mich was ich mit dem Klebfleck machen kann. Oder bleibt mir später nix anders übrig als den Rumpf zu streichen :(

Ansonsten bin ich mit dem Resultat zufrieden. Passt bis jetzt alles!!!
In kürze gehts mit Bug und Heck sowie Panzergürtel weiter.

Gruß Grisu
»xxgrisu112xx« hat folgende Bilder angehängt:
  • r2.jpg
  • r1.jpg
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Dennis1993

Schüler

  • »Dennis1993« ist männlich

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2006

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 9. Mai 2007, 14:40

Zitat

Original von xxgrisu112xx
Hat von euch jemanden einen Tipp für mich was ich mit dem Klebfleck machen kann. Oder bleibt mir später nix anders übrig als den Rumpf zu streichen :(


Das kommt drauf an,
was du für Kleber verwendet hast (mit oder ohne Lösungsmittel).;)

Gruß
Dennis
nothing's impossible, the impossible just takes longer :D

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 9. Mai 2007, 14:44

hi Dennis1993

Uhu Flinke Flasche - enthält Aceton. Ist eigentlich recht transparent... schimmert halt beim näheren betrachten. 8o
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Dennis1993

Schüler

  • »Dennis1993« ist männlich

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2006

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 9. Mai 2007, 14:59

Hallo Grisu,

Zitat

schimmert halt beim näheren betrachten

Kennn ich! :D
Ich kleckse auch (mehr oder weniger) gerne.
Ist bei "Uhu Bastelkleber" genauso.
Du kannst versuchen den Kleber vorsichtig(!) abzureiben,
z.B. mit einem Fingernagel.
Wenn du das Gefühl hast,
DASS es gleich kaputt geht,
SOFORT aufhören. ;)
aber wenn das nicht geht
(kenn ich ;() weiß ich da auch nicht weiter.
Klappt halt (leider) nicht immer so gut.
Würde ich vielleicht bei einem Stück Restkarton ausprobieren.
Vielleicht kann dir da jemand anderes besser weiterhelfen,
bin ich auch mal gespannt.

Gruß
Dennis
nothing's impossible, the impossible just takes longer :D

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 594

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 9. Mai 2007, 15:08

Grisu,
den wirst Du leider nicht runterkriegen, ohne das Papier bzw. den Druck zu beschädigen.

Versuche mal folgendes:

Auf grauem Abfallkarton einen ähnlichen Klebstofffleck aufbringen, trocknen lassen und dann mit seidenmattem Klarlack dünn überlackieren.

Eigentlich dürfte dann nichts mehr oder kaum noch etwas zu sehen sein.

Wenns ok ist, den Rumpf entsprechend bearbeiten.

Viel Glück!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wiesel« (9. Mai 2007, 15:09)


  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 9. Mai 2007, 15:14

Hi Wiesel und Dennis

Danke für die schnelle Hilfe!!! Ich probier es gleich mal aus.... sind ja genügend "Reserve-Teile" auf dem Bogen drauf.... Das mit dem Lack hab ich mir auch schon überlegt, allerdings eher um Fingertapsen ect. zu vermeiden.

Jetzt kleks ich erst mal auf dem Probestück rum... :D


Gruß Grisu
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

25

Freitag, 26. Oktober 2007, 00:15

huhu sieht doch gut aus freu mich schon auf meine HMV die müsst auch bald kommen gg.. mach weiter so

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

26

Freitag, 26. Oktober 2007, 00:56

Hi, DR. Zou

danke für das Kompliment. Hab erst kürzlich neu angefangen und verwende jetzt den alten Rumpf als Versuchsplattform.

Was ist passiert?

nun ich habe versucht die Aussenhaut am Heck anzubringen. Leider hat es hässliche Wellen gegeben, die mich nach einer längeren Frustpause neu zu starten.

Der aktuelle Stand!

Die 4 Bodensegmente sind ausgeschnitten und auf meiner "Helling" fixiert (Diesmal wird alles genau augelotet). Momentan schnibbel ich noch an den Spanten.

Schade um die Mühe beim ersten Versuch X( aber ich brings auch nicht fertig den Rumpf der Wertstoffsammlung zu überlassen - da steckt doch a bissel Herzblut drin =D>

Gruß Steffen
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xxgrisu112xx« (26. Oktober 2007, 00:57)


27

Freitag, 26. Oktober 2007, 01:07

muss mann dieSpanten eigentlich noch mit Karton verstärken? hab mir vorgestern die HMV Bismarck 1/250 bestellt und will die in 1/200 bauen. bin leider absoluter neuling was Kartonmodelle angeht gg

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

28

Freitag, 26. Oktober 2007, 01:18

HI ,

Ich bau die Bismarck in 1:250. In dem Maßstab hab ich nix verstärkt und bin sehr beeindruckt wie stabil alles wird wenn die Aussenhaut mal drann ist. Ich verstärke beim 2 versuch auch nix. Wie es allerdings bei 1:200 ausschaut kann ich dir leider nicht beantworten, würde aber aus dem Bauch heraus empfehlen 200gr Papier für die Spanten zu nehmen. Wichtig ist wenn du vergrößerst, das du die Skalierung exakt einhälst, sonst wirst du nicht glücklich beim bauen.

Gruß Steffen
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 28. Oktober 2007, 16:48

Hi,

Bin heut endlich mal wieder zum bauen bekommen. Fang aber nochmal ganz von vorne an mit der Bismarck. Warum? Weil ich´s versemmelt hab!
Oder anders ausgedrückt: das Resultat war "suboptimal". Wie im Bericht erwähnt tunkte ich die "B" versehentlich in Klebstoff und hatte später noch eine größere Meinungsverschiedenheit mit dieser &%§?!!! Bordwand am Heck!! Siehe Bild! Extremer Wellenwurf mit gescheitertem Ausbesserungsversuch!!! Dann war erst mal Sendepause... dann üben an kleinen Projekten und jetzt: " DER NEUANFANG"!
Als Helling verwende ich nun ein Extra auf Arbeit gemachtes Brett,da die Glasplatte etwas unhandlich war. Die Teile für die erste Bauphase sind alle geschnitten und gerillt - war eine harte Nachtschicht (hatte ja ne Stunde länger...hehe) Ich hab mir mal die Zeit genommen alles schön zum Fotoshooting hinzulegen. Das "B"-Wrack im Hintergrund dient nun noch als Versuchsobjekt. Ich kanns auch nicht einfach so vernichten ... ich häng dran ... irgendwie ... so ... ein bisschen halt ... ;) Gehts euch auch manchmal so?

Gruß Steffen
»xxgrisu112xx« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rumpfteile.jpg
  • Welle.jpg
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Klebär

Profi

  • »Klebär« ist männlich

Beiträge: 622

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 28. Oktober 2007, 19:31

....immer!

Ich hoffe, dass dr zweite Versuch zum Erfolg führt! Ich drücke Dir die Daumen (aua)! Wäre zu schade, das Projekt abzubrechen...


Gruß vom Klebär
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 30. Oktober 2007, 15:56

Hey,

Danke für die aufbauenden Worte! ach ja Aufbau... das Spantengerüst ist fast fertig, am Heck fehlen noch 8 Spanten, und dann noch die äuseren Längsspanten. Diesmal hab ich wesentlich genauer gearbeitet und vorallem lass ich dem Klebstoff länger Zeit abzubinden. (Mit Hau Ruck gehts halt nicht) in der Zwischenzeit beginn ich schon mal mit den Barbetten der Artillerie. Die steck ich beim montieren des Hauptdecks in die vorgesehenen Positionen und richte damit das Deck aus ( So ist jedenfalls mein Plan) Bin froh das ich wieder angefangen hab zu bauen.

Grüße aus Badisch Sibirien
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:15

Weiter gehts,

hab wie vorhin beschrieben weiter gemacht, und zeige nun ein paar Bilder vom Baufortschritt - zum Runden des Kartons verwende ich ein Stück Polsterschaumstoff, das ich kostenlos in einer Polsterei bekommen habe. Dazu lege ich den Kartonstreifen auf den Schaumstoff und biege ihn mit einem Stift oder Rundholz. Das Rundmaterial wird mit gleichmäßigem Druck über den Karton gerollt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Lediglich bei engeren Radien bekomm ich keine perfekte Rundung hin. Muß mal schauen ob mir da noch was einfällt.

Jetzt mach ich noch ein wenig am Heck weiter ... vieleicht kann ich heute noch die Bauphase "Spantenmontage" abschließen :D
»xxgrisu112xx« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

  • »milch-jieper« ist männlich

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 14. September 2007

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 10:02

Hallo!

Das sieht doch schonmal ganz gut aus. Wünsch dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Bau!

Gruß
Thomas

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 13:04

Danke Thomas

Ich bin mit der gestrigen Arbeit zufrieden. Da ich diese Woche Urlaub habe komm ich aber auch gut voran. Das Spantengerüst ist allerdings gestern nicht mehr ganz fertig geworden - ich hatte einfach keine ruhige Hand mehr. :gaehn:

Aber heute gehts schon wieder mit Volldampf weiter. Zum Aufwärmen hab ich schon mal das Hauptdeck aus den Fesseln des Papierbogens befreit :D Hab schon mal ein Bild gemacht. 4 Kreise für die mittlere Artillerie müssen noch ausgesäbelt werden. Die Passgenauigkeit der Barbetten in den Ausschnitten ist Klasse!!! Jetzt mach ich das Spantengerüst fertig (Noch 4 Teile)

Tschüß bis später...


Steffen
»xxgrisu112xx« hat folgendes Bild angehängt:
  • 001.jpg
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Social Bookmarks