Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bergowitch

Schüler

  • »bergowitch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 4. Mai 2004

  • Nachricht senden

1

Samstag, 18. September 2010, 12:10

Fahrgastschiff Adler IV - HMV 1:250

Hallo,
seit einigen Jahren lese ich hier mit und erfreue mich an Euren tollen Berichten und Bildern. Ich baue - immer wieder mit größeren Pausen - an kleinen Bausätzen. Meistens gehen dann auf Grund der Unterbrechung einige Teile verloren. ;(
Dennoch möchte auch ich mich mal an einen Baubericht wagen. Das Ergebnis wird allerdings nicht so großartig werden wie die vielen anderen veröffentlichten. Vielleicht kann ich ja anderen Mut machen, dass sie gar nicht so schlecht sind. ;) Vor allem hoffe ich den einen oder den anderen Tipp zu erhalten.

So jetzt geht es los. Ziel ist es das Fahrgastschiff Adler IV zu bauen. Die Lasercutteile habe ich auch erworben.
Anbei nun der erste Baufortschritt. Leider habe ich es nicht geschafft die Löcher mit der Nadel 100% präzise zu machen, so dass es einige ungenaue Löcher gibt (u.a. Kreise).
Das Gerippe ist noch nicht verklebt. Ich habe nun vor die Bodenplatte auf einer Glasscheibe zu fixieren und das Gerippe auf zu kleben. Ist es sinnvoller es dazu auseinander zu nehmen und dann zu verkleben oder soll ich es zusammen geschoben an die Bodenplatte kleben und dann in sich verkleben?
Gruß
Stefan
»bergowitch« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fahrgastschiff_Adler_IV_002.jpg
  • Fahrgastschiff_Adler_IV_003.jpg
  • Fahrgastschiff_Adler_IV_004.jpg
  • Fahrgastschiff_Adler_IV_005.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich

Beiträge: 2 969

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 18. September 2010, 21:00

RE: Fahrgastschiff Adler IV - HMV 1:250

Hallo Stefan,

ich wünsche Dir viel Spaß beim Bau dieses schönen Modells! Zum Thema Bodenplatte fixieren: ich habe das bei meinem Modell nicht getan und keine schlechten Erfahrungen gemacht. Bei der geringen Größe halte ich die Gefahr von Verwindungen für weniger groß. Auch die Konstruktion des Spantengerüsts sollte in ausreichendem Maße dafür sorgen, daß alles plan bleibt.

Ist aber nur meine persönliche (wenn auch durch Erfahrung geprägte) Meinung ...

Gruß
Wolfgang

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 417

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. September 2010, 17:33

RE: Fahrgastschiff Adler IV - HMV 1:250

Hallo,
ich kann mich da nur Wolfgang anschließen. Auch bei großen Modellen fixiere ich die Grundplatte nicht. Eine so große Helling hätte ich auch gar nicht. Die Konstruktionsweise Längs-Querspant gibt kleinen wie großen Modellen genügend Stabilität. Ich habe den eindruck, der eine oder andere Modellbauer hat da nicht so viel Vertrauen in den zugebenermaßen dünnen Karton.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

bergowitch

Schüler

  • »bergowitch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 4. Mai 2004

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. September 2010, 16:29

Hallo,
vielen Dank für Eure Antworten. Ich hatte den Eindruck die Bodenplatte sei leicht gebogen und so habe ich sie doch auf der Glasplatte fixiert. Dann habe ich das Gerippe an der Bodenplatte festgeklebt und dann das Gerippe in sich verklebt. Hat ganz gut funktioniert und ich hatte Zeit ein wenig auszuschneiden.
Allerdings ist mir das Pinnchen - in dem ich das Wasser für die Kantenfärbung habe - umgekippt und über die beiden Bordwände gelaufen. Ich fürchte das Schlimmste... 8o
Ich werde Berichten....
Gruß
Stefan

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 417

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. September 2010, 17:23

Hallo Stefan,
gräme Dich nicht, baue weiter und mach ein Diorama draus. Sollte die Bordwand verbeult und wellig sein nach dem Motto: Nach dem Strum in der Werft oder so ähnlich. Sollte nur die Farbe verlaufen sein, schneide zwei drei Sailors aus, und drücke denen einen Pinsel in die Hand und geben ihnen einen Pott Farbe. M. a. W. mach aus der Not eine Tugend.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

bergowitch

Schüler

  • »bergowitch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 4. Mai 2004

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. Januar 2011, 13:45

Hallo,
ich habe nach einigen Rückschlägen trotzdem weiter gebaut. Allerdings habe ich den Lasercut Satz nicht verwendet. Ich werde ihn bei meiner 2. Adler IV einsetzen...
Anbei ein paar (etwas unscharfe) Bilder. Richtig gut wird das Schiff leider nicht. Ich werde mehr üben müssen.
Gruß
Stefan
»bergowitch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2011_Adler_IV_001.jpg
  • 2011_Adler_IV_002.jpg
  • 2011_Adler_IV_003.jpg

Papierkleber

Fortgeschrittener

  • »Papierkleber« ist männlich

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 28. November 2010

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. Januar 2011, 17:46

Hallo Stefan,

schön das Du weitermachst. Wichtig ist erstmal in Ruhe weiterbauen.

Gruß
Andreas

Hauptsächlich Kaiserliche Marine (Vordreadnaught Zeit) Aber auch Zivil von 1880 - 1970

Fertig:S.M.S. Wespe (HMV) S.M.S. Panther (HMV) MJB Tübingen (WHV)

In Bau: S.M.S. Victoria Luise (HMV)

Geplant: S.M.S. Brandenburg (HMV) S.M.S. Emden I (HMV)

Social Bookmarks