Posts by csmodelisme

    danke dir christian :D:D- ja die "liebeskugeln" - keine ahnung wie ich auf den namen gekommen bin 8|8|:wacko::wacko::wacko: - hab ich eh schon bei der do18 gaaaanz frisch ausgepackt und die ersten sehr vielversprechenden versuche gemacht (BAUBERICHT "DORNIER DO-18D" /MODELIK - FERTIG !!! - beitrag 34) - mittlerweile hab ich die teile schon öfters benutzt - toll sag ich nur - hier nochmals der link :https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o00_s00?ie=UTF8&psc=1 !!!

    Alles klar! Recht vielen Dank, und schon wieder was dazugelernt! Werde mir diese Dinger besorgen und dann erstmal üben....

    Gruß

    Christian

    Richoh toll, der Anfang. Klingt ja so leicht ist aber sicherlich nur für gute Nerven...:cool:

    Und ganz besonders die gelungene Blätternase...:thumbsup:

    Das Werkzeug "LIEBRSKUGKELN"... könntest Du uns/mir zeigen wie die aussehen und wie sie anzuwenden sind? Diese Nasenteile machten mir immer schon Ärger....:cursing:

    Freu mich schon auf mehr Bilder!

    Recht viele Grüße und gutes gelingen

    Christian

    Hallo Fiete,

    Das mit den Weissleim -Nähten ist so eine Sache für sich... man braucht ruhige Hände... und das über längere Zeit, und nur ja keine Störungen von außen in dieser Zeitspanne... ...kannst du mal kommen... und das war's dann zumeist!

    Habe etliche halb angefangene Modelle in der "Rundablage" entsorgt ;-(

    Verwendete immer 5 Minuten Weissleim, aber auch das zieht sich in die Länge.

    Beim Lesen Deines Berichts kam mir eine Idee...,

    Jedoch Achtung, habe es selbst noch NICHT ausprobiert!

    Kenne vom Holz- und auch Balsasamodellbau den UHU-Hart. Der bindet so schnell das er frisch aus der Tube sofort Fäden zieht...

    . Riecht unangenehm, durchdringt sicherlich den Karton und löst Farben auf...

    JEDOCH:

    Ich denke mal, mit ganz viel Vorsicht und einen Zahnstocher, könnte man winzige Kleberpunkte setzen die in ganz kurzer Zeit sicher und sehr fest trocknen. Und durch die kleinste Menge sicherlich keinen Schaden am bedruckten Karton anrichten werden.

    Und dann so im 5 Millimeter Abstand mit diesen Haftpunkten nach und nach die gewölbte Bugwand herstellen. Aber auch jegliche andere kugelige Form wie Bugnasen, Turmdächer usw. Sollten damit klappen.

    Nachträgliches Korrigieren geht ganz leicht, bei Fehler einfach mir Cutter oder Messerklinge den oder die letzten Heftstellen entfernen oder auftrennen und von wieder vorne anfangen.

    Danach, wenn alles passt, eine dünne Weisleim Naht über die gesamte Naht ziehen, oder Hinterkleben mit Seidenpapier, um die Haftpunkte zu verstärken.

    Gestehe das ist von der zum Teil von der Schweißtechnik abgeschaut, hier werden geradlinige ebenso wir gewölbte Teile mit Schweißpunkten vorgeheftet. Passt die Ausrichtung dann, wird die eigentliche Schweißnaht in einen Zug durchgezogen. Allerdings hier hilft das Vorpunkten auch um die Verzüge beim Schweißen zu vermeiden.. Dehnungen durch die Wärme...

    Denke mal das wäre ein Experiment wert, natürlich aber bitte nicht gleich an einem teuren Modellbogen ausprobieren!

    Würde mich freuen wenn diese Anregungen jemand hilft, falls ja bitte um Nachricht. Derzeit habe ich leider keinerlei Möglichkeit das selbst zu testen. Leider.

    Noch beste Grüße

    Christian

    Hallo,

    Gratuliere zu dieser meisterlichen Ausführung!

    Muss gestehen das ich vor einiger Zeit dieses Modell 2x angefangen habe und mittendrin aufgegeben habe... Feinmotorik und Augenmaß lassen leider Altersbedingt nach...

    Aber jetzt, Deine Fotos vor mir, juck es mich wieder.... mal sehen...

    Nochmals Gratulation und allerbeste Grüße

    Christian

    Hallo bin Christian,

    Zum Thema Pläne abfotografieren oder egal was einscannen mit der Funktion Foto im Mobiltelefon, da kenne ich eine gratis Anwendunge von Google Play die eventuell, nach ausprobieren zur Verbesserung des Fotos beitragen könnte.

    Dieses Freeware nennt sich Office Lens. Einmal gestartet versucht die Kamera ein rotes Viereck über die Bildkanten zu überlagern. Falls nicht genug Kontrast Bild und Hintergrund vorhanden ist, springt das rote Viereck am Schirm unruhig hin und her, oder erscheint überhaupt gar nicht.

    Abhilfe ganz einfach, einzueinzuscanndes Bild auf Hintergrund mit völlig unterschiedlicher Kontrastfarbe legen. Dann klappt's meisten und die Kamera erfasst ganz präzise auf den Rand des Bildes.

    Dann Foto erstellen (weißer Kreis mit rotem Rand drücken), und das Programm beschneidet automatisch das Foto auf das rote Rechteck zuvor am Bildschirm angezeigt. Gleichzeitig verzerrt es die Fotografie insofern bis das zuvor ungleichmäßige Viereck ein präzise Rechteck ist. Natürlich muss man vor dem Ausrucken oder direkt am PC weiterverarbeiten den Maßstab prüfen und korrigieren!!

    Diese Automatische Nachbearbeitung korrigiert jenen Fehler daß man ja kaum in der Lage ist, mit der Kamera 100 prozentig rechtwinkelig auf das aufzunehmende Bild zielen kann. Und ein präzise ausgerichtete Stativ hat ja kaum wer dabei.

    Das Bild muss aber ganz flach sein, eine Buchseite, wenn auch nur ganz wenig gewölbt, kann dieses Programm NICHT korrigieren.

    Was noch ganz fein ist, unterwegs in Museen, Schiffbesuche, Ausstellungen... immer wieder kommt man in Versuchung Bilder, Übersichtszeichnungen usw. abzufotografieren. Mit Office Lens hat man immer einen präzisen Scanner mit dabei! (Bitte aber eventuelles Fotografierverbot zu beachten! Und natürlich auch jegliche Rechte des Authors!!)

    Jetzt habe ich genug gequasselt, ist keine Werbung! Bin fast sicher daß sich einige der Kartonbau.de - Gemeinde dafür interessieren.Würde mich freuen! Lerne täglich von Euren Beiträgen, hiermit großer Dank an Alle!

    Allerbeste Grüße,

    Christian


    Gibt natürlich auch aufwändige Fotosoftware, der muss man aber zumindest 2 rechwinkelige oder eine weitere paralelle Linien eigeben. Und da hat man nur Auge und Pixel, Fehlertoleranz je nach Fähigkeit Augen, Augenmaß und eine echt ruhige Hand beim Ziehen der Linien am PC Schirm... Aus meiner Sicht behaupte ich mal hat frech das automatische Office Lens das weitaus präziser macht...

    Achtung, gestehe aber das ich noch nie einen derartigen Foto -Scan nachgemessen habe; das heißt auf Verzerrung, Rechtwinkligkeit, Parallelität und so weiter...!

    Müsste mal ein kariertes Papier oder noch besser Millimeterpapier einscannen, skalieren ausdrucken und dann Nachvermessen.

    Beindruckend das präzise Ergebnis! Würde selbst nie so eine kleine Papierkugel hinbekommen...

    Weder rund und sicherlich zu groß oder zu klein.

    Sollte ich mal eine Kugel für ein Modell benötigen müsste ich aus Ungeschicklichkeit gezwungenermaßen "fremdgehen..." und eine Plastikkugel suchen. Bastelgeschäft, Kinder- Schmuck zum selber machen. Jede Menge grössen und Farben verfügbar, transparent oder undurchsichtig. Natürlich mit dem Nachteil daß diese Kugeln alle ein Loch zum Auffädeln haben. Sollte sich aber mit aufgeweichten Papierkitt verschließen lassen. Eine winzige Scheibe aus Papier wäre für meine Finger undenkbar. Leider.

    Zusammenfassend alle Achtung. Freue mich auf weitere Bilder oder nächste Modelle.

    Allerbeste Grüße

    Christian

    Hallo Bastian,

    Deine Idee Holzhaus, farbiger Tonkarton, Streifen- Beplankung... Und die klaren Abbildungen sind richtig Einladend wieder mal selber Bleistift, Lineal, Messer und Kleber in die Hand zu nehmen. Und alles ohne PC und Farbdrucker!. Erfreulich und nimmt die Scheu vom Zeit und Material Verschwndung. Korrigieren, wiederholewiederholen... einfachst. Und für Anfänger oder Wiederinseiger ideal.

    Besonderes das Erste Haus hat es mir angetan. Und knallige Farben findet man überall im hohen Norden, Europa wie Übersee.

    Wünsche dir gutes Gelingen und warte gespannt auf weitere Berichte.

    Allerbeste Grüße

    Christian

    Gewaltiges Vorhaben, sehe Du machst das alles ...mit Leichtigkeit... Freue mich schon auf den Rest des Berichts.

    Träume immer schon...und noch... von einer B377 Stratocruiser. Die hat ja etliches gleich mit der B29.. Denkst Du man könnte den Bogen als Ausgangsbasis hernehmen und den Rumpf dazu konstruieren? Aber da übernehme ich mich wahrscheinlich....

    Noch Recht viele Grüße und allerbeste Gelingen!

    Christian

    Das Begrünen und die Felsen-Nachbildung ist eine echte Bereicherung, und wertet das anesonst sehr gut gelungene Modell nochmals auf!


    Hatte schon mal überlegt wie man in diesen Maßstab einen Rasen hinbekommen würde... Streumaterial der Modellbahner wäre da zu grob...
    Schleifpapier? Mattgrün eingefärbt mit einigen Farbklecksen?
    Viele Grüße
    Christian

    Werkzeuge mit Kugelspitzen verschiedenster Durchmesser gibt es ganz günstig in Kosmetikbereich, auch in 1 € shops. Verwendet normalerweise zum Dekorieren von Fingernägel.... Mit Holz- oder Plastikgriff.

    Great job, I'm very impressed. Would like to see pictures of the construction and learn from you.
    Regards


    Großartiger Job, bin sehr beeindruckt. Würde gerne Fotos vom Bau sehen und davon etwas zu lernen.
    Gruß


    Christian