Posts by Rainer A

    Bonsoir mesdames et messieurs,


    leider bin ich zur Zeit nicht in der Lage neues zu berichten. Auch wir wurden von dem Unwetter heimgesucht. Seit heute haben wir nun wieder Strom, aber am Basteltisch geht es wahrscheinlich erst wieder in einigen Tagen weiter. Wir hatten im Verhältnis zu Anderen in der Region, die ihr gesammtes Hab und Gut verloren haben; manche dabei sogar ihr Leben, noch Glück. Bei uns stand "nur" das gesammte Kellergeschoss bis zur Decke unter Wassser. Dabei wurde sehr viel unwiederbringbares auch aus unserem Hobbybereich zerstört. Einzig meine Bogensammlung und die meisten Modelle blieben verschont, die befinden sich in meinem Büro. Materialien und Werkzeuge von zwei weiteren Hobbys sind dagegen komplett denn Fluten zum Opfer gefallen. Bis dieser Tage


    LG Rainer

    Bonsoir mesdames et messieurs,


    zu meinem Projekt 3 im MRB 21 hier nun die letzten Bilder. Die Arbeiten in der Bretange an der Chapelle St-Etienne de Guer sind abgeschlossen. Hier nund noch einige Bilder aus der Bauphase.


      


      


    Und hier vom fertigen Modell.


     



    Alles in allem ein schöner Bogen, wie die anderen auch und wenn man ein wenig aufpasst auch sehr gut zu beweltigen. Mir hat es jedenfalls Spass gemacht.


    LG Rainer


    Bonyour mesdames et messieurs,


    hier ein weiterer kurzer Zwischenbericht aus der Normandie, wo die Messieurs einige Teile wieder vorgefertigt haben, und dabei Fehler in den Nummerierungen feststellen mußten. Hätten Sie nach Nummernfolge zusammengeklebt wäre es jetzt ein Fall für die Tonne.


      


    So sollte es nach Nummernfolge gehen. Dann passt aber der Erker-Turm nicht mehr. Die seitlichen Anbauten sind seitenverkehrt nummeriert.

    Tauscht man die Seitenteile dann funktiniert es.


     


    Nun sollte es aber zügig weiter gehen, zumal das dritte Projekt in der Bretange auch abgeschlossen wurde.


    Diese Aussagen muß ich wiederrufen. Ich mußte feststellen das bei der Erstellung der Grundplatte zwei Teile beim Verkleben von mir verwechselt wurden



    LG Rainer

    Hallo zusammen,

    ich hab mir vor kurzem zusätzlich noch einen OLFA AK5 Cutter zugelegt. Der verwendet etwas kleiner Klingen wie der AK 1 oder AK 4 hat aber zusätzlich eine Reißnadel im Gepäck.

    Auch bei den Ersatzklingen ist immer eine Neue dabei. Für mein Gefühl funktioniert der hervorragend.



    LG Rainer

    Bonsoir mesdames et messieurs,


    es war ein paar Tage etwas still, aber ist trotzdem etwas weiter gegangen.


    fangen wir in der Bretange an. Hier wurden die Arbeiten schon ziemlich weit gebracht, so das die Messieurs woll morgen fertig werden könnten. Sie bräuchten dann ja nicht mehr hin und her zu fahren.


     


     


     


    Das Dach liegt bisher nur lose drauf, und muß morgen noch angepaßt werden. Dann noch die seitlichen Verblendungen und denn Schornstein.



    LG Rainer

    Chapelle St-Etienne in Langon


    Auch in der Bretange wurde schon etwas vorgearbeitet. Die Größe der Bodenplatte wurde bestimmt, in den nächsten Tagen kommt dann der Grassbelag und die Grundplatte aufs Fundament. Geht hier wahrscheinlich auch relativ schnell, ist alles nicht sehr Aufwendig.


     


    Erstaunlich war für mich nur, das bei diesem Modell an den vier Ecken jeweils 2 Klebelaschen vorhanden sind, die man ja nun nicht wirklich braucht. Ist aber kein Problem, ich schneide sie einfach ab.


    Nun genießt alle noch den schönen Abend nach gutem bretonischem Brauch, ihr wißt schon Käse, Cidre, Baguette vielleicht einen Calvados.......


    Je vous souhaite a tous une bonne soiree


    Rainer

    Bonsoir mesdames et messieurs,


    es wird Zeit für ein kleines Update. Nachdem die Messieurs sich ein Wochenende Auszeit genommen haben, sie haben es vorgezogen an den Strand zu fahren; ist ja auch nur 10 km von der Baustelle weg; so wurden doch einige Kleinigkeiten in Eigenrgie erprobt.


    So ist der Firmenwagen fast fertig, es fehlt noch ein Scheinerfer. Ich hab die Räder doch noch einigermaßen hinbekommen



    Da es aber z.Zt. 2 Baustellen gibt, soll noch ein zweiter Firmenwagen her.


    Hier tauchte dann auch schon wieder ein Problem auf. Es soll auch ein Citroen Hs werden, aber als Pritsche. Der Download stammt aus der selben Quelle. Eben stellte ich fest, das ich den Unterbau nicht mit dem Aufbau verbinden kann. Es paßt einfach nicht. Ich weiß nur noch nicht ob der Fehler bei mir liegt.


     



    Ich denke wenn man die Radkästen hier nach außen versetzt ist alles in Ordnung. Ich bin aber nicht sicher ob ich vielleicht doch einen Fehler gemacht habe. Bei der Langversion des Pickups sieht die Bodengruppe genauso aus, aber das Billd past auch nicht zum Modell ?(?(?(.


    LG Rainer

    Hallo Barni vielen Dank ,


    vielen Dank auch den vielen die schon wieder den Daumen getätigt haben.


    :love::love:8o


    Es geht im Moment nicht ganz so schnell vorwärts, zumal ich einige für mich doch schwierige Sachen zu überwinden hatte.

    Ich habe das Dach nicht ganz so gut hinbekommen. Erst hatte ich am kleinen Seitengiebel einen ca 2mm großen Spalt den ich aber schließen konnte. Dafür liegen diese kleinen Giebel jetzt nicht 100 % ig auf dem Dach auf. Ich krieg es aber im Momnet nicht besser hin.


    Der Zentrale Turm ist nun aber fertig ( außer die Wasserspeier, die ich esrt zum Schluß montieren werde, da sie beim arbeiten schnell wieder abgerissen werden können ).

    Der Turm ist nun auch als erste Einheit auf der Bodenplatte befestigt.


    Als nächstes werden die beiden Vorderen Seitenwände gefertigt, sowie die inneren Spanten verklebt, danach kmmt das Portal dran.


     


    Auf dem zweiten Bild sieht man mein Problem.



    LG Rainer

    Hallo Katharina,


    auch Dir vielen Dank. Viele Grüße ins schöne Marburg, das ich auch etwas kenne, da dort meine Schwester seit ihrem Studium lebt und arbeitet, jetzt allerdings ein paar Dörfer weiter.


    LG Rainer

    Kann hier jemand helfen? 8o


    Es gibt auf einer Japanischen Seite einen schönen Download eines 2 CV AZu. Ich gehe erst einmal davon aus das der Legal ist, da ich die Verlinkung über die B... Zeitung gefunden haben. Sollte das nicht so sein gebt mir bitte bescheit, das ich es wieder löschen kann. Was für mich aber wichtig ist, kennt einer den Maßstab ?? ?(?( Ich bräuchte es nämlich in 1:100 und würde ihn gerne scalieren.


    http://www1.plala.or.jp/HISA/hoby/paper/hoby5_free.htm


    LG Rainer

    Bonsoir mesdames et messieurs,


    weiter ging es heute in kleinen Schritten. Am Firmenauto wurde etwas geschraubt, da komm ich momentan an meine Grenzen. Die Räder wollen mir noch nicht so recht gelingen.

    Aber irgendwie werd ichs hinkriegen. Sicher noch nicht perfekt.



    Der Zentrale Turm wurde geschlossen und mit dem Dachgeschoss begonnen, sowie einige Teile für die nächsten Baugruppen schon geschnippelt.


     



    Das wars für heute, allen ein schönes Wochenende



    Rainer

    Bonsoir mesdames et messieurs,


    erst einmal vielen Dank an alle die wieder so fleißig den Daumen getätigt haben :love:


    Heute war ein rabenschwarzer Tag für die messieurs. Schon am frühen Morgen mußten sie ihren Firmenwagen mit einem kapitalen Motorschaden abstellen. Monsieur Morel hat sofort seinen Schwager angerufen, der nahe der Französischen Grenze in Belgien eine Citroenwerkstatt betreibt. Er meinte er kämme unseren Wagen holen, und würde uns ein Leihwagen kostenlos zur Verfügung stellen. Ein paar Stunden später kann er auch mit seinem Transporter an.

    Aber fahrbereit geht anders, da müssen die messieurs noch mal selber Hand anlegen.


     


    Die Vorlage ist ein Download von unseren französischen Freunden, soll 1:50 ( 1:48 ? ) sein. Hab es dann mit 50% auf 160 gr. ausgedruckt, sodas etwa 1 :100 rauskommt.


    Sollte morgen fertig sein, damit Werkzeug und Material wieder auf die Baustelle kommt.


    Bonne nuit Rainer

    Bonsoir mesdames et messieurs,


    heute wurde wieder in der Normandie gearbeitet. Ein paar Kulissentest sollten mal einen ersten Eindruck vermitteln. Ein paar Teile wurden auch vorgeschnitten, die bekommen dann in den Nächsten Tagen ihr Innenleben.


     



    Am zentralen Turm wurden die letzten Klappen angebracht, und eben wurden die ersten Teile Turmhälfte, Boden und Decke zur Hälfte verklebt.




    Bonne soiree Rainer




    Mon dieu, mon dieu,


    mein Vorarbeiter Monsieur Morel hat einen Vetter in der Bretange. Dieser ist der maire von Guer und hat von unserer Auftragsarbeit in Langon gehört. Er hat seinen Vetter gebeten ob er sich mal die anstehenden Bauarbeiten an der Chapelle St-Etienne anschauen könnte, und ob wir nicht da noch nebenher ein bischen helfen könnten. Monsieur Morel hat es seinem Vetter versprochen, und mir hoch und heilig versprochen das unser Hauptauftrag nicht darunter leiden würde. Zähneknirschend habe ich zugestimmt und schon mal die Unterlagen besorgt.



    Zum Vorbild kan man hier einiges erfahren

    http://www.guer-coetquidan-bro…r/bisto/guer/prieure.html


    Belle Soiree


    Rainer

    Bonjour,


    die Messieurs in der Bretange haben gerade ihr Werkzeug eingepackt, und fahren jetzt wieder in die Normandie und werden sich auf diese Arbeit konzentrieren.


    Hier ist fertig


    Ich habe gerade nur ein paar Fotos mit dem Handy gemacht, die aber nicht so schön sind. Dabei ist mit aufgefallen das mir das Kreuz etwas zu groß geraten ist. Dieses habe ich frei nach Schn.... mit der Hand gedengelt, denn es ist im Bogen nicht enthalten. Vielleicht versuche ich das nochmal.


    Der Bogen hat mir viel Spaß gemacht, auch wenn es nur ein kleines Objekt geworden ist. Meine kleinen Schiffchen sind aber meistens noch kleiner. Er ließ sich sehr gut Bauen, einzig das Dach habe ich in der Längsausdehnung etwas gekürzt, damit es in etwa mit den Fotos auf Monumentum übereinstimmt. Zusätzlich habe ich nur den Dachfirst aufgesetzt

    und am Kanzeldach noch schmale Abschlußstreifen angebracht.


     



    Hab da noch eine Frage. Wie wollen wir für den MBR21 die Gallerie einrichten? Vielleicht etwas wo dann alle Objekte drin sind? Wäre doch sicher sehr schön, Vive la France in geballter Form.


    Bis später, Rainer

    Bonsoir mesdames et messieurs,


    so richtig viel gibt es von der Baustelle z.Zt nicht zu berichten. Im Moment werden Kleinteile verarbeitet und zu Baugruppen zusammen geführt. Es braucht sicher noch 1-2 Tage bist der erste Bauabschnitt auf der Grundplatte seinen Platz einnehmen kann. Dazu werden im Moment auch die Teile der Mauervorsprünge und der Uhren verdoppelt und angebracht. Die Klappen an den Fenstern (40 St.) müssen in einem Winkel angeklebt werden, was auch nur langsam geht da jedes einzeln etwas antrocknen muß.


      




    Soweit die Meldungen von heute, etwas muß aber heute noch gearbeitet werden, den die messieurs haben wieder ein Halben Tag frei genommen.


    LG Rainer

    Ich habe mal eine Frage an die Allgemeinheit


    Ich bau ja im rahmen des MRB 21 z.Zt. an 2 Secanda Modellen, die mir im übrigen sehr gut gefallen. Es ist zwar am Anfang nicht ganz leicht sofort einen Durchblick zu haben, das liegt aber sehr wahrscheinlich an meiner begrenzten Erfahrung. Nun ist mir eben beim Ausdruck weiterer Seiten bei meinem Projekt Eglise Ste-Mere etwas aufgefallen. Die PDF hat insgesamt mit Anleitung 29 Seiten. Die eigentlichen Bauteile fangen mit Blatt 12 der PDF an. Die laufenden Blattnummern bei den Bauteilen sind aber Durchnummerriert und fangen bei 1/21 an und gehen nur bis 18/21.?(?(?( Ich kanns leider nicht hundertprozentig beurteilen, ob da nur die Nummerierung nicht stimmt, oder die PDF nicht vollständig ist.


    Vielleicht hat da ja einer schon Erfahrungen gemacht.


    Liebe Grüße Rainer

    Bonsoir mesdames et messieurs,


    als aller aller erstes möchte ich mich bei allen die mir bisher zugeschaut haben einmal sehr herzlich bedanken, die die mir geschrieben haben und die den Daumen doch schon zahlreich genutzt haben. Mich spornt das gewahltig an. Merci tout lre monde


    Heute abend habe ich mit meinem Angstgegner gekämpft. Ich habe ja noch nie so große Flächen verklebt, und hatte entsprechend schi...... Ich habe gestern und heute dazu dann im Forum einiges übers Kleben nachgelesen.?(?(?( Nach Abwegung meiner noch bescheidenen Fähigkeiten, habe ich mir dann heute eine Flasche FF schwarz zugelegt und mein Glück versucht. Es ist noch nicht perfekt geworden, aber ich glaube für einen Punktsieg reicht es trotzdem.



    Ich lass das jetzt erst mal bis morgen trocknen, und dann werde ich die Bodenplatte postionieren und verkleben.


    Bonne soiree Rainer

    Chers amis de la construction en carton


    Eben habe ich weiter an der Bodenplatte meines Projekt 1 gewerkelt. Ich könnte mir vorstellen das es so wie ich es jetzt geplant habe ganz gut aussehen könnte.



    Schon kommt aber das erste Problem. Le maitre et les messieurs haben noch nie im Landschaftsbau gearbeitet, und kennen sich in folge dessen in diesem so überhaupt nicht aus. Sie wissen im Monent einfach noch nicht wie sie diese Flächen vernüftig auf die Grundplatte kleben sollen, und welches Material sie verwenden sollen, damit es auch ordentlich wird, wie in Allemange.


    Bon apres midi Rainer


    Gestern haben die Monsieur`s die letzten Teile vorbereitet.



    Heute morgen dann, ist es passiert. Der Polier saß noch beim petit-de`jeuner, was wohl etwas länger dauerte ( Pastis :?: ), da haben die Monsieur`s schon unter fachkundiger Leitung des Azubis angfangen zusammen zu dengeln. Ergebnis verkehrt rum. Es mußte alles wieder abgerissen werden, und wird jetzt neu erstellt.



    Belle soiree


    Rainer