Posts by Rheintrutz

    Hallo Kartonbauer!


    Heute gibt es, passend zum 1. Advent, den 81. Mondorfer Bastelbogen.


    Es ist wieder soweit: die Kallboys bauen auch in diesem Jahr ihren virtuellen Weihnachtsmarkt auf.

    Mit der neuesten, atemberaubenden Attraktion können Sie selbst über die Wellen des

    Rheins schaukeln. Lassen Sie sich leicht und sanft auf den Wogen der Auen wiegen

    oder treten Sie eine stürmische Fahrt über den wilden Rhein an. Sie bestimmen wie

    gelassen oder wie übermütig ihre Fahrt auf der Schiffschaukel „Rheinauwelle“ wird.


    Das Modell umfasst 256 Teile und ist im Maßstab 1:50 gehalten.





    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Einen schönen 1. Advent und viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Hallo Kartonbauer,


    seit heute gibt es den 80. Mondorfer Bastelbogen.


    In der Ausgabe 2/2023 von „Die Brücke“ wurde auf das Pfarrfest am

    13. August 2023 in Mondorf hingewiesen. „Die Brücke“ ist der vierteljährlich

    erscheinende Pfarrbrief der Kath. Pfarreiengemeinschaft Siegmündung,

    zu der auch Mondorf gehört. In eben diesem Hinweis auf das Pfarrfest befand

    sich neben dem Text die Abbildung einer bunten, liebenswerten, kleine Kirche

    mit freundlichen Kulleraugen und fröhlichem Lächeln, die dem Betrachter

    herzlich zuwinkte, ganz eindeutig jedoch als kleine Version der

    Mondorfer St. Laurentius Kirche zu erkennen.


    Dieses Bild nahmen die Kallboys zum Anlass, diese Vorlage zu einem Bastelbogen

    umzusetzen und hatten die Idee diesen dem Pfarrbrief zur Verfügung zu stellen.

    Nach dem Erscheinen der Ausgabe 3/2023 steht der Bastelbogen nun auch

    auf der Homepage der Kallboys zum Download bereit.


    Das Modell umfasst 8 Teile und besitzt keinen Maßstab.



    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Hallo Kartonbauer,


    Seit heute gibt es den 79. Mondorfer Bastelbogen.


    Es sind wenige geworden, doch jeder kennt sie - die Souvenirläden in den Touristenzentren

    entlang der Rheinschiene. Hier gibt es Rheinpanorama-Leporellos, Drachenfels-Aschenbecher,

    Dom-Briefbeschwerer und Loreley-Schneekugeln. Tassen, Teller und Kännchen mit Motiven

    des Rheins oder der Heimatstadt. Meist in knalligen Farben, reich - fast opulent - verziert.

    Alles so kitschig, dass es schon wieder schön ist – Rheinkitsch eben.

    Um an all diese Andenken zu erinnern, gibt es nun das Kallbergé Kürbislämpchen

    im Rheinkitsch-Stil. Holen Sie sich ein Stück Rheinromantik ins Wohnzimmer.


    Das Modell umfasst 21 Teile und hat keinen Maßstab.

    Das Kallbergé Kürbislämpchen kann in verschiedene Variationen abgeändert werden.





    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Heute erschien in der Onlineausgabe unserer lokalen Zeitung ein Artikel zum Besuch des AGK in Mondorf.

    Diesen möchtten wir hier gerne, nicht ohne Stolz, verlinken:


    Institution des Kartonmodellbaus beehrt Mondorf und den KC Kallboys
    Die Kallboys aus Mondorf sind längst bekannt für ihre Bastelbögen, die die reale Umgebung in Papierform nachbilden. Doch kürzlich erlebten sie eine besondere…
    machpuls.de


    Viele Grüße aus Mondorf

    Holger und die Kallboys

    Na, die gefällt dem Kirchenbauer richtig gut :thumbsup: Eine Frage, der Unterbau ist der später angefügt wurden ?(

    LG Harald

    Dankeschön - ja, genau - die Geschichte der Kirche ist im historischen Teil der Bauanleitung beschrieben - der Kreuzgang wurde ende der 1960er Jahre hinzugefügt.


    Vielen Dank für Euere unermüdliche Arbeit. Auch diese Kirche ist wieder vortrefflich gelungen! Nur eine kleine Bitte hätte ich noch, könntet Ihr eventuell, wenn es keine anderen Umstände macht, die Größe der fertigen Modelle ,mit angeben? Ansonsten weiter so, super Arbeit, und das alles für lau, Respekt!

    Wir werden in Zukunft mal versuchen, dran zu denken ;)


    Für dieses Modell gilt:

    Länge (über alles - mit Treppen): 38,2 cm

    Breite (über alles - mit Treppen): 18,4 cm

    Höhe (ohne Kreuz - nicht im Bogen): 31,7 cm

    Hallo Kartonbauer,


    heute, am 9. Oktober ist der Namenstag von Dionysius.

    Seit heute gibt es den 78. Mondorfer Bastelbogen.


    Die Kirchen von Mondorf, Rheidt, Bergheim und Müllekoven gehören zur katholischen

    Pfarreiengemeinschaft Siegmündung. Die Gemeinde Rheidt wählte um 1300 den heiligen

    Dionysius als Pfarrpatron. Dieser soll nach seiner Enthauptung den Kopf aufgenommen

    haben, ihn in einer Quelle gewaschen und dann zu seiner Begräbnisstelle getragen haben.

    Weshalb der Kirchenturm nicht direkt ans Kirchenschiff gebaut wurde, ist nicht bekannt.

    Vielleicht erhielt die 1835 erbaute Kirche den abgesetzten Turm als Hommage an den

    kopflosen Märtyrer.

    Die ab 1835 im im klassizistischem Baustil errichtete Kirche wurde in den folgenden Jahren

    immer wieder erweiteret und umgebaut.


    Das Modell umfasst 231 Teile und ist im Maßstab 1:125 gehalten.




    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Hallo Kartonbauer,


    Seit heute gibt es den 77. Mondorfer Bastelbogen.


    Ob beim Brettspiel oder beim Pen-&-Paper-Rollenspiel, der Niederkasseler Würfelturm

    ziert nicht nur jedes Spielfeld, er macht das Spiel auch ehrlich und fair. Dabei stammt

    die Idee zum Würfelturm schon aus der Antike. Die Kallboys haben sie nur aufgegriffen

    und mit Elementen der Stadt Niederkassel geschmückt.


    Schon früher traute man so manchem Mitspieler beim Würfeln nicht. Besonders dann,

    wenn es beim Spiel um Geld oder gar Haus und Hof ging. Um den Betrug durch geübte

    Würfler oder Falschspieler zu vermeiden, verwendete man einen Würfelturm.


    Das Modell umfasst 31 Teile und besitzt keinen Maßstab.

    Die Abstände der Treppen sind so gewählt, dass auch mehrseitige Würfel aus Rollenspielen

    durch den Würfelturm geworfen werden können. Um die Haltbarkeit noch zu erhöhen,

    können die Treppenelemente mit Finn- oder Graupappe verstärkt werden.




    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Die weißblaue Tafel ist aber keine grundsätzliche Erlaubnis links zu fahren. Sie beudetet "ich möchte regelwidrig passieren" und muss vom entgegen kommenden Schiff durch die eigene Blaue Tafel bestätigt werden. Wir das nicht "quittiert" kann der Bergfahrer noch mal Hupen um auf sich aufmerksam zu machen. Erfolgt dann immer noch keine Reaktion, muss der Bergfahrer rechts am entgegenkommenden Schiff vorbeifahren. Meist wird der Bergfahrer das nutzen um nicht im Prallhang fahren zu müssen, weil dort die Strömung viel größer ist. Man kann damit aber auch das Anlegen auf der linken Seite signalisieren (ganz oft bei den Schiffen der KD oder BPS in Linz oder Königswinter zu sehen.)

    Um 1900 gab es die blaue Tafel noch nicht. Das älteste Buch, dass ich zum Thema habe ist "Schleppzug ankerauf" von 1961. Beim Schleppzug ist an Markierungen nur das erste und das Letzte Schiff mit einer Laterne ausgestattet. Es gab aber schon blaue Flaggen - allerdings bezieht sich das Buch auf die 60er. Wann die eingeführt wurden, und ob die 1900 schon genutz wurden, konnte ich auch nicht finden.



    Eie Glocke ist sicher nicht falsch. Die wurde nämlich auch bei der morgendlichen Anfahrt mit dem Ausruf "In Gottes Namen" angeschlagen.

    Hallo Kartonbauer,


    Seit heute gibt es den 76. Mondorfer Bastelbogen.


    Der letzte Kegelabend ist gerade erst einige Tage her und Sie bemerken dennoch

    ein leichtes Glöckchenklingeln, Kribbeln in der „starken Hand“ oder Verwirrtheit?

    Dies kann daran liegen, dass Sie unterkegelt sind. Normalerweise lassen sich diese

    Symptome bis zum nächsten Kegelabend gut unter Kontrolle halten, aber mit dem

    neuesten Mondorfer Bastelbogen „KALL-TO-GO“ fühlbar lindern.

    Kegeln Sie überall dort, wo Sie es möchten - zuhause im Wohnzimmer,

    in der Mittagspause am Arbeitsplatz oder bei einem Treffen mit Freunden.

    Mit KALL-TO-GO haben Sie Ihre Kegelbahn immer dabei!

    Hinweis: KALL-TO-GO ist kein zugelassenes Medizinprodukt und kein zugelassenes Arzneimittel.


    Das Modell umfasst 75 Teile und besitzt keinen Maßstab. Die KALL-TO-GO Kegelbahn

    in ihren Dimensionen zu keinem Bahntyp maßstabsgerecht. Dies ist dem zur Verfügung

    stehenden Platz auf einem DIN A4 Blatt geschuldet. Die Lauffläche der Kugel sollte aus

    einem Stück gefertigt werden, um ein ablenken der Kugel durch Kantenstöße zu vermeiden.




    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Hallo Kartonbauer,


    Seit heute gibt es den 75. Mondorfer Bastelbogen.


    Ein Spaziergang am Ufer des Rheins in Mondorf ist wie ein kleiner Urlaub. Während man

    unterhalb der Rheinallee am Rheinstrand spaziert, die Sonne scheint, der Rheinkies unter

    den Füßen knirscht, ein lauer Wind geht, kann man die gut Seele baumeln lassen.

    Dabei kommt man an markanten Gebäuden des Mondorfer Rheinpanoramas vorbei.

    Doch nicht nur das ist Mondorfer Gut. Auch Vater Rhein steuert seinen Teil

    des Strandguts bei und so lassen sich an den Gestaden von Sonne und Wetter

    gegerbtes und abstrakt geformtes Treibholz und zahlreiche Muschelschalen finden.

    Das Ideale Beiwerk für den „Mondorfer Strandgut“ Bastelbogen.


    Das Modell umfasst 58 Teile und besitzt keinen Maßstab. Bei diesem Modell werden

    Werkstoffe der Natur und die klassischen Bastelbögen miteinander kombiniert.

    Es lädt ein bei einem Spaziergang am Rhein die benötigten Materialien zu suchen

    und zu finden.

    Kombinieren Sie es mit einem schönen Nachmittag. Kehren Sie in eines der Lokale ein,

    gönnen Sie sich ein Eis oder nehmen Sie eine Decke mit und machen ein Picknick am Rheinstrand.




    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Hallo Kartonbauer,



    Drei mal Null ist Null und bleibt Null - auch in Mondorf. Eine Kaygasse

    gibt es in Mondorf aber nicht. Hier weiß jedes Kind, dass die

    Katholische Grundschule Mondorf zwischen der Beckergasse und der Straße

    „Auf dem Acker“ liegt. Seit 1964 werden hier die Klassen der Primarstufen

    unterrichtet, da die „Alte Schule“ in der Unterdorfstraße der Anzahl

    der Schüler nicht mehr gerecht wurde.


    Die Schule wurde in zwei Varianten umgesetzt:

    Das Modell "KGS Mondorf" umfasst 465 Teile und ist im Maßstab 1:160 gehalten.

    Dieses Modell richtet sich an die geübteren Modellbauer.

    Das Modell "KGS Mondorf - Pappe für Pänz" umfasst 24 Teile und ist

    im Maßstab 1:250 gehalten . Es ist für die eigentlichen Stars der

    Schule gedacht - Die Pänz.


    Aufgrund er großen Fläche, die die KGS Mondorf einnimmt, haben wir uns im

    Bastelbogen auf das Hauptgebäude, den Pausengang, die Aula und einen

    Teil des Pausenhofs beschränkt.


    KGS Mondorf:




    KGS Mondorf Pappe für Pänz:




    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Hallo Kartonbauer!


    Seit heute gibt es den 72. Mondorfer Bastelbogen.


    Ist man in den Monaten von März bis Oktober in den Ortsteilen von Niederkassel

    und den umliegenden Feldern unterwegs, kann man durchaus eine Planwagenfahrt

    des JGV Niederkassels treffen. Die Gäste im Wagen sind stets ausgelassen und

    vergnügt und winken den Passanten fröhlich zu. Die Gründe für eine solche fidele

    Fahrt können ein Junggesellenabschied, eine Geburtstagsfeier, ein Firmenjubiläum

    oder gar eine romantische Hochzeitsüberraschung sein.


    Das Modell umfasst 49 Teile und ist im Maßstab 1:33 gehalten. Es wurde

    bewusst als „Pappe für Pänz“ mit wenigen Teilen konzipiert. Die Räder können

    mit einem Zahnstocher als Achse freidrehend montiert werden,

    oder starr verklebt werden.




    Den Bogen gibt's wie immer unter:

    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Hallo Kartonbauer!


    Seit heute gibt es den 71. Mondorfer Bastelbogen.


    Wer mit seinem Boot vom Rhein in den Mondorfer Hafen einläuft, bemerkt sicher auf der

    großen Promenade ein seltsames, auf Stelzen stehendes, Gebäude. Dies ist nicht etwa

    ein Leuchtturm oder Leuchtfeuer, das heimkehrenden Schiffern den Weg zum Hafen leuchten

    soll, sondern ein Abwasserpumpwerk.

    Das etwa 9,30 m hohe Abwasserpumpwerk wurde im Jahr 2002 errichtet und liegt im

    Überschwemmungsgebiet des Rheins. Daher wurde es auf Säulen errichtet, sodass

    die Schaltzentrale selbst bei einem Hochwasser nicht überflutet wird


    Das Modell umfasst 274 Teile und ist im Maßstab 1:50 gehalten.




    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    1:1250! - Mir fehlen die Worte. Ich bin total begeistert.

    Ich hab bin mit dem Orginalmaßstab bei der Konstruktion schon an meine Grenzen gegangen - aber das ist wirklich unglaublich.

    Mein tiefster Respekt vor dieser Miniaturisierung.


    Viele Grüße

    Holger

    Hallo Kartonbauer!


    Seit heute gibt es den 70. Mondorfer Bastelbogen.


    Schlepper, Traktoren oder Trecker gehören im Straßenbild von Mondorf dazu.

    Früher sah man sie häufig nur als Arbeitstiere der Landwirte, heute aber auch immer

    öfter als Oldtimer auf den Straßen. Sie bearbeiten Äcker, bringen die Ernten heim,

    ziehen Karnevalswagen oder Planwagen und sogar zu Weihnachten unternehmen

    sie bunt beleuchtet Umzüge. All diesen Multitalenten widmen wir diesen Bastelbogen,

    stellvertretend mit einem Deutz D 6806.


    Das Modell umfasst 414 Teile und ist im Maßstab 1:25 gehalten.

    Das Modell kann in zwei Varianten gebaut werden. In der ersten Variante stellt es

    den Serienzustand mit Serienauspuff, jedoch ohne Kabine dar. Die zweiten Variante

    stellt den Traktor mit veränderte Abgasführung nach oben undeiner nachgerüsteten

    Kabine unbekannter Herkunft dar.


     


     



    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Hallo Kartonbauer!


    In diesem Jahr möchten wir die Fans und Freunde der

    Mondorfer Bastelbögen pünktlich zum heiligen Abend beschenken.

    Mit dem 69. Mondorfer Bastelbogen.


    Mondorf war zu Beginn des 20. Jahrhunderts nicht nur für Korbwaren, Schiffbau

    und Rhabarber bekannt. Hier wurde auch ein leichtes, sehr schmackhaftes und

    beliebtes Bier gebraut. Die Bayrische Brauerei von Martin Schlimgen existierte

    mehrere Jahrzehnte und belieferte Kunden weit über die heutigen Stadtgrenzen

    von Niederkassel hinaus. Der Bastelbogen zeigt die Brauerei im Jahr 1901.


    Das Modell umfasst 539 Teile und ist im Maßstab 1:250 gehalten. Das Modell kann

    in verschieden Stufen der Detaillierung gebaut werden. In der einfachen Version

    werden die Gebäude bis auf wenige Ausnahmen ohne Ausschnitte in der Fassade

    gebaut. In der voll detaillierten Version gibt es für jedes Fenster und jede Tür ein

    zusätzliches, nach hinten gesetztes Bauteil.


     



     



    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Die Kallboys wünschen ein frohes Fest, ein erfolgreiches 2023,

    und viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Hallo Kartonbauer!


    Heute gibt es, passend zum 1. Advent, den 68. Mondorfer Bastelbogen.


    Jedes Jahr am 6. Dezember kommt Sankt Nikolaus um große und kleine brave Menschen

    zu beschenken. In Mondorf scheint er sogar ganz besonders gerne unterwegs zu sein.

    So beschenkte er in der Vergangenheit an Rheinkilometer 660 die Binnenschiffer oder

    kommt mit der Mondorfer Fähre um dort zusammen mit den Kindern Weihnachtslieder zu singen.

    In diesem Jahr kommt er jedoch auf einem Dreibord über den Rhein nach Mondorf.


    Das Modell umfasst 63 Teile und ist im Maßstab 1:30 gehalten.




    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Einen schönen 1. Advent und viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    So, der Kontrollbau musste eine kleine Pause machen, da es noch etwas anderes vorzubereiten galt.

    Doch dazu mehr am 27.11. :D

    Der Bau ist Abgeschlossen und es hat alles gepasst.

    Aber das Modell ist doch recht Zeitaufwändig. Obwohl eigendlich keine komplexen Teile

    mit Rundungen und dreihundertfünfundsechzigtausend Klebelaschen dabei sind.

    Es braucht aber schon einige Zeit die ganzen Fensterchen auszuschneiden.

    Nunja, jetzt ist der Kontrollbau aber fertig.


    Das ist zwar ein Sneak - aber Alles gibts noch nicht zu sehen.

    Hier nur ein paar einzelne Bauteile.


     


    Nun beginnt der Teil, der eher etwas ungeliebt, aber dennoch nötig ist.

    Das Erstellen der Bauanleitung.



    Viele Grüße

    Holger

    Der Kontrollbau schreitet vorran. Eigentlich sieht das garnicht so aufwändigt aus,

    aber durch die vielen kleinen Fenster, Türen und Fensterläden schafft man pro

    Bastelabend nicht mehr als ein oder zwei Gebäude.


    Wären es 24 Gebäude würde das Modell einen netten Adventskalender abgeben.


    Hier mal die ersten Gebäude auf der Grundplatte zur Stellprobe:





    Viele Grüße

    Holger

    Vielen Dank.


    Die Abwicklung ist abgeschlossen. Die aufzubringenden Texturen waren ja überschaubar

    und so konnte der Prototyp ziemlich schnell seinen weg aufs Papier finden.

    Durch den kleinen Maßstab sind es nur sieben Bögen -

    aber mit einer Menge Kleinteile.



    Jetzt geht es an den Kontrollbau.

    Die Konstruktion ist abgeschlossen. Ich bin mal gespannt, was der Kontrollbau

    in 1:250 für Überraschungen bereit hält:



     

    Und endlich mal wieder ein Bastelbogen, bei dem man nicht vergessen sollte das Pferd zu streicheln.


    Die Zusatzeile - sind ganz schön viele geworden.


    Nun geht es ans abwickeln.


    Viele Grüße

    Holger und die Kallboys

    Vollkommen Richtig, es ist die Schlimgen Brauerei.

    Bei dem Link von MichiK gibt es ein Bild vom Rechnungskopf der Brauerei.

    Also dass Werbung immer etwas übetreibt wusste man ja schon immer.

    Aber bei dem Bild ist alles etwas größer und pompöser dargestellt. Vor allem die beiden Höfe.

    Wenn man das in die Flurkarte übertragen möchte, passt es vorn und hinten nicht.

    Zudem ist der Rhein noch an der völlig falschen Seite dargestellt. 8|

    Hallo,


    Fenster oder Keine Fenster, das war hier die Frage.

    Aufgrund der Unterstützung hier und im Nachbarforum, möchte ich hier mal eine kleines Sneak Preview zeigen.

    Für jedes Fenster und jede Tür gibt es nun ein zusätzliches, nach hinten gesetztes Bauteil.

    Die Fenster und Türen können nun ausgeschnitten werden und so plastischer dargestellt werden.

    Auch die Fensterläden sind Separat dabei und können auf die gedruckten Fensterläden aufgeklebt werden.



    Hier mal ein Prototyp - der ist auf Papier der Gramatur 120 g/m² ausgedruckt.

    Es wurden keine Kanten gefärbt.

    Der Maßstab bringt aber leider ein Paar tücken mit sich. Der Drucker kommt bei so kleinen

    Details an seine Grenzen und beim fotographieren sieht man deutlich die Pixelung des Farbtintenstrahldruckers.

    Auf lange Sicht werden "1:250" und ich sicher keine Freunde.
    Aber da muss man jetzt durch.


    Ich habe die Fenster mal in verschiden Versionen an dem Prototyp umgesetzt.

    • Nur gedrucktes Fenster
    • Geducktes Fenster mit Aufgesetzten Fensterläden
    • Nur tiefergesetztes Fenster
    • Tiefergesetztes Fenster mit Aufgesatzen Fensterläden

    Sinn des Probebaus, war es mal zu schauen ob das überhaupt baubar ist.

    Das ist geglückt, also kann es weitergehen.


    Aber es fehlen noch etliche Gebäude:


    Wer Mondorf kennt, könnte schon eine Idee haben, wass es mal werden soll.

    Der Komplex steht schon lange nicht mehr und es handelt sich um eine Rekonstruktion.

    Wir haben leider wenig Bildmaterial, eine Beschreibung der einzelnen Gebäude und den Flurplan der entsprechenden Zeit.

    Jede Quelle für sich gesehen klingt plausibel - aber alle Quellen deckungsgleich übereinander zu bringen ist sehr schwierig.

    An einigen Stellen kann man nur schätzen und sich an ähnlichen Bauwerken orientieren.

    Dennoch finden wir, das Modell wird einen guten Eindruck vom damaligen Gebäudekomplex liefern und die "künstlerischen"
    Freiheiten werden wenig vom Gsamteindruck ablenken.


    Mehr, wenn es neues gibt.


    Viele Grüße

    Holger

    Hallo Udo,


    Danke für den schönen Baubericht. Den Rumpf hast Du Toll hinbekommen.

    Der Bau sieht auf den ersten Blick wirklich trivial aus, hat es aber wie Du schreibst, ganz schön in sich.

    Meist merkt man erst nach Auswahl des Vorbilds, was für Tücken das Modell mit sich bringt.

    Das M-Boot ist ein Paradebeispiel dafür. Bei der Konstruktion und Kontrollbau hat es für einige

    Schweißperlen gesorgt obwohl es auf den ersten Blick nach "einem schnellen Modell" aussah.


    Deine Verkleinerung, macht den Bau sicher auch nicht einfacher.

    Auf jeden Fall toll gebaut. Sieht Klasse aus.


    Viele Grüße

    Holger und die Kallboys.

    Schön geworden. Die Rienzi ist für einen Tanker wirklich sehr aufgräumt.

    Ich finde Tanker auch spannend, aber wenn ich mir diesen "Rohrsalat" auf den vorbeifahrenen

    Tankern auf dem Rhein ansehe, verliere ich ganz schnell den Drang so etwas umzusetzen.


    Aber die Fähre kommt mir bekannt vor.

    Ich war in den Herbstferien mit der Familie und Wohnmobil in Norden unterwegs.

    in Schacht-Audorf am Nord Ostsee Kanal ist ein Stellpaltz direkt an der Fährverbindung.

    Und die beiden Fähren sehen Deiner sehr ähnlich.


    Was die Menge der Binnenschiffsmodelle angeht gebe ich allen hier recht.

    Die Anzahl ist überschaubar. Aber ein paar gibts auch bei uns.

    Allerdings sind das (fast) alles Vollrumpfmodelle.


    Viele Grüße

    Holger

    Also ich bin Sprachlos.

    Ich habe die Frage auch im Nachbarforum gestellt und Hier wie Dort war die Resonanz überwältigend.

    Bei so vielen ausführlichen Antworten und Meinungen bin ich Sprachlos.

    Und das in noch nicht mal 24 Stunden. Großartig! Vielen Dank!


    Das heißt für uns zwar ein bisschen mehr arbeit, aber wenn wir Alle 1:250 Freunde begeistern wollen,

    dann machen wir das natürlich gerne. Auf die Idee mit dem "ausgemalten" Fenster und dem

    "beilegen" des tiefer gelegeten Fensters sind wir garnicht gekommen.


    Also Gut - dann gehen wir jetzt zurück ans Zeichenbrett.


    Viele Grüße vom Rhein und vielen Dank

    Holger und die Kallboys

    Hallo,


    wir arbeiten gerade an einem neuen Mondorfer Bastelbogen. Das Modell stellt einen relativ großen Gebäudekomplex dar.

    Ca. 64 x 43 Meter im Orginal. Die Grundplatte soll auf ein DIN A4 Blatt passen. Daher bietet es sich der Maßstab 1:250 an.

    Um uns bei der Konstruktion nicht in zu vielen Details zu verlieren, die nachher nicht umsetrzbar sind, wollte ich mal

    Fragen ob die Darstellung von tiefer gesetzten Fenstern und Türen überhaupt Sinn macht.


    Beispielfaft mal ein Gebäude:


    Die Fenster sind 107x75 cm im Orginal - das würde in 1:250 4,28x3mm bedeuten.

    Die Versatz nach innen ist 20 cm im Orginal und in 1:250 0,8mm

    Das Haus selbst ist in 1:250 3,07 cm hoch.

    Also für mich wär das schon Fiddelskram, aber wie dieht das denn bei den 1.250 Spezialisten aus.

    Ist sowas baubar? Macht das überhaupt Sinn? Oder ist das Frustpotential da zu hoch?


    Vielen Dank für Eure Meinungen

    Holger und die Kallboys.

    ... Wäre nett wenn ihr für euren TAUER noch einen Muster-Schleppkahn heraus bringen würdet....

    Stimmt - intersanntes Thema.

    Ich nehm ich mal in die Liste auf - müssen wir dann noch was recherchieren. Vielleicht im Teubert.


    Guten Abend zusammen,

    ist der Bilgenentöler auch als Wasserlinienmodell zu bauen? Ich hab mit den "Kallboys" bislang (noch) keine Erfahrungen, aber reizen würde mich der Bogen schon...

    Hmm, naja - Das einzige Wasserlinienmodell bei uns ist die Mondorfer Fähre.

    Unsere Bögen sind üblicherweise Vollrumpfmodelle, weil gerade das Unterwasserschiff sehr interessant ist.

    Und Unterwasserschiffe können viel über die Geschichte eines Schiffs zeigen.

    Die Marienfells zeigt zum Beispiel sehr deutlich, dass sie ursprünglich mit Welle ausgerüstet war, später aber auf Schottel umgerüstet wurde,

    Bei der Christine kann man durch die Darstellung des Rumpfes gut sehen, was in den 120 Jahren an dem Schiff umgebaut wurde.

    Bei der Princesse Marie Astrid sieht man so die beiden Leitkanäle der Schottelantriebe.
    Und bei der Hamster würde man als Wasserliniemodell die Seitenscanner und die zwei Blatt Ruderanlage unterschlagen.

    Also wir stehen halt irgendwie auf die volle Darstellung des Schiffs und planen bei der Konstruktion die Wasserlinienversion nicht mit.


    Wenn Du die Bilgenentöler 8 als Wasserlinienmodell bauen möchtest, musst du das selbst umbauen.

    Aber dazu ist Modellbau ja da. Ein Modell nach seinen Vorstellungen bauen.

    Ach und wenn Du das tatsächlich umsetzt, würden wir uns über ein Bild für unsere Gallerie "Mondorfer Bastelbögen in freier Wildbahn" sehr freuen.

    Da wären wir sehr gespannt.


    Viele Grüße vom Rheinkilometer 660

    Holger und die Kallboys

    upps, was ist das denn? Ist das eine Handyansicht? Bei mir im acrobat für Samsung erscheint das genau wie auf dem laptop richtig.

    Welchen PDF Reader nutzt du?

    Hallo Kartonbauer!


    Seit heute gibt es den 67. Mondorfer Bastelbogen.


    Wenn man in Mondorf am Rhein spazieren geht, kann man mit viel Glück

    den Bilgenentöler 8 auf seinem Weg zur Arbeit entdecken. Dieses auffällige

    Arbeitsboot ist spezialisiert darauf öl- und fetthaltige Schiffsbetriebsabfälle

    sowie -abwässer von Binnenschiffen einzusammeln und der fachgerechten Entsorgung

    zuzuführen. Der Einsatzbereich des in Duisburg beheimaten Bootes ist der

    Mittelrhein, die Mosel, die Saar und der Main.


    Das Modell umfasst 727 Teile und ist im Maßstab 1:75 gehalten.





    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

    Hallo Kartonbauer!


    Seit heute gibt es den 66. Mondorfer Bastelbogen.

    Geht man in Mondorf die Rheinallee Richtung Norden, sieht man bald die große Halle der Lux-Werft

    an der Moselstraße. Hier werden seit 1963 große Schiffe und Fähren gebaut. Als unermüdlicher

    Helfer tut hier ein ehemaliges M-Boot der Bundeswehr seinen Dienst, um Neubauten zu Wasser

    und Reparaturaufträge aus dem Wasser zu bugsieren.

    Die Bundeswehr benötigte starke Schub- und Schleppboote für den Aufbau und Betrieb von

    Übersetzmitteln, insbesondere für Brückenteile und Fähren auf Binnengewässern. Das Boot

    musste Forderungen hinsichtlich der Manövrierbarkeit, Schubleistung, Geschwindigkeit,

    Stabilität und Verlastbarkeit erfüllen.


    Das Modell umfasst 275 Teile und ist im Maßstab 1:30 gehalten.




    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys