Posts by ralph.e

    Moin,

    von mir bekommt ihr kein Bild!

    1.) weil ich zu blöd bin, so etwas zu fotografieren

    2.) weil es nach einem Atomschlag geordneter aussieht als bei mir

    1. am Bastelplatz

    2. in der Werkstatt.

    Zu meiner Entschuldigung muß ich schreiben, daß, wenn die Werkstatt aufgeräumt war, meine Herren Söhne das von ihnen benötigte Werkzeug zu gut gefunden haben - und dann war es verdunstet. (Ich weiß, ich bin ein schlechter Vater!!!!) Also, im Chaos haben sie nichts gefunden - und ich habe mein Werkzeug behalten. Und natürlich immer (!) gefunden. Und diese Methode habe ich verinnerlicht.

    Übrigens: An der WerkstattTür war das Schild: "nur das Genie überblickt das Chaos". . . . .

    War das zu viel Philosophie?:D

    Gruß aus dem Chaos

    Ralph

    Moin,

    Schnellschleifgrund von Clou ist das Stichwort!

    Hat alle Vorteile, die die "Vorschreiber" erwähnt haben.

    Nachteil: es duftet ein wenig.

    Lg

    Ralph

    Moin Arne,

    im gelben (Geburtstagsgruß)forum hat Jochen sie gezeigt. Im Netz sind die von mir entdeckten Bilder nicht so toll.

    Nach den vielen Jahren fällt mir zu diesem Schiffchen ein, daß mein Sandkasten/Schul/EntdeckungsreisenKollege auf dieser Oste eine Zeit lang in der Danziger Bucht lag. Auf die Frage, was sein Job war, gab es so sinngemäß die Antwort: den Herrschaften den Tee bringen. Er war auch beim Flottenkommando in Meierwik, mit Nachtschichten und so. Mann, hatten wir wirklich Schiß, daß die Russen kommen? Ich kann mich erinnern, daß wir beide 1974 eine Tour an die russische Grenze gemacht haben, mit ner Ente. Vorher haben wir eine "Belehrung" erhalten, ich hatte inoffiziell Kenntnis zum Thema "Ausweich-Bw".

    Was für ein Quatsch damals

    Ralph

    Moin,

    wer lobt Wilfried eigentlich einmal? :) Da hat er wieder ein tolles Modell hingezaubert, so klammheimlich.

    (ich weiß wovon ich schreibe!)

    Falls es so etwas wie eine Bauanleitung geben sollte: Hatte die T.tt. achtern so etwas wie eine Leiter? Welche Variationen des "Gefechts"mastes gab es?

    Na dann

    Ralph

    Moin Jochen,

    wenn man "historische" Bögen verbaut muß man wohl gewisse Probleme erdulden!

    Ich tue mir momentan Krügers Minenleger Bottrop an. Wer aus dem original Bogen ein perfektes Modell erwartet ---- der hat nicht die geringste Spur von Chance. Ich habe ohne Ende neu konstruiert, das Ergebnis sieht nach "Schiff" aus.

    Die Kranausleger sind Kollegen von denen Deiner Coburg. Meine Bauweise: erst nur alle Innenstreben ausschneiden, Innenkanten färben, dann die Außenträger verdoppeln (Innenkanten bündig, Außenkanten viel überstehen lassen). Trocknen lassen, dann auch die Außenkanten schneiden. Sieht gut aus und ist stabil.

    Kannst Du ja beim Kartonbautag 18./19.09. kontrollieren.

    Gruß aus der Nachbarschaft

    Ralph

    Moin,

    ich beichte, daß ich den Termin wieder verpennt habe - obwohl ich zu dieser Zeit am Basteltisch war. Ob ihr das glaubt oder nicht, ich versuche Krügers Minenleger (er war in Flensburg stationiert) zu bauen (umzukonstruieren oder so).

    Vielleicht hatte ich auch den Internee-Stammtisch vergessen, weil wir gestern den ersten Probestammtisch in "echt" in kleiner Runde hatten. Mit Kuchen, Tee und Kaffee auf der Terrasse. Das ist hier im Norden legal, hier haben wir die niedrigste Inzidenz überhaupt.

    Bleibt heil, gesund und positiv

    Ralph

    Moin Otto,

    sehr schön, erste Sahne! Ich habe vor ein paar Wochen das probegrüne WHV-Torpedoboot dezent gesupert gebaut. So wie Du hatte ich viel Spaß dabei. Ist WHV-Torpedoboot bauen gerade Mode? bin gestern gerade gefragt worden, ob ich einen derartigen Bogen übereignen könne.

    In Flensburg hatten wir gestern das erste kleine ProbeKartonbauertreffen in "echt". Bei Mini-Inzidenz hier oben alles legal.:)

    Grüße in den Süden

    Ralph

    Moin,

    wahrscheinlich begebe ich mich jetzt aufs Glatteis:

    Bei Herrn Wolter fühlen wir Flensburger (zwischen den Meeren) uns immer ganz gut aufgehoben. Da waren auch Drucke zwischen, die für die Tonne waren. Aber das ließ sich immer gut regeln. Herr Wolter ist Fan des Kartonbaus; so wie es aussieht, versucht er alles, um den WHV-Verlag zu retten. Und über den Heidelberger kann man sich nur wundern, das sind Mondpreise. und . . . .

    Hab gerade einen alten WHV-OffsetDruckBogen verbaut, da gibt es nix zu meckern.

    Warum sind zu verkaufende Kopien so schlecht? Ich habe hier echt alte Bögen von Piet kopieren lassen und gebaut (die Originalbögen sind in meiner Sammlung "Museumsstücke"). Perfekt!!!

    Na denn

    Ralph

    Moin Hardie,

    weil ich immer Schuld für alles Mögliche habe - habe ich Dich angesteckt? viele Schiffe anfangen, liegen lassen, erst nach Jahren fertig bauen - wenn überhaupt. Ich habe als ich noch im Job war ständig irgendwelche Hotelaufenthalte gehabt; wenn sch . . Wetter war oder wenn ich rott war, habe ich Kleinteile, Winden, Poller, Lüfter gebaut. Die liegen nun in irgendwelchen Kisten und oxidieren herum, bloß auf die angefangenen Schiffe kriege ich das nicht.;(?(:thumbdown::?:

    Leiden noch mehr unter dieser Krankheit?

    Gruß

    Ralph

    Moin Hardie,

    so schpielt der Leben!

    Man MUß nicht auf mich hören - aber man KANN. hab ich heute Vormittag wieder festgestellt, die Frage war, ob ich einen 3,5t-Transporter für einen Umzug eines (jungen) Bekannten für lau organisieren soll. Das spart Zeit und Arbeit. Nee, mit Hänger reicht das locker, die Antwort. Bis heute ist er 4x gefahren, 150 km hin ,150 km zurück . . . und 2x darf er noch fahren - wenn wir gut packen . .

    Das nur mal so ------ und 6x VegesackSchwestern.

    Laß Dich nicht frusten ;):D;(

    Gruß aus dem FrühlingsNorden

    Ralph

    Moin Hardie,

    niedliches Vögelchen, paß bloß auf, daß es Dir morgen früh nix von Deinem Frühstücksteller klaut!

    Frage: wenn das Papier so mager ist, warum stärkst Du das nicht vor dem Ausschneiden mit dem Schnellschleifgrund? Das Papier schneidet sich m.E. sogar schöner, die Kanten lassen sich gut färben und das Papier ist fast wie Karton. Bloß das Colorieren der Rückseite (falls erforderlich) ist schwieriger.

    Gruß aus dem niedriginzidenten Norden

    Ralph

    Moin Hardie,

    und ich hab mir schon Sorgen gemacht --- Ruhe in Heidelberg?!? Aber die Impfung macht tatsächlich rott, ich habe seit Donnerstag auch nicht geschnippelt.

    Aber der Bericht heute, sehr schön; wenn (meine Frau und) ich nächste Woche nach DK in den Urlaub dürfen, nehme ich die Weilheim als Zwischendurchbau mit. Da hast Du mich motiviert ( der Minensucher war das 3. Kartonmodell in meinem Elternhaus, ganz kurz nach der Steinzeit :D) Soll die Reling als Kettenreling gebaut werden? Was sagt Hajo?

    So, nu muß ich wieder raus - den Sommertag (!!!!!) ausnutzen.

    Gruß

    Ralph

    Moin Dirk,

    viel Erfolg bei diesem Objekt mit UWS.

    Ich selber habe die Scharhörn noch nicht gebaut, habe aber von anderen Kartonbauern gehört, daß das UWS sehr schwer hinzukriegen ist. Dabei habe ich "schreckliche" Ergebnisse gesehen.

    Hast Du Dir eine Sicherheitskopie zum Üben gemacht.

    Bleib gesund und Gruß

    Ralph

    Moin,

    nur mal zum Thema Wasserfarbe:

    vor einigen Jahren bin ich bei sch.... Wetter in Hirtshals los gefahren um nach Oslo zu kommen. Wir waren keine Stunde unterwegs, war da über dem Kattekat strahlender Sonnenschein. Das Wasser sah "kitschblau" aus, manchmal sah es aus, als ob wir über eine Sandbank fahren (bei mehr als 70m Wassertiefe). Bei Fotos, die ich gemacht habe, könnte man meinen, daß ich sie in der Karibik geschossen habe: strahlender Sonnenschein und türkisblaues Wasser!

    Diese Wasserfarbe habe ich aber noch nie an Portugals Südwestküste gesehen, obwohl man da von den Klippen 50m in die Tiefe sehen kann und "Urlaubswasser" erwarten könnte. (ist trotzdem meine Lieblingsküste!!!!)

    Gruß

    Ralph

    Moin kolyusha,

    na, denn viel Spaß!

    Die Kirchdorf ist definitiv kein Anfängermodell, das wirst Du merken, wenn Du versuchst Rundungen ohne Knick und ohne sichtbare Spalten an nächste Bauteile zu leimen. Nur so als "Vorwarnung", damit der eventuelle Frust nicht so doll wird.

    Aber auch hier gilt: Übung macht den Meister!

    Bin gespannt, wie es Dir ergehen wird

    Gruß

    Ralph

    Moin Henning,

    DAS ist allererste Sahne, SO gefällt mir die Alex! Dieser ganze nümodsche Kram tut nich Not auf dem Originalbogen.

    Wenn man das so baut, wie es da vorgesehen ist, muß man konsequenterweise auch immer den "Hilfs"diesel im Ohr haben, der dann immer mitläuft. Schrecklich! - aber wir sind ja in Deutschland. Und auf dem Weg um die OchsenInseln könnte ja ein Eisberg entgegen kommen.

    Liebe Grüße

    Ralph

    Schickes Gerät!

    Aber als Angsthase hast Du wieder mit Luxus getakelt - mit Wonderwire. (Bin gespannt ob mit dem neuen Obermenschen da drüben der WonderwireExport einfacher zu bewältigen sein wird, Michael wird bestimmt berichten.)

    Trau Dich doch mal mit richtiger Schnur zu takeln, ich weiß, daß Du das Zeug liegen hast. :D Zur Not habe ich einige Rollen auf Vorrat gekauft, ist made in Spain.

    Bin gespannt auf die PE

    Lg

    Ralph

    Moin,

    nee, das ist noch nicht Flensburger Förde - so wie sich das ein Flensburger, der von Kindheit/Jugendzeit täglich am Wasser war, so vorstellt. Das ReserveButterdampferAusflugsschiff Viking ist soon nümodscher Pott, der die Fördeschifftradition aufrecht erhalten soll - ich weiß nicht !?

    Also Henning, was hälst Du vom Kompagnietor? oder der Holnis/Mürwik? der Alex? Deinem Schlepper Flensburg? und . . .

    irgendwann ist auch die Albatros hier gefahren.

    Laß Dich nicht ärgern

    Gruß

    Ralph

    Nee, diese Leime habe ich nicht verwendet, Angefangen haben wir hier im Norden nach einem Tip mit PropellerLeim von Bindulin.

    Super sauber auftrocknender Kleber, der ein wenig mehr Zeit läßt zum Korregieren im Gegensatz zum Express (!!!!!!!!!!!!). Wer das nicht glaubt sollte das mal probieren. Bindulin Hat eine riesige Angebotspalette, Bindulin BB ist auch für Kinderbasteleien empfohlen. Bei Direktbestellung kommt die Ware sehr schnell, problemlos. Ich bestelle gerne 1l-Gebinde, eben weil ich das Zeug auch im Handwerk benutze. Ist vielleicht auch einen Hauch teurer als Ponal oder irgend so ein Baumarktschiet.

    Das wars

    Ralph

    Moin Chris,

    als "Oberfan" von Bindulin-Express kann ich nur schreiben, daß ich, wenn ich mehr Zeit, z.B. zum Ausrichten, brauche, auch "normalen" KartonLeim verwende. Mit Ponal zu kleben habe ich mich noch nicht getraut, mir scheint, daß da zu viel Wasser drin ist. 1l-Ponal habe ich aber in meiner Werkstatt, damit leime ich z.B. Laminat, Parkett beim schwimmend verlegen. Und natürlich Holzverbindungen (mit Hilfe von Schraubzwingen).

    Anmerkung obwohl ich vmtl "Mecker" bekomme: Ich habe sogar Spanten und Rümpfe mit Bindulin geklebt. Das funktioniert! Und natürlich immer (!!) Jabietz-Naht.

    Gruß

    Ralph

    Moin . .

    . . . . . und Nachtrag zu Hajos Anmerkung: und zwischen LaserCut und Farbe paßt wunderbar Schnellschleifgrund.

    Bin vor ein paar Tagen intensiv an eine Reling gestoßen (Ich TÜFFEL!), nichts passiert, watn Glück. Ich konnte das fast selber nicht glauben. Das war ein nach o.g. Methode verstärkter Lasercut.

    Übrigens: mit Schnellschleifgrund behandle ich oft auch oftmals zu verdoppelte Teile und lasse dadurch die Verdoppelung weg, alleine wegen der Optik.

    Gruß

    Ralph

    Moin Nils,

    zum Thema Glas:

    als "Intensiv"Heimwerker" habe ich immer gewisse Glasscheiben auf Vorrat/Reserve liegen. Und für meine Glasvitrinen habe ich diverse Zusatzscheiben geschnitten, für Miniminimodelle braucht man ja keine 20cm Bord-Abstand.

    Nimm als Glaslage doch Bilderglas, das ist sehr dünn, trägt nicht so sehr auf und ist nicht so elastisch wie Plexi.

    Gruß

    Ralph

    P.S. : eine tolle Idee von Dir, UWS und ÜWS durch die Glasscheibe zu trennen. Das probier ich demnächst aus!!!!!!

    Moin Otto, moin Mitleser,

    beim Besichtigen des Bauberichts ist mir eingefallen, daß ich die Prince of Wales von GPM incl. Lasercut-Spantensatz noch in meinem Zu-Bauenden-Stapel liegen habe. Wem darf ich sie übereignen????? 1.) habe ich zeitlich keine Chance sie zu bauen und 2.) müßte ich nochmals Um-/Anbauen um sie unterbringen zu können.

    Nur Mut, ich bin auch "Kreisärmster"!

    Gruß aus dem Norden

    Ralph

    Moin Hardie,

    und ich hab mir Sorgen gemacht, warum es in Heidelberg so still ist. Aber wenn Du nebenbei für die Tonne produzierst ;) ?!?

    Die Ju 87 hätte ich auch gerne gebaut, aber wg. "political correctnes" lieber nicht. Das Braune wird hier im hohen Norden nicht so gerne gesehen, da müßte man schon über die Grenze . . .

    Bleib gesund

    Ralph

    Moin Bernd,

    nu kannst Du loslegen!

    Was die Vorderschreiber geschrieben haben kann ich nur empfehlen, besonders den Tip von Hajo. Wenn Dir das alles zu vage ist, ich wohne in Großenwiehe, das ist nur wenige Kilometer von NF entfernt. Da könntest Du "kontrollieren" was man mit Skalpell-geschnitten alles fabrizieren kann.

    Nur so wg Deiner Skepsis;)

    Gruß

    Ralph