Posts by hardie

    Hallo Freunde, schnell noch ein paar Bilder vom Stand heute nachmittag. Die Kupplungshaken vorn und hinten sind dran, innen hab ich ein paar Kleinigkeiten ergänzt.


    Heut hab ich so richtig keine Lust mehr zu bauen.

    :huh::|



    die beiden sind für eine preußische Lok zu modern, die kommen mal auf die BR 86


    Für heute Feierabend


    Habt noch einen schönen Pfingstmontag


    Reinhard

    @ Wolfgang: Das Gestänge könnte man beweglich ausführen, wenn man das Material noch mit z.B. flüssigem Plastikkleber versteifen würde.


    Die T3 kann jetzt eigentlich schon fahren. Allerdings fehlen noch ein paar Leitungen auf dem Kessel. Morgen ist auch noch ein Tag. :D Ausserdem fehlen Puffer, Kuppungen und das Personal (Lofüherer und Heizer. (die hab ich schon, 1:42,5 von Preiser)


    Antriebsgestänge und Steuerung sind beidseitig montiert


    Die Lokführerseite


    Die Heizerseite


    Feierabend für heute


    Frohe Pfingsten an alle und bis morgen


    Reinhard

    Hallo Freunde

    Gestern ging es weiter mit der T3. Ich geb zu, daß mich Dampflokomotiven zu bauen fast mehr reizt als Schiffsmodelle. Ich hab auch schon Platz im Regal für mehr Loks :D:D:cool:

    Vorab: das Antriebsgestänge und die Räder werden nicht beweglich ausgeführt. :(


    die Vorbereitung der Teile läuft


    die Vorarbeiten am Zylinder rechts


    die Teile für die Steuerung sind vorbereitet


    das Treibgestänge ist montiert, die Gleitbahnen am Zylinder werden noch etwas auseinender gebogen, damit der Kreuzkopf auch bis vorne gleiten kann.


    Heute ist die Montage der Steuerung dran.

    Grüße aus Heidelberg


    Reinhard

    Der neueste Stand bei der T3. Das Antriebsgestänge und die Steuerung kommen als nächstes dran. Da hab ich etwas Mores davor.


    Ansonsten ist der Bau bisher ganz gut gelaufen.


    der Holzboden ist jetzt leicht verschmutzt, also sozusagen Besenrein


    Die Steuerelemente sind jetzt komplett.


    die Schilder am Füurerhaus sind jetzt dran. Ich hab die gelaserten genommen.




    bis morgen und viel Freude beim Anschauen.


    Grüße aus Heidelberg


    Reinhard

    Hallo Freunde, es gibt wieder Fortschritte bei der T3. Die Kohlenkädten sind dran, die Stirnwand des Steuerstandes ist eingebaut und der Kessel hat seine Amaturen bekommen. Die ganzen Handräder sind wieder gelasert, alle Achsen etc. sind Plastik-Rundprofile. War auch eine herrliche Fummelei.


    Übrigens: heute sind in der Post die ganzen 1:45 Schmalspurloks angekommen. :):D:thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Jetzt die aktuellen Bilder, die lass ich für sich sprechen. Nr.9 ist leider verwackelt

    Jetzt wieder Feierabend, das Handgelenk schonen.


    das Sicherheitsventil ist jetzt am richtigen Platz


    die Griffe auf den Kohlekästen sind zurechtgebogene Polistyrol-Rundprofile 0,5mm


    die Steuerung



    bis bald

    Liebe Grüße

    Reinhard

    Jetzt sieht die T3 schon wie eine Lokomotive aus. Die Kesselarmaturen werden die nächste Fummelei sein. Die Räder hab ich jetzt mal fixiert. Für beweglich machen ist die Steuerung zu kompliziert. Vielleicht geht das mit der BR 86, mein (vielleicht) nächstes Projekt.



    das ist der momentane Stand um 17:00 Uhr.


    jetzt erstmal Pause, Abendessen kochen und dann Vorbereitungen für die Armaturen.


    Bis denne

    Reinhard

    Heut schick ich mal wieder einen Zwischenstand bei der T3 von heute. Die Federung der Achsen war wieder eine ziemliche Pfriemelei, ist jetzt aber fertig. :D



    Bei der Achsenfederung fehlen noch ein paar Schraubendummies, die Farbe ist dran (Valejo Black metalic) und der Kessel sitzt auf dem Fahrgestell.

    heut gehts aber noch weiter mit der Ausgestaltung.


    Gruß

    Reinhard

    Hallo Ulrich, am Ende werden sich die Räder nicht drehen lassen, dazu müssten dann die Treibstangen und die rect komplizierte Steuerung beweglich sein. Vielleicht bau ich die T3 nochmal in 1:25, da ließe sich das machen.

    Reinhard.


    P.S.: Gestern hatt ich mal null Bock, da hab ich einfach nix gebaut.;):cool:^^

    @ Hallo Wolfgang, den Bogen hab ich (glaub ich) vor 2 Jahren beim Slawomir gekauft.


    Hallo Freunde, anbei neue Bilder von Gestern.


    Das geht alles doch deutlich langwieriger bei den polnischen Modellen. Irrtum: große Massstäbe lassen sich leichter bauen als kleine. Vieles muß aus Fremdmaterial gebaut werden, der Karton ist steifer als z.b. bei MMB, er spaltet sich leicht und läßt sich nicht gut eng runden. Deshalb nehm ich für so kleine Sachen lieber Polistyrol-Profile mit Valejo gefärbt. Siehe Gestänge. Das 2mm Rundprofil hab ich mit einem feinen Bohrer gebohrt, damit dann das 0,5er Profil durchgeht. (Erfahrung aus dem Plastikmodellbau)


    Alles in allem sieht das Ergebnis bislang befriedigend aus


    Das Bremsgestänge probeweise eingesesetzt


    die Sicherungsmuttern an den Bremsbacken sitzen und das Gestänge ist eingebaut


    die Federpakete sind auch fertig


    Mal sehen, was ich heute fertigbekomme


    Liebe Grüße

    Reinhard


    Fortschritte von heute:

    Die beiden Zylinder sind eingebaut. Das war eine ziemliche Pfriemelei.


    allgemein zu sagen ist, daß der Druck (Laserdruck) nicht gut ist, die Farbschicht ist sehr empfindlich. Der Karton ist auch nicht das gelbe vom Ei.


    Die Zylinder hab ich noch verfeinert mit gelaserten 1mm Sechskant-Schraubenköpfen. Die spalten sich bei Berührung sehr leicht, ich hab sie mit Sekundenkleber stabilisiert.


    @ Ralph: so riesig ist die T3 gar nicht, nur 1:45. Ich hab sie auch noch in 1:25. Ich bau sie, um mal ohne das WInzgefuddel zu basteln.




    Die beiden Zylinder sind montiert. Zeitbedarf für beide etwa 3 Stunden. In 1:250 würde das Bauteil aus max. 3 Teilen bestehen.


    Die Vorbereitungen für die Bremsanlage hab ich begonnen, kommt morgen dran


    das Treibgestänge hat schonmal Farbe


    So, jetzt erst mal Feierabend.


    Bis morgen

    Gruß

    Reinhard

    @Pino: der Versuch scheint doch zu klapen. Die T3 wil ich beim nächsten Modellbahner-Stammtisch hier im Pfaffengrund mitbringen. Da sind 3 Freunde, die Modellbahn in 1:45 bauen. Die sollen staunen.

    @Harald: in 1:100 wären viele Bauteile zu klein. :);)


    Mal sehen, wie weit ich heute komme. Jetzt erstmal Einkaufen mit der geliebten Dätschmaned (meine Evi)


    Reinhard

    die ersten Fortschritte sind gemacht. Ich hab extra erst mal die T3 angeschnitten, weil sie relativ wenig Einzelteile hat.


    der Rahmen ist soweit fertig.

    die Achsen sind montiert, gebaut aus 40mm Polistyrol Rundrohr, als Achsen selbst 2mm Polistyrol Rundprofil



    die Räder hab ch mit den gelaserten Teilen gemacht


    die Farben von Valejo, Aluminium, Ferrarirot und mittelgrau



    Jetzt sind erstmal die beiden Zylinderblocks dran, dann die Bremsanlage. Da werde ich wieder viel mit Polistyrol Rundprofilen für die Leitungen arbeiten. Das wird wieder eine Herausforderung


    Ich halt Euch auf dem Laufenden


    Gruß Reinhard

    Hallo Freunde, ich meld mich wieder zurück.

    Diesmal versuch ich mich an einer Dampflokomotive aus der grauen Virzeit. Die T3 von Modelik, zum Bogen hab ich noch die gelaserten Räder dazubestellt.


    Die Bauanleitung ist recht gut nachzuvollziehen, Bilder sprechen für sich. Das Modell wird mich richtig fordern.


    der alte Lehrsatz: 3mal probieren, dann erst kleben trifft hier voll und ganz zu.


    Das Deckblatt. Die T3 hab ich auch nochmal in 1:25 zu bauen.


    Das ist der Stand von gestern Abend.


    Heute werden die restlichen mit 1mm Karton gedoppelten Bauteile durchgetrocknet sein. Vorsichtig (wegen der gerade überstandenen Entzündung in der Hand) geht es heute weiter.


    Liebe Grüße aus dem sonnigen Heidelberg


    Reinhard

    Hallo Freunde


    @ Alle: vielen Dank für die guten Wünsche. Die Infektion ist hartnäckig. Doch ich seh ein Licht am Tunnelende!! Hoffentlich kein ICE:D:D


    @ Uli und Peter: Jetzt aber die Chance nützen!!

    @ Ralph: Ich hoff auf den August, DK wartet bestimmt auf mich:)

    @ Eberhard: eine klitzekleine Hoffnung für Ende Juni, unser Treffen ??

    Halo Freunde


    Fals Ihr Euch wundert: Ich war mit einer Entzündung im rechten Handgelenk bis gestern im Krankenhaus. Mein Arm ist komplett geschient und dick verbunden, Basteln ist nicht angesagt.

    Be der Alexandra fehlt nur noch die Ankerwinsch und die Takelung. Das muß jetzt halt warten.


    Ichmelde mich (hoffentlich) bald wieder. :|:wacko::evil:


    liebe Grüße aus Heidelberg


    Reinhard

    Hallo Ulli, hallo Peter


    Mit dem LKW nicht gerade, aber die neuen bring ich alle mit. Die Entzündung im Handgelenk wird immer schlimmer, heut früh hat mir meine Evi das Hemd zuknöpfen müssen. Bei der Alexandra fehlen nur noch Kleinigkeiten. Das liegt erst mal auf Eis. Die Tastatur und die Maus bedien ich mit der linken Hand. Jetzt erst mal zum Arzt


    Liebe Grüße

    Reinhard

    Ihr habt gut lachen. Aber ich hab gestern doch noch was hingekriegt.;)


    die gelaserten Bänke sind der Hammer leider sieht man sie nur noch schlecht



    Heute wird mit Sicherheit nix gebaut. Ich hab mir eine Sehnenscheidenentzündung am rechten Handgelenk eingefangen. Das ging gestern schon los.


    Die Maus zu bewegen und die Tastatur zu bedienen geht nur unter Schmerzen. Jetzt erst mal Verband drum mit Retterspitz getränkt. Und Ruhe ist.


    Bis hoffentlich bald


    Bleibt gesund


    Reinhard

    Gestern hab ich doch noch ein neues Modell angefangen.:) Was kleines, passt zu meinen anderen Museumsdampfern.

    Gestern Abend war der Rumpf fast fertig, heute kamen die Aufbauten und die ganzen Kisten etc.dazu. Die Bänke hab ich erst mit den einfachen Teilen aus dem Bogen begonnen, dann hab ich doch angefangen, die Bänke komplett aus den Laserteilen herzustellen.


    Das Deckblatt zeig ich immer, um zu zeigen, daß ich das Original besitze


    der Rumpf ist erst teilweise fertig, das war gestern Abend



    die Bänke aus dem Lasercutsatz sehen einfach top aus oder?? :)


    Morgen krieg ich das Mobiliar fertig, dann fehlt auch wieder nicht viel. Ich liebe diese zweiseitigen Bögen :):D^^:rolleyes:


    Bis morgen Abend


    Reinhard

    Ich habe fertig. Die Bögen von Herrn Mürell haben es in sich, auf den ersten Blick einfach, aber......

    Ich hab heut auch ein Bild von meiner Evi (mein geliebtes Eheweib) ihrem Klöppelprojekt dazugestellt.


    Der Schlepper ist fertig, getakelt und die Flagge ist gesetzt. :thumbsup::D:D:D


    die Klöppelarbeit von meiner Evi. (am oberen Bildrand mein Basteltisch)


    Jetzt dei vierseitige Ansicht vom Schlepper



    Ich wünsch Euch noch einen schönen Restsonntag.


    Reinhard

    gestern ging es mit der Ausgestaltung weiter. Die Fla-Bewaffnung mit Fla-MG auf der Brücke hab ich dann doch nicht aus dem Bogen gebaut sondern hab mal versucht, die 20mm FlaK von Herrn Hurler zu bauen . Ging ganz gut, passt nur nicht unbedingt auf ein Royal Navy Schiff, aber mir gefällts:)



    Mein erstes CFP Modell, ein Tanker der Royal Navy (nur so)


    die Back ist komplett, fehlt nur der Mast da isser


    die Schulterstütze lass ich weg, dann passt das Kanönchen auf die Brücke


    das Rohr wie immer vom (ehemaligen) Slawomir, die Splitterschutzplatten sind durch den Seegang etwas verrutscht


    Das wars für heute, Fortschritte demnächst in diesem Theater


    Bis Montag


    Reinhard

    Hallo Freunde, gleich mal wieder Bilder vom Baufortschritt. Der Bogen hat "nur" zwei Seiten, aaaaber viel Kleinkram. Bei der Kanone auf der Back hab ich mich mit dem Kaliber vertan. Das Rohr müsste kürzer und dünner sein. (da ist ein Rohr vom Zerstörer Glowworm eingebaut). Na ja, jetzt sitzt es halt. Das nächste Problem werden die beiden Fla-MK sein. Bei allen Modellen von CFP ist beim Deckblatt die Takelung gezeigt, nur beim Schlepper nicht. Da hab ich an den Herrn Mürell ein Mail geschickt und der hat mir gestern prompt mit einer Zeichnung geantwortet. Toll.

    Genug geschw.... jetzt die versprochenen Bilder


    Die Niedergänge wie meistens fotogeätzte Teile Reling gelasert


    die Kanone ist an Bord


    Details


    @ Ralph: sooo klein ist das Schiffchen doch nicht


    Heute kommen diverse Kleinteile wie Poller, Kisten, FlaK, Ankerketten, Winden und die Masten nebst Takelung dran. Mal sehen, wie weit ich komme. Heut ist nämlich von meiner "Dätschmanet" (geliebtes Eheweib, zu hochdeutsch "tättest du mir nicht?) Garten dran


    Liebe Grüße aus Heidelberg

    Reinhard

    Hallo Freunde, heut stell ich ein neues Projekt vor, eine Konstruktion von Herrn Horst Mürell, der sich den kleinen Einheiten der Royal Navy verschrieben hat. (der Manfred Krüger wird sich über den Bericht freuen) Die Modelle von CFP (Coastal Forces in Paper) hab ich hier im Forum noch nicht gesehen. Der Bau macht auf jeden Fall richtig Freude. Ich werde das Modell noch mit gelaserten Relings und geätzten Niedergängen supern.


    Baubeginn ist geatern, 30.4. gegen 15:00h




    Das ist der Stand gestern Abend nach dem Spielfilm


    Grüße aus Heidelberg


    Reinhard

    Hallo Freunde


    so hätte ich meine besten Modelle präsentiert


    auf dem ersten Bild der Überblick, dann die Modelle noch einzeln fotografiert


    der Überblick, die Burgen kommen nicht dazu!


    Schaarhörn (HMV), Merkur (HMV), Ditmar Koel (HMV


    Nordstjernen (HMV) Greco Scorpio (Paper Shipwright)


    Clement (WHV) Nürnberg (HMV)


    Poseidon (Jabietz) Meerkatze II (Passat)


    Conti Belgica (HMV)


    Viel Freude beim Anschauen


    Reinhard Mack

    Heute zeig ich den Baufortschritt seit Sonntag, 26.4.

    Die Boote und die Kräne haben meine Geduld etwas strapaziert, d.h. ich wollte eigentlic heute Fertigmelden. Hat nicht geklappt. :(

    Am Sonntag die 3 restlichen Rettungsboote, Monta ein Kran, Dienstag die beiden anderen Kräne und die Handläufe auf den Relings.


    ein LC Anker von der leider nicht mehr existierenden Fa. Pleiner.



    Gesamtansicht gestern Abend. unte liks die restlichen Bauteile


    Grüße aus dem leider nur bewölkten Heidelberg (wir warten dringend auf Regen)


    P.X. und bleibt gesund

    Reinhard