This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "MichiK" is male
  • "MichiK" started this thread

Posts: 2,697

Date of registration: May 3rd 2004

  • Send private message

1

Thursday, September 23rd 2004, 11:47am

Hallo Malo,
wann baust Du denn das gute Stück? Ich bin nämich schon richtig gespannt wie Deine Wyvern dann fertig aussieht! So unbeliebt sie im Original auch war, ich finde sie sieht einfach super aus, besonders natürlich mit den Suezstreifen. Ich hab' selber das alte Maly Modelarz Modell (auf CD). Ist schon fertig auf 1/250 runterskaliert und grafisch überarbeitet :) Muß nur noch jemand ausdrucken und bauen :(

Zwei Sachen:
Wie ist die Farbgebung? Auf Deinem Bild sieht es so aus, als wäre aus dem 'extra dark sea grey' der Oberseiten ein recht kräftiges Blau geworden. Und was ist aus den 'sky' Unterseiten geworden?

Und wie steht's um die Markierungen? Sind die genauso spärlich wie bei der Maly Modelarz Wyvern (nämlich bis auf dei Kokarden einfach nicht vorhanden). Eigentlich müßten ja unter den Suezstreifen auf den flügelunterseiten noch links und rechts die Reste der Regestriernummern rausspitzen, die fehlen da aber offensichtlich.

Viele Grüße,
Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

Falcone

Unregistered

2

Sunday, September 26th 2004, 5:10pm

RE: Westland Wyvern von Modelik

Hey, Malo und Michi,

ich habe die Wyvern schon vor einigen Jahren gebaut und bin ziemlich angetan von der Kiste. Die Paßgenauigkeit ist toll.
Die Farbgebung, wie Michi schon angedeutet hat, ziemlich abenteuerlich.
Wenn ich mal eine Digitalkamera habe, stelle ich ein Bild hier rein (jajaja, immer noch keine...).
Zu beachten sind allerdings vier Dinge:
1. Das Fahrgestell ist viel zu schwach (im Original sind soweit ich weiß zwei dieser Schüsseln deshalb gewaltsam aus dem Verkehr gezogen worden) und man sollte sich etwas stabileres überlegen, sonst macht das Modell schnell die Grätsche.
2. Die Turbinenauslässe haben innen keine Abschlußscheiben, d.h. man kann ständig in den Rumpf gucken. Also am besten aus schwarzem Karton zwei Scheiben basteln.
3. Der Doppelpropeller ist gegenläufig (Schwachsinnskonstruktion bei diesen Propellercdrehzahlen), und wenn man ihn drehbar machen will, sollte man meiner Ansicht nach den unteren Teil um eine Hülse drehbar machen, den oberen wie gehabt mit einer Achse in dieser Hülse. Ansonsten muß man unheimlich rummurksen mit Unterlagscheiben oder so und der Abstand zwischen beiden Propellern wird dann zu groß.
4. Die Cockpithaube ist so knubbelig, daß sich ein Tiefziehteil empfiehlt.

Naja, aber die Wyvern war eines der ersten polnischen Modelle, die ich gebaut habe, und so richtiog zufrieden bin ich damit heute nicht mehr.

Hadta Luego, Chicos

Falcone

P.-S.: ich habe mir das Modell nochmal angeschaut und habe festgestellt, daß nicht das Fahrgestell selbst instabil ist, aber es wird einfach mit dem Stützdraht in den Flügel geleimt. D.h., man sollte ein Stück Kork oder sowas in den Flügel kleben, dann sollte es gehen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Falcone" (Sep 29th 2004, 10:23pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks