This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

schnipzl0r

Trainee

  • "schnipzl0r" is male
  • "schnipzl0r" started this thread

Posts: 74

Date of registration: May 18th 2009

  • Send private message

1

Wednesday, May 20th 2009, 9:03pm

U.S.S. Enterprise (Sovereign-Klasse)

Die Enterprise war das erste kompliziertere Modell, das ich fertiggestellt habe. Dementsprechend lang hats auch geauert, weil ich manche Teile mehrmals bauen musste, bis sie gepasst haben. Ich hätte den Boden der Untertassensektion mit dicker Pappe verstärken sollen. Dann wäre der Rand automatisch schön gerade und glatt geworden. So ist er ein einziges Desaster. Trotzdem bin ich mit dem Resultat einigermaßen zufrieden. Vor allem, weil sie auch so schön schnittig aussieht ;)
schnipzl0r has attached the following images:
  • montage2.jpg
  • montage3.jpg
  • montage4.jpg
  • montage5.jpg

Christine

Intermediate

  • "Christine" is female

Posts: 396

Date of registration: May 7th 2009

Occupation: Lebenskünstlerin, Autorin, Altenpflege

  • Send private message

2

Thursday, May 21st 2009, 5:46pm

RE: U.S.S. Enterprise (Sovereign-Klasse)

Ist doch garnicht so übel geworden!
Aber bevor du zu dickerer Pappe, Verstärkungen und anderen Hilfen greifst, möchte ich dir was noch viel näher liegendes empfehlen - nämlich Geduld.
Wenn du dir die Zeit nimmst, die Teile wirklich genau auszuschneiden und wirklich auf der Linie zu ritzen, bevor du Klebelaschen oder Teile umbiegst und dir anschließend die Teile erst mal "trocken" zusammenhältst, bevor du sie klebst, damit du siehst, ob sie auf Kante passen, oder ob du dich schon mal darauf vorbereiten musst, hier und da etwas zu schieben oder zu drücken, bis alles passt - dann kriegst du das mit der Zeit ganz sicher hin, dass deine Modelle sauberer aussehen und du nicht mehr mehrere Anläufe brauchst, bis alles klappt.

Am wichtigsten ist allerdings, dass es Spaß macht - und wenn du den hast, steht deiner Karriere als Modellbauer nix mehr im Wege.

Gruß, C.
:P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

schnipzl0r

Trainee

  • "schnipzl0r" is male
  • "schnipzl0r" started this thread

Posts: 74

Date of registration: May 18th 2009

  • Send private message

3

Friday, May 22nd 2009, 12:15am

Och, die mehreren Anläufe haben in dem Fall eher was mit mangelnder Anleitung zu tun gehabt.
Und da mit der Pappe wurde vom Modellersteller sogar empfohlen und ist eigentlich ins Modell eingeplant. Hatte ich nur übersehen.

Christine

Intermediate

  • "Christine" is female

Posts: 396

Date of registration: May 7th 2009

Occupation: Lebenskünstlerin, Autorin, Altenpflege

  • Send private message

4

Friday, May 22nd 2009, 8:08pm

Quoted

Original von schnipzl0r
... mangelnder Anleitung ... Hatte ich nur übersehen.


Bist du sicher, dass es an der Anleitung liegt? ;)
Gruß, C.
:P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks