Welcher Fluzeugtyp?

  • Hallo Bernd,


    Ich tippe mal auf Suchoj KR-860,?? obwohl ich mir nicht sicher bei den Triebwerken bin. Bei dem Foto würde ich auf ein reines Strahltriebwerk tippen und nicht auf ein neueres Fantriebwerk.

    Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

    Edited once, last by Heinz ().

  • Hallo Heinz,


    ja, gute Idee!


    Mußte grade mal danach googeln. Hatte ich ja noch nie gehört...


    Aber die Triebwerke? Weiß auch nicht...


    Danke!


    Bernd

    …die Welt ist doch wirklich groß genug, dass wir alle darin Unrecht haben können.
    Arno Schmidt

  • Hallo Bernd,


    Eigentlich bin ich mir sicher das es nicht die Suchoj ist,aber es könnte ein Prototyp sein mit eben den antiken Triebwerken.Mal sehen ob nicht irgeneiner schlauer ist :D :D

    Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

  • Die KR-860 isses sicher nicht.


    1) anderes Tragflächenprofil
    2) Winglets
    3) keine Kalotten hinter den Flächen
    4) Rumpf-/ Spannweitenverhältnis paßt nicht


    Ich muß aber bekunden, daß ich den Flieger auch nicht kenne. Der einzige Arirliner mit Kalotten, der mir spontan einfällt, ist die Convair 990, aber die hat zum Einen 4 solcher Kalotten (die noch dazu nicht hinter dem inneren Triebwerk liegen) und wird auch kaum in Domodedowo stehen.


    Ich vermute trotzdem eine Il 86, wohl einen Prototypen. Spätere (oder vielleicht alle Serien-) Ausführungen haben dann eben keine geraden Tragflächenhinterkannten und Kalotten mehr. Von anderen sowjetischen Herstellern sind mir keine Verkehrsflieger in einer derartigen Auslegung bekannt.


    Old Rutz

    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • Hallo Leute
    Dürfte sich um die Tupolev TU-114 handeln. Die Props sind schon removed.
    Das Teil wurde (bzw.wird noch) verschrottet. Kein Mensch weiß warum. Wurden sogar schon Blumen neben dem Sockel hingelegt.


    Gruß Peter

    Ich kaufe keine BIO-Artikel ! In meinem Alter braucht man alle Konservierungsstoffe, die man kriegen kann.

  • Hallo zusammen,


    also, wenn ich mir die Flügel ansehe, tippe ich auf eine Tu-114 oder eine Tu-95, wobei letztere ausscheidet, da der Rumpf auf dem Foto viel zu dick ist. Bei den Triebwerken bin ich mir nicht sicher, aber ich würde auch ein Turboprop mit abmontierten Propellern nicht ausschließen. Vom Hersteller her würde ich am ehesten eine Tupolew vermuten, weil sie bei den inneren Triebwerken die typischen Tupolew-"Blasen" hat, die zur Aufnahme des Hauptfahrwerks dienen. Mein Tip: Tu-114


    Viele Grüße

  • Guten Morgen!


    Na das ist ja mal eine angenehme Überraschung. Dann ist das Rätsel ja nun gelöst. :yahoo:


    Ich danke allen, die sich den Kopf zerbrochen haben! =D>


    René: Wie man sieht, hätte ich das auch einfacher haben können (:gaga: ). Dann muß ich mal die Einstellungen in G.E. durchforsten und das entsprechende Häkchen setzen. Vielen Dank für den Tip.


    Schönes Wochenende!


    Bernd

    …die Welt ist doch wirklich groß genug, dass wir alle darin Unrecht haben können.
    Arno Schmidt

  • also ich glaube dass es eine an-124 ist. sieht ziemlich danach aus. die tu-114 ist eine propellermaschine


    ich kann mich aber täuschen auch - is eine ziemlich unscharfe aufname


    walter

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

    Edited once, last by waltair ().

  • Quote

    Original von waltair
    also ich glaube dass es eine an-124 ist. sieht ziemlich danach aus. die tu-114 ist eine propellermaschine


    Nana, paßt scho - schau Dir die Tragflächen an, die Kalotten für die Fahrwerksaufnahme an den inneren Triebwerken, Proportionen des Rumpfs - bis auf die abgenommenen Propeller paßt es schon!


    Die An-124 wäre anders - hier siehst Du sie zur Genüge!

    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang