Küstenschutzschiff der Volksmarine-Riga Klasse-MDK 1:250

  • Hallo Freunde,


    es ist soweit, ich baue mein erstes Schiff:D:D:D , nach dem ich mich mit meiner Frau nach langen Diskussionen erklären konnte, das ein Schiffsmodell nicht soviel Platz wegnimmt, wie meine Architekturmodelle.


    Nachdem ich den Baubericht der Jantzen (Kaffee-Eisbrecher von Ernst) gelesen habe, bestellte ich mir den Bausatz des "Küstenschutzschiff der Volksmarine (Fregatte) Typ Riga, Projekt 50/ 2. Bauausführung" (Originaltitel) vom MDK - Verlag.


    Große Freude beim auspacken, es sind nur 4 Bögen, Ernüchterung nach dem 2. Blick "Da sind ja lauter Sch....kleine Dinger dabei.


    Na ja, hilft nichts ich werde mich daran machen die Fregatte zu bauen. Um es mir aber in den nächsten Wochen nicht zu leicht zu machen, habe ich beschlossen einige Teile zu supern (man muß ja nur die Bauberichte lesen, um was zu lernen).


    Bevor ich ans Handwerkliche gehe stelle ich euch die Bögen vor. Übrigens ist in meinen Augen eine sehr ausführliche Baubeschreibung und Erläuterungstexte bei den Bauteilen vorhanden.


    Ich hoffe ich werde Unterstützung bei Euch finden, wenn ich mein erstes schwimmendes Objekt erstelle, und Fragen dazu habe.


    Erste Frage vorab: "Was für ein Schiffchen baue ich?( ?


    Gruß aus einem typisch herbstlich vernebelten Regensburg,


    Albert

  • Hallo Hagen,


    ich bin unbedarft in Richtung Volksmarine-Bundesmarine.:rotwerd: :rotwerd:


    Ich weis nichts über die Geschichte dieses Schiffes, noch habe ich Vorbildfotos.


    Ich baue das Schiffchen weil es mir gefällt8) 8) .


    Gruß ins Mintrachinger Gäu


    Albert

  • Hallo Albert,


    diese Teile von MDK-Verlag gehen ja noch sind nicht zu klein.
    Zum Rollen der Teile hat sich bei mir der Zahnstocher sehr bewährt.


    Zu den Schiffen der VM kann ich gar nichts sagen.


    Baue eben meine Schiffe und gebe mich mt den Informationen wo dabei sind zufrieden.


    Bei meinen jetzigen Schiff gibt es Teile 2 mm +4 mm oder 1 mm * 1 cm,
    da nehme ich statt Holz (gestern geschaut nichts gefunden ) eben Karton in der Stärke von 1 mm her.
    Wird ausgeschnitten danach eingefährbt.


    Viele Grüße
    Ernst

    Edited once, last by Ernst ().

  • Hallo Freunde,


    @Hagen, danke für Dein Angebot, beizeiten werde ich darauf zurückkommen, Mintraching ist ja nicht weit.


    @Ernst, freue mich das du reinschaust. Ich zähle auf Deine Hilfe.


    Bevor ich mit den Bau beginne werde ich erst mal einige "Fadenrelinge" fabrizieren.
    Damit will ich morgen beginnen.:rolleyes::rolleyes::rolleyes:


    Also, bis dann und schöne Grüße aus einem Nachtschwarzen Regensburg.



    Albert

  • Moin , Albert ,


    Super Schiffe , die Fregatten/Küstenschutzschiffe vom Typ "KSS 50" - "Riga" - Klasse , nicht nur in der Volksmarine fuhren diese Schiffe , auch die Marine der CCCP , die Polnischen Marine , aber auch die Finnischen Marine , und andere Marinen fuhren diese Schiffe . Sie waren universell Einsetzbar .



    Untere Fotos :
    1.) eines KSS 50 - Riga , Bordnummer "618" der BRF der CCCP . heute BF ,
    2.) KSS 50 - Riga , Bordnummer "142 - Karl Marx" der VM .

  • Hallo Freunde,


    ich bin nicht untätig, aber im Moment habe ich mir ein Hilfsgerät gebaut, um für das Schiffchen Fadenrelinge zu erstellen.


    Demnächst wieder mehr8) 8) 8)


    Gruß aus dem fast winterlichen Regensburg



    Albert

  • Hallo Albert,


    jetzt ist mir was Eingefallen (kommt zwar aus den Bereich Electronic) ist aber für unseren Zweck für Fadenreling genauso gut.


    Es sind Steckplatinen die haben in der Höhe 5reihen zum Stecken in der Länge je länger die Stekplatine ist mehr.


    Entdeckt bei CONRAD hier die Daten:


    Breite * Länge * Tiefe alles in MM


    1.te 55 * 84 *9,5 Bestenummer 52 69 19-99 Preis 6,95
    2.te 36 *136 *9,5 Bestellnummer 52 68 27-99 Preis 8,95
    3.te 55 * 166 * 9,5 Bestellnummer 52 68 35-99 Preis 10,95


    In diese Löcher kleine Nägel oder starren kupferdraht reinstecken dann kannst du einen fadenreling machen.


    Grüße
    Ernst

    Edited once, last by Ernst ().

  • Hallo Ernst,


    Klasse Tip, werde morgen zu Conrad nach Neutraubling ins Ladengeschäft fahren:super: :super:



    Danke und Gruß aus dem Tor zum Osten- Regensburg,


    Albert

  • Hallo Kartonverbieger,


    so die ersten Schritte zum Bau sind getätigt:D:D:D .


    Die Aussenhaut habe ich ausgeschnitten, die Relingteile wurden entfernt (ich will sie durch eine Fadenreling ersetzen. Interessanterweise hat der Rumpf keine Spanten (bin gespannt was das wird?(?( ). Die Bullaugen habe ich ausgestochen und mit Klebefilm hinterlegt.


    Das waren meine ersten Schritte, und ich bin gespannt was ich als nächstes machen werde.


    Mit freundlichen Grüßen aus dem dunstigen Regensburg,


    Albert

  • Hallo Albert,


    habe noch nie einen mdk-Bogen gebaut, aber meines Wissens haben die alle keine Spanten und bei den Berichten, die ich hier darüber gelesen habe, scheint das auch bestens funktioniert zu haben. Mach Dir also mal keine Sorgen, die haben sich da schon was bei gedacht.
    Bin gespannt wies weitergeht. Vor den Leuten mit Fadenreling habe ich ja immer einen Heidenrespekt.


    Simon

    Wiedereinstieg in den Kartonbau nach vielen Jahren ...

  • Ach Albert,


    fast hätt ichs vergessen: Gruß nach Regensburg aus dem versifften und bankrotten Berlin ... :engel:


    Simon

    Wiedereinstieg in den Kartonbau nach vielen Jahren ...

  • Hallo Albert,


    mach luri de gucki nach meinen Eisbrecher und Herberts Fichte da sind keine Spanten drin.
    Das ist in allen MDK Modellen so


    Der erste Blick tolle bilder :super:


    Werde weiterhin meinen Senf :) Für unsere :] Südschweden :] natürlich der Mostrich :) dazugeben.


    Viele Grüße
    Ernst

  • Hallo Ernst und Simon (Alter vor Schönheit):D :D


    Ich danke euch für die Hinweise, ich habe diese Bauart bei Ernst seinen "Kaffeebrecher" bereits festgestellt. Schau ma mal wies weitergeht.


    An Simon persönlich, Bayern ist gern bereit Kartonisten aufzunehmen aber keine Cartonisten, wir sind halt noch Stockkonservativ.


    Ich wünsche Euch noch eine Gute Nacht aus Regensburg


    Gruß Albert


    PS Simon ich möchte nicht wissen wie es in unserem bayrischen Staatssäckel aussieht@) @) @) @)

  • Hallo Freunde,


    es geht weiter8) 8)


    Die Bauart des Rumpfes ist für meine Handwerklichen Fähigkeiten sehr einfach.


    Ohne Schwierigkeiten konnte ich die Aussenhaut und die Innenwanne Verkleben.
    Nur der Steven ist bei mir immer ein leidiges Thema, aber bis ich das Rentenalter erreicht habe bekomme ich das auch in den Griff:D :D :D .


    Aus einem Regennassen Regensburg Grüßt


    Albert

  • Quote

    aber bis ich das Rentenalter erreicht habe bekomme ich das auch in den Griff


    Vorsicht, Albert,


    das könnte sich heutzutage unter Umständen etwas hinziehen ... :D


    Gruß aus einem nasskalten Berlin, wo man sich sowas ausdenkt,


    Berlin

    Wiedereinstieg in den Kartonbau nach vielen Jahren ...

  • Hallo Albert,


    geht doch deine Bilder sind OK, merke nichts von deinen Handicap.
    Bitte mach weiter so.
    :super:


    Ich bleibe bei den Kartonrelingen habe nichts am hut mit den Fadenrelingen.


    wenn ich schon Kanten einfärbe ist das alles was ich mache, die fehler die ich mache gehen nur mir was an :)


    Viele grüße aus einen kalten München
    ernst

  • Hallo Freunde,



    Simon - Du zerstörst meine HoffnungX( X( X(


    @Ernst - Ich gebe Dir vollkommen recht. Ich baue was mir Spass macht und ich setze mir immer neue Grenzen, egal was rauskommt. Ich will aber auch andere damit auffordern, ihre Erzeugnisse in Netz zu stellen, egal wie sie aussehen. Es zählt was man selbst geleistet hat.


    Also an alle die sich nicht trauen: Stellt ein Modell ins Netz, es ist noch kein Kopf gerollt.:yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo:


    Gruß aus dem mittlerweile sonnigen Regensburg


    Albert

  • Albert,


    es war doch klar, dass das ein Scherz auf Kosten der Rentendebatte war, nicht über Deine modellbauerischen Fähigkeiten, oder? Solltest Du das aber wider Erwarten übel genommen haben, das war nicht böse gemeint, ehrlich. Ich denke ja, dass Du Dir über Deine Fortschritte in dieser Beziehung keine Sorgen zu machen brauchst, das sieht doch alles sehr ordentlich aus.


    Simon

    Wiedereinstieg in den Kartonbau nach vielen Jahren ...

  • Hallo Albert ,


    Heute noch ein paar Bilder zum KSS 50 - Riga von der VM :



    1.) "121 Ernst Thälmann"
    2.) "123 Karl Liebknecht"
    3.) "142 Karl Marx"

  • Hallo Simon, hallo Minensucher,


    danke für Eure Hilfe


    @ Simon, du hast mir nur die Hoffnung genommen, das ich das Rentenalter erreichen werde. Bis dahin müssen wir warscheinlich bis zum 75. Lebensjahr arbeiten. Mach Dir keine Sorgen, ich hab es richtig verstanden, nur meine Antwort war nicht klar genug (Typisch Bayer, denkt alles - schreibt nur die Hälfte). Übrigens möchte ich betonen das ich Kritik einstecken kann (meine Frau hat mich da in diese Richtung erzogen).


    Ich nehm Dir nichts übel, weil es nichts zum Übelnehmen gibt.:D :D :D



    @ Minensucher, danke für die Bilder.


    Aus dem dunklen, kühlen Regensburg einen freundlichen Gruß


    Albert

  • Hallo Albert,


    gut schaut´s aus Dein Schiff. Bin gespannt wie sich dein weiterbau weiterentwickelt.


    Grüße aus dem Ländle


    Bernd

  • Hallo Karton-Operateure,


    weiter gehts mit dem Modell,


    Ich habe den Heckspiegel angebracht, sowie begonnen die Decksaufbauten zu erstellen.


    Wie man auf einem Foto erkennen kann, habe ich auch Klebespuren hinterlassen (Wicoll):rotwerd: :rotwerd: :rotwerd: - Frage: Kann ich die Klebeflecken mit einem feuchten Wattestäbchen wegzaubern oder hat jemand eine andere Lösung?


    Aus einem typisch herbstlichen Regensburg, einen Gruß


    Albert

  • Hallo Albert,


    ich wäre da sehr vorsichtig, da man dabei leicht den Druck beschädigen kann. Der Fleck ist dann zwar weg, aber es sieht trotzdem schlimmer aus als vorher. Darum würde ich erst einmal gar nichts machen. Wiccollflecken sind eigentlich auch nicht so schlimm, da das Zeug ja transparent auftrocknet. Wahrscheinlich fällt das gar nicht mehr auf, wenn erst einmal mehr auf Deck los ist. Das wäre mein Rat.


    Simon

    Wiedereinstieg in den Kartonbau nach vielen Jahren ...

  • Hallo Albert,


    mach es so wie Simon geschrieben hat der Grund ist folgender.


    Da man beim MDK-Verlag die Schiffe mit verschiedenen Nummern bestellen kann, werden diese Bögen eben mit einen Laser-Drucker gedruckt da sind die Farben eben nicht so wasserbeständig.


    da muß man halt mit den Flüßigkeiten aufpassen :yahoo: wie in meinen Fall die gefüllte Kaffeetasse :yahoo: habe auch einen Spritzer Kaffee aufs Deck bekommen dadurch ist ein kleiner Wasserschaden entstanden.


    Soviel einer meiner Ratschläge :) die aber nicht Befolgt werden müßen. :]


    Viele Grüße
    Ernst

  • Hallo Ernst, hallo Simon,


    zwei sehende geben einen Blinden einen Hinweis, so das er ihnen folgen muß.
    :D :D :D


    Mit herzlichen Dank nach München und Berlin, der Regensburger


    Albert

  • Hallo Albert ,



    Hab oben noch etwas vergessen , solltes Du mehr zu den KSS wissen wollen , dann gugge mal unter : http://www.marinekameradschaft-kss.de , dort sind noch mehr Bilder zu den "KSS 50-Riga" und auch zuden nachfolgern "KSS 1159-Koni" zufinden .


    Weiter viel erfolg beim Bau .

    Gruß Norbert


    DUOSAN & KITTIFIX kleben alles


    [SIZE=10]Norberts Ostseewerft an der Elde :
    I.] Konstktionsbüro :
    - VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
    II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

  • Hallo Albert,
    das sieht schon Klasse aus, was Du da zauberst!
    Werde das sicher verfolgen, und wenn Du fertig bist, spring ich ins Auto und fahr in die Bezirkshauptstadt *fg*


    Der Nordoberpfälzer


    Edi

  • Hallo Indycol,


    Klasse, die Oberpfalz ist auch vertreten (HVT, Indycol und Ich):yahoo: :yahoo: :yahoo:


    Ich bin nicht allein:D :D :D ,


    Gruß aus Regensburg, der freien Reichsstadt,


    Albert

  • Hallo Freunde,


    wie das Leben so spielt, hatte ich meinen Rumpf an der falschen Stelle plaziert,
    was soll ich sagen mein Hinterteil machte Bekanntschaft damit, und ich verwandelte den Rumpf wieder ins Papierformat;( ;( ;( ;(.


    Ihr könnt euch meinen Ärger vorstellen, noch dazu wo ich selbst so duselig war:gaga: :gaga: :gaga: .


    Deshalb gebe ich nicht auf. Dank der Technik und kluger Vorrausicht hatte ich die Bögen eingescannt:D :D :D , so das ich gestern und heute mit dem erstellen eines neuen Rumpfes beschäftigt war.


    Damit ich aber euch ein bisschen mehr zeigen kann, habe ich auch die Rettungsinseln zusammengepoppelt:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:.


    Bis zu den nächsten Baufortschritt Grüße aus dem regnerischen Regensburg


    Albert

  • Hallo Albert,


    das macht doch nichts, kann jeden passieren sogar mir.


    Auf meinen Motor von der AN 2 ist der Monitor gekracht das hat einen kleinen Schaden verursacht, hoffe doch das ich das noch Ausbügeln kann. Habe keinen zweiten Bogen auf Lager.


    :) Wie man so schön sagt =) geteiltes Leid ist halbes Leid =) Schicksalsgenosse :)


    Lass dir Zeit mit den zweiten Anfang.


    Herzliche Grüße aus München zu den Oberpfälzer :yahoo: hauhau :yahoo:
    Ernst

  • Hallo Ernst, hallo Hagen


    das Leben ist oft schwer, aber da muß man durch;( ;( ;( ,


    aber wie gesagt, aufgeben gilt nicht:D :D :D .


    Ich mußte allerdings heute meine Bautätigkeit an meinem Schiffchen einstellen, da mein Sohn gewisse Wünsche äußerte, die ich erfüllen muß, da sonst meine bessere Hälfte mich mit 14 Tage fasten bestraft hätte@) @) @) , daher wird für ein paar Tage das Projekt auf Eis gelegt.


    Winen herrlichen Abend aus Regensburg wünscht euch


    Albert

  • Albert, Albert,


    den fertigen Rumpf beschweren, ja, aber doch nicht ... :D


    Gut, dass Du so vorausschauend warst und es weitergehen kann. Das mit dem Scannen ist wohl eine gute Idee. Bislang war ich immer zu faul dafür. Glücklicherweise habe ich nur eine Sitzgelegenheit, die eine Gefahr darstellen könnte. Da muss ich nur auf die achten.


    Simon

    Wiedereinstieg in den Kartonbau nach vielen Jahren ...

  • Hallo Albert,


    Schade um das schöne Schiffchen! ;(


    Tja man soll halt fragile Dinge nie dort lagern, wo man sich hinsetzt.
    Irgendwie hat die Evolution den Modellbau noch nicht berücksichtigt.
    Sonst hätte wir zur Sicherheit hinten auch Augen.


    Grüße Friedulin