TMS Seatrout / HMV / 1:250 (WL-Modell)

  • Hallo zusammen,
    die Seatrout wir gerade ausgeliefert, und da bietet es sich doch an einen bebilderten Baubericht zu verfassen.Durch den Kontrollbau des Wasserlinienmodells kam mir der Gedanke , den kompletten Bau in Bildern festzuhalten.
    Da ich selbst ein starker Verfechter der Wasserlinienmodelle bin, habe ich diese Bilddokumentation gemacht.
    Für alle Gleichgesinnten ist dieser Baubericht gewidmet.
    Die Freunde des Vollschiffsrumpfes mögen mir dies verzeihen....aber bitte keine Grundsatzdiskussionen darüber. :D


    Hier gleich mal eine Bemerkung zum Baubericht.Die Zeichnungen lagen mir als pdf Datei vor .Beim Ausdruck habe ich also keinen Einfluss auf die Farbgebung genommen.Je nach "Geruch,Geschmack oder Tagesform" des Druckers sind die Farbunterschiede in meinem Baubericht sichtbar.
    Ihr könnt also absolut sicher sein, dass das Offset gedruckte Exemplar welches ihr in den Händen habt, die richtige Farbgebung ist!! =) (meint auch die Werft)
    Bei dieser Gelegenheit kann ich immer nur den Kopf schütteln über die lobhudelei des Eigendrucks am eigenen Tintenstrahler..also bei mir am Probebau ware locker 50 Tinte verbraten...zum vergleich---> das Modell kostet Offset gedruckt 24,99 ,ich glaube da ist jede Kopie absolute Geldverschwendung.


    Es geht gleich los mit dem Bild von Piet:
    und ein paar Worte von ihm

    Quote

    Dies ist eines der letzten Bilder der Bauanleitung der SEATROUT. Da ist ganz gut zu erkennen, dass doch einiges los ist auf dem Modell.Detaillierte Winden, Rollenklüsen und Ankerwinschen sind in Arbeit, die durften wegen der von der Lindenau-Werft gewünschten Teile-Begrenzung nicht mit auf den Bogen.

  • Quote

    Dies ist eines der letzten Bilder der Bauanleitung der SEATROUT. Da ist ganz gut zu erkennen, dass doch einiges los ist auf dem Modell.Detaillierte Winden, Rollenklüsen und Ankerwinschen sind in Arbeit, die durften wegen der von der Lindenau-Werft gewünschten Teile-Begrenzung nicht mit auf den Bogen.


    Das heißt, es wird einen Detailbogen geben? Zum Kauf bei HMV, zum Download oder wie?


    Bitte ein paar Details, wenn möglich... :)


    Viele Grüsse
    Michael

  • Hallo Michael!


    Die Art der Veröffentlichung ist noch nicht klar.
    Wenn der Verleger es nicht drucken will, gibt es die Zusatzteile eben als Download. Aber er hat eben das letzte Wort.
    Auf dem Deck der SEATROUT sind übrigens die Markierungen für die detaillierte Version der Winschen.


    Ein Schönes Wochenende


    wünscht


    Piet

  • Hallo zusammen,


    schön, dass Werner den in Leipzig angedrohten Baubericht gleich in die Tat umsetzt. ;) Das wird sicherlich eine hervorragende Ergänzung zur Bauanleitung für alle, die das Modelle bauen werden.


    Piet:
    Das freut mich zu höre, dass es einen Ergänzungsbogen mit detaillierten Teilen geben wird. Allerdings sah das von Werner in Leipzig gezeigte "Vorserien-Grundmodell" auch schon sehr gut aus. Das ist ein wirklich schickes Modell geworden, das mit wenig Aufwand (Laserreling/Ätzreling und vielleicht ein paar andere "Standard-Details") weiter aufgewertet werden kann. Aber ein Detailbogen aus Deiner Feder ... oder sollte man besser Maus sagen? ... wäre natürlich der Hammer. Ich hoffe nur, dass er nicht ganz so exzessiv wird wie die Winden des EGV. ;)


    Werner:
    Wenn Du die Detailfotos aus Leipzig haben magst, dann melde Dich einfach.


    Schöne Grüsse


    René


    Kartonbau.de ... Mein Forum

  • Hallo Werner,


    Danke für den Baubericht und die Bilder. Bitte stelle doch ein paar Daten rein Länge Breite Teile und sowas wäre für mich sehr hilfreich den Preis habe ich schon gehört.


    Grüße
    Ernst

  • Moin Werner,
    eigentlich dachte ich, dass ich mit diesem Modell meinen nächsten Baubericht starten könnte. Aber das hat sich ja nun erübrigt, da ich das bestellte Modell noch gar nicht in den Fingern habe.
    Trotzdem finde ich es schön, diese Beiträge zu lesen und ich freue mich immer mehr auf das Modell.
    Zu Piets Ankündigung kann ich nur anmerken, dass ich auf einen gedruckten Zusatzogen vom HMV hoffe, da mir die PC-Ausdrucke nicht liegen. Es wäre schade, wenn es nicht zum Offset-Zusatzbogen käme.
    Momentan hoffe ich auf die morgige Post. Bloß keine Enttäuschung!!!
    Gruß
    Jochen

  • Jochen,
    es sei dir unbenommen einen eigenen Baubericht zu starten.Ich denke das erhöht den Reiz dieses Schiffes.
    Ich habe den Baubericht nur eingestellt um viele Mitstreiter zu bekommen.
    Ich selbst war beim Probebau fasziniert von diesem Modell.Wie schon weiter oben erwähnt:Ich hatte keine gedruckten Bögen,somit gibt es Farbabweichungen vom Probebau zum Echtmodell :)
    Werner

  • Ich möchte auf Wunsch von Ernst noch einige Daten nachliefern aus dem gedruckten Baubogen:


    Schiff : Doppelhüllentanker TMS Seatrout
    Bauwerft: LINDENAU-Werft Kiel
    Reederei: German Tanker Shipping Bremen
    Indienststellung: Juni 2006


    Schiffsdaten: Länge über alles 188,33m
    Breite 32.2 m
    Tonnage 40.600 tdw
    Motorleistung 11200 kw ungefähr 14000 PS
    Motor : MAN
    Höchstgeschwindgkeit: 17kn

  • Hallo Werner,


    das kommt mir so vor wie bei der Bismarck.


    Wie schaut es erst im Vollrumpfmodell aus ???


    Grüße
    Ernst

  • Hallo Werner,


    interpretiere ich Deine Bilder vom Spantengerüst richtig dahingehend, dass das Innenleben mit Tank und so nur beim Vollrumpfmodell darstellbar ist? Oder lässt Du dieses feature einfach nur weg? Ich würde das Modell ja schon wegen des puren Spantengerüstes bauen! So viele schöne weiße Spanten, das macht doch richtig Freude, schon beim Zuschauen! Freue mich auf den Weiterbau ...


    Simon

    Wiedereinstieg in den Kartonbau nach vielen Jahren ...

  • inzwischen habe ich mich mal an das Deck gewagt.Und hier gleich eine Bemerkung: wenn ihr mal euren gedruckten Bogen mit diesem Bild vergleicht, dann sieht man den gravierenden Farbunterschied vom Deck.
    Also keine Panik ----der gedruckte Bogen hat die richtige Farbe...mein Probebau ist hier zu hell :]
    Was ganz wichtig ist,dass man die verdoppelten Rippen Nr. 30zuerst auf die Decks 29kleben muss erst dann kann man die Decks auf das Spantengerüst kleben.Dies ist ausfürlich in der Bauanleitung Seite 12 beschrieben.Ihr könnt versichert sein,wenn man sich nitcht daran hält-----es wird absoluter Murks----man kann nicht die Rippen später aufkleben ;( ;(

  • Simon
    das Innenleben ist nur mit dem Vollrumpfmodell darstellbar...
    ich aber bin ein reiner WL-Freak und hatte auch nur die Aufgabe das WL-Modell probezubauen... @)
    Gruß Werner

  • Mal 'ne blöde Frage:


    Ist bei dem Wasserlinienmodell der Wulstbug total unter Wasser sprich: nicht vorhanden (beladener Zustand) oder ragt er ein wenig aus dem Wasser (unbeladener Zustand)?
    Oder gibt es gar die Möglichkeit, zwischen diesen beiden Varianten zu wählen?


    @ Piet:
    welchen Umfang wird denn der Detailsatz haben? Dieser muss ja nicht in derselben Auflagenhöhe gedruckt werden, wie das Schiffsmodell. Eventuell reicht eine "Limited Edition" in Höhe von 500 bis 1000 Stück?
    Du könntest Dich bzw. der Verlag könnte sich absichern durch verbindliche Vorbestellungen.


    Gruß Oliver

  • ...so jetzt kann man schon erahnen wie das werden soll.
    Achtung...ich habe da einen Fehler gemacht. Ich habe 4-5 Rippen in der Mitte vergessen. Glaubt mir die bekommt man hinterher ganz schwierig drauf.
    Nochwas wichtiges zu den Rippen! Bitte genau anpassen und genau auf der Linie schneiden, oder Besser die Linien wegschneiden
    Beim Weiterbau des Schiffes und bei den Rohrleitungen , Stegen und Podesten wird es sich bitter Rächen wenn die Rippen nicht genau passen!! auch die Rippen absolut senkrecht ausrichten.

  • ....weiter geht es dann mit den Bordwänden,aber ich mache mal ne Bilderpause für alle diejenigen, die dieses Schiff anfangen zu bauen.
    Ich wende mich mal meinem 1.JSP zu und baue auch an der Emden weiter.
    Gruß Werner

  • Hallo Leute!


    Vor Kurzem habe ich hier geschrieben, daß ich einige Zusatzteile für die SEATROUT gezeichnet habe und noch weitere zeichne.
    Was daraus wird, weiß ich noch nicht!
    Hier fragt schon Olliver nach, wann denn der Zusatzbogen und in welcher Auflage erscheint.
    Es ist vom Verlag noch gar nichts geplant - es ist vorerst mein Privatvergnügen.
    Ich wiederhole: Ob, wie und wann diese Teile veröffentlicht werden, weiß ich noch gar nicht!!
    Im Moment bin ich hauptsächlich mit der Fertigstellung des EGV's beschäftigt. Wenn ich dann abends noch Lust und Zeit habe, konstruiere ich noch einige Teile für die SEATROUT. Wann ich damit fertig bin, weiß ich noch nicht.
    Also bitte nicht drängeln!


    Piet

  • Hallo Werner,
    zurück aus der Provence habe ich mir gleich den Tanker bestellt.


    Auch der Schnellzugwagen ist auf den Weg.


    Mal sehen wie ich die Zeit aufbringe um die Modelle zu bauen.


    Viele Grüße nach Mannheim


    Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

  • Hallo Werner,


    klasse Dein Baubericht. Ich habe das Modell auch schon in den Händen und bin von der Detailierung so begeistert, daß ich am liebsten gleich loslegen möchte.
    Aber die Arizona hat im Augenblick absoluten Vorrang.

    Gruß


    Willi




    In allen Köpfen entstehen dumme Gedanken -
    die Klugen führen sie nicht aus.

  • Hallo Werner,


    nachdem ich die beiden Kontrollbauten von Dir und Manfred in Leipzig ja schon "live" erleben durfte und nun auch seit Freitag auch den gedruckten Bogen ständig in den Fingern habe, kann ich mich Willi nur anschließen.


    Dein Tintendruck machte schn einen guten Eindruck, aber der Offset-Bogen ist einfach Klasse! Und dank der sauberen und schönen Textur macht auch die teilweise "Piet-untypische" einfache Konstruktion einen sehr guten Eindruck. ;)


    Schöne Grüse


    René


    Kartonbau.de ... Mein Forum

  • Hallo werner,


    Bin gespannt wie ein Flitzebogen.


    Mehr Bilder und Bauanleitung zu diesen Schiff. Hoffe doch das das schon Vorgestern war :]


    Grüße
    Ernst

  • ...so und weiter gehts mit der Bordwand.
    Vorne und hinten war nun alles beplankt und wir schließen nun die Lücken genau nach Bauanleitung...wer bis hierher sauber gebaut hat kann die ca 1mm zugabe vom Konstrukteur getrost abschneiden- :tongue: das letze Teilstück der Bordwand passt genau.Wer hier kleinen Differenzen hat kann dann mit der "Zugabe" ausgleichen. @)