Containerschiff "Hamburg-Süd" ?

  • Moin Moin aus Hamburg!


    Ich habe bei den "Nachbarn" - Papership.de auf eine Anfrage nach neuen Containerschiffen geantwortet.
    Ich habe Unterlagen über einen 200m langen Containerfrachter der Hamburg-Süd, die neuen "Cap Polonio"/"Cap Finisterre". Das wären im Maßstab 1:250 80cm.
    Da diese Modell-Idee auf große Resonanz gestoßen war, wurde bei papership.de eine Umfrage gestartet.
    Bei ausreichenden Meldungen kann ich das Modell auch dem HMV-Verlag "verkaufen".
    Für alle, die das Original nicht kennen, habe ich ein Bild angehängt.


    Piet

  • Hallo Piet!
    Schön, dass Du das Schiff und die Modellanfrage - Nachfrage auch hier rein gestellt hast. Kennst Du die "Möwe"? Ich fände es gut auch dort den Kartonmodellfeunden das Schiff und die Möglichkeit eines Modells vorzustellen. Ich weiß, dass einige passionierte Kartonmodellbauer keinen Internetanschluß haben und nur über die Möwe, Bremerhaven oder vielleicht noch die Messen kontakt zur "Außenwelt" unseres Hobbys haben.
    Wie wär´s?
    Christoph

    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Hallo, Piet,


    für die 'Cap ....' hast Du hier schon mal einen Abnehmer, vor allen Dingen wenn zum Schiff auch einer der abgebildeten Container-Krane als Add-On dabei sein sollte. Übrigens, so ein 'roter Farbklecks' macht sich unwahrscheinlich gut in der Vitrine neben der 'gräulichen Flotte'. - Irgendwie macht sich Rot [und Gelb] auf Schiffen immer gut, finde ich. -


    In der Hoffnung, noch viel von Dir zu hören (und irgendwann bauen zu können)
    Papier-Tiger

    Fülle Deine Tage mit Leben und nicht Dein Leben mit Tagen.

  • Hallo Piet,


    schließe mich den Vorschreibern an.


    @ Michael,


    gibt es auch unechte "Hamburger" Lotsenversetzboote ???


    Ernst

  • Hallo Piet!
    Selbstverständlich hast du auch mein Interresse damit geweckt.Denn außer die CONTI BELGICA von WHV gibt es meines Wissens eigentlich kein vernünftiges Kartonmodell eines modernen Container-Liners!


    Viele Grüße von
    Thorsten aus Kiel

    Was nicht passt,wird passend gemacht ( und wenn es auch 10 Anläufe braucht ) erst ;( dann ?( zuletzt :D

    Edited once, last by Thorsten_68 ().

  • @loneleyboy_68



    zum Thema modern;


    ich war letzte Woche in einer Hamburger Reederei. Da steht am Eingang ein Containerriese in 1:50 mit knapp 5 m. Ein Schiff der 6000TEU Klasse.


    Das ist heue nur noch "Kleinkram" wurde mir gesagt. Es werden gerade Schiffe mit 9000TEU gebaut.


    Die wären dann in 1:250, äh warte mal ..... so zwischen 120 und 130 cm lang. (wenn ich richtig gerechnet habe).


    Logan

  • Hallo Holger!
    Natürlich sollte ein Schiff, das Kräne hat auch im Modell Kräne haben. Damit bin ich auch Deiner Meinung, wenn ich Deine die Anmerkung als Befürchtung verstehen darf. Die beiden Kräne im Hintergrund sind als Modell im maßstab 1:250 kleine Monster von ca. 60 x 30 x 12 cm Grröße. So einen Containerkran gibt es beim Möwe - Verlag und kann in Wilhelmshaven beim Möwe Verlag bestaunt, bewundert oder nur einfach neben vielen anderen Modellen besichtigt werden.
    Christoph

    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Hallo Piet,


    auch ich wäre in jedem Fall dabei, wenn Du dieses schöne Schiff tatsächlich konstruieren solltest!

    Wiedereinstieg in den Kartonbau nach vielen Jahren ...

  • :usenglish:
    Hello, Piet!
    Please include me in your growing list of customers for this beautiful containership. I have been waiting for a nice model of a real containership for quite some time, and this one looks to be a perfect example.
    I do look forward to hearing of your progress on this project.
    With warmest regards,
    Jim


    Hallo, Piet!
    Schließen Sie mich bitte in Ihre wachsende Kundenliste für dieses schöne Containerschiff mit ein. Ich warte seit einiger Zeit auf ein nettes Modell eines vorbildgetreuen Containerschiffs und dieses sieht nach einem vollkommenen Exemplar aus.


    Ich freue mich, von Ihrem Fortschritt bei diesem Projekt zu hören.
    Mit wärmstem Respekt
    Jim


    (Could someone check and make sure the Altavista translation correctly conveys my message? Many thanks!)
    (Done, Jim)

  • Gute morgen Containerfans,


    Das containerschiff "Conti Belgica" von WHV ist sicher nicht das einzige containerschiff, es gibt von der "Middeldeutsche Kartonmodel Verlag" (ich meine das war der name von das verlag) auch schoene moderne containerschiffe welche von ahnliche groesse sind als der "Conti Belgica" aber das schif von "Hamburg Sued" ist viel groeser als dieser containerschiffe,


    Dieser kleinere Containerschiffe haben in Europa einsatz als "Feeder", das heist diese schiffe "sammeln" container fuer fernbestimmungen in alle kleinere containerhafen in europa und bringen (Feedern) die an in der groesse containerhafen wie Hamburg, Bremen, Rotterdam, London und Antwerpen wo der grosse containerschiffen "Worldwide distribution" versorgen.


    Obwohl die schiffe nicht der groesste sind, ist es fuer die maritime besatzungen von diese schiffe sehr intressante schiffahrt. mann kommt in hafen wo man mit diese riesenschiffe niemals kommen kann.
    Unnotig zu vermelden das der fahrt mit diesen grosse Potten fuer der Maritime manschaft oft stinklangweilig ist. Ausserdem finde ich ein
    modell von diese grosse schiffe ein gute anfullung und ich will das auch sicher kaufen.


    Das initiativ um moderne schiffen als bausatz in karton zu machen finde ich sehr gut es gibt noch viele themen und moderne schiffstypen welche noch nicht oder sehr wenig gesehen sind als modell.
    zum beispiel
    -Schneidkopfsauger (nassbaggermaschine)
    -Steinschuttschiffe (fuer offshore und kuestenschutz)
    -Trailing suction Hopper dredgers (fahrrinnenplege)
    -Kabelverlege schiffe
    -Rohrverlege schiffe
    -Eimerkettenbaggermaschine.
    -Kranschiffe/Kranpontons


    wann es euch inspiriert, von der meiste von der schiffe habe ich zeichnungen welche ich fuer diesen zweck lieferen kann.


    MFG
    Jos

  • Da ich bei einer international tätigen Containerreederei beschäftigt bin, wäre es natürlich das Grösste, einmal eines unserer Schiffe bauen zu können :). Wir haben zwischen 800 und 8000 TEU alles im Angebot ...


    Schätze aber, dass die Auswahl von Hamburg Süd für Piet kein Zufall war - oder?


    Ich bin jedenfalls dabei, wenn ein schönes Containerschiff - unter welchem Schornstein auch immer - auf den Markt kommt.


    Gruss,
    Wolfgang

  • Moin, alle miteinander!


    Ich wäre auch sofort bei einem Containerschiff dabei! Leider hat Piet unter "papership" vor nicht ganz drei Wochen zum Baubericht der Bismarck 2. Auflage noch dazu geschrieben:



    Lassen wir uns überraschen!


    Schönes Wochenende Euch allen!

  • Die Ville de Bordeaux, die Ernst vorgeschlagen hat, müsste doch für die Verlage interessant sein: die Zahl der Interessenten wäre größer, weil sie für die Flugzeugbauer UND die Schiffbauer in Frage käme.


    Gruß,
    Torben

  • Hallo ToKro und die anderen Freunde moderner Frachtschiffe,


    ich möchte nicht vorzeitig zu große Hoffnungen wecken, aber mittlerweile wird an der Realisierung eines solchen Projektes gearbeitet. Es sind noch viele Fragen zu klären und Entscheidungen abzuwarten.


    Mehr möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, wollte aber zumindest ein hoffnungsvolles Signal setzen.


    Gruß
    Wolfgang

  • hallo Freunde


    ja,- klasse bitte in 1:400,- wäre Optimal,- würde ich sofort kaufen
    wenn 1:250 bitte keine > als 500-600 Teile,- wollen in diesem Leben noch fertig werden
    vielleicht klapts in beiden Maßstäben?? wäre dann die Krönung


    Mit freundlichen Grüßen


    Nora

    Eisenbahn nur noch 0, natürlich Spur,-
    arbeite ja wieder 4 Tage im Monat, sonst Rente



    außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts
    z.Z SMS Baden, aber bitte nur 1:400

  • Hallo Piet, hallo Klebefreunde,


    ist das Thema eingeschlafen ???
    Ich würd mich über einen "kleinen Riesen" in meiner Sammlung auch freuen!


    ...vielleicht auch einen alten Klassiker wie die "Frankfurt Express"


    Gruß aus Hamburg


    Max

  • Hallo Thorsten 68,
    es gibt doch einen vernünftigen Container und das sogar in zwei Versionen, nämlich die Peenemünde1 vom mdk. Ist zwar ein Feeder aber immerhin.
    Grundsätzlich steht ein großes Containerschiff auch auf meiner Wunschliste. Dazu kommt, dass es bei Möwe seit einigen Jahren eine Containerbrücke gibt. Da können sich beim Ausleger die Dreiecksausschneidfreunde austoben.
    Mit freundlichen Grüßen


    modellschiff

  • Hallo Helmut, hallo Leute.


    Auf einschlägigen Seiten wurde davon gesprochen, dass Schiffe in Planung, resp in Bau sind, die 12.000 Standartcontainer tragen können. Und nun die Abmessungen, um sie auf der Zunge zergehen lassen zu können. Länge: 400 Meter, Breite 56 Meter. Es werden jetz sogar schon Schiffe konstruiert, die 15.000 Container tragen können. Aber alles mit einem Maximaltiefgang von 15,5 Metern. Da kommen dann so Abmaße raus von 430 Meter Länge, 60 bis 63 Meter Breite.
    Ich sage nur, im Maßstab 1:250 riesig, in 1:400 groß.
    Also Piet, da hast Du was zu tun.


    Fritz


    Ach ja, kann einer mal rechnen? :D

    Es geht noch größer!!! Ich liebe 1:50!!!
    USS INDIANAPOLIS; Vorbereitungen für die erste große Ausstellung
    Ab ???? wird die Indi mit in der Ausstellung in Flensburg sein!

  • Ja, Fritz,


    die Entwicklung ist schon rasant.



    Als die FRANKFURT EXPRESS 1981 in Dienst gestellt wurde, war sie das größte Containerschiff der Welt. Heute ist sie eher Normalmaß.


    Die Maxis stellen an die Logistik sicher ganz neue Herausforderungen. Da wird vermutlich auch die Elbvertiefung nicht ausreichen. Vielleicht baut Hamburg ja doch noch diesen Riesenport bei Scharhörn...

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Quote

    Originally posted by Wiesel
    Vielleicht baut Hamburg ja doch noch diesen Riesenport bei Scharhörn...



    wohl eher nicht.


    Niedersachsen baut bereits den Jade-Weser-Port, und da wird man die Planungen sicherlich auf die neuen "Riesen" ausgelegt haben. Vom Jade-Weser-Port aus wird dann weiter verteilt....



    Gruß,
    Torben

  • Ah - danke, Torben.


    Das kann ja ganz spannend sein, Niedersachsen, Bremen und Hamburg in einem Boot... ;)

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Hallo Piet,


    hier meldet sich ein weiterer Interessent. Wenn auch Schwestern davon existieren, hätte ich gerne auch zwei Bausätze (oder entsprechend mehr...), der Maßstab 1:250 ist für mich genau der richtige, und 80 cm passt bei mir genau in die Vitrine.


    Gruß aus Laboe


    Dirk

    Viele Grüße aus Laboe


    Dirk

  • Quote

    Originally posted by Wiesel
    Ah - danke, Torben.


    Das kann ja ganz spannend sein, Niedersachsen, Bremen und Hamburg in einem Boot... ;)



    na, das ist wohl ein bisschen zu rosig gesehen.
    Hamburg und Bremen bzw. Bremerhaven haben sich ihre Claims abgesteckt,
    aber Wilhelmshaven (= Jade-Weser-Port) schmeckt den Hamburgern verständlicherweise gar nicht. Die sitzen bestimmt nicht in einem Boot....


    :rolleyes:


    Beste Grüße,
    Torben

  • Moin zusammen!


    Ich bin auch der Meinung, daß es einen großen Mangel an Modellen nach aktuellen Vorbildern gibt!
    Und: Vielleicht ist das ja auch ein Grund für den häufig beklagten Mangel an Nachwuchs?


    Wenn ich mich so an meine Jugend erinnere: ich fand es ganz klasse, daß ich die Schiffe, die ich gerade noch in Schulau auf der Elbe an mir habe vorbeischwimmen sehen, zu Hause nachbauen konnte - zumindest gab es Modelle, die denen ähnlich sahen.
    Gesehen habe ich dort in erste Linie die verschiedensten Frachter, deutlich weniger Fahrgastschiffe aller Dimensionen, diversen "Kleinkram" (Schlepper, Binnenschiffe ...) und ganz selten mal ein Kriegsschiff.


    Für den Modellbauer dagegen gibt es als hochdetailliertes Kartonmodell in 1:250: unendlich viel Nostalgie, eine Menge aktueller Kriegsschiffe, wenige Fahrgastschiffe, die noch in Fahrt sind, und diverse aktuelle Spezialschiffe wie Tonnenleger, Seenotrettungskreuzer etc..
    Aber die Frachtschiffahrt wird sträflich vernachlässigt. Da gibt's mäßig detaillierte Feederschiffe (Scaldis und MDK), ein Phantasie-Schiffchen aus Wilhelmshaven, das vielleicht nie gebaut werden wird, und vom HMV einen ganz netten Tanker, zu dem leider der Ätzsatz fehlt.


    Langer Rede, kurzer Sinn: ich bin für jedes Frachtschiff, das nach 1990 vom Stapel gelaufen ist, ein dankbarer Abnehmer! Es wäre mir sogar eine Freude, irgendwo den Platz für ein 1,60m langes Container-Monster schaffen zu müssen. :D
    Aber etwas kleiner täte es natürlich auch; und es gibt ja nicht nur Containerschiffe. :)


    Viele Grüße
    Gunnar

    Rettet den Offsetdruck! Ich kaufe nur Originale und baue nur Originale! Piraten töten unser Hobby!


    In Bau: Hafenfähren (HMV)
    In Dienst gestellt: Köhlbrandfähre (WHV)

    Edited once, last by WinRail ().

  • Hi...


    ganz meiner Meinung,


    mit alten Papierkriegsschiffen und so weiter kann man sich totschmeißen. Schiffe der moderneren Handelsflotte gibt es kaum. Es müssen wirklich nicht Containerriesen sein, aber die oben genannte Frankfurt Express oder die alte Hamburg/Bremen Express sähen mit Sicherheit toffte aus. Oder ein 79er von HH-Süd, wie die Columbus Queensland z.B., nicht zu alt, nicht zu neu, aber man hätte einen Klassiker auf dem Regal stehen :-D


    Oder wie wäre es mit etwas total ausgefallenem, einem großen modernen LNG Tanker? Wenn uralte, seit ca. 70 Jahren auf dem Grund liegende Kriegsschiffe nachzubauen sind, dürfte ein existierender LNG nicht das Problem sein...ich denke, es gibt viele Interessenten hier, die sich für solche neueren Handelsschiffe begeistern.


    Da hätte ich aus WHV z.B. mal mehr erwartet, stattdessen werden die alten Bögen durch Laserdrucke "modernisiert", die man im Prinzip vergessen kann, weil sie dadurch einfach nur schlecht sind. Oder es werden irgendwelche groben Maßstäbe angeboten neuerdings. Lichtblicke sehe ich in Danzig, die beschränken sich zwar zum größten Teil auf Remontowa, aber es sind moderne zivile Schiffe, sogar jetzt mit Lasercut. Naja und die Wiederauflage der Nils Holgersson klingt natürlich vielversprechend :yahoo:



    Nette Grüße,


    Axel.

  • Moin Axel,


    na ja, die NILS HOLGERSSON ist ja wohl auch schon Nostalgie. Und gerade deshalb der Grund, warum viele von uns sich auf die Neu-Auflage freuen.


    Aber um mehr junge Leute für unser Hobby zu begeistern, müssten in der Tat
    - das ist auch meine Meinung - mehr Modelle aus der Schifffahrt von heute auf dem Markt sein. Und Containerschiffe gehören nun mal dazu. Die jungen Modellbauer wünschen sich in erster Linie Modelle von dem, was sie kennen. Die ausgefallenen Dinge kommen vielleicht später.


    Ja, ein Container-Schiff der Anfangsgenerationen wäre ein schöner Anfang, aber auch ein "Großer" sollte schon sein - und wenn es denn im Maßstab 1:400 sein muss.


    Ein bisschen träumen wird ja wohl noch dürfen, oder.... ? ;)


    Beste Grüße,
    Torben

  • ...es freut mich, soviele Interessenten für Containerschiffe zu finden!
    Da kommt man richtig ins Schwärmen, bei soviel tollen Vorschlägen! :)


    Vielleicht wäre ein "Voting" gut...


    Wer wäre denn für die "Frankfurt Express" - ich könnte sogar Materialien besorgen !!

  • Wünschen tut sich jeder hier irgend etwas. Die Frage was gezeichnet wird wird doch letztlich aus der Sicht des Produzenten entschieden. Piet läßt sich sicherlich für vieles begeistern, aber HMV, JSC,WHV.... werden die Phantasien ihrer Konstrukteure einbremsen und die Arbeitskraft in die Richtung lenken, in der das Geschäft gewittert wird. Wäre hinter der Seatrout nicht ein zahlungswilliger Kunde gestanden, so wärs wohl auch nicht zu diesem interessanten Modell gekommen.


    Ein Containerriese wäre sicher auch für mich sehr interessant, bedenkt aber dass die verhältnismäßig kleine Seatrout schon 32 A4 Seiten hat. Ein doppelt so langes Modell wird dann wohl etwa die dreifache Seitenzahl benötigen, es sei denn es kommt nur als Wasserlinienmodell. Ab einer Schiffsbreite von etwa 50m müssen die Bodenplatten, Spanten und das Deck dann im A4 Querformat gedruckt werden und das bedeutet bei einem 300m Schiff allein schon für Deck und Boden 12 Seiten.


    Zahlt ihr das dann auch ?

  • ...ich zahle (hab´ auch die Seatrout 2x gekauft) !
    Den Plan den ich von der FE habe ist in 1:250 (kenne also auch die Dimensionen)
    ...und wenn ich mir das ganze als Modell vorstelle, bekomme ich jetzt schon feuchte Augen ;)


    Gruß
    Max

  • Nucki hat mit seinen Überlegungen schon völlig recht.


    Das Modell eines Maxis mit um die 10.000 TEU kann sicher nicht wirtschaftlich auf den Markt gebracht werden. Kein Verlag wird ein solches Risiko eingehen wollen, denke ich.


    Die noch gerade akzeptable Größe wäre vermutlich ein Schiff in den Abmessungen der CITY OF ISTANBUL, siehe Foto oben bei Axel.
    Und das Schiff ist auch sogar in Form und Farbe recht attraktiv...


    Hier ein Bild eines Schiffs der zur Zeit größten Klasse, Typ EMMA MAERSK, die regelmäßig auch Bremerhaven anlaufende EDITH MAERSK:


    [Blocked Image: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/31/Edithmaersk.jpg/780px-Edithmaersk.jpg]
    (Quelle: Wikipedia, Doclecter)


    Länge 397 m, Breite 56,4 m, Tiefgang 16 m
    Kapazität: ca. 15200 TEU


    In 1 : 250 nur rund 160 cm lang... ;)
    (Vielleicht kann Möwe sie ja in 1 . 87 rausbringen...)

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Moin moin,


    ist schon interessant, daß ein nahezu 4 Jahre altes Thema wieder soviel "Staub aufwirbelt" ;)


    Aber mal im Ernst:
    Moderne Containerschiffe sind unbestritten selten in der kartonalen Landschaft.
    Sicher wäre eine Maersk-E-Klasse oder jedes andere 6-8000 TEU Schiff in 1:250 ein "boooh-eyyyy" Ding!
    Ich bin aber auch der Meinung, daß ein Modell eines solchen Schiffes sicher nicht unbedingt wirtschaftlich zu verlegen ist.


    Ein Modell soll ja einerseits dem Erbauer Spaß beim Bauen bringen und natürlich ebenso als Blickfang dienen, also doch eine gewisse Attraktivität haben.
    Wenn ich mir nun ein mögliches Kartonmodell eines solchen Post-Panamax Dampfers ansehe, ist der Bau sicher "anspruchsvoll". Wenn das Modell dann aber irgendwann mal fertig in der Vitrine steht, sind für den Betrachter vielleicht nur 1/5 davon "blickfangtechnisch" wirklich interessant (Back, Aufbau u. Achterschiff), der Rest besteht aus sehr viel eintönigem Schiff... :gaehn:


    Als sinnvolle Obergrenze für ein mögliches Containerschiffsprojekt würde ich Originale der 2-2500 TEU Klasse ansehen. Da diese Schiffe wieder verstärkt mit Kränen ausgerüstet werden, gibt es auf überschaubarer Länge mehr zu sehen.


    Gruß
    Peter


    Und wie man sieht, lassen sich die Konstrukteure immer wieder merkartige oder sehr gewöhnungsbedürftige Designs einfallen....
    P.S.: die Bilder sind meiner eigenen Kamera entschlüpft, aufgenommen Manzanillo/Mexico