Brauche Dringende Information!

  • Hallo Schiffskartonbauidentifizierte und anderen Kartonbauern!


    Ich brauche Dringend Information zur Graff Spee und anderen Deutschen Kriegsschiffen des WWII den ich muss ein Referat in der Schule halten,hab aber derzeit nur ein Model der Graff Spee,und das Der Scharnhorst was aber leider noch nicht fertig ist,ich aber in den Sommerferien fertigstellen möchte.Ich bräuchte also vielleicht die Legenden der Kaufmodelle,wenn diese nicht auch mit dem Copyright vesehen ist.Ich hoffe auf baldige Informationen und schikt mir Bitte ein PN die Lese ich schneller und muss nicht ewig rumklicken.Danke...



    ...Michi

    :engel:kartonmodellbau bildet! :engel:

  • Danke René Blank und Jörg



    Tja das Thema können wir uns selbst aussuchen und ich möchte es gerne über die Schlachtschiffe der Deutschen Wehrmacht im II weltkrieg halten.

    :engel:kartonmodellbau bildet! :engel:

  • hallo panzerbauer,


    hier ins Forum Erkärungen, oder besser , Daten, Fakten, o.ä. reinstelllen, über deutsche Dickschiffe, würde den Rahmen sprengen.
    Rene hat schon einen Hinweis gegeben, da guckst Du.


    Schlachtschiffe der deutschen Wehrmacht ? besser der


    deutschen Kriegsmarine.


    Gruß Hastei

  • hallo Michael,


    das ist natürlich richtig : die Kriegsmarine ist Teil der Wehrmacht


    gewesen, aber , es ist der Sprachgebrauch, Dickschiffe der Kriegs-


    marine und nicht Dickschiffe der Wehrmacht, oder ?


    Gruß Hastei

  • Pfff, pfff, pffffffffffffffffffff


    Auch wenn's die ganz grobe Keule ist, Angeberei verbunden mit Faulheit garantiert meist "5, setzen".
    Du willst ein besonderes Thema, hast selbst keine Ahnung davon und bloß nicht suchen/arbeiten müssen. Also am besten das komplette Referat per PN an dich?
    Sollte dein Lehrer nur den Hauch von Wissen zu diesem Thema haben, dann bootet er dich locker aus.
    Solltest du deine Einstellung ändern, dann kannst du Hilfe erwarten. So, nicht.

    Servus


    Thomas


    "There is every possibility that things are going to change completely."


    Captain Tennant "Repulse" 9.12.1941

  • @Jörg,


    yo, biste!
    Aber nach 4 Jahren z.T. grottenschlechter Referate von Lehrämtlern (Geschichte im Nebenfach) und anderen "Könnern", will man keine andere Antwort mehr geben. Gott, was hätte ich da teilweise auf den Tisch kot.en können!

    Servus


    Thomas


    "There is every possibility that things are going to change completely."


    Captain Tennant "Repulse" 9.12.1941

  • Das ist aufjedenfall richtig. Man kopiert die Info`s nicht einfach von anderen. Und aus dem Internet saugt man sie auch nicht. Man sieht sich die Info`s im Internet, Lexikon und anderen Bücher an und schreibt sie dann als Stichpunkte (auch am Computer) auf. Und dann immer frei vortragen. So hab ich das immer gemacht und eine 1 oder 2 bekommen. Probiers mal aus. Es klappt sicher.

    Viele Grüße aus Berlin :)


    in Planung:
    Aldstadt-set 1 (Schreiber-Bogen)
    zur Zeit in Bau:
    Zigarrenschiff Ross Winans (erstmal auf unbestimmte Zeit stillgelegt) , Kirche im Gebirge von Schreiber-Bogen
    bereits fertiggestellt:
    North River Steamboat of Clermont von Schreiber-Bogen

  • Vielen Dank Spee :)


    Gruß
    Benjamin (Felix)

    Viele Grüße aus Berlin :)


    in Planung:
    Aldstadt-set 1 (Schreiber-Bogen)
    zur Zeit in Bau:
    Zigarrenschiff Ross Winans (erstmal auf unbestimmte Zeit stillgelegt) , Kirche im Gebirge von Schreiber-Bogen
    bereits fertiggestellt:
    North River Steamboat of Clermont von Schreiber-Bogen

    Edited once, last by Benjamin ().

  • Quote

    Original von Spee
    Gott, was hätte ich da teilweise auf den Tisch kot.en können!


    Hihi... auf den Tisch kotzen will er nicht, aber koten ist erlaubt ;)
    Ich lache mich schlapp...


    Also ich würde dem Panzerbauer helfen - mi 12 werden sicherlich noch keine so furchtbar tiefschürfenden Referate verlangt ( 6. Klasse? )


    Viele Grüsse
    Michael

  • Upps,


    faux pas :D


    Helfen schon, aber dazu sollte er seine Einstellung doch ein wenig ändern. Ansonsten hat das keinen Zweck bzw. Sinn. Es kann nichts Gutes werden, wenn nichts dafür investiert wird. Für nix gibt's nix!

    Servus


    Thomas


    "There is every possibility that things are going to change completely."


    Captain Tennant "Repulse" 9.12.1941

  • Leute,
    bleibt mal bitte auf dem Teppich. Panzerbauer hat mit keinem Wort erwähnt, daß er abschreiben will. Er hat bloss nach Quellen gefragt.


    Gruß
    Jan

  • Hallo,


    also ich kann an Panzerbauers Anfrage nichts verwerfliches finden.


    Er schaut halt mal wo er Info her bekommt und da ist die Idee hier zu fragen doch schon mal gar nicht schlecht und wesentlich schlauer als sich aus 2768 Google-Treffern die Sachen selber zu suchen!?


    Ihm deshalb eine mangelhafte Einstellung und pure Abschreibeabsicht zu unterstellen halte ich für, vornehmst ausgedrückt, etwas übertrieben. Was soll das?


    Im Gegenteil, ich verleihe ihm ein Bienchen für cleverness.


    Jeder, der schon mal eine "wissenschaftliche" Arbeit schreiben durfte weiss doch, dass es darin nur so von Quellenangaben wimmeln muss.

    2 ct


    gruss
    jack


    Das Urheberrecht greift übrigens immer, nicht nur wenn das schicke angelsächsiche © dabeisteht.

  • @Jan,


    bleiben wir, bleiben wir.


    Jack,


    die Idee, hier anzufragen ist durchaus clever, die Anfrage selbst weniger.
    Die Kritik richtet sich nur dahin, ohne Hintergrund etwas machen zu wollen bzw. anderen etwas erklären zu wollen. Das kann gewaltig nach hinten losgehen.
    Kommen wir doch mal zu den Standards:
    Bis wann muß das Referat stehen?
    Wie lang soll es sein?
    Wieviel Hintergrundwissen ist vorhanden? Es gibt nicht tödlicheres für ein Referat, wenn man es nur von Blatt abliest.
    In welchen Zusammenhang steht das Referat zum momentanen Unterrichtsthema?
    Wichtig ist vorallem, nicht zu tief in die Technik eingehen, daß wird alle langweilen, da sie davon wenig Ahnung haben.

    Servus


    Thomas


    "There is every possibility that things are going to change completely."


    Captain Tennant "Repulse" 9.12.1941

  • Quote

    Original von Spee
    die Idee, hier anzufragen ist durchaus clever, die Anfrage selbst weniger.


    Wohl wahr, wohl wahr... Da wollen wir aber mal nicht so streng sein.


    Quote


    Die Kritik richtet sich nur dahin, ohne Hintergrund etwas machen zu wollen bzw. anderen etwas erklären zu wollen. Das kann gewaltig nach hinten losgehen.


    Aber soll man durch diese Referate nicht genau das lernen, sich schnell und effizient in ein Thema einzuarbeiten und das frisch und frei so vorzutragen, dass die Zuhörer möglichst den Eindruck bekommen, man wüsste wovon man spricht?
    Braucht man als Politiker, Journalist oder Finanzberater und schadet auch sonst nix!


    Gruss
    Jack

  • Guten Morgen Benjamin,


    deine Tipps sind genau richtig! Lehrer kennen mittlerweile auch Wikipedia und andere Internet-Informationsquellen. Wenn dann die Schüler/innen auch noch die unbearbeiteten Ausdrucke von Wikipedia vor sich liegen haben und noch nicht einmal wissen, was drin steht, dann ist das "5, setzen".


    Du musst ja gute Lehrer gehabt haben, dir dir so eine Arbeitseinstellung vermittelt haben! :D



    Grüße!


    godwin

  • Naj Benjamin,auf deine Frage,das Referat muss am Montag fertig sein und es entscheidet ziemlich die Note.Das mit den Technischen tetails hab ich auch nicht vor,den ich kenne meine Mitschüler und die können sich unter Driellingsgeschütztuürmen oder ähnlichen garnichts vorstellen.Ich hab ja auch nicht vor alles Runterzulesen aber ich kann kein Refarat ohne Stichwörtern halten.Für die Stichwörter brauch ich aber Information,sonst kann ich ja Keine Stichwörter machen.Der Hintergrund solllte einfach über gesunkene oder verschrottete Kriegsschiffsriesen des IIWW handeln.Der Kern allerdings(Die meisten Informationen einfach)sollten aber über die Graff Spee weitergegeben werden,den davon hab ich ein Modell,und jedes Kind kann sich ja mit einem Modell bessere Vorstellungen eines Schiffes oder eines sonstigem Objekt machen.Ich möchte nur wissen was man über ein Schiff so sagen sollte,aber dafür brauch ich eben auch Informationen.



    Danke
    Michi

    :engel:kartonmodellbau bildet! :engel:

  • panzerbauer,


    also dann schaust du mal da:


    http://www.forum-marinearchiv.de


    und da:


    http://forum.schlachtschiff.com/


    Es wird sinnvoller sein, sich nur auf die Geschichte der "Admiral Graf Spee" zu beschränken, ansonsten wird das ganze zu lang und zu ausschweifend. Wenn du bist Samstag/Sonntag eine Zusammenfassung schreiben kannst, dann her damit und wir können sie noch überarbeiten.
    Aber ganz wichtig, nicht ablesen, nicht auswendig lernen, wissen und nur mit Stichpunkten frei vortragen.

    Servus


    Thomas


    "There is every possibility that things are going to change completely."


    Captain Tennant "Repulse" 9.12.1941

  • Tja danke für die vielen Informationen,aber unser Lehrer hat uns heute mitgeteilt dass wir das Referat nicht mehr halten können,da er nächste Woch garnicht da ist und er so die Noten nicht bestimmen kann.Es tut mir Leid aber ich werde auf alle Fälle das Plakat machen und die Informationen zusammenschreiben und den rest was man für ein Referat braucht.So muss ich dann nur noch meine Informationen auffrischen und dan kann ich das nächste mal dieses Referat halten...



    Danke für die Information und Bemühungen;
    Michi

    :engel:kartonmodellbau bildet! :engel:

  • Hallo an Alle,


    eigentlich verstehe ich nicht warum Ihr Panzerbauer mit seinen 12 Jahren so belehren müsst. Wenn Erwachsene hier Informationen erfragen, wird er doch auch mit Daten zugeworfen.


    Da ist ein 12 jähriger junger Mann der schon die Graf Spee gebaut hat (Respekt) und hier im Forum die sogenannten "Weisen" um Informationen fragt. Jeder hier, auch Panzerbauer, hat sicher vor und während des Baues, Interesse an den geschichtlichen Hintergründen des Modells gehabt. Er hat niemals erwähnt, dass er irgendwas abkupfern möchte. Er wird schon wissen wie er seinen Lehrer überzeugen kann.


    Eigentlich sollte man sich freuen, dass es solche Jugendliche gibt, die nicht irgendwo herumlungern, sondern den Antrieb haben sich durch ein Hobby, die Geschichte zu erarbeiten.


    Gerade politische Zusammenhänge des 2. Weltkrieges, kennt unsere Generation doch auch nur aus Erzählungen unsere Eltern und Grosseltern.


    Ich würde Panzerbauer alle Informationen geben die ich habe. Leider gehören da Schiffe nicht zu meinem Spezialgebiet.


    Lieber Panzerbauer, bitte frage weiter und lass Dich nicht unterkriegen.


    Viele Grüße
    René

    So langsam geht's mir wie dem Virus...

    Ich brauch dringend einen Wirt!

    Edited once, last by René Pinos ().

  • Dann entschuldige ich mich herzlich panzerbauer. Einige meiner Tipps kannst du aber vieleicht benutzen. Aber ich kann dir leider kene Internetseite geben, da auch mein Wissen über Kriegsschiffe begrenzt ist.


    Gruß
    Benjamin (Felix)

    Viele Grüße aus Berlin :)


    in Planung:
    Aldstadt-set 1 (Schreiber-Bogen)
    zur Zeit in Bau:
    Zigarrenschiff Ross Winans (erstmal auf unbestimmte Zeit stillgelegt) , Kirche im Gebirge von Schreiber-Bogen
    bereits fertiggestellt:
    North River Steamboat of Clermont von Schreiber-Bogen

  • Servus Rene,


    es ist nichts schlechtes daran, auch mal belehrend zu sein. Wenn jemand einen grundsätzlich fehlerhaften Ansatz macht, dann sollte man ihn darauf hinweisen. Für schlimmer halte ich es, dies nicht zu tun.
    Natürlich hätte jeder Michi unterstützt, aber man muß das auch mit klarer Hinweisen auf Fehler machen, ansonsten ist ihm nicht geholfen.
    In unserem Forum haben wir ähnliche Fälle gehabt. Nach einer klaren Erklärung, daß dies oder jenes so nicht funktioniert, haben die Jungs darüber nachgedacht und sie entwickeln sich inzwischen prächtig.
    Wie würde es aussehen, wenn man sie nicht auf ihre Fehler hingewiesen hätte?
    In Boards wie diesem oder unserem hat man ja auch den Anspruch, mehr als nur eine Datenaustausch zu sein, sondern auch menschlich zu unterstützen, zu fördern, zu helfen.
    Deshalb muß auch Kritik ein Punkt sein, der angesprochen wird, werden muß.

    Servus


    Thomas


    "There is every possibility that things are going to change completely."


    Captain Tennant "Repulse" 9.12.1941

  • Hallo nochmal


    Ich habe jetzt mitgekriegt das ich anders Fragen soll.Ich habe mir meinen Text am Anfang dieses Themas 5mal durchgelesen, hab jedoch nicht "herauskristallisieren" wie wir Österreicher so schön sagen,was ich falschgemacht hab.Könnte mir bitte jemand sagen was ich bei meiner Anfrage Falschgemacht hab?


    Gruß aus Österreich
    Michi

    :engel:kartonmodellbau bildet! :engel:

  • Ich denke nicht, daß dort wirklich ein Fehler vorliegt!
    Ich habe diese Diskussion mal grob quergelesen und bin dabei zu dem Schluß gekommen, daß Du Dein Thema deutlich einschränken und spezifizieren solltest!
    Die Dickschiffe der Kriegsmarine sind ein Bereich, der locker für ein ganzes Schuljahr reichen würde. Alleine das Ende des WK I, welches ja zu den Militärpolitischen Entwicklung hin zum WK II führte war bei uns schon ein Halbjahr!
    Entscheide Dich:
    1. Technik oder Rüstungspolitik
    2. Technik oder Geschichte der Einheiten?
    3. Einsatz oder Schicksal?
    4. ......
    5. ......
    ......


    Grenze Dein Thema ein und stelle dann gezielt Fragen!
    Wie kam es zu den unterschiedlichen Flottenabkommen?
    Warum hatte Deutschland nach dem WK I praktisch keine Flotte mehr?
    Warum wurden mitten im WK II alle deutschen Dickschiffe außer Dienst gestellt?
    Was ist aus den Schiffen geworden?
    Warum verdanken viele Flüchtlinge aus Ostpreußen / Danzig / Stettin dem Panzerschiff Scheer ihr Leben?
    Was ist von der Bergung der Graf Spee zu halten?(Völkerrechtlich!)
    Wo waren die Erfolge der Kriegsmarine in WK II?
    Welchen Stellenwert hatte die Flotte für den "GröFaZ"?
    Was hat die Bismarck mit der Bayern / Baden zu tun?


    Du siehst, Fragen über Fragen! Schränke Dein Thema ein! Nimm Dir EIN Schiff heraus oder begrenze Dich auf die Flottenentwicklung!


    Dann hast Du hier jede Menge netter Menschen, die Dich mit Informationen bombardieren. Filtern, Aufbereiten und Niederschreiben mußt Du dann allerdings die Informationen selber, um ein ordentliches Referat und einen adäquaten Vortrag zu produzieren!


    Kopf hoch, auch wenn der Hals schmutzig ist :-)


    Michael

  • @Michi,


    das geschriebene Wort ist da dem gesprochenen in Nachteil, keine Gestik, keine Mimik, der Tonfall fehlt usw. Deshalb kommen manche Sache schriftlich bei deinem Gegenüber anders an, als du es vielleicht gemeint hast. Deshalb sollte man immer sehr genau überlegen, wie man etwas schriftlich formuliert.


    Ich brauche Dringend Information zur Graff Spee und anderen Deutschen Kriegsschiffen des WWII den ich muss ein Referat in der Schule halten,hab aber derzeit nur ein Model der Graff Spee,und das Der Scharnhorst was aber leider noch nicht fertig ist,ich aber in den Sommerferien fertigstellen möchte.Ich bräuchte also vielleicht die Legenden der Kaufmodelle,wenn diese nicht auch mit dem Copyright vesehen ist.Ich hoffe auf baldige Informationen und schikt mir Bitte ein PN die Lese ich schneller und muss nicht ewig rumklicken.Danke...


    Wenn du also nur nach den Legenden der Bausätze anfragst, klingt das nach sehr wenig Hintergrund. Die Legenden sind oft nur von Leuten geschrieben, die wenig Ahnung vom Thema haben. Die Frage nach dem Copyright sugeriert, daß du da mal schnell etwas abschreiben willst, von einer Quelle, die niemand als Quelle gelten lassen kann und darf. Wenn du dann nicht "ewig rumklicken" willst, macht das den Eindruck, daß du sehr, sehr wenig tun möchtest, um an deine Hinweise zu gelangen. So funktioniert es aber gerade nicht. Wer etwas ordentlich bearbeiten will, wird zuwangsläufig Zeit, z.T. sehr viel Zeit dafür investieren müssen. So "husch, husch" und nebenbei baut keiner ein gutes Modell. Da steckt viel Arbeit, Zeit und "Herzblut" drin.
    Also, schreibe Anfragen nie so, daß sie den Eindruck aufkommen lassen, daß du etwas schnell, schnell und mit geringstem Aufwand für dich erledigen willst. Sowas macht prinzipiell bei anderen einen schlechten Eindruck.


    Michael,


    völkerrechtlich gibt es an der Bergung von Teilen bzw. der kompletten Reste der "Admiral Graf Spee" keinerlei Bedenken. Das Schiff befindet sich seit 1940 nicht mehr im Besitz Deutschlands, sondern wurde da von der Kriegsmarine an Schrotthändler in Uruguay verkauft. Derjenige, der die Schrottrechte besitzt, kann mit dem Schiff machen was er will.

    Servus


    Thomas


    "There is every possibility that things are going to change completely."


    Captain Tennant "Repulse" 9.12.1941