Schreiber-Bogen 2006

  • Zu dem dort abgebildeten "kloster Maulbronn" hab ich ne kleine Akdote parat:


    Vor knapp 2 Jahren trug es sich zu, daß ein Graphiker und eine Bauingenieurin
    die gerade in den Papierbau eingestiegen waren das Kloster anschrieben.
    Wollt Ihr nen Bastelbogen fü Maulbronn?
    Hingefahren, Besprechung, etc....
    Der Marketing Fuzzi hatte keine Ahnung von der Materie. Wollte auch nicht
    eine Komplette Auflage bei sich im Kloster auf Halde legen. Das Risiko
    sollen doch bitte andere tragen. Von Absatzmöglichkeiten hatte er auch keine Ahnnung.
    So verlief die Sache im Sande...
    Bis vor 8 Wochen von Schreiber ein Mailing in der Post war.
    Neuestes Modell: Kloster Maulbronn.


    Und jetzt dürft ihr drei mal raten wer an dem Tag das kalte Kotzen bekommen,
    den Brief von Schreiber in die Tonne getreten und ne Scheißwut auf so BWL-Fuzzis hat.
    Typen in rosafarbenen Pollunder sind mir eh schon suspekt!
    Da erwarte ich eh nicht viel von denen.


    Und ich geh mal wieder an den Topf die kalte Wut hochkochen, bevor ich
    hier "ausfallend"werde.


    Auf 180 Grüße von der Saar
    Stephan
    PS: Bin auch nur ein Mensch :rolleyes:

    ___________________________________________________
    Kreativität beginnt im Kopf - und macht sich dann auf den Weg.
    2DO
    im Bau: Gastons Fiat 509
    Konstruktion: Fokker T-5
    Konstruktion: Der Dom zu Trier - Auf Eis gelegt

  • Hallo zusammen,


    habe auch diese Woche den neuen Schreiber-Katalog bekommen.
    Positiv fällt auf, das die Modelle schön präsentiert werden. Vor allem aber, dass auf den Fotos auch tatsächlich gebaute Modelle zu sehen sind und keine Originale bzw. Zeichnungen. So kann man sich ein Bild über das fertige Ergebnis machen.


    Schreiber verwendet ja Schwierigkeitsgrade vom 0-3. Sind diese in etwa mit den GMI-Zahlen zu vergleichen?


    Gleichzeitig kam auch noch der Katalog vom Möwe-Verlag. Darin werden die Modelle leider nicht so schön präsentiert. Aber dies sagt ja nichts über die Qualität der Bögen aus.


    Gehe ich recht in der Annahme, dass die Schreibermodelle eher Anfängertauglich sind und die vom Möwe-Verlag eher was für die Experten?
    Auf jeden Fall machen die beiden Kataloge diesen Eindruck auf mich. Oder irre ich mich hier?


    Gruß
    Achim

  • @achim: die schreiber-bögen bieten eigentlich allen etwas. aber speziell die "tabernacki" modelle sind aber schon mehr was für die fortgeschrittenen kartonisten.


    waltair

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Quote

    Original von ynram
    Hallo waltair,


    was sind "tabernacki" Modelle? ?(


    Gruß
    Achim


    Hallo Achim.


    Tabernacki ist der Konstrukteur der Modelle das steht auf jeden Bogen von Schreiber wer Ihn macht.


    Grüße
    Ernst

  • Danke Ernst und Jörg!


    Im Schreiber Katalog steht der Konstrukteur leider nicht drin. Aber im Moduni-Katalog hab ich ihn gefunden :)


    Gruß
    Achim

    Edited once, last by ynram ().