Fischhafen/ 1:250/ Eigenbau

  • Hallo Modellbaugemeinde !


    Ich will mal wieder ein Diorama bauen. Sehr stark inspiriert hat mich das folgende Gemälde, das bei Fiedler in unserem Fischereihafen hängt.



    Meine Eckwerte: 65 x 45 cm (Schrankgröße), Wasserfläche von Faller (max 52 x 26 cm)


    Grundlage ist eine 1 mm starke Graupappe, darauf 10mm Leichtstoffplatte (außer Wasserfläche) und noch einmal 5mm Leichtstoffplatte (außer Wasserfläche und spätere Eisenbahngleise).



    Ich hoffe auf euer Interesse !


    Henning

  • Immer begeistert dabei

    Eichhörnchen finden auch nicht alle Nüsse wieder, aber wo zur Hölle ist jetzt schon wieder das Werkzeug :cursing:

  • Hallo Henning,

    da setze ich mich dazu und mit einen Matjesbrötchen in der Hand schaue ich dir über die Schulter.


    Gruß Michel

    Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

  • Moin Henning,


    das Bild kenne ich natürlich. Ich bin gespannt, auf welche Modelle Deine Wahl bei dem/den Fischdampfern fällt. Auf jeden Fall eine schöne Idee und ich bin gespannt auf die weitere Entstehung - viel Erfolg!

  • Lässt du mich auch mal abbeißen ?

    Ich könnte mich dazu hinreißen lassen, ein zweites mitzubringen

    Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

  • Welche Sorte? Aalrauch, Sherry, normal? ;)

    Gibt es neue Gin-Sorten? Aalrauch. Trinkt man Sherry zum Fischbrötchen?
    Fischbrötchen scheinen mittlerweile - nicht nur preislich bei Krabben - zur gehobenen Gastronomie zu gehören und damit werden sie mit dem abgespreizten kleinen Finger zum Munde geführt. :D
    Auch mir ist dieses Bild doch arg vertraut; an ein Diorama habe ich nie gedacht, allein schon bei meiner Detailverliebtheit; die Fischkörbe sind schon eine Herausforderung ... und natürlich entsprechendes Personal zwischen Kuttern, Loggern und Seitenfängern.
    Ich könnte mir vorstellen, das ganze als 3-D-Ensemble in einen Schaukasten einzufügen mit nach hinten kleiner werdenden Schiffen und Fischhallen ...

    Wünsche gutes Gelingen

    kartonskipper

  • Ich hoffe auf euer Interesse !

    Bei einem Diorama? Immer! Eine schöne Vorlage hast Du da gefunden. Sie lässt viel Spielraum für Fantasie.


    Begleitende Grüße aus Hannover, Dirk

    Kun dat nich sien as dat mutt - mutt dat sien as dat kun

  • Aufgebracht habe ich das erste Kopfsteinpflaster und die erste Mauerwerkskaje mit vorgesetzten Dalben. Das Gebäude ist nicht ganz neu. Es orientiert sich an der Bebauung am Alten Fischereihafen in Cuxhaven.


      

  • Moin,


    da fühle ich mich gleich wieder nach CUX versetzt. Welch ein Vergnügen. Gutes Gelingen.


    Günter

    Auf der Werft: MS Iserlohn; n.n.-Schiffsmodell in 1:250; Dio "Kleine Werft";


    Meine letzten Modelle:

    S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, MiSuBo Paderborn und Passau, F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau, F216 Scheer, MS Wappen von Hamburg, S 13, S 100, P 6059 Jaguar,

    KWdGr mit UWS, A 63 Main, S72 Puma, WFS Planet, Kirche St. Lorenz Nürnberg

  • Da fehlt noch was. Wo es Fisch gibt, gibt es auch die gefräßigen Möwen, die öfters mal die Reste ihrer aus den Fischkörben gestohlenen Mahlzeit fallen lassen. So ein Minidiorama im Diorama, das wär`s doch. :D

    Ulrich

                                                                                   Artikel 1 GG:

    Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt



    Edited once, last by modellschiff ().

  • Ergänzt habe ich noch zwei Gebäudeteile, die Poller und die Beleuchtungsmasten. Damit ist die Cuxhavener Fischzeile fertig.


      



    Übrigens: Mir ist meiner in Berufspraxis nie so etwas untergekommen wie diese gewerblichen Reihenhäuser. Auch in Bremerhaven waren sie Gang und Gäbe.

  • Wunderschön, Henning!


    Hast Du hier auch wieder Seefolie verwendet?

    Fertig: MS WILHELM GUSTLOFF, 1:250



    Aufwachen - es ist 5 vor 33...

  • Auf der anderen Seite des Hafens habe ich die Kaimauer mit Dalben gebaut, die Kaje gepflastert und mit Pollern bestückt. Das neue, noch zu verlängernde Gebäude ist die Packhalle 7 aus dem Bremerhavener Fischereihafen.


      

  • Heute habe ich mal keine neue Fischhalle, gebaut, sondern die Pflasterarbeiten fortgesetzt und das Gleisbett angelegt, auf dem die Fischzüge abgestellt werden.


      

  • Packhalle 7 ist fertig und die Gleise sind ausgetauscht. Michik hat ja Recht, die Gleise sollen keine ICE-Neubaustrecke, sondern ein Fischbahnhof aus den 50-er Jahren werden.


      

  • Hallo erstmal,

    das schaut richtig gut aus. Mal eine Blöde Frage: Wie machst du das mit den Gleisen?


    Gruß

    Michel

    Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

  • Danke für die promte Antwort. Da mit werde ich mich wohl auch mal befassen müssen.

    Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

  • Im Fischbahnhof steht inzwischen eine BR 87 mit 4 Fischwaggons. Sie sind alle aus der WHV-Hafenbahn. Bei der BR 87 habe ich nur die Puffer und die Laternen ergänzt, die Kühlwaggons habe ich durchgezeichnet, weil der Bogen schon ziemlich vergilbt ist. Es kommen sicher noch ein paar Waggons dazu.


      


  • Das sieht richtig gut aus!! :thumbsup:

    Mit besten Grüßen aus Hagen

    Christoph



    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Der erste Bauabschnitt von Packhalle 6 aus dem Bremerhavener Fischereihafen ist gebaut. Irgendwann müssen die ganzen Schornsteine der Fischhallen nachgerüstet werden.


      


  • Hallo Henning,

    Das wird ein super Diorama.

    Die gealterte BX 630 - Name kann ich altersbedingt nicht lesen - sieht rattenscharf aus.


    Peter

  • Ganz große Klasse.

    Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

  • Fein....fein.... :thumbup: !


    Die gealterte BX 630 - Name kann ich altersbedingt nicht lesen - sieht rattenscharf aus.

    Peter, das ist die GUSTAV DAHRENDORF von Schreiber/Aue.......Originalbogen ist in 1:200. Die skalierte und gealterte Version von Henning hat wirklich was......

    Exercitatio artem parat!