Mondorfer Kleinode – Rhabarberbrunnen

  • Hallo Kartonbauer,


    heute vor 30 Jahren, 28. Mai 1994 wurde der Rhabarberbrunnen feierlich eingeweiht.

    Grund genug um dem Brunnen unseren 86. Mondorfer Bastelbogen zu widmen.


    Auf dem Adenauerplatz in Mondorf erinnert ein besonderer Brunnen an die Geschichte

    des Dorfes. Über drei große, aus dem Basalt geschlagene Rhabarberstengel mit

    Blatt plätschert das Wasser lustig vor sich hin. Auf den Stielen zeigen große Tafeln

    die Berufe, für die Mondorf einst bekannt war.


    Das Modell umfasst 47 Teile und ist im Maßstab 1:20 gehalten.


    Dieser Bastelbogen ist Teil unserer Reihe „Mondorfer Kleinode“. Die Serie soll

    kleine Bauwerke, Kunstwerke und Denkmäler zeigen, die Teil des Mondorfer

    Stadtbildes sind. Viele Male geht man an ihnen vorbei und nimmt sie selten

    wirklich wahr. Die Geschichte dieser Kleinbauwerke möchten wir hier aufzeigen,

    denn sie verdienen ebenso Aufmerksamkeit wie große Bauwerke.




    Den Bogen gibt's wie immer unter:


    Mondorfer Bastelbögen


    Viel Spaß beim schnippeln und kleben.


    Viele Grüße vom Rhein

    Holger und die Kallboys

  • AH!! An den kann ich mich noch vom letzten Jahr beim AGK Treffen erinnern. Eine schöne Idee, Danke!

    Mit besten Grüßen aus Hagen

    Christoph



    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Moin Holger;

    moin Kallboys;


    habt Danke für das Modell.


    Ich wünsche Euch viel Erfolg bei der Serie.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Hallo Holger,


    das ist mal wieder eine außerordentlich originelle Idee. Und eine, wie gewohnt, souveräne Umsetzung. Vielen Dank!


    Ein Rhabarberbrunnen aus drei Rhabarberstengel... da denke ich sofort an die Carl-Barks-Übersetzungen von Erika Fuchs. Solch ein kurioses Wasserspiel könnte auch in Entenhausen stehen ;)


    Ich bin immer wieder erstaunt, was das kleine Mondorf alles zu bieten hat. Irgendwann muss ich mir die Vorlagen eurer tollen Modelle doch wirklich mal von Nahem anschauen.


    Viele Grüße

    Jens