SS27 Topol-M von Model-Kom 1:25

  • So, das erste Fahrzeugprojekt Haupitze ML-20 ist Abgeschlossen.


    Dieses Projekt hat mir so sehr Spaß gemacht, das jetzt gleich das nächste Gefährt in Angriff nehme. Natürlich gleich ein wenig größer als das letzte.

    Es Handelt sich hierbei um das Modell SS-27 Topol-M von Model-Kom im Maßstab 1:25.


    Diese mal werde ich alle Teile aus dem Bogen nachzeichnen und mit dem Laser ausschneiden. Daher wird es auch nötig sein, dieses Modell zu lackieren. Diese Vorgangsweise habe ich bei der ML20 zum Teil schon angewendet und habe damit sehr gute Erfahrung gemacht.


    Hier noch einige Bilder ...


    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

    Edited 2 times, last by peterb ().

  • Hallo,

    Da hast du dir viel vorgenommen, alles nachzeichnen ist eine Mammutaufgabe. Werde mich mal dazu setzen, bin immer neugierig auf andere Bauweisen.

  • Die ersten beiden Baugruppen (Teil 8 und Teil 9) habe ich mit den herausgezeichneten und ausgelaserten Teilen erfolgreich zusammengebaut. Bei der Baugruppe Teil 8 fehlen im Bogen allerdings die beiden Innerröhrchen, die ich nachgezeichnet habe. In Summe werden 8 Stück der Teil 8 Baugruppe und 16 Stück der Teil 9 Baugruppe benötigt. Diese Teile habe ich bereits gelasert. Verwendete Kartonstärken - 0,2mm, 0,4mm und 1,0mm.


    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Servus,


    da hast du ja ein wahres Monster auf der Schneidmatte liegen. Die gleiche Vorangsweise mit scannen, nachzeichnen und auslasern mache ich schon seit einigen Jahren und habe dabei nur gute Ergebnisse erzielt. Bin schon auf die nächsten Bilder gespannt. Die zur Probe gebauten Teile sehen schon mal hervorragend aus.

    .


    Servus aus Wien


    Robert


    "Stell dir vor da ist ein Forum und keiner schreibt was rein!"


    Crawler: 133/499

  • Servus,


    da hast du ja ein wahres Monster auf der Schneidmatte liegen. Die gleiche Vorangsweise mit scannen, nachzeichnen und auslasern mache ich schon seit einigen Jahren und habe dabei nur gute Ergebnisse erzielt. Bin schon auf die nächsten Bilder gespannt. Die zur Probe gebauten Teile sehen schon mal hervorragend aus.

    Danke Robert. Das ist wirklich ein richtiger Riese. Diese Vorgangsweise habe ich bei der ML20 das erste mal angewendet, allerdings nicht bei allen Teilen.


    --------------


    Un nun zum ersten Ergebniss - Baugruppe 8 ist fertig gebaut. Keine besonderen vorkommnisse, außer das die Röhrchen gefehlt haben. Jetzt werden die Teile noch mit verdünnetn Schleifgrung von Clou eingestrich und danach mit einem sehr dunklen Grau lackiert.


    Die Baugruppe Teil9 habe ich bereits begonnen.


    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Baugruppe Teil 9 auch fertig. Teile haben wie bei vorheriger Baugruppe sehr gut gepasst - ein Lob an den Konstrukteur!


    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Sehr schön, du hast dieses Riesenteil nun gestartet!

    Das mit dem Auslasern ist eine tolle Sache, spart wahrscheinlich auch Zeit, da man sich das händische Ausschneiden erspart.

    Don`'t belive the hype!

  • Sehr schön, du hast dieses Riesenteil nun gestartet!

    Das mit dem Auslasern ist eine tolle Sache, spart wahrscheinlich auch Zeit, da man sich das händische Ausschneiden erspart.

    Hallo Andreas!

    Habe eh ein wenig mit mir gehadert, ob ich mir dieses Projekt antun soll ... ;)


    Das mit dem auslasern ist schon eine tolle Sache. Auch wenn man ein wenig Zeit benötigt, die Teile nachzuzeichnen, rendiert es sich bei diesen vielen gleichen Teile auf jeden Fall. Vorallem kann man gleich mit der richtigen Kartonstärke lasern ohne die Teile aufkleben zu müssen

    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Der linke Holm des Grundgestells ist soweit fertig und auf der Montageplatte aufgelegt.


    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Servus Peter,


    so wie ich das an dem Lineal erkennen kann, wird das Ding ja mind. 80 cm lang? Der passt ja gerade so auf die Schneidmatte.

    .


    Servus aus Wien


    Robert


    "Stell dir vor da ist ein Forum und keiner schreibt was rein!"


    Crawler: 133/499

  • Servus Peter,


    so wie ich das an dem Lineal erkennen kann, wird das Ding ja mind. 80 cm lang? Der passt ja gerade so auf die Schneidmatte.

    Hallo Robert!

    Das Brett ist 80 cm und lt. Beschreibung wird das Modell 104 cm lang - mal sehen wo ich das dann hinstellen werde ...

    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Anhängekupplung ist fertig und Jetzt geht es an das Getriebe bauen. Die ersten Getriebe sind schon teilweise fertig.


    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Servus Peter,


    das sieht ja hervorragend aus. Schreibst du dir auch die Anzahl der verbauten Teile auf??

    .


    Servus aus Wien


    Robert


    "Stell dir vor da ist ein Forum und keiner schreibt was rein!"


    Crawler: 133/499

  • Servus Peter,


    das sieht ja hervorragend aus. Schreibst du dir auch die Anzahl der verbauten Teile auf??

    Bisher hab ich nichts aufgeschrieben. Ist aber eine sehr gute Idee, die Teileanzahl zu notieren.


    EDIT: Aktuell verbaute Anzahl Teile: 1586

    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

    Edited once, last by peterb ().

  • Das nächste Getriebe ist im fertig werden. Das Teil dürfte das Vorgele sein, das zwischen Motor und Hauptdifferenzial angebracht ist. Jetzt müssen nur noch die Schraubenköpfe aufgeklebt werden und dann ist es soweit fertig gebaut.


    Aktuell verbaute Teilezahl gesamt: 1720


    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Getriebe ist fertig. Als nächstes werden die beiden Getriebehalterungen gebaut.


    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Halterungen für das Vorgelege sind jetzt auch fertig.


    Aktueller Stand verbauter Teile: 1772


    Zwischendurch habe ich bereits die ersten Teile für das große Getriebe rausgezeichnet und ausgelasert.


    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Hallo Peter,


    interessantes Modell das Du da baust.


    Wie machst Du das abzeichen? Hast Du ein Programm das die Konturen abnimmt oder kannst du die Vorlage in deinem Programm platzieren und die Konturen dann nachzeichnen? Mit welchem Programm arbeitest Du?



    Grüße von der schwäbischen Alb


    Roland

  • Hallo Roland!


    Habe mir den gesamten Bogen eingescannt - jede Seite eine "PNG" Datei.

    Als CAD verwende ich Rhino. Dort lade ich mir die Bilder auf einen eigenen Layer als "Bild", mach es zu ca. 70% transparent und passe die Größe an, damit die Maße stimmen. Danach den Layer sperren und auf neuen Layer die Teile nachzeichen.

    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes:

  • Weiter gehts mit dem großen Getriebe. Keine Ahnung für was das gehört - vielleicht so eine Art Differnezialgetriebe zwischen den Vorder- und Hinterachsen???


    Die Passgenauigkeit des Bogens ist sehr gut. Bisher keine nennenswerten Konstruktionsfehler aufgefallen. Manchmal stimmt die Nummerierung zwischen Bauplan und Bogen nicht. Nicht weiter schlimm. Ein richtiges Suchspiel ist das Teile suchen bei 50 A3 Bögen ;)


    Hier noch einige Bilder vom Bau das großen Getriebes


    Bevor ich mich aufrege, ist mir lieber alles scheiß egal 8o:rolleyes: