Slowenische/Kroatische E 362, M 1:45, HS-Design

  • Den Modellbogen dieser Maschine habe ich ja hier vorgestellt,

    kartonbau.de/forum/thema/?postID=721022#post721022

    jetzt geht's mit dem Bau los.

    Die Lok wurde ja von der Italienischen Staatsbahn als E 636 entwickelt das man dieser Lok auch ansieht.


       

    Auf Blatt 1 der Grundrahmen der Lokhälfte. Die Faltenbälge sind auf 80gr. Papier gedruckt.

    Ich möchte versuchen die nach Origamiart als ein Teil zu Falten.



    Die "Maschinenräume" habe ich allseitig mit 0,8 mm Pappe verstärkt

    und auf einer Glasplatte winkelig zusammengebaut.

    ________________________


    Herzliche Grüße, Dieter


    ______________________________________________________
    Fertig:
    US-Diesellokomotive CFA-16, HS-DESIGN
    Sporadisch: Eigenbau E-Lok ES09 in 1:45

  • Danke für die :thumbsup: Freut mich dass Euch das Modell gefällt.

    Eigentlich war bis jetzt nur der Grundaufbau dran.


      

    Die untere Bodenplatte, auf die der Drehschemel und ein paar Verstrebungen geklebt werden,

    habe ich mit 0,5 mm Karton verstärkt. Macht das ganze noch stabiler.

    Die Verbindung der beiden Lokhälften werde ich dadurch etwas anpassen müssen.


      

    Die Frontseiten machen keine Probleme. Ebenso die "Außenhaut" des Gehäuses.

    Die beiden Teile mit der "Verglasung" dazwischen passen sehr gut aufeinander .....



      

    ..... damit von vorne die Fensterausschnitte eine Einheit bilden.

    Den fertig verglasten Führerraum klebe ich langsam um den Führerhausboden.

    ________________________


    Herzliche Grüße, Dieter


    ______________________________________________________
    Fertig:
    US-Diesellokomotive CFA-16, HS-DESIGN
    Sporadisch: Eigenbau E-Lok ES09 in 1:45

  • Euch herzlichen Dank für das Interesse und die Daumen !


      

    Sieht von vorne so aus. Gegenüber der Ital. E-636 hat die E-362 im Unterboden Verstrebungen.

    Es hat mich interessiert wie das aussieht, bis ich gemerkt habe dass ich doch der Bauanleitung folgen sollte.

    Das Dach kann man sonst nicht richtig bestücken weil man den Rumpf nicht richtig auflegen kann.


               

    Als Auflage habe ich mir einen Holzklotz geschnitten mit den Ausnehmungen für die Drehgestellauflage.

    Ich habe das noch gemerkt bevor ich die mittigen Querstreben angeklebt habe.


         

    Das Fahrpult war wieder problemlos zu bauen. Auch das Einkleben war ohne Probleme..

    ________________________


    Herzliche Grüße, Dieter


    ______________________________________________________
    Fertig:
    US-Diesellokomotive CFA-16, HS-DESIGN
    Sporadisch: Eigenbau E-Lok ES09 in 1:45

  • Danke für Euere Daumen und dadurch das Interesse :)


     

    Das Dach und alle glatten Flächen habe ich mit 1mm Karton verstärkt. Die recht große Pufferbohle

    ist schon mit Lampen und Pufferplatten bestückt ........


      

    ..... und gleich montiert. Die Räder machen keine Probleme. Zum genauen Rundlauf der

    Radreifen und zum Kleben habe ich wie immer eine Schablone gedrechselt.



      

    Der Radreifen steht etwas über zum leichteren bekleben. Auf die Drehgestelle habe ich auf die Seitenwangen.

    2mm Fotokartonstreifen geklebt. Stabilisiert enorm. Die Halter der mittleren Feder für das Drehghestell

    auch aus Fotokarton. Die flachen Bauteile der Federn (Teile 19) haben mir nicht so gut gefallen.


      

    Federn und Federböcke aus dem Fotokarton. Die Federn der Achsen auch wieder gebaut

    und mit den Halteeisen des Modellbogens kombiniert. Mir langt das.


        Die Faltenbälge wollte ich nach Origamieart machen.

    Wäre schon toll gewesen, aber durch die vier Ecken hab ich das nicht maßgenau hinbekommen.

    Also nach Bauanleitung dann mit den vorgesehenen Teilen.

    ________________________


    Herzliche Grüße, Dieter


    ______________________________________________________
    Fertig:
    US-Diesellokomotive CFA-16, HS-DESIGN
    Sporadisch: Eigenbau E-Lok ES09 in 1:45

  • Herzlichen Dank für die Daumen !

    Nebenbei muss ich noch für Zinnfiguren Dioramen bauen,

    deshalb liegt immer etwas Zeit zwischen den Berichten.


        

    Das Fahrwerk hat ja auch Sandbehälter. Der obere Scheinwerfer.

    Die Fallrohre habe ich einfach aus Draht gebogen.


       

    Wichtig die kleinen Radien vorformen.


       

    Jetzt ein schönes Detail - die Einholmstromabnehmer. Durch das Lenkergestänge, das ja so filigran

    bleiben soll, habe ich das nicht beweglich hinbekommen. Das wird sonst zu "wackelig".


           

    Ansonsten sieht das Teil sehr gut aus - es muss ja nicht unbedingt beweglich sein.

    Im Modellbogen sind auch die Teile für "beide Stromabnehmer unten" dabei.

    ________________________


    Herzliche Grüße, Dieter


    ______________________________________________________
    Fertig:
    US-Diesellokomotive CFA-16, HS-DESIGN
    Sporadisch: Eigenbau E-Lok ES09 in 1:45

  •      

    Ich habe einen Stromabnehmer angehoben und den anderen abgesenkt auf die Maschine gebaut.

    Auf dem rechten Bild meine "Konsolen" für die Dachisolatoren.


         

    Die Lösung aus dem Baubogen mit runden Säulen hat mir nicht so gefallen.

    Auf die Markierungen habe ich Plättchen aus braunem Fotokarton (Ø 3,5) geklebt

    und das gleich als Markierung für die U-förmigen Isolatoren.

    Die wieder einfach aus Kartonscheiben gebaut.


      

    Die "Leitungen" bestehen im Original aus Flacheisen. Die Enden nicht im "Nirwana" ,

    habe die noch verbunden.


       

    Die Griffstangen mache ich aus 1mm Draht mit Flanschen (2x4 mm) aus Fotokarton.


       

    Gefällt mir besser :D

    ________________________


    Herzliche Grüße, Dieter


    ______________________________________________________
    Fertig:
    US-Diesellokomotive CFA-16, HS-DESIGN
    Sporadisch: Eigenbau E-Lok ES09 in 1:45

  •   

    Kupplungen wieder beweglich mit kleinen "Kartonbolzen"


      

    Bis jetzt sieht die Maschine so aus !

    ________________________


    Herzliche Grüße, Dieter


    ______________________________________________________
    Fertig:
    US-Diesellokomotive CFA-16, HS-DESIGN
    Sporadisch: Eigenbau E-Lok ES09 in 1:45

  • Danke für die :thumbsup:

    Freut mich dass es Euch gefällt. Heute habe ich die letzten Details montiert.


       

    Die Luftschläuche habe ich aus ummanteltem Draht gemacht. Die Ventile, die ja nur als Kreis

    angedeutet sind, habe ich aus T-ähnlichen Papierstreifen gemacht. Gefällt mir besser.


         

    Die Dachleitungen aus dem Bogen habe ich mit eigenen Kartonstreifen verbunden.

    Auch die Elektrokupplung habe ich aus Draht gemacht.


      


    Das war's !

    Jetzt wäre eigentlich die Italienische e636 dran - in braun und blau. Mal sehen.

    ________________________


    Herzliche Grüße, Dieter


    ______________________________________________________
    Fertig:
    US-Diesellokomotive CFA-16, HS-DESIGN
    Sporadisch: Eigenbau E-Lok ES09 in 1:45