Seetjalk und Traditionssegler Confiance, HMV Verlag

  • Nach der Rückkehr der Confiance vom letzten Segeltörn aus dem HMV Clubheft startet die Tjalk heute zur nächsten großen Reise ins Internet.

    Beim Auslaufen konnten eben noch ein paar Aufnahmen erstellt werden.


    (Das Modell der Seetjalk Confiance ist Bestandteil des HMV Clubmodells aus dem Jahr 2021).


                      


                      


  • Die nächsten Bilder zeigen noch einige Details, die teilweise während der Bauphase entstanden sind.


                     


         


    LG

  • Moin Lars,


    das ist aber sehr schön gebaut und ebenso schön fotografiert. Die mit Wind gefüllten Segel sind sehr gut gelungen.


    Viele Grüße,

    Klaus

    »Das muss das Boot ab können!»

  • Danke für das Zeigen der Bilder Lars! Super umgesetzt!!


    Ich bin ja gerade auch an dem zugehörigen Diorama dran und werde sicherlich bei Dir spickeln, wenn ich demnächst mit der CONFIANCE starte...


    Eine seemännische Frage in die Runde: müssten bei der Segelfläche und entsprechendem Segeldruck nicht die seitlichen Schwerter zu Wasser gelassen sein anstatt nach oben gezogen, wie hier (und an anderen Stellen auch) gezeigt ist?


    Grüße Torsten

  • Sehr sauber! Besonders gefällt mir die Führung des Großsegel mit dem Geitau am Mast. Auch die Wölbung der Segel ist sehr realistisch gelungen.


    Immer ´ne handbreit Wasser unterm Kiel, wünscht Dirk

    Dreemol afsneeden und - jümmers noch to kort

  • Ja, das Leeschwert müsste im Wasser sein.

    Müsste dann aber nicht auch jemand am Ruder stehen? ?( Oder feiert der Skipper nur unter Deck den 1. April jetzt mit deutschen 25 gr (quasi ein kleiner Grenzverkehr verkehrt herum) und hat es nur vergessen? 8| Fragen über Fragen.

    Fraglos aber ein wunderschönes Modell, Lars - herzlichen Glückwunsch dazu!

    "Ich glaube nicht, dass der Shitstorm die Weiterentwicklung der Demokratie ist." (Wolfgang Schäuble)

    Wer "Remigration" wählt, wird "Endlösung" ernten.

    Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Artikel 1 Grundgesetz)

  • Wahnsinn welch eine spannende Diskussion! Ich bin echt begeistert, was so ein kleiner Segler auslösen kann!!


    Zunächst einmal aber vielen lieben Dank für Euer Lob und Dir Helmut, für Deine seemännische Erklärung, darüber freue ich mich sehr!


    Nun habe ich mir noch vier mögliche Antworten für Euch überlegt, hoffentlich ist für jeden etwas Passendes dabei:

    • Zugefroren war das Wasser nicht, bei einer Tiefe von lediglich 0,105 mm konnte das Schwert aber einfach nicht tiefer eintauchen.
    • Der kleine Grenzverkehr wäre denkbar und auch eine sehr interessante Erklärung!
    • Der Erbauer (also ich) war einfach zu unkundig, um die Szene richtig darzustellen.
    • Ausrede: Ursprünglich sollte die Confiance ohne Segel im Hafen liegend dargestellt werden.

    Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen…


    Tatsächlich ist mir bei dem Bau des Lotsenschoners Elbe 2 die Rundung der Segel etwas zu gering ausgefallen, die Wirkung ist somit zu statisch. Mit dem Ergebnis der nur probehalber in Form gebrachten Confiance-Segel war ich dann aber doch zufrieden und habe diese schließlich angebaut. Das Schwert habe ich (als nicht Segler) schlichtweg vergessen, sah halt gut aus (dachte ich mir) :cool:


    Ich möchte aber gerne noch erwähnen, dass im Bogen die alternativen Teile (Nr. 49/50) vorhanden sind, um die Tjalk auch korrekt segelnd darstellen zu können!


    LG

  • Moin Lars,

    ein spitzenmäßig gebautes und fotografiertes Modell.
    Zum Leeschwert: Ja, gefiert stimmt eigentlich schon, ABER dann müsste das Schiff auch etwas Lage schieben und das Wasser etwas bewegter sein und Bug- und Heckwelle ... ...

    Also, Glückwunsch zum fertigen Modell!

    Beste Grüße,

    Manfred

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.

  • Und noch ein paar weitere Bilder von Plattbodenseglern auf dem Wasser und (trockengefallen) auf dem Watt. Für mich sind das sehr besondere Erinnerungen. Schade, dass der Modellbogen der Confiance nicht im freien Handel erhältlich ist.

    Mit herzlichem Gruß, Ulrich

  • Und noch ein paar weitere Bilder von Plattbodenseglern auf dem Wasser und (trockengefallen) auf dem Watt. Für mich sind das sehr besondere Erinnerungen. Schade, dass der Modellbogen der Confiance nicht im freien Handel erhältlich ist.

    Mit herzlichem Gruß, Ulrich

    das sieht nach einer Menge Spaß aus Ulrich!!


    das gesamte Clubmodell ist es Wert zu bauen und Du wirst das Modell sicherlich bei den üblichen Auktionshäusern oder hier im Forum erhalten können...


    Grüße Torsten

  • (...)Schade, dass der Modellbogen der Confiance nicht im freien Handel erhältlich ist.

    Mit herzlichem Gruß, Ulrich

    Hallo Ulrich,


    in Burg, am Nord-Ostsee-Kanal, gibt es ein kleines Heimatmuseum. Wenn es Dir um den Schiffstyp "Tjalk" geht und kein konkretes Schiff gewünscht ist, könnte dort auch ein Kartonmodellbogen erhältlich sein.


    Schiffsmodelle


    Ich würde mal nachfragen, ob es mehr Modelle als auf der Homepage angegeben gibt und ob eine Tjalk dabei ist.


    Viel Erfolg und viele Grüße,

    Klaus

    »Das muss das Boot ab können!»

  • Hallo Klaus,


    vielen Dank für den Hinweis! Die "Erna" kommt einem Tjalk noch am nächsten. Aber die Rumpfform entspricht dann wohl doch eher einem Flußkahn ...


    Mit herzlichem Gruß, Ulrich