HMV-Clubmodell 2022, Seebrücke, 1:250

  • Das Clubmodell „Seebrücke“ hat sicherlich nicht bei allen Club-Mitgliedern zu Begeisterungsausbrüchen geführt, aber als Liebhaber der deutschen Ostseeküste im Allgemeinen und der Insel Rügen im Besonderen fand ich das Thema ganz reizvoll.

    Sollte es jemals mit einer Karton-Modellbau-Ausstellung auf Rügen klappen, wäre ein Modell einer Seebrücke – mit Anlehnung an die Selliner Brücke vom Beginn des 20. Jahrhunderts - natürlich doppelt interessant.

    Aber wie kann man diesen Brocken von 130 mal 29 cm transportieren? Also sollte das Ganze als eine Art Triptychon angelegt werden. An definierten Stellen soll die Brücke aufgeschnitten werden. Dies bedingt natürlich auch eine dreigeteilte Wasser- bzw. Strand-Wasser-Fläche.

    Zu schwer sollte der ganze Aufbau natürlich auch nicht werden.

    Also wurden die Bögen eingescannt, die Stegteile aneinandergelegt, die Stellen der Stützen markiert und so festgelegt, wo man den Steg trenne kann, ohne die Stützen zerteilen zu müssen.

    Danach habe ich dann die entsprechenden MDF-Platten zuschneiden lassen. Als Verbindung der drei Platten habe ich drei 5mm MDF-Platten als Puzzle (dem Laser sei Dank) unter die 16mm MDF-Platten für die Aufnahme der Wasserfläche geklebt.

    Die 16mm-MDF-Platten habe ich nur als Rahmen verwendet und die „Füllung“ entfernt. Darauf kam dann nochmals eine 3mm-MDF-Platte als der eigentliche Träger für die Download-Wasserfläche.



    Zusammengebaut sieht das dann so aus.



    Und von unten



    Als nächstes werden die Holzteile schwarz lackiert, die Wasserfläche und der „Strandkeil“ aufgebracht. Davon mehr nach Abschluss der Arbeiten.

    Gruß

    Eberhard

    Es reicht nicht, keinen Plan zu haben. Man muss auch unfähig sein, ihn auszuführen!


    Der Klügere gibt nach, eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Genial!

    Nicht nur für das Clubmodell.

    Ich seh da soooo viele Möglichkeiten. Züge zum Beispiel! 🤔

    Beste Grüße von der Weser

    Moritz


    Im Bau:

    -Morane-Saulnier "Vichy in Indochina" 1:33

    -Tender Main Unifil 1:250

    -Nordic 1:250

    -Alte Weser 1:250


    Fertig:

    -Nautilus DSM

    -Eule 1:1

    -Tokyo 1:550

  • Tatsächlich genial. So etwas könnte ich mir auch aus Karton vorstellen, wenn man keine geeignete Schreinerei in der Nähe hat.


    Gruss

    Andi

    Für unser Ego und unser Vergnügen opfern wir alles - solange es den Anderen gehört.

  • Ich finde es klasse, dass Du Dir so viel Mühe machst, das vielfach kleingeredete Modell so toll in Szene zu setzen.

    Ich erinnere einen Baubericht, dessen Fotos mich echt begeistert haben.


    Tolle Idee.


    Überzeugte Grüße aus Hannover, Dirk

    Kun dat nich sien as dat mutt - mutt dat sien as dat kun