Austral. Heckraddampfer von 1916, Captain Sturt, 1:200, Bogenvorstellung und Bauergebnis

  • Moin,
    mal wieder ein nettes kleines Projekt für Zwischendurch: Bauzeit ca. 60 Std. Bezug über Kartonmodellshop.de
       
    Eingesetzt wurde die Captain Sturt auf dem Australischen Fluss Murray. Sie beförderte
    Passagiere und verschiedene Güter wie Post, Obst, Wolle, Holz und vermutlich auch Vieh.
    Bilder zeigen sie auch als Schubschiff für passive Lastkähne.


    der Bogen besteht aus:

    - 3,5 Seiten bebilderter Baubeschreibung

    - 4,5 Seiten Bauteilen.

    Es gibt einen Spantensatz für Rumpf, Verstärkungen in den Gebäuden und Kleinteilen dazu, den ich mir auch gegönnt habe.

             

    Gebaut habe ich das Modell mit Unterwasserschiff, damit ich das Heckrad unten nicht absäbeln muss, ein Bau als Wasserlinienmodell ist aber mit etwas Kreativität möglich.
    Der Tiefgang ist angegeben mit 700mm, ergibt im Maßstab also 3,5mm Kürzung in den Spanten. Etwas tricky ist und wird der Rumpf: - aus den 3 Teilen (Siehe Bild 5) werden dann nur schmale Streifen.

    Die Konstruktion ist gut, passgenau und erfolgt entlang der Nummerierung. Fehler habe ich keine entdeckt.
    Bei sehr kleinen Teilen spaltet sich leicht das Papier - hier bin ich auf Kopien oder auf Fremdmaterialien ausgewichen.
    Die Reling ist bei diesem Schiff in Original schon sehr dominant - ich habe deshalb auch die aus dem Bogen verwendet und ausgestichelt.

    Im Ruderhaus habe ich die Fenster ausgestichelt und mit Rahmen versehen - im Aufbau selbst übersteigen die auszustichelnden Scheiben und verbleibenden Rahmen meine Fähigkeiten. Hier habe ich nur gelaserte Rahmen aufgesetzt, um den Konstrast zu erhöhen.
    Die Gestelle des Heckrades sind gelasert. Die Holzpaddel sind aus dem Bogen.
    Alle Verstrebungen sind aus 0,2mm Messingdraht und Wonderwire

    Hier mein Ergebnis:
          




    Das Modell bereitet viel Spaß beim Bauen - mal was anderes.

    Grüße und ein schönes Bastelwochenende
    Peter

  • Hallo Peter,


    ein hervorragendes Ergebnis, vielen Dank auch für die Vorstellung des Bogens !


    Vom Design her würde ich Herrn Kustov als Konstrukteur vermuten, er genießt einen guten Ruf.


    VG


    Zaphod

  • Servus Ulli und Peter


    Ein sehr schönes Modell, wie immer von dir (euch) wunderschön gebaut!

    Ein Detail ist mir aufgefallen, am Titelbild sind mehrere Rettungsringe an der Reling zu sehen. Waren die nicht im Bogen dabei?


    Herzlichen Gruß

    Robert

  • Hi Robert,

    Es sind Rettungsringe dabei - schlicht weiß.

    Mein Problem:

    1. das Modell ist sowieso schon relativ schlicht in den Farben. Suche gerade nach Bildern, ob es nicht eine Ausrüstung mit roten oder rot-weißen Ringen gab

    2. hab versucht, die Außen- und Innenstanzungen mit dem Screwpunch zu machen und einen gemeinsamen Mittelpunkt zu treffen. 🤮 Na ja für Ostern gehts, aber sonst …


    In jedem Fall rüste ich noch ge-ei!!!-gnete Ringe nach


    Dank auch an alle Daumenheber.

    Gruß

    Peter

  • Moin,
    Ulli hat gemeint, ich solle doch bitte schöne Bilder des Modells einstellen. Da ich offensichtlich kein photogenes Auge habe, hat sie hat sich dann die Mühe gemacht, selbst Aufnahme zu machen. Zugegeben - sie sind besser als meine, also reiche ich hier noch ein paar Aufnahmen nach.

            

     

       

    ... danke Ulli.

    Gruß
    Peter

  • Danke Euch Beiden!

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo