Kümo CHRISTOFER/ 1:250/ Eigenkonstruktion

  • Hallo Modellbaugemeinde !


    Bei mir geht nicht nur "Schlepper", sondern auch "Kümo" immer. Den Generalplan der CHRISTOFER habe ich bei Digipeer gefunden. CHRISTOFER wurde 1953 in Lübeck bei Orenstein & Koppel offenbar für einen norwegischen Eigner gebaut. Er verdrängt 650 tdw.


    Meine ersten Fotos zeigen das Spantgerüst mit Decks.


      



    Auch auf die Gefahr hin, dass ich euch mit Kümos inzwischen langweile, hoffe ich, dass trotzdem welche zuschauen.


    Henning

  • Wieso langweilen?

    Jede hier gezeigte Konstruktion mit Baufortschritt ist immer eine Inspiration und auch Möglichkeit zu lernen. Gerne mehr.


    Liebe Grüße

    robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • kann mich Robi nur anschliessen.

    Jede Konstruktion und jeder Bericht laden zum lernen ein.

    Gruß Peter

    Papier ist geduldig, ich werde es auch noch lernen

    Nein ,nein, ich bin nicht stur. Nur Meinungsstabil!

  • einige und kleine Info*s


    Moin Zusammen;


    wo Henning den Namen des Kümos erwähnt hatte, da viel mir ein ich habe zum Anfang diesen Jahres ein paar sehr interessante Daten über die LMG Kümos gefunden-


    Das ganze ist 8 Seiten stark und beinhaltet Daten, Spantentrisse und mehr.


    Aber kommen wir zu dem Kümo.


    Vollldecker

    Bauj 1953

    Bau-Nr: 473

    Länge ü. Alles 53,21m

    Lpp: 46,70m

    Breite: 8,45m

    Seitenhöhe: 3,55.

    Tiefgang 3,16m


    Vermessung 477 BRT / NR / 650 tdw

    Holzladung 215 Standartpakete


    Eigner: Olsson, Sten A., Göteborg (SWE)


    gebaut wurde das Schiff als Volldecker musste aber für den Liniendienst zwischen England Und Schweden hohe Räume haben. Wurde später als Schutzdecker klassifiziert.

    Quelle. HANSA 1954


    Ein Bild habe ich zur Zeit nicht zur Hand

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Danke Arne für die Informationen ! Ich habe sie (Heimathafen und Reederei) gleich eingebaut.


    Weiter ging es mit den Bordwänden, der Ladung , den Lukendeckeln und mit dem Aufbau:


      


  • ein Bild mit letzten Namen


    Moin Zusammen;


    so ich habe mal meine Liste durchgesehen, immerhin gute 10.000 Seiten und wird 1x im Jahr updatet.


    Der " CHRISTOFER " fuhr unter folgenden Namen und Eigner:

    1952 " CHRISTOFER " Ablieferung Olsson, Sten A., Göteborg (SWE)

    1954 " BERGLIOT " Besitzerwechsel Blekinge Angbats A/B

    1963 " INGRID-MARIANE " Besitzerwechsel A/B Charles Thorburn & Co

    1968 " GRETHE PETER " Besitzerwechsel N.W. und Eva Sörensen

    1985 in Velje abgebrochen


    Grethe Peter - IMO 5411802 - ShipSpotting.com - Ship Photos, Information, Videos and Ship Tracker


    Grethe Peter - IMO 5411802 - ShipSpotting.com - Ship Photos, Information, Videos and Ship Tracker


    Man beachte das Steuerhaus. Sie hat einen kräftigen Sprung und eine große Bucht. Da wurde alles damals ausgereizt

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • jo, dat is dat

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Die Kdo-Brücke ist gegenüber dem Bauplan deutlich breiter. Vielleicht ist sie später umgebaut worden. Ich baue sie morgen noch mal.

  • Mit dem hölzernen Brückenhaus tu ich mich schwer ! Das war in den 50-er Jahren zwar durchaus üblich, aber in Verbindung mit dem stählernen Schanzkleid halte ich es für nicht wahrscheinlich. Ich habe es auch bei dem schmaleren Brückenhaus belassen, wie es der GP vorsieht.


      


  • Moin, moin Henning,


    das wird auch so ein schickes KüMo :thumbup: ! Bei Arnes Fotos fehlt eine Seitenansicht. Es könnte auch sein, dass die beiden jeweils äußeren Brückenfenster "draußen" sind und nur als Windschutz fungieren, wenn man aus dem Steuerhaus heraus die Nocken betritt. Vielleicht wurde bei dem Umbau die Fensterfront mit Holz verkleidet.....

    Anyway.......ein KüMo wie wir ihn früher so oft auf Jade, Weser und Elbe gesehen haben.


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Ich kann mich immer mehr für die KüMos begeistern, die Du baust. Solche Schiffe waren bis zum Ende der 80'er Jahre auch bei uns in Laboe, um Korn zu laden. Fand ich als Kind immer spannend, wenn die Schiffe um den Dreipohl (Drehpfahl) im Hafen an die Pier manövriert haben.

    Viele Grüße aus Laboe


    Dirk

  • Moin Henning, moin HaJo;


    ich habe Euch mal eine PIN zukommen lassen.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin Henning,


    Kümos sind etwas wunderbares, unauffällige Arbeitstiere mit Charakter. Das gilt auch für Deine CHRISTOPHER, ein sehr schöner Bau!

    Schockvideos: Pinguine verspeisen den selben Eisbären gleich zweimal 8o Nur für starke Nerven hier und hier!


    Viele Grüße, Nils

  • Arne und noch mehr Fritz haben mir Unterlagen übermittelt, die mich zu einem zweiten Umbau der Kdo-Brücke motiviert haben. Dabei hat sich Hajo´s Vermutung, dass die äußeren Fenster der Brückenfront nicht innerhalb der Brücke, sondern als Windschutz in den Nocken stehen, als richtig erwiesen. Außerdem habe ich das Bootsdeck mit seinem hölzernen Decksbelag neu zeichnen müssen. Ungeklärt ist für mich noch die Schornsteinmarke. Provisorisch hat CHRISTOFER noch den Stena-Schornstein.


      

  • Weiter geht es mit der Detailausrüstung: Niedergänge, Lüfter, Winden, Poller, Schanzkleidstützen, Schandeckel , eine Ladeluke und eine Einstiegsluke. Die vorderen Niedergänge hätte ich nach vorn einrücken müssen. Den nachträglichen Umbau habe ich mir aber nicht zugetraut.


      

  • Die missratenen Niedergänge habe ich jetzt doch noch einmal gebaut. Hauptdeck, Backdeck und Poopdeck sind bis auf das Ladungsgeschirr vollständig ausgerüstet.


        


  • Hat sich gelohnt, die neue Back ist deutlich interessanter :thumbsup:

    "Ich glaube nicht, dass der Shitstorm die Weiterentwicklung der Demokratie ist." (Wolfgang Schäuble)

    Wer "Remigration" wählt, wird "Endlösung" ernten.

    Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Artikel 1 Grundgesetz)

  • Vielen Dank für eure Anerkennnung der überarbeiteten Niedergänge, Helmut, Hajo und Heiner !


    Weiter ging es heute mit der Ausrüstung von Boots- und Peildeck. Das waren nicht nur die Boote mit Davits, sondern auch Oberlichter, ein neuer Schornstein, Lüfter, Posi-Kästen und Relings. Auf dem Peildeck kam der Kompass dazu.


      



    Morgen kommt das Finale mit den Masten und den Ladebäumen.

  • So, liebe Modellbaugemeinde !


    CHRISTOFER ist nun fertig ! Zum Schluß noch die Masten, Ladebäume, Takelung, Laternen, Flaggen und Anker. Mir hat es wieder großen Spaß gemacht, diesen Kümo zu bauen. Deshalb wird er auch hoffentlich nicht der letzte gewesen sein. Bedanken möchte ich mich noch einmal für die Unterlagen, die Arne und Fritz zur Verfügung gestellt haben.


      


      


      



    Ich hoffe, euch gefällt der Kümo auch !


    Henning


    PS.: Ich weiß, dass es "Das Kümo" heißen muss, aber das sagen nur Akademiker. Op platt heet dat ook "De Kümo" !

  • Ein schönes Modell aus vergangener Zeit ist es geworden.

    Glückwunsch, Henning

    Im Bau: MS WILHELM GUSTLOFF, 1:250



    Aufwachen - es ist 5 vor 33...

  • jo, aber mit de Damper is Geld verdeent woorn.


    sie auch die Hefte der ehemaligen Si

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin Henning!

    Ich schaue gerne solche unspektakulären Schiffe. Hätte es sie bei meinem Wiederanfang vor einigen Jahren schon gegeben.

    hätte ich nicht versucht bei 1zu500 zu bauen

    Grüße

    Hanns.G


    Hänschen klein ging allein in die weite Welt hinein...das e-bike wartet schon.

  • Moin Henning,


    ein sehr schönes Kümo ist Dir da gelungen, Glückwunsch dazu!

    Schockvideos: Pinguine verspeisen den selben Eisbären gleich zweimal 8o Nur für starke Nerven hier und hier!


    Viele Grüße, Nils