Columbuskaje 1 : 250 von HMV

  • Moin

    Nun starte ich mein neues Großprojekt. Ich habe erst einmal geschaut, wo ich es einstellen soll und ich glaube, das ich hier richtig bin. Ich habe diesen Bogen bei unserem diesjährigen Treffen erstanden und werde versuchen es einigermaßen vernünftig zu bauen. Es ist das erste Projekt dieser Art für mich und es ist ja auch teilweise mehr oder weniger ein Architekturbau.

    Am Anfang möchte ich zu dem Bogen folgendes sagen.

    1. Er ist bis jetzt sehr passgenau, was bei dem Konstrukteur auch nicht anders zu erwarten war.

    2. Ich bin enttäuscht darüber, das es für den Boden nicht möglich war, diesen als Plan mit im Bogen einzubringen. Es wären etwa 8 - 10 Blätter mehr gewesen. Wie soll man die Oberfläche mit Laschen zusammenkleben, das Trägergerüst darunterkleben, alles umdrehen und auf eine große Trägerplatte kleben um dann den Bau zu beginnen?


    Ich habe also eine 120 x 60 cm große Spanplatte gekauft, darauf eine Styrodurplatte geklebt und diese dann noch mit Graupappe verstärkt, bis ich die Stärke von 25 mm hatte, die das Traggerüst hat.



    In dieser Form für mich nicht baubar


    Also so


     


    Der Boden ist fertig und das erste Gebäude auch. Da mir die Gebäude in dieser Größe alle zu labberig sind, wurde sie innen mit Finnpappe verstärkt.

     


     


     

  • Servus Otto,


    eine ausgezeichnete Entscheidung eine solide Spanplatte als Unterbau zu nehmen!

    Meiner Meinung nach ist diese Spantenkonstruktion DER Schwachpunkt aller HMV-Kaimodule.

    Ich hab für mich als Unterbau Kartonwabenplatten in entsprechender Stärke entdeckt, leicht und sehr stabil.


    Gutes Gelingen weiterhin.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Moin Otto,


    ein sehr schönes Modell eines tollen Vorbilds, ich wünsche viel Erfolg, sieht ja auch schon sehr gut aus.


    Im Zuge einer Sonderausstellung durfte ich vor Kurzem im Historischen Museum Bremerhaven ein 1:87 Modell bewundern:




    Die HMV-Konstruktion muss sich da aber gar nicht verstecken, auch wenn man hier anfängt, von einem Modellbahn-Diorama zu träumen… :rolleyes:

    Schockvideos: Pinguine verspeisen den selben Eisbären gleich zweimal 8o Nur für starke Nerven hier und hier!


    Viele Grüße, Nils

  • Moin Otto,


    na, Du legst aber wieder los. Das mit dem Verstärken der Wände hätte ich wohl auch gemacht. Die Lösung mit der Bodenplatte macht auch Sinn, denn es soll ja eine "Plattform" entstehen statt einem "Wellblech".


    Gutes Gelingen.


    Günter

    Auf der Werft: MS Iserlohn; n.n.-Schiffsmodell in 1:250


    Meine letzten Modelle:

    Z 51; S. Johannsen, U-Bt W. Bauer; Fregatte Lübeck; LUB Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, MiSuBo Paderborn und Passau, F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau, F216 Scheer, MS Wappen von Hamburg, S 13, S 100, P 6059 Jaguar,

    KWdGr mit UWS, A 63 Main, S72 Puma, WFS Planet

  • Hallo Nils

    Danke für die schönen Fotos.

    Hallo Günter

    Die Bodenplatte geht in meinen Augen nicht anders. Das andere wäre Murks.


    lg


    Otto

  • Wow, das wird mit 1,20m ja ein riesiges Teil. Bei den Hafenanlagen les ich immer genau mit - die faszinieren mich mit den zeitlich passenden Schiffen davor.

    Das ist wohl so der Bereich, wo ich mal hin möchte, wenn ich "noch etwas geübt habe"

    Vielen Dank für die vielen Bilder und die wertvollen Tipps zu den Bögen.

    Grüße aus Schwerte

    Falko


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

  • RuhrPirat geht mir genauso, aber letztendlich heißt es machen, hab auch schon einmal freiladekai für die Tonne produziert. Ich bleibe gespannt wie es fertig aussieht.

    Ich kann das, ja aber das heißt nicht, dass du es tun solltest... Letzter Gedanke bevor der Kleber hart wurde...

    Modellbauer auf Lebenszeit :thumbsup:

  • Hallo Falko

    Ja, es ist mit 120 cm schon sehr groß, aber es paßt genau in mein Regal und dort werden eineig Modelle 1 : 200 raus und das Teile kommt rein. Die Entsprechenden zeitlichen Schiffe sind auch bereits geplant und werden nach und nach gebaut.


    Es ist allerdings bei diesem Modell so wie auch bei den vielen osteuropäischen Modellen. Es sind Fehler vorhanden in den Beschriftung der Teile, es sind Markirungen falsch gesetzt und die Farbei stimmen nicht immer. Aber es sind Kleinigkeiten. Manchmal paßt nicht alles 100%ig, aber je größer ein Modell, desto eher kommen kleine Abweichungen.


    Die langen Halle ist fertig



    Beim Pflastern hat man doch tatsächlich Granit aus verschiedenen Steinbrüchen genommen ;(


    Die hintere Halle


     


    Nun geht es an die Bordsteige zwischen den Schienen. Diese sind 3 mm hoch und das Tragegerüst darunter ist labberig. Also zwei Streifen Finnepappe mit dieser Stärke und schon ist ein stabiles Teil vorhanden.


     


  • Alle Gehwege sind fertig.


     


    Eine kleine offene Halle ist zu bauen. Hier ist die Markierung für den Träger falsch.

     



    Das war´s für heute.


    lg


    Otto

  • Sehr sehr schön und vor allem beeindruckend

    Ich kann das, ja aber das heißt nicht, dass du es tun solltest... Letzter Gedanke bevor der Kleber hart wurde...

    Modellbauer auf Lebenszeit :thumbsup:

  • Moin

    Ich danke euch für die vielen Likes. Ich bin fast immer motiviert, aber soviel Zuspruch motiviert doch noch mehr.

    Heute habe ich einiges geschafft. Es wurde die letzte Halle fertig und ich habe mit den Überdachungen am Bahnsteig angefangen


    Zu diesen Eingängen wurden viele Fahrgäste mit dem PKW gebracht



    Die letzte Halle


     


    Die Bahnsteige. Hier muss viel ausgestichelt werden


     


    Das erste Dach ist drauf



    Einen schönen Abend


    Otto

  • Moin

    Es freut mein Bastlerherz, so viele Zuschauer zu haben.

    Heute war schnibbeln angesagt.



    Der Bahnsteig an der Halle ist fertig. Im Vordergrund sieht man schon einen Teile des Gerüstes für die zwei anderen Gleise


    Ganz links ist schon das kurze Stück Dach, das an eine kleine Halle anliegt zu sehen. An dem Dach ist eine Lasche für das nächste große Teil. Die Laschen sind alle und etw 4- 5 mm zu groß und müssen vor dem Verkleben gekürzt werden.

     


    Von den Stürzen müssen 40 Stück gefertig werden, dazu die Mittelteile und an beiden Seiten noch die kleinen Träger.


    Gruß


    Otto

  • Moin

    Ich danke euch für die vielen Likes.

    Heute habe ich die eigentlichen Hallen fertiggestellt. Nun kommt die richtige Arbeit. Kräne, Eisenbahn und einige Autos.


     



    Nun kann alles mit Leben gefüllt werden.


    Als erstes die Drei Kräne. Hier hat sich HMV einen Fehldruck geleistet, zumindest in meinem Bogen. Als Briefmarke wäre das jetzt teuer zu verkaufen. Der Rahmen um das Teilepaket ist mehrfach gedruckt und verläuft teilweise durch die Bauteile des Kranwärterhäuschen. Es fällt allerdings nicht besonders auf.



    Der Plan. und die Teile

     


    viele Grüße


    Otto

  • Servus Otto,


    da hast du jede Menge "Sticheleien" ;) vor dir!


    Liebe Grüße,


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Moin

    Wie immer ein großes Dankeschön an die Daumenspender. Heute habe ich den ersten Kran fertiggestellt und zur Probe auch ein Auto gebaut. Alle Teile sind sehr passgenau und es ist Zeitaufwändig, aber es macht Spaß.


    Das Grundgesrüst steht

     



    Der Bau des Maschinenhauses


     



    Er ist fertig.

     


      

  • Moin Otto,


    der Kran macht dich sehr gut!


    Mal eine Frage etwas off topic: Hat jemand das Modell mit Schienen im Maßstab Z/1:220 gebaut/gesehen? Geht das von der Größe her und könnte man das funktionsfähig umsetzen? Eigentlich ist Z ja ein wenig zu groß…. Ich dachte nur so, falls ich mal im Lotto gewinne… :rolleyes:

    Schockvideos: Pinguine verspeisen den selben Eisbären gleich zweimal 8o Nur für starke Nerven hier und hier!


    Viele Grüße, Nils

    Edited once, last by Unterfeuer ().

  • Peter hat damals die Textur der Schienen für den Maßstab 1: 220 vorgesehen.

    Im Bau: MS WILHELM GUSTLOFF, 1:250



    Aufwachen - es ist 5 vor 33...

  • Moin Otto,


    mal ne intime Frage: "Wann schläfst Du eigentlich?"


    Günter

    Auf der Werft: MS Iserlohn; n.n.-Schiffsmodell in 1:250


    Meine letzten Modelle:

    Z 51; S. Johannsen, U-Bt W. Bauer; Fregatte Lübeck; LUB Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, MiSuBo Paderborn und Passau, F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau, F216 Scheer, MS Wappen von Hamburg, S 13, S 100, P 6059 Jaguar,

    KWdGr mit UWS, A 63 Main, S72 Puma, WFS Planet

  • Hallo Günter

    Ich schlafe sogar sehr viel. In der Regel tagsüber 1/2 - 1 Stunde verteilt und nachts (wenn mein Kater mich läßt) mindestens 7 Stunden.

    Ich möchte insbesondere den vielen Daumenspender meine Dank aussprechen. Es freut mich sehr, so viel Zuspruch zu haben.

    Heute kommt für einige Zeit der letzte Bericht über dir Columbuskaje, da ich mit dem Projekt eine Baupause einlege. Jetzt müssen nur noch die Kleinteile wie Loks, Waggons usw. gebaut werden und das werde ich dann ab und zu zwischendurch machen.

    Ich habe mittlerweile die drei Kräne fertig (sie sind noch nicht fest auf der Platte montiert) dazu habe ich eine Seegrüne Papierplatte aufgeklebt und die Seefolie aus Plastik kommt später darüber. Bei zwei der Kräne ist der Ausleger drehbar. sind Im Moment ist das alles noch lose und ich habe einige ältere JHMV Modelle, ziviler Art draufgestellt. Ich hätte gerne eine größere Platte gehabt, aber ich habe einfach nicht den Platz dazu.


      


     


     


    So könnte es einmal ausgesehen haben


     



    lg


    Otto

  • Peter hat damals die Textur der Schienen für den Maßstab 1: 220 vorgesehen.

    Danke Helmut! Am besten besorge ich mir mal ein preisgünstiges Stück Schiene in 1:220 und lege es auf den Bogen.

    ich habe mich noch nie für Eisenbahn interessiert, immer nur Wasser und Schiffe.

    Dafür setzt Du den Columbusbahnhof aber ziemlich gut um ;)

    Schockvideos: Pinguine verspeisen den selben Eisbären gleich zweimal 8o Nur für starke Nerven hier und hier!


    Viele Grüße, Nils

  • Hallo Otto,


    die Kräne machen gerade in den unterschiedlichen Posen einen sehr schönen Eindruck.

    Im Prinzip wären jetzt nur noch einige Eisenbahnwaggon zu ergänzen.


    Der rege Schiffsverkehr am Kai macht sich schon mal sehr gut.


    VG


    Zaphod

  • Moin

    Danke für die vielen Likes von den vielen Kollegen, die hier reinschauen.

    Heute war hoher Besuch in Bremerhaven. Das schöne Passagierschiff "Augusta Victoria" hat an der Columbuskaje angelegt, Die Leute wollten in der Stadt bummeln gehen.


     


     


    viele Grüße


    Otto

  • Schiffsbewegungen sind immer interessant und eine Meldung wert. Sehen wir noch mehr?


    Neugierige Grüße aus Hannover, Dirk

    Dreemol afsneeden und - jümmers noch to kort

  • Hallo Otto!

    Deine Columbuskaje hast ja in Rekortzeit und mit Deiner gewohnten Präzision gebaut! Herzlichen Glückwunsch zum jetzigen Baustand! :thumbsup:

    Mit besten Grüßen aus Hagen

    Christoph



    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Hallo Dirk

    Leider war´s das mit den zivilen Schiffen in 1 : 250. Ein großes in diesem Maßstab kommt aber nächstes Jahr dazu.

    Hallo Chrostoph

    Danke für deinen sehr netten Kommentar.


    Danke auch an die vielen Daumenspender.


    lg


    Otto

  • Hallo Otto,


    ein sehr schöner Anblick an der Kaje !


    Die "Feldmarschall" und die "Kaiser Wilhelm der Große"! würden sich da sicher auch prima machen.



    Leider gibt es keine Modelle der früheren Schiffe vom Norddeutschen Lloyd, die Flüsse-Klasse z.B.


    VG


    Zaphod

  • Moin

    Danke für die vielen Likes zu diesem Bericht. Es geht aber hier nur langsam mit den Kleinteilen weiter.

    Ich habe jetzt einen LKW gebaut, mit offener Ladefläche. Er wird aber noch in den nächsten Tagen beladen.


     



    lg


    Otto