Lotsenversetzdampfer DITMAR KOEL / HMV / 1:250

  • Moin HaJo,


    ich habe ja schon länger nichts mehr geschrieben und eigentlich bin ich auch jetzt eher sprachlos!


    Grandios wie Du den vorderen Mast getakelt hast. Mit Fantasie und offensichtlich enormer Geduld!!! Echt klasse.


    Staunende Grüße aus Hannover, Dirk

    Kann dat nich sien as dat mutt - mutt dat sien as dat kann

  • Hallo Hajo,

    deine Takelkünste sind bewundernswert. Mit der Takelung stehe ich noch immer irgendwie auf Kriegsfuß. Hättest du eine Takelschule, würde ich mich gleich zum ersten Kurs anmelden.


    Gruß

    Michel

    Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

  • Hallo Hajo,



    die Laternen mit ihren kleinen Kaminen obenauf sind saustark! Das Detail wird das bloße Auge wahrscheinlich gar nicht mehr wahrnehmen?


    Viele Grüße,

    Klaus

    »Das muss das Boot ab können!»

  • Moin HaJo,

    richtig Klasse! Zu einem perfekten Modell gehört eine perfekte Takelung, und beides kann man hier bewundern!

    Beste Grüße,


    Manfred

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.

  • Moin Hajo,

    Jaaa, und ich hab schon gedacht, meine letzte an der Beowulf sähe gut aus...Deine Takelung ist der Hammer! Vor allem die Befestigungen der Verstagungen auf Deck...wo kriegst Du die Kleinteile her? Wie ich schon sagte: ganz großes Kino!

    Schönen Gruß von der Insel,

    Max

  • Moin, moin zusammen;


    @ alle: Ich bedanke mich für die überaus positiven Beiträge, das spornt mich sehr an :) und zeigt euer Interesse an der DITMAR KOEL.

    Ja, das Takeln ist schon eine sehr zeitraubende Angelegenheit. Man muß die verschiedenen Maße für jede Strecke einzeln abnehmen und darf bei der Montage keine zittrigen Fingerchen haben. Außerdem habe ich wieder deutlich mehr Strippen gezogen, als ich ursprünglich vor hatte.........


    So, das Modell nähert sich der Fertigstellung. Einige Restarbeiten sind noch zu erledigen, so die Taue für die Davits der Lotsenkutter aus angepötem 0,1mm Neusilberdraht. Dann werde ich den vorderen Flaggenstock wieder abreißen und durch einen aus dünnerem Material ersetzen. Der Flaggenstock für die Gösch hatte die gleiche Dicke, wie der achtere große Flaggenstock......das passt nicht und sieht nicht aus....."erschlägt" sozusagen die Bugspitze.....ergo "once more" mit dünnerem Draht.....und der muss ja auch noch wieder neu mit weißer Farbe gepönt werden und vor dem Verbauen trocken sein.


    Acht Bootstaljen für die vier Boote wurden auch hergestellt, wobei der Block einen Durchmesser von einem Millimeter hat und die Taljen zwischen 5mm bzw. 7mm lang sind. Draht wieder aus 0,1mm Neusilber.


      


    Inzwischen wurden die beiden Dipol-Antenen zwischen den beiden großen Masten samt Zuleitung aus Richtung Funkraum und den notwendigen weißen Isolatoren angebaut.


        


    Bis nachher.......denke, dass der Lotsendampfer dann heute fertig wird und morgen auf die Reise nach Bremen gehen kann.


    Gruß

    HaJo

  • Ja, das Ergebnis ist demotivierend (boah, das bekommste nie so hin) und motivierend (siehste, theoretisch und praktisch geht es doch, so sauber zu bauen) zugleich.


    In diesem Sinn - herzlichen Dank für die (De)Motivation und toi, toi für den Endspurt!


    Ingo

  • Moin HaJo,


    was soll man da noch sagen... echt Wahnsinn, wie genial Dir die Takelage gelungen ist :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Viel Spaß beim Endspurt und LG


    Lars

  • Moin, moin zusammen,

    Ich denke, ich suche mir dann mal ein anderes Hobby...

    Quatsch......deine Ergebnisse sind doch allemal sehr detailliert, sauber gebaut und sehenswert.....und wer kümmert sich dann um die Nordlichtertreffen ;( ? Nee.....nee....du bleibst streng bei der Stange :thumbsup: !


    @ Ingo: Demotivation gilt nicht.....Motivation dagegen sehr! Nur so bin ich dahin gekommen, wo ich jetzt stehe.....immer wieder etwas neues probieren, auch wenn es zuerst ein paar mal für die Tonne ist. Einfach Kopien zum Probieren nehmen....


    @ Lars: Danke Lars...... :thumbup: !


    "Bis nachher......" hat ein wenig länger gedauert, aber die Restarbeiten wurden nunmehr erledigt. Die DITMAR KOEL wurde in Dienst gestellt :) .

    Hier das Endergebnis, das die Werft zur Ablieferung gebracht hat.....


        


        


        


        

    Exercitatio artem parat!

  • .....und der Rest an Fotos....


        


        


        


    Ich bedanke mich bei allen für die überaus vielfältige Begleitung des Bauberichts und der damit verbundenen Motivation meinerseits, ohne die es sicherlich nicht zu diesem für mich sehr zufriedenstellenden Ergebnis gekommen wäre........nochmals DANKE! Bleibt nur noch die Frage, was kommt als nächstes Modell auf die Schneidematte.......mal sehen.....ich werde erstmal etwas zur völligen Entspannung aus meinen frühsten Modellbauerzeiten bauen.......so ca. 60 Jahre her.....in Bremen geht`s los :thumbsup: !


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin Hajo,


    Das ist ja dann wohl die Referenzklasse dieses Modells: Hut ab, besser geht's nicht. Da muss der Staunende wohl noch viel üben, aber morgen ist ein neuer Tag, daher...

    Bin gespannt was als Nächstes kommt!

    Bis dahin, alles Gute und schöne Grüße temporär von der Insel,


    Max

  • ... Nee.....nee....du bleibst streng bei der Stange ...

    Aye, aye, Sir!


    Moin HaJo,

    nachdem ich die Sprachlosigkeit ein wenig überwunden habe, fällt mir - in Anlehnung an einen Werbespruch aus alten Zeiten - nur ein: "Ein Prachtstück, dank HaJo!"
    Gratuliere zur Fertigstellung, das ist wirklich ein erstklassiges Schmuckstück geworden...


    Und nu? Mal wieder was graues? ;)


    Beste Grüße
    Fiete

  • Moin Hajo,


    da ziehe ich alle meine Hüte und Mützen (und das sind einige...). Selten so was Präzises gesehen. Toll. Meine Bewunderung ist nahezu grenzenlos...


    Eine Deiner Bemerkungen werde ich mir sehr zu Herzen nehmen: lieber langsamer und richtig gut als ...


    Viele Grüße


    Mathias

    :cool: Alles hinterfragen und niemals aufgeben! (James Dyson)

  • Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung des tollen Models, HaJo!!


    Dir ist wirklich ein sehr beeindruckender Lotsenversetzdampfer gelungen in allerbester Modellbau-Qualität!!


    Bin schon gespannt, was als nächstes von Dir präsentiert wird...


    Grüße Torsten

  • Moin Hajo!

    Großartiges Modell!

    Ich sehe meine Ditmar Koel mit ganz anderen Augen ?( .

    Gruß

    Eberhard

    Es reicht nicht, keinen Plan zu haben. Man muss auch unfähig sein, ihn auszuführen!


    Der Klügere gibt nach, eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Moin Hajo,


    ich gratuliere auch verstärkt zu diesem Meisterwerk. Ich habe gestern den HMV-Bogen zum Schiff angesehen um eine Vorstellung zu bekommen, wie klein die Bauteile sind und wieviel Du dazugebaut hast. Wenn man es nicht wüsste, könnte Dein Modell auch im Maßstab 1:100 sein. Dein Baubericht mit den vielen Hinweisen und Benennungen zu den Originalteilen, den klaren Erklärungen und perfekten Fotos hat mir auch sehr gut gefallen :thumbup:


    Eine ganz tolle Präsentation mit perfektem Ergebnis!


    Viele Grüße,

    Klaus

    »Das muss das Boot ab können!»

  • Moin HaJo,

    Glückwunsch zur Fertigstellung dieses absolut perfekt gebauten Modells.
    Falls Du jetzt ein wenig Stolz verspürst, dann sehr zu Recht!

    Beste Grüße,

    Manfred

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.

  • Servus HaJo,


    Gratulation zu diesem exzellent gebauten Modell!

    Mein Lieblingsdetail sind die Laternen am vorderen Mast!


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Moin HaJo,


    herzlichen Glückwunsch zu diesem kleinen, aber sehr, sehr feinen Hingucker :thumbsup: :thumbsup:

    Ein tolles Modell ist Dir da gelungen :thumbup:

    Weiter so ;)


    LG


    Lars

  • Hallo HaJo


    Jetzt muss ich es doch auch noch loswerden: Das war wirklich ein absolut beispielhafter und durchweg interessanter Baubericht, danke dafür :thumbsup:

    Und, dass das Modell toll wird, war ja spätestens seit den "Schreinerarbeiten" zu Anfang zu vermuten, trotzdem übertrifft das Ergebnis alle Erwartungen, einfach traumhaft!


    LG, Lorenz

  • Moin HaJo,


    ich will keinem der anderen Granden des Kartonmodellbaus auf den Schlips treten wenn ich es so ausdrücke: "Besser geht's nimmer"


    Glückwunsch!


    Günter

    Auf der Werft: MS Iserlohn; n.n.-Schiffsmodell in 1:250; Dio "Kleine Werft";


    Meine letzten Modelle:

    S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, MiSuBo Paderborn und Passau, F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau, F216 Scheer, MS Wappen von Hamburg, S 13, S 100, P 6059 Jaguar,

    KWdGr mit UWS, A 63 Main, S72 Puma, WFS Planet, Kirche St. Lorenz Nürnberg

  • Hajo berichtet nicht über den Bau des Modells, er zelebriert ihn! Auch Peter im Himmel verbeugt sich. Das einzige, das mir an diesem Modell nicht gefällt, ist die Signatur der Persennings. Ich würde die Rettungsboote deshalb noch einmal bauen und zwar mit Innenleben.

  • Moin Hajo,


    wunderbar :thumbsup:

    Du zeigst hier, wie ein Könner aus einem einfachen Modell eine absoluten Hingucker machen kann.

    Es macht auch als Zuschauer richtig Freude, dir beim Bau zuzusehen.


    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo HaJo

    einfach Spitze was du hier gezeigt hast.

    Besonders deine Holzarbeiten haben mir gefallen, da ich

    vor gefühlten 100 Jahren das ehrbare Tischlerhandwerk auf einer Werft in Kiel

    erlernt habe, weiss ich es besonders zu schätzen.

    Einfach Herzlichen Glückwunsch.


    Jürgen

  • Moin, moin Henning,


    deinem Einwand zu den achteren Rettungsbooten stimme ich zu, aber der Bogen sieht kein Innenleben vor….. sondern nur die Persennings als Abdeckung. Eine offene Variante hätte mir auch besser gefallen, die hat Piet aber eingespart. Nun bleibt es so, denn ein Austausch der beiden Boote ist nur noch mit Kolateralschäden möglich. Alles Gute ist eben nur selten beisammen. Auch gibt es Fotos, auf denen die Rettungsboote auf der DITMAR KOEL und ihren beiden etwas älteren Schwestern abgedeckt sind. So….. „so what….“ 😉


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Hallo HaJo


    auch von meiner Seite Glückwunsch zu diesem tollen Modell. Ist sehr,sehr gut geworden und ich kannte ja Piet sehr gut und habe auch dieses Modell bei ihm Kontroll gebaut und es stimmt: Piet war auf der einen Seite sehr detailliert aber wenn er nicht wollte, so konnte man ihn nicht umstimmen.

    Deshalb nochmals: Du hat einen super Bau dahingezaubert :thumbsup:


    Gruß Werner

  • Moin HaJo,


    ich kann mich dem bisherigen Lob nur anschließen und ergänzend den Wunsch äußern: Bitte weiter so :!:


    Respektvolle Grüße

    Gustav

    Semper vigilans

    Edited once, last by Gustav ().

  • Servus HaJo,


    Ich möchte doch eine Kritik anbringen....

    Aber ich finde einfach nichts zu kritisieren :D

    In der Tat ein beeindruckend schönes Modell, herzliche Gratulation!


    Herzlichen Gruß

    Robert