Containerschiff MARIT MAERSK/ 1:1250/ Eigenkonstruktion

  • Hallo Modellbaugemeinde !


    Mein nächstes Projekt ist ein Superlativ ! Die MARIT MAERSK ist das mit Abstand größte Schiff, das ich bisher modellbauerisch behandelt habe. Das Original ist 399m lang und 59m breit. Im Maßstab 1:250 käme dabei eine Länge von fast 1,60m heraus. Da ich den Platz nicht habe, gehe ich in den Maßstabskeller und baue das Modell in 1:1250. Ich habe zwar erst ein Kartonmodell in diesem Maßstab, aber unter den vielen Zinnmodellen ist es nicht allein.


    Quelle: Wikipedia


    Heute habe ich das Spantgerüst gebaut. Um die kolossale Größe dieses Schiffs zu verdeutlichen, habe auf einem Foto ein Zinnmodell des Ostasien-Frachters HAMMONIA dazugestellt.


      


    Ich hoffe, ihr folgt meinem Baubericht !


    Henning

  • Was für ein Größen- und Formenvergleich. Ich bleibe dran. Allerdings hätte mich das 1,60m-Modell auch interessiert :) , aber das Platzproblem ist mir bekannt.

    Viele Grüße aus Laboe


    Dirk

  • warum nicht? türlich bin ich dabei, wat ne frage

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • jo, ich auch

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

    Edited once, last by Shipbuilder ().

  • bin auch dabei, neugierig wie immer.

    gruß peter

    Papier ist geduldig, ich werde es auch noch lernen

    Nein ,nein, ich bin nicht stur. Nur Meinungsstabil!

  • Um mir die kollossale Größe heutiger Containerschiffe zu verdeutlichen, hatte ich vor einiger Zeit mal eine Fotomontage gebastelt:

    Ever Ace vs Cap San Diego im Hafen und...


    ... hier vor dem hannöversche Rathaus abgelegt.



    @ Henning:


    Spannendes Projekt!


    Und gutes Gelingen!

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.

  • Heute habe ich die Bordwände angebracht. Die Bordwand passte nicht auf einen Din A4-Bogen und musste deshalb geschnitten werden. Als Schnittkante bot sich das L von MAERSK LINES an. Da der Schriftzug aber an beiden Bordwänden dieselbe Position einnimmt, das L aber nicht in der Mitte steht, sind die Schnitte an Stb. und Bb. unterschiedlich.


      



    Von der triple-e-class hat Maersk 32 Schiffe bauen lassen. Das Typschiff hieß MAERSK MC KINNEY-MÖLLER, ab Schiff 21 gehörten sie einer etwas veränderten 2. Generation an. Meine Wahl fiel auf MARIT MAERSK, weil ich vor kurzem einen plattdeutschen (!) Film gesehen habe, in dem die Filmfigur MARIT äußerst überzeugend dargestellt wurde. Sie hatte im Film den Beinamen MARIT ÜNNERGANG, was man ja keinem Schiff wünscht.

  • Uff ! Drei Tage habe ich an dem 10-geschossigen Deckshaus herumgeprokelt. Jetzt ist es fertig ! Wenn man den Rumpf allein betrachtet, könnte er auch für einen 250-er Feeder gut sein. Mit dem Aufbau ist es jetzt das Megaschiff geworden.


      



    Ich mache mal wieder die Erfahrung, dass mit der Verfünffachung des Maßstabs meine bastlerische Präzision leider nicht entsprechend zunimmt. Wie kleinteilig das Ding ist, verdeutlicht die Breite der14 Niedergänge. Sie sind 0,6 mm breit.


    Sehr hilfreich bei der Konstruktion sind zwei 3-D-Modelle, die im Netz ausgiebig bebildert sind.

  • Niedergänge - jetzt noch Stufen ansetzen, Henning… :D


    Im Ernst, sieht bestens aus!

    Im Bau: MS WILHELM GUSTLOFF, 1:250



    Aufwachen - es ist 5 vor 33...

  • Moin,


    super! Wird es die Datei auch als Download geben?

    Auf den Ostasienschiffen habe ich noch meine Ausbildung gemacht, und klein waren die auch nicht. Aber was da heute unterwegs ist, ist schon beeindruckend. Und gleichzeitig auch beängstigend, wenn so ein Klotz z.B in der Elbe in ernste Schwierigkeiten kommt.


    Ich bleibe dran :thumbup:

  • Moin Stephan;

    Du weiß ja, wie viele Container an Deck sehen..


    Ich meine Hennig wird die Kisten On Block bauen, aber ich lasse mich gerne überraschen.


    Jo Frerichs macht es auch bei seinen Containermodellen auch so.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Kein download, Saltacornu, selber machen !


    Ja, ja, jetzt sind die Container dran. Bevor ich mit diesem Modell angefangen bin, habe ich im Netz eine Seitenansicht mit Hunderten von bunten Containern gefunden. Ich dachte, das Containerproblem ist damit gelöst. Ich würde die Seitenansicht auf 1:1250 skalieren und und die Stapel ausschneiden. Bei näherem Hinsehen habe ich dann jedoch festgestellt, dass nicht ein einziger Maersk-Container dabei war. Die Blöße wollte ich mir dann doch nicht geben. Damit von den Aufbauten noch etwas zu sehen ist, habe ich die Stapelhöhe von 10 auf 7 reduziert.


      

  • Moin Zusammen;


    Kein download, Saltacornu, selber machen !


    Ja, ja, jetzt sind die Container dran. Bevor ich mit diesem Modell angefangen bin, habe ich im Netz eine Seitenansicht mit Hunderten von bunten Containern gefunden. Ich dachte, das Containerproblem ist damit gelöst. Ich würde die Seitenansicht auf 1:1250 skalieren und und die Stapel ausschneiden. Bei näherem Hinsehen habe ich dann jedoch festgestellt, dass nicht ein einziger Maersk-Container dabei war. Die Blöße wollte ich mir dann doch nicht geben. Damit von den Aufbauten noch etwas zu sehen ist, habe ich die Stapelhöhe von 10 auf 7 reduziert.


      

    so kann der Alte auf der Brücke seinen Sichtstrahl einhalten.


    Obwohl, es gibt eine Maerskserie, wo das Deckshaus um 2 Decks erhöht worden ist. Auch so kann man die Leistungsfähigkeit der Containerschiffe erhalten

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Man kann der Containerlandschaft an Deck auch eine gewisse "Gestaltung" verabreichen, in dem man nicht alles vollstellt, sondern gezielt Lücken lässt.
    Habe ich kürzlich mal mit der "Ida Rambow" von Jo Frerichs versucht. Das bisschen Mehraufwand lohnt sich, wie ich finde.

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.

    Edited 3 times, last by Manfred ().

  • Henning ist halt ein Meister im Konstruieren. :thumbsup: Der Größenvergleich lässt einen nur stauenen, was die Marintimetechnik so für Fortschritte gemacht hat.






    Ulrich

                                                                                   Artikel 1 GG:

    Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt



  • Das Vorschiff ist jetzt mit Containern beladen. Jeweils zwei der acht Stapel sind gleich, aber in der Höhe variiert. Teilweise sind kleine Stapel aufgesetzt, um ein lebhaftes Bild zu erzeugen.


      

  • Container bis zum Abwinken !


    Ja, ja Container sind technoid und ökonomisch und deshalb nichts für die maritimen Schöngeister unter uns. Aber eins ist daran interessant: Eine optimale Mischung zwischen Ordnung und Gewimmel zu finden.


      

  • Bevor ich mir mit den Containern noch einen Wolf baue, habe ich lieber mal das Backdeck ausgerüstet. Mit den roten Krümeln an Deck habe ich versucht, die Verhol- und Ankerwinden plastisch anzudeuten.


      

  • So, liebe Modellbaugemeinde !


    Mein Mega-Carrier MARIT MAERSK ist fertig !


    Zum Schluß noch der Mast, die Rettungsboote, die Schornsteinrohre und die restlichen Container.


      


      



    Auf den letzten Fotos noch zusammen mit dem Zinn-Modell der BAD BRAMSTEDT und mit MEIN SCHIFF 4 aus Karton.

      


    Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Zustimmung


    Henning

  • Hallo Henning,

    Glückwunsch zur Indienststellung deines 1250er Carriers!

    Beeindruckend! :thumbup:

    Im Bau: MS WILHELM GUSTLOFF, 1:250



    Aufwachen - es ist 5 vor 33...

  • Moin Henning,


    toll gelungen und selbst in 1:1250 noch absolut beeindruckend!

    Schockvideos: Pinguine verspeisen den selben Eisbären gleich zweimal 8o Nur für starke Nerven hier und hier!


    Viele Grüße, Nils

  • Moin Zusammen;


    das scheint auch so zu sein.

    Ich habe mir vor etwas längere Zeit die " HELGOLAND " im M 1:1250 runtergeladen. Aber noch nicht angeschnitten


    Hapag Lloyd hat jetzt die " BERLIN EXPRESS " in Fahrt gebracht.

    BERLIN EXPRESS - IMO 9540118 - ShipSpotting.com - Ship Photos, Information, Videos and Ship Tracker


    Hapag-Lloyd bekommt Megafrachter "Berlin Express" | NDR.de - Nachrichten - Hamburg


    Erst einmal müssen die Prios für zu Hause neu gesetzt werden

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut