• In regelmäßigen Abständen wird hier im Forum über missglückte Bauversuche berichtet. Manche Modelle werden anschließend entsorgt. Da nicht immer ein Baubericht erstellt wird, ist anzunehmen, dass die Dunkelziffer weit höher liegt.


    Nun würde es sicherlich für viele interessant sein, was letztendlich der Grund der Entsorgung war. Waren es Bau- oder Konstruktions-Fehler. So könnte vermieden werden, dass weitere Modellbauer*innen an diesen Modellen scheitern, oder dass vorher ein Weg gefunden wird, Bautfehler zu vermeiden.


    Ein weiterer Aspekt ist, dass Konstrukteure neuer Bögen an dieser Stelle Probleme erkennen, bevor die Bögen gedruckt werden. Hier eine kleine Auswahl meines Ausschusses:



    An dieser Stelle können entsprechende Hinweise zu Bau- bzw Konstruktionsfehler erscheinen, wodurch Frust oder schlechte Erfahrung vermieden wird. Eure Meinung hierzu wäre interessant.


    Schönes Wochenende

    Walter

  • Es gibt aber auch eine Alternative zur runden Ablage, indem man nicht so gut geratene Modelle einem anderem Nutzen zuführt, wie heute anlässlich eines Kindergeburtstages geschehen!


  • Mein Enkel und jetzt auch mein Urenkel sind Nutznießer dieser Methode. Bei letzterem ist aber die Lebenserwartung des Modells etwa eine Stunde :cool: :D ;(

    Harald

    Hallo Harald,

    das Modell habe ich solide gebaut, das überstand die dreistündige Geburtstagsfeier schadlos. Der Junge plante dies in sein Regal zu stellen.


    Wenn das Wetter wieder schlechter wird versucht er sich an dem Bastelbogen des Gleises.



    Gruß

    Walter

  • Hoi Walter


    Das ist ja echte Jugendförderung! Respekt.....und ja, wenn das gezeigte Modell bei dir sonst in der Tonne landen würde...legte ich für meine Erzeugnisse einen ähnlichen Qualitätsmassstab an, dann müsste ich wohl gerade alles wegwerfen. Schnief


    Gruss Barni

  • Kein Problem, ich baue das nur um Einfachheit und Ergebnis mit Folie anhand eines Rennautos zu zeigen. Alle meine Modelle mit Folie sind bekannt, jedoch habe ich noch nie ein Rennauto gebaut. Rennautos stehen nicht auf meinem Portfolio, höchstens die Folie😁, daher ein Modell für die Tonne.

  • Hallo,

    ein vergurktes Modell muss man nicht gleich in die Tonne werfen. Mir tut es um die Bauzeit leid, die da weggeworfen wird. Mit etwas Fantasie kann man ein Diorma herstellen, z. B. bei einem Fahrzeug eine Werkstatt, in der Leute an dem guten verunglücktem Stück herumwerkeln. Themen dürfte es da mehr als genügend geben.


    Ulrich

                                                                                   Artikel 1 GG:

    Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt



  • Moin

    Da will ich mich doch auch einmal beteiligen. Ein Modell von Angraf, die IJN Akagi, Konstrukteur, Herr Wandtke. Nichts paßt.



    Die IJN Kaga von DOM Bumagi. Leider darauf getreten, Totalschaden



    Ein schönes Wochenende.


    lg


    Otto

  • Konstrukteur, Herr Wandtke. Nichts paßt.

    Sollte man da nicht ein Thread aufmachen wo alle Modellbögen die absolut nicht baubar sind eingestellt werden können?


    Sozusagen als Warnung?

    Finger weg.

    Links liegen lassen.

    Auf eigene Gefahr.

    Nur für die Fanboys.


    Gruß

    Stephan

  • BlackBOx :

    Beiträge in so einem Thread können zu juristischen Implikationen gegen das Forum und den Beitragsverfasser von Seiten der Verlage führen.


    Besser ist meiner Meinung ein Baubericht mit Beschreibung der Probleme und warum es zu einem Bauabbruch gekommen ist.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • wo alle Modellbögen die absolut nicht baubar sind eingestellt werden können?


    "Baubar" ist das Zeugs schon, irgendwie :pinch: Aber es macht, bedingt durch die ganze "Wurschtigkeit" in den Konstruktionen, zwischenzeitlich ungefähr so viel Spaß, wie 'ne Steuererklärung auszufüllen ;(


    Der "Concrete Mixer from Hell" gehört threadmäßig übrigens genau hier rein, auch wenn er fertig geworden und am Ende auch gar nicht so unansehlich ist :cursing: :cursing: :cursing:


    Gruß,


    Daniel.

  • Walter, wenn der Thread hier als Pranger gedacht ist, mach ich den zu. Baubarkeit ist sehr, sehr subjektiv und wir haben das hier über die Jahre schon mehrfach gehabt.

  • Es gibt keine objektive Beurteilung, ob ein Bausatz baubar ist, oder nicht. Ich habe viele zB. Fly Modelle gebaut, da waren manche "nicht" baubar und trotzdem habe ich solange geschnitzt, bis ein für mich ansehnliches Modell entstanden ist. Es ist nicht immer alles Plug&Play.


    Da halte ich es eher mit Wolfgangs Meinung.

    Besser ist meiner Meinung ein Baubericht mit Beschreibung der Probleme und warum es zu einem Bauabbruch gekommen ist.

    Servus

    der Renne

    ....es ist 5 vor 33

    Demokratie ist alternativlos!

    "sei a Mensch"

  • Die Baubarkeit von Modellen habe ich in diesem Thread ausschließlich anhand meiner konstruieren bzw. gebauten Modellen versucht darzustellen.


    Zuletzt habe ich mit diesem Modell den Nachweis erbracht, dass dieses auch mit Buchschutzfolie baubar ist und somit gleich wieder abgebrochen. Ich weise hiermit eindeutig darauf hin, dass dieses Modell sehr wohl baubar und gut konstruiert ist:


  • Ich habe gelernt meine Fehler zu erkennen und wenn möglich zu korrigieren. Daher bin ich Jan sehr dankbar dass er mich darauf hinwies. Ich habe #20 gelöscht und möchte mich dafür entschuldigen.


    Was ich erreichen wollte ist, Hinweise zu liefern, die auf Schwierigkeiten beim Bau hinweisen. Es sollen eindeutig keine Verlage oder Konstrukteure verunglimpft werden!


    Auch kann in diesem Thread von Missgeschicke berichtet werden, die zu einer Entsorgung eines Modells führten.


    Nun wünsche ich euch allen eine besinnliche Adventszeit.

    Mit kartonalen Grüßen

    Walter

  • Im Laufe der Bastelarbeiten der Kinder zur Adventszeit füllte sich der Papierkorb üppig, jedoch nur mit Restpapier. Die Modelle hatten sie ohne Komplikationen fehlerfrei gefertigt, es mussten keine Modelle entsorgt werden. Nur ein Kind hatte mich gerügt, da ich vergessen hatte ihres vor dem Ausschneiden mit Folie zu überziehen.


  • Hallo Walter,


    der Verschnitt muss jetzt aber in den gelben Sack, wenn er mit Buchschutzfolienbeschichtung beschichtet ist ;) Oder ist das etwa Bioplastik ?(


    Gruß,


    Daniel

  • Vielen Dank für eure Hinweise, ihr seid sehr achtsam!


    Den Papierschnipsel mit der Aufschrift hatte ich vergessen vor dem Fotografien umzudrehen. Das mit Folie beklebte Papier kommt zum Plastikmüll, das Papier kommt in die blaue Tonne.


    Was ich noch vergessen hatte zu schreiben, die Kinder äußerten den Wunsch den wöchentlichen Bastel-Event nach Weihnachten fortzusetzen. Vielleicht kommen dann auch künftig die Eltern mit.


    Schönen Tag noch

    Walter

  • Hallo zusammen,


    gestern Abend hatte ich eine Sitzung mit meinem Rechtsanwalt hier in der Dominikanischen Republik, wo wir auch

    Euer Problem in Deutschland etwas diskutiert haben.


    Er meinte, wo bleibt in Deutschland noch die Meinungsfreiheit, wenn man keine Negativitäten von Bastelvorlagen oder deren

    Herstellern nicht mehr öffentlich machen darf.


    Wird in Deutschland eines Tages auch noch das atmen verboten_


    Ihr seht es, in anderen Ländern sieht man das doch noch anders.


    Grüsse aus der Dominikanischen Republik

    Horst

  • So wie Du es jetzt darstellst, ist es in Deutschland nicht!

    Im Bau: MS WILHELM GUSTLOFF, 1:250



    Aufwachen - es ist 5 vor 33...

  • Moin zusammen,

    irgendwie finde ich persönlich diesen Trööt mehr als flüssig.
    Überflüssig...
    Beste Grüße aus dem halbhohen Norden
    Fiete

  • rgendwie finde ich persönlich diesen Trööt mehr als flüssig.
    Überflüssig...

    Genau !!!

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3, Forschungsschiff Valdivia, MV Estvard Dana, Trimaran FOB TRIM, L-60 Brigadyr, MS Stralsund, Dampfer Imperator, Tauchboot TRIESTE, Fähre Loch Fyne


    In Arbeit: ?


  • Wenn die Aspekte aus #1 überflüssig erscheinen, kann dieser Thread geschlossen werden. Aspekt war in erster Linie Schwierigkeiten beim Bau zu vermeiden. Nicht das Anprangern von Verlagen oder Konstrukteure, sondern das Vermeiden von Baufehlern und das Finden hilfreicher Techniken stand im Vordergrund. Offensichtlich ist dies nicht erwünscht.


    In diesem Sinn wünsche ich weiterhin frohes Schaffen

    Gruß

    Walter