Sneak Preview - Mondorfer Bastelbogen

  • Hallo,


    Fenster oder Keine Fenster, das war hier die Frage.

    Aufgrund der Unterstützung hier und im Nachbarforum, möchte ich hier mal eine kleines Sneak Preview zeigen.

    Für jedes Fenster und jede Tür gibt es nun ein zusätzliches, nach hinten gesetztes Bauteil.

    Die Fenster und Türen können nun ausgeschnitten werden und so plastischer dargestellt werden.

    Auch die Fensterläden sind Separat dabei und können auf die gedruckten Fensterläden aufgeklebt werden.



    Hier mal ein Prototyp - der ist auf Papier der Gramatur 120 g/m² ausgedruckt.

    Es wurden keine Kanten gefärbt.

    Der Maßstab bringt aber leider ein Paar tücken mit sich. Der Drucker kommt bei so kleinen

    Details an seine Grenzen und beim fotographieren sieht man deutlich die Pixelung des Farbtintenstrahldruckers.

    Auf lange Sicht werden "1:250" und ich sicher keine Freunde.
    Aber da muss man jetzt durch.


    Ich habe die Fenster mal in verschiden Versionen an dem Prototyp umgesetzt.

    • Nur gedrucktes Fenster
    • Geducktes Fenster mit Aufgesetzten Fensterläden
    • Nur tiefergesetztes Fenster
    • Tiefergesetztes Fenster mit Aufgesatzen Fensterläden

    Sinn des Probebaus, war es mal zu schauen ob das überhaupt baubar ist.

    Das ist geglückt, also kann es weitergehen.


    Aber es fehlen noch etliche Gebäude:


    Wer Mondorf kennt, könnte schon eine Idee haben, wass es mal werden soll.

    Der Komplex steht schon lange nicht mehr und es handelt sich um eine Rekonstruktion.

    Wir haben leider wenig Bildmaterial, eine Beschreibung der einzelnen Gebäude und den Flurplan der entsprechenden Zeit.

    Jede Quelle für sich gesehen klingt plausibel - aber alle Quellen deckungsgleich übereinander zu bringen ist sehr schwierig.

    An einigen Stellen kann man nur schätzen und sich an ähnlichen Bauwerken orientieren.

    Dennoch finden wir, das Modell wird einen guten Eindruck vom damaligen Gebäudekomplex liefern und die "künstlerischen"
    Freiheiten werden wenig vom Gsamteindruck ablenken.


    Mehr, wenn es neues gibt.


    Viele Grüße

    Holger

  • Rheintrutz

    Changed the title of the thread from “Sneak Preview” to “Sneak Preview - Mondorfer Bastelbogen”.
  • Hallo Holger,

    vielleicht solltet ihr in euerer Bauanleitung auch darauf hinweisen, dass die separaten Fenster mit etwas Öl auf der Rückseite aufgetragen auch transparent gemacht werden könnten um das Modell von Innen zu beleuchten.


    PS: wediul beschreibt diesen Vorgang trefflich in seinen Anleitungen


    Gruß

    Walter

  • Auch ist das ganze und auf lange Sicht werden "1:250" und ich sicher keine Freunde.

    Moin, moin Holger,


    och....das geht schon......hier von 1:150 auf 1:250 verkleinert.......zugegeben.....etwas fitzelig, aber selbst die Fensterscheiben kann man noch ausstechen....Geduld und Spucke..... ^^


             


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Vollkommen Richtig, es ist die Schlimgen Brauerei.

    Bei dem Link von MichiK gibt es ein Bild vom Rechnungskopf der Brauerei.

    Also dass Werbung immer etwas übetreibt wusste man ja schon immer.

    Aber bei dem Bild ist alles etwas größer und pompöser dargestellt. Vor allem die beiden Höfe.

    Wenn man das in die Flurkarte übertragen möchte, passt es vorn und hinten nicht.

    Zudem ist der Rhein noch an der völlig falschen Seite dargestellt. 8|

  • Die Konstruktion ist abgeschlossen. Ich bin mal gespannt, was der Kontrollbau

    in 1:250 für Überraschungen bereit hält:



     

    Und endlich mal wieder ein Bastelbogen, bei dem man nicht vergessen sollte das Pferd zu streicheln.


    Die Zusatzeile - sind ganz schön viele geworden.


    Nun geht es ans abwickeln.


    Viele Grüße

    Holger und die Kallboys

  • Hallo erstmal,

    das schaut wunderschön aus.


    Gruß

    Michel

    Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

  • Vielen Dank.


    Die Abwicklung ist abgeschlossen. Die aufzubringenden Texturen waren ja überschaubar

    und so konnte der Prototyp ziemlich schnell seinen weg aufs Papier finden.

    Durch den kleinen Maßstab sind es nur sieben Bögen -

    aber mit einer Menge Kleinteile.



    Jetzt geht es an den Kontrollbau.

  • Der Kontrollbau schreitet vorran. Eigentlich sieht das garnicht so aufwändigt aus,

    aber durch die vielen kleinen Fenster, Türen und Fensterläden schafft man pro

    Bastelabend nicht mehr als ein oder zwei Gebäude.


    Wären es 24 Gebäude würde das Modell einen netten Adventskalender abgeben.


    Hier mal die ersten Gebäude auf der Grundplatte zur Stellprobe:





    Viele Grüße

    Holger

  • So, der Kontrollbau musste eine kleine Pause machen, da es noch etwas anderes vorzubereiten galt.

    Doch dazu mehr am 27.11. :D

    Der Bau ist Abgeschlossen und es hat alles gepasst.

    Aber das Modell ist doch recht Zeitaufwändig. Obwohl eigendlich keine komplexen Teile

    mit Rundungen und dreihundertfünfundsechzigtausend Klebelaschen dabei sind.

    Es braucht aber schon einige Zeit die ganzen Fensterchen auszuschneiden.

    Nunja, jetzt ist der Kontrollbau aber fertig.


    Das ist zwar ein Sneak - aber Alles gibts noch nicht zu sehen.

    Hier nur ein paar einzelne Bauteile.


     


    Nun beginnt der Teil, der eher etwas ungeliebt, aber dennoch nötig ist.

    Das Erstellen der Bauanleitung.



    Viele Grüße

    Holger

  • Moin Holger, moin Kallboys;


    ik freu mir!

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut