Patrouillenschiff Potsdam Passat-Verlag

  • Moin zusammen,

    ich baue gerade die POTSDAM und bin da auf ein Problem gestoßen (vielleicht hab ich auch einen kapitalen Fehler gemacht).

    Die Bauteile 59 und 60 (seitliche Aufbauwände) sind zu kurz.



    Entweder passt die Wand vorn und ist hinten zu kurz oder andersherum :wacko:



    Da das Deck (Teil 60) aber genau passt ...



    ... hab ich mir jetzt erst einmal so geholfen, dass ich die Wände an der schmalsten Stelle getrennt habe und später "originalgrauen" Restkarton einsetze. Mal sehen ob's klappt :whistling:



    Grüße aus dem hohen Norden

    Olli

  • Moin Olliver;


    hast Du Dir schon einmal den Kontrollbau von Helmut angesehen.


    Zum anderen gibt es hier auf dieser Seite ein paar Bilder.


    Hochseepatrouillenschiffe Potsdam und Bad Düben (modellmarine.de)

    Vielleicht hilft es ja weiter.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • oh, oh, das wird ein größeres Problem, da es hier einige Folgefehler nach sich zieht.


    Fangen wir mal an, was mir bei erster Durchsicht aufgefallen ist, denn die Bilder von Olli haben mir keine Ruhe gelassen.

    Die Teile 59 und 60 ( die oberen Bordwände) sind definitiv zu kurz, ich habe es an meinem Bogen nochmals nachgemessen, daraus folgt nun aber die nächste Frage: sind die Ausschnitte für den Davit von den unteren Bordwänden korrekt oder zu kurz? Die Ausschnitte der oberen Bordwandteile ( 59 und 60) decken sich zumindest mit dem Ausschnitt vom Deck 61 , auch die Abdeckungen der Ausschnitte 65b passen zumindest auf die kurzen Ausschnitte von 61. Leider sind auch die Teile 59a/b ,60a/b und die Innenseiten 65 und 65 a nicht zu gebrauchen, da hier der Längenfehler weiter fortgeführt wird.


    hier mal die Visualisierung dazu:

     


     


    Ich hoffe Henning liest hier mit, das ganze ist so nicht ohne EIngriffe in den Bogen lösbar. Vielleicht doch ein Korrekturbogen?

    Zumindest hoffe ich, das sich das Ganze nicht auch noch auf das Deckshaus überträgt.




    Gruß

    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Hallo Olli !


    Ich habe eben die Bordwandteile digital zusammengesetzt und muss dir leider recht geben. Die oberen Seitenteile 59 und 60 sind zu kurz. Dein Reparaturvorschlag ist vollkommen in Ordnung. Wir müssen jetzt im Verlag besprechen, wie wir auf den Fehler reagieren.


    Henning

  • Schade, aber wenigstens hab ich keinen Fehler gemacht. Ich hab schon wie blöde gesucht. Auf jeden Fall baue ich weiter. Mal sehen ob das Deckshaus passt.


    Gruß

    Olli

  • Hallo Olli


    ich würde jetzt erstmal eine Pause einlegen, ggf mal alles ausschneiden und trocken anlegen.

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Hallo Olli,


    Danke für Deine "Vorarbeit". Hatte gerade die Potsdam aus dem Stapel gezogen und als nächstes Projekt vorbereitet. (Ätzteile grundiert etc.)

    An dem Problem wäre ich sicher verzweifelt. Aber eine Lösung scheint ja in Reichweite.

    Also "Potsdam" on hold und ein anderes Projekt vorziehen.


    Gruß

    matz

    Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
    (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Hallo Olli und alle anderen POTSDAM-Bogen-Besitzer !


    Zur Korrektur des Fehlers, der uns leider unterlaufen ist, habe ich eine PDF-Datei vorbereitet, die dazu anleitet, wie der Fehler behoben werden kann. Wegen der problematischen Farbübereinstimmung von Downloads und Originalbogen habe ich eine Reparatur bevorzugt. Ich bin mir sicher, dass ihr damit klar kommt.


    Zur Frage, wie ein solcher Fehler unterlaufen konnte, sage ich folgendes: Ich habe mein konstruktionsbegleitendes Modell nach vorläufigen Skizzen und Fotos erarbeitet. Später stand uns ein Generalplan zur Verfügung. Anstatt mit der Konstruktion noch einmal neu auf der Grundlage des Generalplans anzufangen, habe ich versucht, die bestehende Konstruktion anzupassen. Das war eindeutig ein Fehler, weil ständig weitere Anpassungsbedarfe hinzukamen.


    Ich bitte um euer Verständnis !


    Henning Budelmann

    für den PASSAT-Verlag

  • Danke für die schnelle Reaktion Henning,

    genauso hatte ich das auch vor. Das "Originalgrau" nehme ich von der Rückseite von den Leinentrommeln (Bauteil 87) Da fällt es nicht weiter auf, wenn die Verdoppelung farblich nicht 100 prozentig passt. :D


    Grüße aus dem hohen Norden und ein schönes Wochenende

    Olli

  • Vielen Dank für die Korrekturanleitung/bogen. Gut das ich noch nicht mit dem Modell begonnen habe. Sobald ich die Lotsenstation Kiel fertig gestellt habe werde ich mit der Potsdam beginnen. Nochmal vielen Dank.

    Gruß

    Klaus

  • Hallo Henning,


    DANKE für die schnelle Reaktion.

    So geht das sicher gut.

    Und Olli Danke für den Tipp . Farbfehler bei Reparaturen mit "Nachdrucken" sind ja unvermeidlich.


    Gruß

    matz

    Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
    (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Hier mal ein Blick auf die "Flickstellen ;) ". Ich hab die Lücke mit Zigarettenpapier hinterklebt und dann das fehlende Stück eingepasst. Mit normalem Betrachtungsabstand sieht man's nicht.


    Backbordseite ...


    und Steuerbortseite


    Grüße aus dem hohen Norden und einen schönen Sonntag

    Olli

  • Moin zusammen,

    hier mal eine kleine Wasserstandsmeldung zur POTSDAM: nachdem die gefährlichen Klippen umschifft waren ging's mit der Brücke weiter. Hier ein paar Bilder:




    Grüße aus dem hohen Norden

    Olli

  • Moin zusammen,

    nachdem diverse Relingteile angebaut sind geht's mit der "Möblierung" des Backdecks weiter. Es sind die Bootsspieren und 8 Pollersockel für 16 Poller einzubauen. Ich hab allerdings auf dem Bogen nur 8 Poller gefunden ?(. Die restlichen 8 hab ich mir dann selbst geschnitzt.



    Grüße aus dem hohen Norden

    Olli

  • Moin zusammen,

    sooo, das Backdeck ist fertig. Wenn ich was passendes finde spendiere ich der POTSDAM auch noch ein paar Ankerketten :D




    Grüße aus dem hohen Norden

    Olli

  • Hallo zusammen,

    es ist vollbracht. Die POTSDAM ist fertig. Der Bau hatte so seine Höhen und Tiefen und ist schon recht anspruchsvoll (wie immer beim Passat Verlag ^^). Selbst der Konstruktionsfehler ließ sich ohne große Probleme beheben. Danke nochmal an Henning und den Verlag für die schnelle Reaktion. Hier ein paar Bilder:






    Grüße aus dem hohen Norden

    Olli

  • Hallo Olli,


    Glückwunsch zur Indienststellung der Potsdam.

    Sieht hervorragend aus der BuPo-Dampfer. Von der der kleinen Differenz an den oberen Bordwänden ist nur ewas zu sehen wenn man es weiß.

    Erfolgreich die Klippe umschifft :thumbsup: . Hab sie ja auch im Stapel. Werde aber vorraussichtlich den SuperPuma fest installieren und die Fanggitter des Hubschrauberdecks absenken. SIeht so ein bisschen nach Vorgarten aus :D


    Gruß

    matz

    Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
    (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)