Fischdampfer Lappland / HMV / 1:250

  • Moin aus Flensburg,

    da bin ich wieder, wie schon im Bericht Seefalke angekündigt. Der Bogen ist angeschnitten und die ersten Teile montiert. Das Spantengerüst ist wieder Fritz` Spezialkonstruktion. Die Spanten habe ich, wie bei mir üblich, verdoppelt.

    Gruß

    Jochen



      

  • Es ist mit den Bordwänden und dem Backdeck weiter gegangen.

    Gruß

    Jochen

    Das ist der Zustand, den mein Fischdampfer LAPPLAND auch schon seit gefühlt zwei Jahren hat... muß ich wohl auch mal wieder ran... irgendwie fehlt mir die Zeit für zu viele offene Baustellen :(


    Aber da bin ich ja sicherlich nicht der einzige hier :D


    Viel Spaß weiterhin! Grüße Torsten

  • Hallo Jochen,

    sieht doch Klasse aus, mach mal langsamer komme

    da nicht mehr mit.

    Habe gerade das Spantgerüst fertiggestellt, kann jetzt gemütlich

    durchtrockenen.

    Bilder werden morgen eingestellt.


    Gruß an die (falsche) :) Förde


    Jürgen

  • Moin zusammen,

    nun steht der Schornstein. So langsam zeigt sich das Gesicht des alten Dampfers.


    Gruß von der schönsten Förde Deutschlands


    Jochen


    p.s.: Jürgen, lasse Dich nicht drängen. Mal läuft es, mal nicht.



      


      

  • Moin Jochen!

    Dieser Bb entwickelt sich ja zu einem "Quicky" - gut so. Vor gar nicht so langer Zeit habe ich ja den FD Nürnberg von Hmv umgesetzt. Ich glaube, da viel Ähnliches zu erkennen. Ich gehe davon aus, dass das Trio, das bei mir auch rumliegt, demnächst unter die Schere kommen wird.

    L.G. Günter

    Auf der Werft: WFS Planet; n.n.-Schiffsmodell in 1:250


    Meine letzten Modelle:

    Z 51; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; LUB Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, MiSuBo Paderborn und Passau, F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau, F216 Scheer, MS Wappen von Hamburg, S 13, S 100, P 6059 Jaguar,

    KWdGr mit UWS, Tender A 63 Main, S72 Puma

  • Aha, danke, habe ich übersehen


    Gruß Harald.


    PS. Da ich vor Jahren die Seefalke mir aus einem verkleinerten Bogen vom deutschen Schifffahrtsmuseum gebaut hatte ,

    habe ich die HMV Version nicht auf dem Schirm

  • Hallo Jochen, wat geit mit dem "ollen Fischdamper?

    habe gestern um die Trockenzeit der Decksteile zu überbrücken,

    mal die Unterkonstruktion der Aufbauten gebaut, spätestens da

    zeigt sich wer konstruieren kann.


    Gruß von der schwäbischen Pfütze an die Förde


    Jürgen

  • wow, werde mich bemühen deinen Standard zu erreichen.

    aber wenn man den Bogen einfach nur betrachtet, fallen einem zwei

    Ungereimtheiten zuerst gar nicht auf:

    -der Platz für die Winde Teil 16 ???? die Markierung ist wesentlich größer

    als die Grundplatte der Winde, werde die Stelle wohl mit Tonpapier überkleben,

    -die Reling für das Brückendeck endet Heckseitig einfach im nichts, mal sehen wenn

    es soweit ist was ich da noch im Fundus habe, entweder Reling schließen oder passenden

    Niedergang nehmen.

    Zudem habe ich mich entschlossen etwas aufzuhübschen, für alle Oberlichter liegen als

    Alternativteile die Bullaugen bei, und die Schotts?

    Also heute Kopie des Bogens erstellt und alle Schotts sollen dann aufgedoppelt werden.

    Soweit der Plan bis heute, neuste Bilder wohl in der kommenden Woche.

    Gruß

    Jürgen

  • So,

    wir haben fertig. Ein sehr schönes kleines Modell, das sauber konstruiert wurde. Die von Jürgen angesprochene Decksmarkierung für die Winde fällt im Modell nicht auf.

    Der LC-Satz sollte unbedingt dabei sein, auch wenn ich für Reling und Niedergänge Ätzteile bevorzuge. Für mich ist leider der Karton zu hart. Man kann sich sogar daran schneiden. Aber das ist natürlich eine persönliche Geschmackssache..

    Die Lappland passt super in meine Fischereiflotte mit der Wuppertal (HMV), der Vikingbank und Krabbenkutter (Passat), dem Cfm Fischdampfer und der WHV-Flotte (Willem Barends, Walfangboot, Nürnberg. Logger, und Karl Kämpf).

    Nun geht es an die Scheelenkuhlen, der Nr. 3 des Bogens.

    Gruß

    Jochen


      


      


  • Hallo Jochen,

    herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung, jetzt

    weiß ich jedenfalls wie hoch die Messlatte liegt ;) .

    Bei der Scheelenkuhlen werde ich definitiv passen

    einfach schon zu klein für mich, naja das alter eben:


    Gruß an die förde


    Jürgen