Lockheed F117A; Nowe Modele; 1:33

  • Als nächstes die Bugfahrwerksklappe. Die Markierungen für die Scharniere sind auf der falschen Seite aufgedruckt. Die Schrift an der Klappe sollte wohl zu lesen sein und nicht auf dem Kopf stehen. Nach Fotos im Web ist die Klappe links angeschlagen.


  • ...

    Leider sieht man alle Fingerabdrücke. Ich werde am Ende versuchen, die irgendwie weg zu bekommen. Falls wer Tips dazu hat, bitte gerne melden!

    Moin,


    also wie man die Fingertappser weg bekommt wurde ja schon geschrieben. :whistling:

    Um sie zu vermeiden, den Flieger einfach in Frischhaltefolie einwickeln.


    Gruß

    Stephan

  • ... und am besten in den Kühlschrank, da bleibt er länger frisch :D


    Ein kleiner Fortschritt. Habe die Räder gebaut. Faulerweise habe ich meinen Lasercutter bemüht und die Scheiben ausgelasert, wobei ich bereits annähernd den passenden Durchmesser genommen habe. Diesen habe ich aus der Fahrwerksskizze entnommen.



    Und mit dem Fahrwerksbeinskelett als Zentrierhilfe zusammengeklebt.



    Nebenher den Steuerknüppel mit Faden umwickelt. Viel wird man davon nicht sehen.


  • Das Bugfahrwerk ist soweit fertig. Den Scheinwerfer habe ich etwas aufgemotzt, leider ist mir am Ende Kleber ins Innere gelaufen..



  • didibuch Danke Dieter! Danke auch an alle Däumlinge!


    Weiter mit der Aufhängung der Bomben. Eine ziemlich wackelige Angelegenheit. Ich überlege noch, ob ich die Bomben überhaupt bauen will, vielleicht auch nur eine?



  • Zwei merkwürdig geformte Teile, ein Positionslicht und eine kleine Antenne vervollständigen die Oberseite.

    Die Teile könnten etwas mit dem Fahrwerk zu tun haben, sie sind genau oberhalb des Beines. Und warum das Positionslicht, wie auch an der Unterseite, so weit hervorsteht, weiß ich nicht. Vielleicht sind die ausfahrbar?



  • Ich habe einen Kompromiss geschlossen und nur eine von den zwei Bomben gebaut. Damit ist das Modell für mich fertiggestellt.